PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katze über Teerdecke gelaufen



tweiss
23.10.2013, 19:08
Bei uns wurde heute vor dem Haus so eine Art Vor-Teerdecke aufgebracht. Nachdem ich unsere Beiden extra den ganzen Tag drinnen gelassen hatte, ist Gladdys jetzt wohl doch, weil ich dachte die seien für heute fertig, irgendwie einmal dadurch gelaufen. Jedenfalls schüttelt sie immer mal wieder eine Pfote und leckt sich daran. Ich habe mal auf der Straße gefühlt, das Zeug klebt nicht sehr stark und ist fast trocken, aber etwas scheint sie doch abbekommen zu haben. Kann ihr das schaden, kann ich irgendwas machen? Ich kann ihr ja die Pfoten nicht mit Reiniger sauber machen, zumal sie mich auch nicht wirklich gucken lässt, was da ist. Hab es jetzt geschafft ihr unter die Pfoten zu schauen, es klebt nichts, ich kann aber auch nicht wirklich sehen, was da ist, da sie schwarze Pfoten hat. Also ablecken im eigentlichen Sinne kann sie nichts.
Hat jemand Erfahrungen mit sowas?

OESFUN
23.10.2013, 20:06
Auch wenn es sich vielleicht blöd anhört - aber ich glaube Butter löst so etwas ganz gut

CaveCanem
23.10.2013, 20:09
Ich wollte auch gerade Butter schreiben. Teer ist giftig, daher würde ich versuchen, die Pfoten zu reinigen. Öl (Teer) löst sich am besten mit Fett (Butter).

Shaman
23.10.2013, 20:21
Kann er vielleicht einfach noch heiß gewesen sein und sie hat sich ein bißchen verbrannt?

Lady
23.10.2013, 20:47
Ja Fett, also am besten Butter! Und ich denke auch, dass sie sich evtl. verbrannt haben könnte. :o:?:

tweiss
23.10.2013, 22:13
Ja, Danke, Butter wäre mal einen Versuch wert. Ich denke eher nicht, dass sie sich verbrannt hat, aber ausschließen kann ich es nicht. Ich habe aber eher das Gfühl, es ist ihr unangenehm, ich hatte nicht den Eindruck, dass es ihr weh tat, als wir an die Pfoten gepackt haben. Das war auch noch kein Teer, sondern irgendso ein Zeug zur Vorbereitung, aber eben auch eine klebrige Masse. Mache mir echt Vorwürfe, dass ich sie raus gelasen habe, aber als wir nach Hause kamen, waren alle Gerätschaften und Arbeiter weg, und auch die Nachbarn meinten, die würden jetzt erst morgen weiter machen. Und Gladdys dreht echt mmer am Rad, wenn sie nicht raus darf. Dann haben sie aber doch während ich kurz spazieren war dieses Zeug aufgetragen. Vielleicht mache ich mir auch zu viel Sorgen, sie wirkt nicht irgendwie als würde sie sich quälen. Zurzeit wirkt sie eher verstört, weil sie nicht raus kann und wir sie festpacken mussten,um zu schauen, ob wir was sehen. Probiere es mal mit Butter, kann ich ja nichts mit falsch machen. Ja, ja,man hat so seine Sorgen mit den Schätzchen

tweiss
24.10.2013, 07:45
Danke für den Tip. Habe tatsächlich mit Butter einiges abbekommen. Es scheint wirklich "nur" eine dünne Schicht zu sein, ich kann natürlich auch nicht ganz verhindern, dass sie sich den Rest versucht so abzulecken. Gladdys ließ sich noch nie gut fest packen, hat mich ziemlich angeknurrt und fängt laut an zu jammern, wenn man sie festpackt. Heute Nacht hat sie Randale vor der Katzenklappe gemacht. Hoffe heute Abend sind die draußen fertig und alle können wieder durchatmen. Emma ist eh ein Stubenhocker, sie ist zwar irritiert ansonsten aber unkompliziert.

Lady
24.10.2013, 08:56
Na dann ist es zum Glück ja vermutlich nicht so schlimm. :tu: Butter ist ja auch nicht schädlich un dich hoffe, sie hat sich nicht noch wehgetan. Alles Gute für die Süße! :kraul:

tweiss
24.10.2013, 10:08
Danke:) Nein, ich denke nicht, dass sie sich wehgetan hat, so wirkt es nicht. Die Straße wurde auch direkt nach auftragen nass gespritzt, so dass ich davon ausgehe, dass es nur klebrig aber nicht heiß war. Butter scheint sie zu mögen, sie begann sofort die Butter von dem Schälchen zu lecken, welches ich mir hingestellt hatte:D

Lady
24.10.2013, 10:11
Danke:) Nein, ich denke nicht, dass sie sich wehgetan hat, so wirkt es nicht. Die Straße wurde auch direkt nach auftragen nass gespritzt, so dass ich davon ausgehe, dass es nur klebrig aber nicht heiß war. Butter scheint sie zu mögen, sie begann sofort die Butter von dem Schälchen zu lecken, welches ich mir hingestellt hatte:D

Das ist ja nicht verkehrt, wenn sie die Butte schleckt. Auch wenn sie vielleicht etwas DF davon bekommen sollte. Dann werden wenigstens evtl. Schadstoffe mit ausgeschüttet. :?:

Freigängerin
24.10.2013, 12:13
Mein Kater Askyi ist mal durch eine sehr widerliche Harzmasse gelaufen und hatte das Zeug penetrant unter der Pfote kleben. Ich habe ihn mit ins Bad genommen, weil widerspenstige Katzen am besten in winzigen Räumen stillhalten. Dann habe ich mit Küchenzewa und grosszügigen Mengen Rapsöl (Olivenöl dürfte auch gehen) das Harz entfernt. Es klappte wunderbar.

Viel Erfolg!

tweiss
24.10.2013, 14:19
Wisst ihr, ihr seid echt Gold Wert hier im Forum.:wd: Gestern sofort zu denken. Hilfe! Forum! Hier weiß bestimmt jemand einen Tip, ist echt klasse. Ich wäre glaub ich nicht auf Butter oder Öl gekommen. Das mit dem kleinen Raum merke ich mir mal.:)

Freigängerin
24.10.2013, 14:58
Wenn deine Katze Remmidemmi macht sobald man sie festhält, muss man ihr signalisieren dass sie nicht weg kann. Ich flüstere meinen Widerspenstigen immer zu:

"Je schöner du jetzt mitmachst Schätzchen, desto schneller darfst du wieder raus!" :t:

Meine Katzen sind ja halb wild. Die Herrschaften Jungskater machen nur im Bad mit, sonst nirgends. Sie verzeihen mir inzwischen sehr schnell :floet: