PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katze hatte vor einiger Zeit Pilz - Rückfall?



TheKittie
12.05.2013, 12:34
Hallo,

leider hatte meine 5 1/2 jährige Katze vor ca. 4 Jahren Pilz (Microsporum Canis) von einer Katzenausstellung und damals bekam sie Intrafungol zur Behandlung und ich habe einen Desinfektionsmarathon hinter mir. Damals gab es nur die INSOL-Impfung (die war viel zu teuer für mich und hatte wohl keine sehr lange Wirkung), oder halt Intrafungol. Jedenfalls sagte die Tierärztin das so zu mir. Meine Freundin hat 2 Kitten bekommen und später stellte sich heraus, dass diese Pilz haben! Ich habe Kontakt mit den Kitten gehabt und nun, so 4 Wochen später fängt meine Katze an Schuppige Knubbel auf der Haut zu bekommen und sich verstärkt zu jucken. Kahle Hautstellen wie damals sind es nicht, aber schuppige Knubbel. Ich möchte morgen zur Tierärztin hin, wollte euch aber mal vorab fragen, ob man sie mit einer Impfung (es gibt wohl jetzt neue, kostengünstigere?) behandeln kann, anstatt mit Intrafungol, was wohl ziemlich toxisch ist und ich ihr nicht zumuten will.

Könnt ihr mir sagen, wie dieser Impfstoff heißt und wie viel das ca. kosten würde?

Sollte man bei meiner Katze eine Kultur anlegen lassen, obwohl es bei den Kitten schon gemacht wurde?

Was könnten diese schuppigen Knubbel sonst noch sein?

LG

UlliLili
12.05.2013, 13:04
Normalerweise sind Katzen immun, wenn sie einmal eine Pilzinfektion durch haben. Aber es gibt unterschiedliche Stämme etc. Die günstigere Impfung ist Rivac Microderm. Kostet ca. 25 EUR zzgl. Untersuchung und MWSt., also die Hälfte wie die Insol. Ich würde die Stellen erst mal lokal behandeln. Z.B. mit Surolan und dann schauen, was passiert. Ansonsten einmal die Impfung, reicht meistens und man hat Ruhe. Man sagt auch der Impfung generell immunstärkende Wirkung nach.
Itrafungol würde ich nicht geben.
Die Knubbel können aber auch andere Ursachen haben, Parasitenbefall z.B. Das wird die TÄ sicher einschätzen können. Was man immer machen kann, ist mit der Woodschen Lampe leuchten. Leuchtet es gelblich, ist es Pilz, leuchtet es bläulich, kann es sein, dass es Schuppen sind oder ein Pilz, der nicht leuchtet (gibt es auch).

golda220
12.05.2013, 13:18
:( Hallo, kenne mich gut damit aus
aber ist bei jeder Katze mehr oder weniger langwierig, als erstes würde ich, wo sie es ja zu wissen glauben, mit Surolan vom Tierarzt kostet 20 Eu. drauftun, oder auch genau so gut Balistol vom Tiergeschäft zu 8-10 Euro (reicht jahrelang) auf die Stellen geben. Es ist wichtig dass man dass es sofort macht, damit man sich nicht selbst ansteckt, auch jede Stelle sofort entdeckt. Bitte in der Zeit sich selbst nicht jucken oder dann wenn es aufgekratzt ist auch von dem Zeug drauf machen. Balistol ist ja ein sehr altes Hausmittel, siehe bei Googl. Man sollte immer von innen und aussen geben. Das Itrafungol kostet derzeit 52,- Euro, man bekommt es nur beim Tierarzt oder mit Rezept von Medical Animal aus dem Internet dauert aber 1 Woche. Weitergeben darf man dieses Medi nicht.

TheKittie
12.05.2013, 15:57
Vielen Dank schon einmal, für die Antworten!

Ich hatte noch Terzolin Zuhause, und habe sie damit gebadet (sie hasst es..), um schon einmal Maßnahmen zu ergreifen. Balistol kannte ich bis jetzt gar nicht, ich werde mich mal darüber informieren!
Wenn es wirklich der Pilz ist, dann werde ich sie wohl mit Rivac Impfen lassen, da ich Intrafugol da es so toxisch ist nicht geben möchte. Surolan wäre bestimmt auch noch gut, um es zusätzlich äußerlich zu behandeln. Da Pilz aber auch sogar Organe befallen kann, möchte ich sie auch innerlich behandeln und wenn die Impfung so gut ist, wäre das das Beste schätze ich.

Ich bin mal gespannt, was die Ärztin sagt.

Wie viel kostet es so ca. eine Kultur anlegen zu lassen? Weiß das jemand?

UlliLili
12.05.2013, 17:01
Ca. 20 EUR. Pilz ist aber für eine erwachsene Katze kein Problem und Organe befällt es auch nicht. Bei Kitten oder sehr alten und kranken Katzen kann das passieren, bei einer erwachsenen Katze aber nicht. Sehr oft hilft bei Pilz einfach eine Pilzsalbe wie Lamisil.
Balistol ist ein Öl, ich glaube auf Silikonbasis. Kann man äußerlich geben. Innerlich würde ich es nicht geben.
Generell ist alles gut, was desinfiziert und pflegt. Aber ich würde erst mal eine Diagnose abwarten, es kann ja auch was ganz anderes sein.

TheKittie
12.05.2013, 17:21
Danke!

Dann bin ich gespannt, was die Ärztin morgen sagen wird.