PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kitten hat Durchfall?



Coonie
03.09.2013, 14:21
Hallo ihr Lieben,

Meine beiden Miezen sind jetzt schon 19 Wochen alt und ihnen geht es super bei mir! :)
Wie ich das letzte mal in einem Thread geschrieben hab, dass meine zwei so wenig fressen und nicht so viel wiegen.
Das hat sich schon geändert! Hätt ich nie gedacht. Die beiden schlabbern lecker Nass- und Frischfutter immer weg und das freut mich sehr! :D
Trockenfutter gibts bei uns nur bei Wurfspielen oder ins Fummelbrett. Vor zwei Tagen hab ich aber einen super Trick entdeckt, wie meine zwei schön brav ihr Wasser trinken! :wd:
Jede bekommt ein kleines Tellerchen hingestellt, das mit warmen Wasser gefüllt ist und am boden des Tellerchens liegen 7-10 Trockenfutterbröckchen! Und um da dran zu kommen wird fleissig getrunken und geschlabbert bis das Ziel zum Futter erreicht ist!! ist doch ein super Trick oder? So trinken sie richtig viel :D :D
Jetzt das um was es überhaupt geht.. eine meiner Zwei, Josie, hat etwas Durchfall bekommen :eek:
Luna macht schöne "Zigaretten" :D in ihr Klöchen und bei Josie ist es sehr, sehr weich? Was kann das sein?? Und was soll ich tun?
Beide bekommen genau das gleiche zu fressen, also..
Würde mich auf eure Ratschläge freuen! :bl:

Senoritarossi
03.09.2013, 14:28
Hast Du denn in letzter Zeit das Futter abrupt gewechselt? Das führt bei Kitten oft zu DF.

Bei warmem Wasser (und ich meine nicht lauwarm, sondern richtig warm) bekommt unser Leeon das Kötzeln und teilweise auch DF. Vielleicht könnte es daran liegen :?:

Shingalana
03.09.2013, 14:28
Hast Du das Futter gewechselt ?
Wie massiv ist denn der DF,welche Farbe hat er ?
Wann wurde die letzte Wurmkur gemacht ?

Nur mal ein Gedanke :
Deine beiden sind sehr leicht,aber ansonsten erscheinen sie gesund.Jetzt hat eine der Beiden DF.
Das könnte auf einen Befall mit Parasiten hindeuten.Dem Gganzen wirst Du aber nicht auf den Grund gehen können indem Du hier Deine Fragen stellst,sondern indem Du die Tiere beim TA vorstellst.
DF-grade bei Kätzchen- ist immer schwierig,weil er 1000 Ursachen haben kann :s:

Coonie
03.09.2013, 14:40
Also das Futter habe ich nicht umgestellt. Ich wechsle eben zwischen drei Futtermarken und Sorten durch, so wie es über all steht, dass das sehr wichtig ist. Und ich mische da ganz, ganz langsam immer das neue unter das bekannte Futter.
Naja, welche Farbe.. :b :p nicht dunkel braun sondern eben etwas heller. Und nicht hart sondern "matschig".
Das das vom warmen Wasser kommt, KÖNNTE ja sein, aber wiso denn? Dann müsste ja jede Katze, die trinkt gleich DF haben oder? :D
Und das der TA der eine gute Adresse ist, ist mir natürlich auch klar, aber ich denke schon, dass man doch mal auf den nächsten Tag wartet und wenn es dann keine Besserung zeigt natürlich los fährt. Aber wegen jeder kleinsten Kleinigkeit sofort zum Arzt? :floet:
Klar liebe ich meine Tiere alle aber wenn ich z.B mal etwas kränkle renn ich ja auch nicht sofort zum Arzt sondern warte wenigstens mal 1 bis höchstens 2 Tage ab. Also ist jetzt nicht böse zu verstehen! :bl:
Heute geht die Kleine sicher nochmal auf ihr Klöchen und dann informier ich euch gleich, ob immer noch DF da ist oder nicht.

Senoritarossi
03.09.2013, 14:54
Wenn es nicht besser wird, würde ich eine Kotprobe zum TA bringen. Ich habe hier mit allen drei Pappnasen im Kittenalter die Erfahrung gemacht, dass die immer mal wieder DF hatten. Die reagieren da super empfindlich auf die kleinsten Veränderungen (zumindest war's bei uns so). Wenn's total flüssig ist, würde ich unbedingt zum TA. Wenn es eher breiig ist, würde ich mit dem Besuch auch noch etwas warten und wie gesagt erst mal eine Kotprobe hinbringen.

Naja, Katzen trinken ja sonst kaltes Wasser und kein warmes. Wenn Du das jetzt zum ersten Mal mit dem warmen Wasser gemacht hast, könnte es eventuell auch daran liegen.

Shaman
03.09.2013, 14:57
Was ein Tier gut verträgt, kann beim anderen Probleme machen. Ist beim Menschen nicht anders. ;)

Ich würde, nach 33 Jahren Katzenerfahrung, auch nicht beim kleinsten Bißchen rennen, aber gerade bei jungen Katzen sehr viel schneller als bei älteren, die ich schon gut kenne. Beispiel: Mein Aaron war mit seinen Brüdern etwa 2-3 Wochen bei mir, alle putzmunter und verfressen, aber er hatte plötzlich Nickhautvorfall. Da war ich noch am selben Tag bei der TÄ. Wenn der Stuhlgang nur ein bißchen "matschig" ist und kein Anzeichen von Bauchweh da, außerdem keine ständige Rennerei zum Klo, würde ich bei sonst unauffälligem Verhalten bei Kitten im Alter von Deinen auch mal 1-2 Tage beobachten und im Zweifelsfall mal die TÄ anrufen.

Bei richtigem DF und Rennerei zum Klo oder es gar nicht mehr bis zum Klo schaffen wäre ich umgehend beim Arzt.

Coonie
03.09.2013, 15:05
Ja da hat ihr alle natürlich Recht, kein Thema! Dann mach ich ich das mit meinem "Trink Trick" jetzt nur noch mit kaltem Wasser!
Der Stuhlgang von Josie ist wie gesagt "matschiger" als sonst. Anzeigen von Bauchschmerzen kann ich aber nicht sehen. Sie spielt normal und verhält sich wie immer. Wie sieht man bei Katzen denn Bauchschmerzen? Bei unserem Hund wussten wir das früher immer, wenn es in ihrem Bauch so gegurgelt hat. Bei Katzen muss ich passen - weiß ich jetzt gar nicht! :D
Und dauernd aufs Klo rennen, das macht sie eigentlich nicht. Heute früh (ca. 10 Uhr) ist sie in innerhalb von 20 min zwei mal gegangen aber seit dem nicht mehr.

Shaman
03.09.2013, 15:13
Oscar hatte mal einen Magen-Darm-Infekt und hat morgens um 5 gek*** und DF und anschließend ziemlich gejammert und die Beinchen angezogen, da bin ich ich, weil ich das gar nicht von Oscar kannte, zum Notdienst.

Nathan, Aarons Brüderchen, hatte sich ein paar Tage, nachdem er zu mir gekommen war, sein kleines Bäuchlein zu voll gefressen und lag gefühlt auf die Hälfte zusammengeschnurrt (Beinchen angezogen) und jammernd in meinem Bett, hat aber weder gespuckt, noch DF gehabt. Da habe ich eine Wärmflasche gemacht, Klein-Nathan geschnappt und ca eine Stunde lang sein kleines Bäuchlein ganz zart massiert und natürlich gaaaaaanz viel gekuschelt, dann ging's wieder.

Ich kann's also nicht pauschal sagen, kommt immer auf das Tier und die Situation an. Grundsätzlich sage ich mir: lieber einmal zu viel beim TA oder zumindest dort nachgehört, als einmal zu wenig, wenn ich unsicher bin.

Coonie
03.09.2013, 16:07
Alles klar!
Keine Sorge, wenn ich keine Besserung sehe oder mir etwas nicht ganz normal vorkommt, sind wir gleich beim TA :)
Aber wenn die Kleine doch total wild mit ihrer Schwester spielt und auch normal frisst (was sie heut gemacht hat) sieht es anscheinend nicht dramatisch aus oder? :bl:

Shaman
03.09.2013, 16:52
Es klingt nicht dramatisch, aber letztlich kannst nur Du es beurteilen, wir sehen Deine Katze nicht.

Sollte es nicht besser (aber auch nicht schlechter!) werden, solltest Du Kotproben sammeln über mehrere Tage und zum TA bringen. Da muß Katz noch nicht mit, aber wie Shingalana oben schon schrub[tm]: dann sollte man wegen Parasiten nachgucken. Muß nichts sein, kann aber.

Wenn das Würmchen aber mehrmals am Tag DF hat, würde ich es auf jeden Fall eintüten - ich persönlich bei mehr als 3x in 24 Stunden oder auch wenn es wirklich ganz flüssig ist. Das wäre mir zu heikel mit dem Flüssigkeitsverlust.

Coonie
03.09.2013, 18:06
Es klingt nicht dramatisch, aber letztlich kannst nur Du es beurteilen, wir sehen Deine Katze nicht.

Sollte es nicht besser (aber auch nicht schlechter!) werden, solltest Du Kotproben sammeln über mehrere Tage und zum TA bringen. Da muß Katz noch nicht mit, aber wie Shingalana oben schon schrub[tm]: dann sollte man wegen Parasiten nachgucken. Muß nichts sein, kann aber.

Wenn das Würmchen aber mehrmals am Tag DF hat, würde ich es auf jeden Fall eintüten - ich persönlich bei mehr als 3x in 24 Stunden oder auch wenn es wirklich ganz flüssig ist. Das wäre mir zu heikel mit dem Flüssigkeitsverlust.

Da hast auf jeden Fall Recht! Will ich gar nicht leugnen! ;)
Also momentan geht es ihr gut und alles is so wie immer. Vor 20 min haben sie ihr Futter bekommen und es wurde fast ganz aufgefressen und jetzt schläft Josie in ihrem Körbchen und Luna auf dem Kratzbaum :D
Falls (hoffentlich nicht) noch mal DF in Josie`s Klo eintrift, werde ich das mal sammeln und wie gesagt zum TA bringen! Ich hoffe dass es gar nicht so weit kommt und alles so wider gut wird... ich hoffe es..
mal sehn. :cup:
Dass aber die "Bollis" total mit Streu bedeckt sind, macht ja nichts oder? :D

Steppenläufer
03.09.2013, 18:10
Wann warst du denn mit den beiden das letzte Mal beim TA?

Zu klein und regelmäßiger Durchfall wäre für mich ein Anlass, mit ihnen zum TA zu gehen und damit auch nicht mehr lange zu warten.

Carmelita
03.09.2013, 18:12
Dass aber die "Bollis" total mit Streu bedeckt sind, macht ja nichts oder? :D

Es gibt Spezialröhrchen mit Löffelchen beim TA.

Das kannst Du Dir ja schon mal für den Fall der Fälle besorgen :)

Grüße

Susanne

Coonie
03.09.2013, 18:45
Wann warst du denn mit den beiden das letzte Mal beim TA?

Zu klein und regelmäßiger Durchfall wäre für mich ein Anlass, mit ihnen zum TA zu gehen und damit auch nicht mehr lange zu warten.

Wir waren vor... moment... 12 tagen. Ich hab meine zwei ja erst seit bald 4 wochen und da wollten wir sie natürlich unserem TA des Vertrauens mal vorstellen. Er hat sie standartgemäß untersucht, alle Datein eingegeben ect. und es ist alles ok mit den beiden!
Ja der DF ist ja nicht regelmäßig. Diese "matschige" konsistenz habe ich bei Josie gestern einmal und heute erst einmal im klo entdeckt. Also ist nicht so, dass sie schon seit 1 woche DF hat!! :D
Wie gesagt, ich schau heut abend nochmal und dann lass ich es euch wissen! ;)

eis
03.09.2013, 22:45
Hallo Coonie,

bei Kitten sammel ich immer, wenn der Kot weich wird. Drei Tage, das dann zum TA bringen, dort auf jeden Fall schon einmal mit einem Schnelltest auf Giardien testen lassen. Und den Rest für ein Kotprofil inkl. Parasiten abgeben.

Wir hatten dieses Jahr schon wieder das Vergnügen mit Giardien. Ich hasse diese Biester. Dabei wird aber der Kot nicht wässrig, bleibt meist weich und matschig. Bis es eben behandelt ist.

alaja
09.09.2013, 12:18
Hallo Coonie,

bei Kitten sammel ich immer, wenn der Kot weich wird. Drei Tage, das dann zum TA bringen, dort auf jeden Fall schon einmal mit einem Schnelltest auf Giardien testen lassen. Und den Rest für ein Kotprofil inkl. Parasiten abgeben.

Wir hatten dieses Jahr schon wieder das Vergnügen mit Giardien. Ich hasse diese Biester. Dabei wird aber der Kot nicht wässrig, bleibt meist weich und matschig. Bis es eben behandelt ist.

Hallo,

Hatte auch Verdacht, bin zum TA gegangen und die Kotprobe wurde ins La bor geschickt. Endlich kam die Entwarnung. :-) Ich bin so entleichtert. :-)
Jetzt vermutet man auf Unverträglich keit auf Nahrung.

Coonie
10.09.2013, 20:31
Hallo Coonie,

bei Kitten sammel ich immer, wenn der Kot weich wird. Drei Tage, das dann zum TA bringen, dort auf jeden Fall schon einmal mit einem Schnelltest auf Giardien testen lassen. Und den Rest für ein Kotprofil inkl. Parasiten abgeben.

Wir hatten dieses Jahr schon wieder das Vergnügen mit Giardien. Ich hasse diese Biester. Dabei wird aber der Kot nicht wässrig, bleibt meist weich und matschig. Bis es eben behandelt ist.

Zuerst: Josie hat keinen DF mehr, alles ok und die Häufchen beider Miezn sind wieder normal. :D
Und das Zweite: Zeigen die Katzen irgendwelche Symtome, wenn sie mit irgendwelchen Parasiten im Kot befallen sind? Also sitzen sie dann nur noch rum, fressen weniger oder sind sie total normal und man kann es nie wissen? Machen sich diese Viehcher gar nicht bemerkbar?

Senoritarossi
11.09.2013, 09:34
Das ist doch schön, dass Josie keinen DF mehr hat :tu:

Manchmal kommt es bei Parasiten zu einem Nickhautvorfall, aber das wohl nur, wenn sie sehr stark verwurmt sind. Unsere hatten Anfang dieses Jahres Spulwürmer, davon habe ich erst etwas mitbekommen, als ich einen in der Wasserschale fand, den sie :-(0) hatten :cold:.

Ich lasse den Kot 2 x im Jahr auf Parasiten untersuchen. Insbesondere im Herbst/Winter, weil sie im Sommer ja doch immer Fliegen, Motten und Nachtfalter futtern ...

Coonie
11.09.2013, 15:12
Das hört sich nicht schön an! :b
Würmer... :-(0) :-(0)
Hoffentlich passiert das so schnell nicht nochmal! :p
Welche Wurmkuren benutzt denn ihr so? Tabletten oder flüssig? Würde ich mal gerne wissen. Und wie oft? Bei Wohnungskatzen reicht 2 mal im Jahr, weiß ich jetzt.. :?:






:bl: VIELE LIEBE GRÜßE von JOSIE & LUNA und Mir :bl:
http://abload.de/img/josielunapisn6.jpg (http://abload.de/image.php?img=josielunapisn6.j pg)

Senoritarossi
11.09.2013, 18:13
Ich nehme Milbemax, die lassen sich schön zerstückeln und unters Futter mischen. Diese Wurmkur-Pasten wie Panacur o. ä. gehen bei uns gar nicht, das habe ich nachher in der gesamten Wohnung verteilt.

Unsere werden entwurmt, wenn es erforderlich ist, also wenn die Kotprobe positiv auf Parasiten getestet wurde. Einfach auf Verdacht oder weil man das so macht, damit wäre ich vorsichtig, denn so eine Wurmkur belastet den Katzenkörper ja auch.

Coonie
11.09.2013, 19:18
Ich nehme Milbemax, die lassen sich schön zerstückeln und unters Futter mischen. Diese Wurmkur-Pasten wie Panacur o. ä. gehen bei uns gar nicht, das habe ich nachher in der gesamten Wohnung verteilt.


