PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erhöhter pH-Wert, und viel, stinkender Urin mit wenig Dichte



Blacky08
25.05.2014, 10:20
Hallo, :bl:

einige von euch haben vielleicht schon meinen Thread zur Unsauberkeit von Shira gelesen. (http://forum.zooplus.de/showthread.php?87151-Shira-ist-unsauber-warum&p=2447817#post2447817)

Um der Unsauberkeit auf den Grund zu gehen, haben wir 2 Urinproben untersuchen lassen.

Hierbei hat die Tierärztin festgestellt, dass der pH-Wert zu hoch, also im basischen Bereich ist. Die Urinmenge ist relativ groß und der Urin hat eine eher geringe Dichte. Außerdem riecht der Urin ein wenig komisch, die TÄ meinte süßlich.

Sonst ließ sich aber nichts feststellen, also kein Blut und keine Kristalle. Blutwerte sind auch unauffällig. Die Katze ist ansonsten topfit.:tu:

Jetzt meine Frage: Woran kann es liegen, dass der pH-Wert so hoch ist? Die TÄ meinte, dass das duchaus an dem Futter liegen könnte. (Sind noch am umstellen von billigem Futter, was sie aus dem Tierheim gewöhnt waren auf Select Gold).
Vielleicht sollte ich auch erwähnen, dass Shira noch nicht so lange kastriert ist. (ca. 3 Wochen)

Also was meint ihr - lassen sich diese Sachen über's Futter beeinflussen? Wenn ja, wie? Woran kann es liegen, dass der Urin verändert ist? Denn sonst ließ sich organisch leider nichts feststellen. :confused::(

LG,
Meike

Micky
25.05.2014, 10:42
Hallo,
durch spezielles Diätfutter kann man den pH-Wert regulieren. Wie hoch genau ist denn der Wert?
Ich würde vielleicht unterstützend Urocid-Paste oder ähnliches geben, um den Urin anzusäuern.
Die Blutwerte sind okay? Glucose und Fruktosamin?

lammi88
25.05.2014, 10:43
Süßlicher Urin könnte auf Diabetis hindeuten. Hattet Ihr da drauf mal untersucht?

Steppenläufer
25.05.2014, 12:24
Der pH-Wert des Urins schwankt, auch bei einer Katze mit normalen Werten geht er einige Zeit nach dem Fressen in den alkalischen Bereich, um dann wieder unter pH 7 abzusinken. Der Wert sollte nur nicht dauerhaft über pH 7 liegen - wann vor den Messungen hatte sie denn das letzte Mal etwas gefressen?

Seit Mitte April bei euch und mitten in einer Futterumstellung - ich würde zumindest so lange, bis sie sich richtig eingewöhnt hat und die Futterumstellung ein paar Wochen hinter euch liegt, dem pH-Wert nicht allzu viel Wert beimessen. Es dauert, bis der Körper sich umgewöhnt hat und da dieser Wert des Urins auch durch das Futter beeinflusst wird, kann es sein, dass sich in nächster Zeit noch etwas ändern wird. :bl:

Blacky08
26.05.2014, 20:14
Hallo,

Diabetes war tatsächlich unser erster Verdacht. Als das dann negativ war, war die TÄ auch ein bisschen ratlos.

Den genauen pH-Wert weiß ich leider nicht mehr, kann aber mal nachfragen.


Ich glaube gegen 2 gab es Essen, um halb 6 waren wir bei der Tierärztin. Wenn ich mich richtig erinnere. :o

Wenigstens hat Shira seit Freitag nur noch in ihre Toilette gemacht und die Futterumstellung ist geschafft - Es scheint bergauf zu gehen! :):tu::bl: