PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Barfen Anfangsfragen



UniqueII
25.11.2015, 14:56
Hallo Leute,

ich hätte mal ne Frage.

Da meine Katze recht wählerisch ist und nur Hühnchenfleisch frist will ich mich langsam ins Thema Barf einarbeiten.

Für den Anfang bis ich da mal damit durch bin dachte ich dass ich jetzt zu jedem Essen Felini Complete gebe (sie hat die letzten 2 Wochen nur Hähnchenbrust ohne was gegessen - hab ihr noch Multipaste gegeben) denn jetzt wirds langsam kritisch denk ich mit der einseitigkeit.

Jetzt zur Frage: Hab ich das richtig verstanden dass in Felini Complete genug Taurin drinn ist? Sie wiegt jetzt ca. 4,5 kg und ich füttere zwischen 120 und 140 gramm Hühnchen pro Tag (2 Portionen). Muss ich dann noch was dazu tun? Zum Thema Fett noch, meine Mieze mag kein Schmalz (bäääääh) kann ich ihr dann eigentlich auch Butter oder Joghurt usw... dann geben? Das liebt Sie immerhin und verträgt es auch ganz gut.

Gott ich hoffe ich mach nix falsch :-(

Grüße aus einem kalten Augsburg.

Steppenläufer
25.11.2015, 17:11
Hallo,

wegen zwei Wochen würde ich mir noch keine Sorgen machen, so schnell gibt es keine Mangelerscheinungen. :)

Hast du mal über deinem Thread geschaut? Es ist ein Thread übers das Barfen mit FC oben angepinnt, in dem ich schon einmal beschrieben habe, wie ich persönlich das handhabe. Kann natürlich sein, dass andere Barfer das ganz anders handhaben. :?:

Auf Dauer würde ich aber nicht nur Huhn füttern. :?:

Carlo
27.11.2015, 10:40
und zum thema butter/yoghurt:
ich bin selbt relativ laktoseintolerant und kann dir sagen wie das läuft: das schaukelt sich hoch.
absolute laktosintoleranzen sind eher selten, aber bei mir ist es halt so: einmal ein kleiner schluck milch oder etwas sahne im essen ist okay. aber jeden tag geht nicht.
und dass deine miez keinen durchfall hat, heißt nicht, dass sie nicht bauchgrimmen hat.
katzen können keinen milchzucker verarbeiten, da beißt die maus keinen faden ab.
und wenn, dann eher butter als yoghurt - deutlich weniger milchzucker. sehr viel weniger. ein bißchen butter täglich ist sicher okay, ich kann auch butter aufs brötchen essen.
yoghurt würde ich nur in hömopathischen mengen geben und auf keinen fall täglich. yoghurt gehört in die laktose-oberklasse
butterschmalz hat eigentlich keinen milchzucker übrigens.