Unsere werden entwurmt, wenn es erforderlich ist, also wenn die Kotprobe positiv auf Parasiten getestet wurde. Einfach auf Verdacht oder weil man das so macht, damit wäre ich vorsichtig, denn so eine Wurmkur belastet den Katzenkörper ja auch.

Sind das Tabletten oder? Wo gibt es die denn? Beim TA? :)
Aber wenn meine Zwei z.B. nie DF hätten, dann kann ich sie doch einfach nicht entwurmen oder? 2 x im Jahr ist doch ok oder? :(

Carmelita
11.09.2013, 19:38
2 x im Jahr ist doch ok oder? :(

Warum? Wenn sie keine Parasiten haben, ist das völlig unnötig.

Wie Senoritarossi schreibt = wenn die Kotprobe auf Parasitenbefall positiv hinweisst. "Nur so", und weil es die TÄ auch gerne sagen, ist absolut unnötig! Wir nehmen ja auch keine Kopfschmerztabletten, wenn wir keine Kopfschmerzen haben.

Wie ich Dir in einem deiner anderen Threads schon schrieb, gibt es Spezialröhrchen für die Sammlung der Kotproben und soweit ich weiß, kann man sie direkt an Laboklin schicken, oder eben beim TA abgeben.

Grüße

Susanne

Coonie
11.09.2013, 19:46
Warum? Wenn sie keine Parasiten haben, ist das völlig unnötig.

Wie Senoritarossi schreibt = wenn die Kotprobe auf Parasitenbefall positiv hinweisst. "Nur so", und weil es die TÄ auch gerne sagen, ist absolut unnötig! Wir nehmen ja auch keine Kopfschmerztabletten, wenn wir keine Kopfschmerzen haben.

Wie ich Dir in einem deiner anderen Threads schon schrieb, gibt es Spezialröhrchen für die Sammlung der Kotproben und soweit ich weiß, kann man sie direkt an Laboklin schicken, oder eben beim TA abgeben.

Grüße

Susanne

Ja okey. Aber woher soll ich denn wissen, ob eine meiner Zwei irgendwelche Parasiten hat oder nicht? Wenn sie z.B keinen DF haben? Ich kann ja nicht jeden Monat dem TA eine Kotprobe bringen oder? :D
Oder haben Katzen IMMER Durchfall wenn was im Busch ist?








:bl: VIELE LIEBE GRÜßE von JOSIE & LUNA und Mir :bl:
http://abload.de/img/josielunapisn6.jpg (http://abload.de/image.php?img=josielunapisn6.j pg)

Carmelita
11.09.2013, 19:55
Nein, sie haben nicht immer Durchfall. Bei meiner Katze Frieda ist es durch einen aufgeriebenen Bauch zu sehen, innerhalb wenigen Tagen. Sie frisst allerdings auch Mäuse und wird daher regelmäßig entwurmt. Eine Entwurmung ist immer ein "Jetztzustand" d.h. es ist nicht ausgeschlossen, daß sie nicht 2 Wochen später sich erneut ansteckt durch eine Maus.

Eine reine Wohnungskatze ist weniger bedroht, sich durch Parasiten anzustecken (nicht unmöglich, aber das Risiko ganz weit unten anzusiedeln)

Mein Kater Dennis wurde zu Kittenzeiten entwurmt, mittlerweile ist er über 17. Kein Mäusefresser, parasitenfrei, keine Entwurmung seither.

Bei reinen Wohnungskatzen und keine gesundheitlichen Auffälligkeiten würde ich 1 x im Jahr eine Kotprobe abgeben - aber, das ist meine persönliche Meinung.

Grüße

Susanne

Shaman
11.09.2013, 20:26
Bin ich froh über meine TÄ. Als ich sie vor Jahren mal unverbindlich wegen Entwurmung fragte, meinte sie: "Wieso, Ihre gehen doch gar nicht raus?"

Senoritarossi
12.09.2013, 09:41
Naja, passieren kann das schon. Unsere sind auch Wohnungskatzen mit Veranda und trotzdem haben sie sich Spulwürmer eingefangen. Die müssen wir irgendwie in die Wohnung getragen haben, denn zu der Zeit gab es noch kein "Freiwild" in Form von Fliegen etc. zu fressen. Aber es kommt selten vor, dass ich mal eine Wurmkur geben muss.