PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kater hat Clostridium perfringens im kot



marie1000
22.05.2014, 21:14
hallo!
bei meinem kater wurden folgende Bakterien im kot gefunden:
Keimisolierung (kulturell): Keimgehalte
Keim 1: hämolysierende E. coli +++
Keim 2: Clostridium perfringens +++

er ist seit einigen Monaten unsauber- sprich er setzt seinen kot neben das kisterl ab. nicht immer einmal geht es 12 tage gut dann wieder kackt er jeden tag danaben. sein stuhl schaut normal aus.
vor 2 Wochen hab ich ihn wegen der Unsauberkeit (hat ein aussengehege) entwurmen lassen.
er verhält sich bis auf die Unsauberkeit nicht auffällig , ist 1 jahr alt und stammt von einer Züchterin.
unser TA behandelt nun mit antobotika enrox flavour 50 mg halbe tabl für 6 tage!
ich hab jetzt sehr viel schlimmes über Clostridium perfringens gelesen.
was kann ich noch tun bzw passt die Behandlung unserer Ärztin? btw für den keim 1 meint die Ärztin hilft nur 24 h fasten!
ich mach mir echt sorgen um unseren kater-was habt ihr für Erfahrungen! bekommt man diesen keim 2 wieder ganz weg!?

Micky
25.05.2014, 11:07
Hallo,
ich nehme an, im Labor wurde auch ein Antibiogramm erstellt, sodass dein TA auch das richtige AB einsetzt. Vielleicht muß man die Therapie noch verlängern, aber das sollte wieder hinzukriegen sein :)
Zu der Unsauberkeit: das Problem hatte ich mit meinem Kater auch, nachdem er Durchfall hatte. Ich nehme an, dass es ihm weh tat oder sonst wie unangenehm war. Scheinbar hat er das auf das Katzenklo geschoben und benutzte fortan den Boden für das große Geschäft.
Bei ihm hat es geholfen, das Katzenklo vor seinen Augen komplett zu entleeren, zu waschen und mit frischer Streu zu bestücken :) Ansonsten hätte ich ein weiteres Klo mit anderer Streu angeboten.

Samantha
26.05.2014, 21:10
Clostridien, auch der gefährliche Stamm der Cl. difficile, können sich auch so ohne Symptome im Darm befinden (bei vielen Menschen auch!) - wichtig ist, wie viele davon! Außerdem geht es noch um dem "Subtyp". Manche Subtypen sind schnell bekämpft und "vorüber".

Es geht vor allem darum, die Darmflora wieder ins ideale Gleichgewicht zu bringen und die Clostridien zu unterdrücken (evtl. nach AB).

Bei Clostridien ist das Futter sehr wichtig. Im Gegensatz zu z. B. Infektion mit Giardien sind Kohlenhydrate hier erlaubt und sogar wichtig (was nicht heißt, minderwertiges Futter zu füttern, aber ruhig auch in "(katzenverträglichen) normalen Mengen" mit Kartoffel oder Reis)!

Also keine Panik, wenn ansonsten der Kater nicht schwer krank ist.

Falls Du nur einen Kater hast: unbedingt mehrere Klos aufstellen, ansonsten immer eines mehr als Katzen vorhanden sind. Viele Katzen trennen gerne das kleine vom großen Geschäft.

Wegen des Darmfloraaufbaus wirst Du sicher von Deinem TA oder hier im Forum noch gut informiert werden.

Wünsche alles Gute!