PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FeLV.... wer hat Tipps zur Leukose???



Mausezwerg1981
26.02.2003, 11:47
also meine jetzt fast 4 jährige Siam-Mix katze hat Leukose, festgestellt im Juni 2001 (ich habe sie erst seit Dez-2000).
nun möchte ich mir einige Tipps einholen, von Leuten, die vielleicht selber eine infizierte Katze oder aber viel damit zu tun haben..........
mir gab jemand den tipp, einmal wöchentlich rinder-tartar zu füttern.....warum das?? was soll es bringen???
dann wurde mir gesagt, ein bis zwei mal wöchentlich magerquark mit geraspelter karotte.........klar viele vitamine etc. aber welchen konkreten sinn hat das???
ansonsten geht es ihr eigentlich ganz gut, bis auf manchmal etwas schlapp oder das sie sich ständig schnupfen einfängt.... aber sonst ist alles okay
dennoch möchte ich alles tun, um sie so lange wie möglich bei mir zu haben (natürlich ohne sie zu quälen)
sie bekommt alle paar wochen (anfangs 1x wöchentlich, nun sind wir bei alle 4-8wochen, je nach bedarf) baypamun zur immun-stärkung, aber weiß jemand noch etwas gutes????
wäre für jeden tipp dankbar!!!

Tommolli
26.02.2003, 22:18
Ich habe seit Kurzem auch eine FeLV-positive Katze, die zur Zeit von einem Homöopathen behandelt wird. Gerade habe ich gelesen, Baypamun brächte nichts. Man verspricht sich aber viel von Omega-Interferon. Außerdem sollen hohe Vitamin-C-Dosen (Pulver ins Futter) das Immunsystem ankurbeln.

Leonie
27.02.2003, 08:26
Hallo

Ich habe im Buch
" Kommentiertes Symptomenverzeichnis der Biologischen Tiermedizin "
gelesen das man bei FELV Positiven Katzen zur unterstützung
-Engystol von Heel geben soll,
wirkt Immunstimulierent bei viralen Infekten,Stress

Tschüss Susi

Mausezwerg1981
27.02.2003, 15:04
@tommoli
ich finde, baypamun schon sehr gut, besonders weil ich sehe, dass es wirkt......sie bekommt es nur dann, wenn ich mal wieder denke "man ist die schlapp, sitzt da und pennt", und einen tag danach geht´s ihr wieder besser.
interferon hab ich auch schon überlegt, ob ich ihr das gebe, aber mal ganz davon abgesehen, dass es "schweineteuer" ist (ich habe es nachgerechnet, das Mittel ALLEINE für eine Behandlung kostet im einkauf schon 50euro, dazu kämen dann für den otto-normalverbraucher noch tierarztkosten und der aufschlag aufs medikamt, d.h. mit 100euro für eine behandlung wäre man wohl dabei) und es sollen mindestens 3 gaben stattfinden im abstand von (ich glaube) 3tagen....
und da ich mit meiner TÄ und sogar dem TA von der herstellenden Firma gesprochen habe, weiß ich, dass interferon bei leukose nur einen mäßigen erfolg bringen soll..... wenn es wenigstens 80-90% chance hätte, würd ich das machen, aber nicht bei "mäßiger" erfolgschance, dafür ist es mir zu teuer.......aber es geht ihr sehr gut mit dem baypamun, deswegen bleibe ich medikamentös auch erstmal dabei
das mit dem Vit. C werde ich aber mal machen, schaden kann es ja nicht! was nimmst du da? einfach Ascorbinsäure???

@susi
engystol? kenn ich nicht! seit wann gibt es das?
da muss ich meine TÄ mal nach fragen, was sie dazu meint.
vielen lieben dank für den tipp

also weitere tipps dennoch herzlich willkommen

Bluecat
27.02.2003, 16:49
Hallo,
wenn Du Deine Katze homöopathisch unterstützen möchtest, können Dir die TÄ von Heel evtl auch weiterhelfen. Du findest sie unter www.heel.de
Meine Kitty bekommt für ihr Immunsystem auch Vitamin C, und zwar als Pulver, 100 g zu 1,99 € aus der Apotheke.

Mausezwerg1981
27.02.2003, 21:22
@bluecat
danke für den tipp, werde mich da gleich mal erkundigen!
und auch das mit dem Vit.C werde ich mal ausprobieren, denn schaden kann es ja nicht

Bluecat
28.02.2003, 07:52
Viel Glück!!!

Mausezwerg1981
01.03.2003, 12:04
soooo habe nun gestern an heel getippselt, bis jetzt noch keine antwort bekommen, aber ich bin ja geduldig .............................. .... drängel.....nerv....quengel.. ....
naja wer weiß wann die zurück schreiben, bestimmt nicht am WE
aber vielleicht hat ja noch jemand tipps für mich????!

