PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Es schwirrt der Kopf



katinka
28.04.2013, 10:55
Ich versuche jetzt schon seit einiger Zeit, mich hier durch zu lesen.

Bei uns gibt es ja öfter mal Gulasch, gemischt, je nach Angebot von der Frischfleisch-Theke in unserem Kaisers. Diese ist sehr gut, ich hatte da noch nie irgendwelches Fleisch, was nicht gut war.

Selbst das Fleisch im Angebot verliert kaum Wasser, was man ja normalerweise so kennt (Schnitzel, die auf die Hälfter der ursprünglichen Grösse usw. zusammen schrumpfen usw.).

Ich denke, ich hätte wohl auch keine Bedenken, von dort auch das Schwein zu verfüttern....

Wenn ich jetzt also Gulasch mach, oder irgendein anderes Fleisch, könnten meine 2 da durchaus einige Stücke roh bekommen?
Gemischtes Gehacktes, Gulasch, Braten....
Was mich jetzt verwirrt, ist das Geflügel...früher hiess es immer, Katzen dürften das nicht, es wären Splitterknochen, was im Grunde, beim genaueren Nachdenken, ja auch quatsch ist, wenn sie Vögel usw. fressen...

Könnte ich da aus dem Kühltresen auch das abgepackte Geflügel nehmen? Gibt da ja auch öfter Angebote, Hähnchenschnitzel, Keulen usw....und ihnen das mal geben?

Könnte durchaus die Vorstufe zum barfen werden, allerdings bin ich da wirklich noch sehr unsicher...
Und wenn sie Fleisch bekommen, dann so, das eine der NF-Mahlzeiten ersetzt wird? Muss ich da noch andere Sachen beachten, wenn es wirklich nur mal zwischendurch ist?

Ich bin da eher der Typ, der am Besten klare Anweisungen braucht, ne Liste, die ich abarbeiten kann *grins*....

Was geht an Innereien? Wenn ich Herz bekomme, was es bei uns auch abgepackt gibt, TK oder auch Kühlung, kann ich die einfach so verfüttern? Nen Fleischwolf hab ich nicht....

Ihr seht, viele Fragen, mein Kopf schwirrt, ich würde so gerne was in die Richtung machen, denn Zahnprobleme sollen meine gar nicht erst bekommen, oder andere gruselige Krankheiten....

CaveCanem
28.04.2013, 11:10
Ich bin ehrlich: Ich würde kein rohes Schweinefleisch füttern, auch kein Rindfleisch, das mit Schweinefleisch in Berührung kam.:?: Das wäre mir zu heikel.

Reines Rinderhack - ja. Hühnerherzen - ja. Auch Hähnchenflügel, Putenfleisch usw. ist ok, egal ob abgepackt, tiefgefroren.

Bis zu 20 % der Nahrung kann man roh geben, ohne zu supplementieren. Gibst du mehr, also eine halbe Tagesration, müsstest du supplementieren.

katinka
28.04.2013, 11:15
Meine 2 bekommen ja zur Zeit morgens Animonda Carny und Abends.....

So langsam gewöhnen sie sich wohl an das neue Futter, TroFu steht gar nicht mehr da, somit müssen sie eben das andere fressen (ih, wie gemein von mir!) :rolleyes:

Das heisst also, wenn ich eine Mahlzeit mit rohem Fleisch ersetze, nicht täglich, sondern dann, wenn was da ist (vielleicht 2 oder 3 mal in der Woche), müsste ich da dann schon das Pulver drüber streuen?

Ich sag ja, mir schwirrt der Kopf....

gibt es nicht irgendwo eine Liste, was gefüttert werden darf, und was nicht? Auch von Innereien usw?

Und welches Pulver zum supplementieren ist nun das Beste??

Wenn ich so gucke, was ich jetzt ausgegeben habe, für 4 verschiedene NF-Sorten....da könnte man wahrscheinlich auch ohne Probleme barfen ;), wenn sie es denn mögen würden....

lammi88
28.04.2013, 11:16
Schwein sollte man nicht roh geben, ich vergesse leider immer, wie diese Bakterien oder Viren was auch immer heißen, die das Fleisch enthalten kann, nicht muß ;) Alle anderen Sorten kannst Du roh füttern. Knochen nur ungekocht, da die gekochten tatsächlich scharf Splittern. Von daher sind Flügelchen kein Problem (wenn die Herrschaften die denn mögen :D meine finden es viiiel zu anstrengend da Fleisch abzuknabbern :D)

