PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katze wurde gebissen



Tibby
02.07.2013, 07:59
Hallo,

unsere Katze wurde mal wieder von einer anderen Katze gebissen.
Es ist für uns nichts Neues, sie verteidigt ihr Revier und zieht als relativ kleines Kätzchen immer den Kürzeren.
Passierte bestimmt schon 10 mal die letzten Jahre.

Bisher sind wir immer sofort zum Tierarzt, der die Wunde säuberte und ihr eine Spritze gab.

Nun habe ich mal ein paar Fragen.

Letzte Woche waren wir bei der Impfung und haben das Rundum-Sorglos-Paket, was man halt so spritzen lässt, spritzen lassen. Tollwut etc.

Jeder Tierarztbesuch ist ein Drama für unsere Miezekatze.

Geht es nicht auch einmal ohne TA-Besuch?

Die Wunde habe ich heute schon gesäubert, sie lässt das auch machen, da es ja nun leider nichts Neues für sie ist. (warmes Wasser, Wattestäbchen, Tempos)
Zudem ist die Eiterentfernung ja auch eine große Erleichterung kann ich mir vorstellen.

Kann ich nicht durch Gabe von Antibiotika-Tabletten die ich beim TA hole, selbst helfen und ihr die Tortur TA-Besuch ersparen?
Ist Antibiotika immer zwingend notwendig?

Habe ich überhaupt eine Alternative als zum TA zu gehen?

Sie frisst normal, aber hat halt dieses offene Löchlein auf dem Rücken das nässt.

Über ein kurzes Feedback wäre ich sehr dankbar.

Gruß Tibby

CaveCanem
02.07.2013, 09:48
Hallo
Es ist schwierig, dir darauf zu antworten. Wir können keine Ferndiagnosen stellen.
Lass dich beim Tierarzt beraten, was du machen kannst. Vereiterungen können schnell lebensgefährlich werden.

Micky
02.07.2013, 09:54
Hallo,
eine Bisswunde gehört auf jeden Fall mit AB und Schmerzmittel versorgt (am besten, bevor es überhaupt zum Abszess kommt).
Ob der TA die Antibiose spritzt oder ob du sie per Paste/Tablette eingibst, ist egal.
Ich würde den TA fragen, ob du dir nicht einfach AB (Amox oder sowas) und Schmerzmittel abholen kannst.
Wenn er dich, den Patienten und die Situation kennt, sollte das ja kein Problem sein.
Kannst du bei deiner Katze die Temperatur messen? Sollte Fieber mit im Spiel sein, sollte der TA das wissen.
Die andere Sache ist die Wundversorgung. Traust du dir zu, die Wunde mit einer Spülkanüle zu reinigen?
Die kann dir dein TA sicher auch besorgen. Üblicherweise spült man mit Wasserstoffperoxyd, einfache Kochsalzlösung geht aber auch
(ist auch ein bisschen netter für den Patienten).
Gute Besserung für deine Kleine

Tibby
02.07.2013, 11:44
Dankeschön :-)

Also müssen wir auf alle Fälle zum TA.

Hallo ihr Lieben :-)

Ich dachte, das ging auch via Abhol-Antibiotika. Das säubern der Wunde kann ich ja aufgrund der vielen Bisse mittlerweile schon selbst einigermaßen gut. Aber eben das Antibiotika + Schmerzmittel.........

Ziehe dann mal los zum TA.......... bzw. rufe wegen einem Termin an.

Dankeschön - lieb von euch so schnell geantwortet zu haben.

LG Tibby

Pampashase
03.07.2013, 11:55
Mit einer Bissverletzung gehe ich immer zum TA. Mir ist das Risiko einfach zu groß.
Wenn ich was übersehen hätte und Katzi muss unnötig leiden, würde ich mir nie verzeihen.