Bluecat
02.03.2003, 19:22
Hallo,
ich habe eigentlich sehr gute Erfahrungen mit den Heel -TÄ gemacht. Hast Du auch Deine Telefonnummer angegeben? Mich hatte der Arzt sogar als ich im Krankenhaus lag zurückgerufen...
wünsche Dir alles Gute, bitte berichte doch, was draus geworden ist.........

Mausezwerg1981
02.03.2003, 19:24
mach ich gerne, aber bislang hat sich noch niemand gemeldet

Tommolli
02.03.2003, 19:36
Ich gebe Vitamin C auch als Pulver. Baypamun ist Alpha-Inteferon. Meine TÄ hat dazu gesagt, dass es schnell zu Resistenzen führt.

Mausezwerg1981
06.03.2003, 22:18
sooo der herr von heel hat sich gemeldet.
er gab mir den tipp mit coenzym compositum, ubichinon und einem dritten mittel, von dem ich den namen nicht richtig verstanden hab und den meine TÄ nicht kennt, eine Kur über 4 wochen zu machen
auch engystol hat er empfohlen
muss nochmal alles genau mit meiner TÄ besprechen, dann sehen wir weiter

Bluecat
07.03.2003, 13:00
Alles Gute, wir drücken Daumen/Pfötchen!!!

Mausezwerg1981
07.03.2003, 14:54
dankeeeeee

lieben gruß auch von der süßen Farina! ;)

Bluecat
07.03.2003, 21:39
Bitte berichte so bal es etwas Neues gibt!!

Bei meinen Tieren hat z.B. das Coenzym sehr gut geholfen..

Bluecat
07.03.2003, 21:40
tztztz.... es soll natürlich bald heißen.....;) :p :D

Leonie
07.03.2003, 21:58
Hallo

Ich habe gerade in meinen Buch das ich von Heel bekommen habe nachgesehn,
da steht Coenzyme compositum,Ubichinon compositum und als drittes Para-Benzochinon-Injeel forte,
zusammen im Abstand von 1 Woche

Tschüss Susi

Mausezwerg1981
08.03.2003, 12:35
@leonie
danke für deine mühe, aber es handelt sich bei dem dritten mittel nicht um Para-benzochinon!
ich habe zwar akustisch nicht ganz verstanden, was der Herr meinte, aber da ich Coenzyme, Ubichinon und Para-benzochinon kenne kann es sich nicht darum handeln.
es klang wie skalium oder ähnlich! ich denke, es wird mir nichts anderes übrig bleiben, als nochmal mit dem TA von heel zu sprechen. aber vielleicht findest du da ja doch was in deinem buch?!
er sagte, ich müsste coenzym und ubichinon 1-2mal wöchentlich und täglich dieses "skalium" (oder wie auch immer) über einen zeitraum von etwa 4wochen.
soweit ich weiß, dient die dreier-kombi von para, ubichinon und coenzym zur tumor-behandlung beim hund. aber es kann natürlich noch andere anwendungsbereiche geben

@bluecat
sobald ich weiß, welches das 3. mittel ist, werd ich mir das bestellen und starten!

in der hoffnung, dass Farina noch gaaaaanz lange ohne Probleme bei mir bleibt! :)

Leonie
08.03.2003, 15:20
Hallo

In meinen Buch steht noch
oral:
Traumeel,Galium-Heel, Lymphomyosot
über Wochen 1-3 mal 5 Tropfen oder 1-3 mal 1 Tablette
Dann wird es wohl das Galium-Heel gewesen sein.

Die anderen Mittel in der zusammenstellung helfen aber laut Buch auch für FELV- positiven Katzen.

Tschüss Susi

Bluecat
08.03.2003, 16:15
@ Mausezwerg:

Wir hoffen mit Dir!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!

Mausezwerg1981
08.03.2003, 19:41
dankeeeeee schön!!! @bluecat

und @leonie
ja das muss es dann wohl sein, galium ist j adas einzige was ähnlich wie skalium klingt!
dann hab recht herzlichen dank!

ich werde mich gleich montag drum kümmern, die drei sachen zu kriegen.
ach und zu den mitteln coenzym +para+ubichinon, mag sein dass man sie auch bei FeLV geben kann, damit hab ich keine erfahrung. und deshalb werd ich mich an den tipp vom heel-TA halten

ema
24.04.2003, 19:39
Entschuldigt bitte, daß ich mich einmische. Eine Frage aus Interesse meinerseits:
Wie hoch darf die Dosierung von Vitamin C täglich für eine Katze denn sein? Ich habe schon ganz unterschiedliche Sachen darüber gehört.
Ich drücke die Däumchen für das kranke Siamkätzchen! Daß Du sie noch lange bei Dir haben kannst.
Alles Gute,