Meine bekommen nur morgens Frischfleisch mit ein wenig Feline Complete angemischt. Den restlichen Tag gibts Dose. Hat für mich den Vorteil, daß die beides fressen und sich nicht auf nur roh einschießen. Wenn ich dann mal einen Katzensitter benötige, ist das einfacher und außerdem vergesse ich ab und zu mal Fleisch aufzutauen :o Dann gibts halt abends frisch und sie müssen morgens Dose futtern ;) Aber es gibt eben etwas und ich muß nicht irgendwie per Express die Mikrowelle anwerfen ;)

Herz mögen meine nicht sooo gern, andere lieben es aber. Dafür finden meine Hühnermägen total lecker. Gibts übrigens beides bei Rewe in der Frostabteilung ;) Mein großer Kater haut die ganz weg, die anderen 3 haben ein "kleines Halsloch" und die bekommen das etwas kleingeschnitten. Der Kater einer Freundin liebt Hühner und Putenhälse roh. Probiere doch einfach mal durch, was sie mögen und fang damit mal an. Was sie nicht mögen, versuchst Du einfach mal 1-2 Monate später nochmal. Tiffy hat früher nur Geflügel roh gefuttert, heute mag sie alles bis auf Lamm und verträgt es auch gut.

katinka
28.04.2013, 11:32
Ok,

dann werde ich bei meinem nächsten Gang zum Einkaufen mal gucken, was es bei uns eigentlich so alles gibt :D

Geflügel:

Alles

Rind:

Alles?

Schwein:

an und zu ;)

Innereien:

Herz (Geflügel, Lamm, Rind)
Magen
Lunge

Was fehlt noch?

Und es geht also, das man nur eine Mahlzeit damit ersetzt, das ist gut.....ich denke, so werde ich das auch versuchen.

Diese Zusätze (Pulver) müssen ja in Wasser aufgelöst werden, also gibt es Fleisch mit Sosse?

Wie sieht das aus mit Ölen oder ähnlichem? Muss das dann auch dazu, sprich, eine Barf-Mahlzeit komplett, die andere NF? Möhre usw. braucht es dann auch, oder reicht dann das, was im getreidehaltigen Futter ist? Wobei ich ja das getreidefreie von Macs dann hier ab, aber im Carny ist glaub welches drin, und im Bozita, Cat&Clean? Puh,.....

Weia, habt ihr ne Buchempfehlung? Dann muss ich euch vielleicht nicht ganz so nerven, denn diese Fragen habt ihr bestimmt schon tausend mal beantwortet, aber irgendwie ist mir das Forum hier "näher" als so ein Buch...Ihr habt Erfahrungen, die in einem Buch nicht wieder gegeben werden können, jedenfalls nicht aktuell :rolleyes:

lammi88
28.04.2013, 11:38
Leber würde ich nicht füttern, da sie viel Vit. A enthält und außerdem das Entgiftungsorgan des Körpers ist... Wenn beim Suppenhuhn mal die Leber mit dabei ist, hab ich die auch meinen Katzen gegeben - die ist ja auch klein, und gab dann nur einmal ;)

Herz kannst Du auch von Rind und Lamm füttern. Meine bekommen auch mal Fisch roh, Kaninchenfleisch auch mal... und füttere auch Eintagsküken ab und zu :o Nicht jedermanns Sache :o Dürfen sie auch nicht sooo viele, da der Dottersack auch viel Vit. A enthält, nur den ausdrücken bekomme ich nicht hin :o Dafür langts nicht :o

CaveCanem
28.04.2013, 11:42
Bei Leber musst du vorsichtig sein, die darf man nicht oft geben, weil sehr viel Vitamin A enthalten ist. Da kommt es dann schnell zu Überdosierungen. Ne Buchempfehlung habe ich nicht.
Ich meine mich zu erinnern, dass es eine Excel-Tabelle gab mit einem BARF-Kalkulator.

CaveCanem
28.04.2013, 11:43
Frostmäuse kann man auch geben.:D

Steppenläufer
28.04.2013, 11:46
Ich gebe auch Schweinefleisch. Aujeszkysche Krankheit heißt das, was Schweine aber auch Wild übertragen können. Der Hausschweinebestand in Deutschland ist seit mehreren Jahren frei davon und konventionell gezogene Schweine haben keinen Kontakt zu Wildschweinen und deren Ausscheidungen.

An Fleischsorten kannst du wirklich alles geben, Gulasch, Steak, Hack, Brust, was auch immer. An Innereien gibst du besser nur Herz, Magen und Lunge.
Innereien wie Leber, Niere, Milz etc. sollte man nur in sehr geringen Mengen geben, da sie teilweise von manchen Stoffen sehr viel enthalten (Leber enthält sehr viel Vitamin A, Milz sehr viel Eisen etc.). Beim Teilbarfen lässt man sie daher einfachheitshalber meist komplett weg.

Knochen gebe ich nur von jungen Hühnern, Suppenhuhnknochen finde ich zu hart für Katzen. Bei denen hätte ich Sorge, dass sie tatsächlich zu große spitze Stücke abschlucken.
Flügel sind gut, Bruststücke mit Knochen sind auch gut. Hälse enthalten sehr viel Knochen und sehr wenig Fleisch, davon besser nur einen mit ein wenig Extrafleisch geben, damit nicht zuviel Knochen pur gefressen wird, was zu Verstopfungen führen kann.

Die 20% sind etwa ein Rohfuttertag in der Woche. Wenn du mehr rohe Mahlzeiten in der Woche als für einen Tag reichen würden geben willst, solltest du Supplementieren. Das einfachste Suppi ist Felini Complete. So mach ich das: http://forum.zooplus.de/showthread.php?83458-Barfen-mit-Felini-Complete

Carmelita
28.04.2013, 11:58
Hi,

wenn man drankommt = zerlegte Wachteln, z.B. Wachtelschenkel, die sind recht klein und werden gerne genommen.

Knochen (von welchem Tier auch immer) dürfen nur roh gegeben werden! Niemals z.b. Schenkel oder Flügel kurz abkochen, braten, was auch immer, und dann dem Tier geben.

Grüße

Susanne

katinka
28.04.2013, 12:07
So, meine Liste ein wenig geändert....

@Elia: Das Rezept hab ich schon gesehen, sieht ja an sich schon lecker aus :D

Jetzt noch mal ne Frage :rolleyes: (oder mehrere?)

Wenn ich also täglich eine Mahlzeit ersetzen möchte, dann mit allem drum und dran (also Elias Rezept, mit Ballaststoffen usw.) oder "nur" das Fellini Complete, weil im normalen NF dann Ballaststoffe drin sind? Müsste ich dann bei den NF-Dosen nicht mehr auf getreidefrei achten?

Meine Katzis werden Ende August 1 Jahr alt, wieviel muss ich da für eine Mahlzeit berechnen? Wenn ich das dann einfrieren möchte, Portionsweise mein ich? Vorrausgesetzt, sie mögen es natürlich....

:bl::bl::bl: Danke schon einmal für eure geduldigen Antworten, am Liebsten wärs mir ja, es käme jemand her, und macht es mir vor :D:D bin nämlich eher ein visueller Typ, aber so wie ihr mir das hier erklärt und beschreibt ist es schon total super!!!!

Edit: Wer lesen kann ist klar im Vorteil, steht ja auch in dem Beitrag von Elia, wieviel etwa benöitigt wird...also die Frage wieder streichen *grins*

Steppenläufer
28.04.2013, 12:19
Dein NaFu ist in sich schlüssig. Es ist voll supplementiert. Um das, was an reinem Rohfleisch fehlt, ergänzen zu können, müsste es einen Überschuß beinhalten. Den hat es aber nicht.
Wenn du täglich Rohfleisch geben willst, dann musst du es voll supplementieren.

Ich füttere nicht getreidefrei.

Unten im ersten Beitrag, den ich dir verlinkt hatte, sind auch Links zu Videos, auf denen dir jemand vormacht, wie es gemacht wird :D

katinka
28.04.2013, 12:27
Jaaaaaa, gesehen und für gut befunden :D Danke Elia,

Also, klar ist soweit, was ich rein machen kann, klar ist soweit, wie viel ne Portion haben sollte, für eine ausgewachsene Katze, klar ist, voll supplimentieren (was ein Wort). Wie wiege ich denn bloss meine Katze? Ich hab keine Personenwaage hier *grins*
Ich denke, ich werde einfach austesten, wieviel sie dann davon fressen. Erst mal werde ich wohl mit ein paar Stückchen zwischendurch anfangen, um zu gucken, ob sie das überhaupt mögen :)

Sollte man verschiedene Fleischsorten mischen, oder wäre eine Abwechslung gegeben, wenn ich die Tütchen dann sortenrein mache, und immer mal ne andere Sorte Fleisch füttere? Ist das dann schon Abwechslung? Eigentlich schon oder?

Alles sehr spannend....:wd::wd::wd:

UlliLili
28.04.2013, 12:34
Ich hab am Anfang alles milligrammweise abgewogen. Dann bin ich auf Felini Complete umgestiegen. Nun kriegt meine Bande das Fleisch mit Calcium, dazu ab und an Innereien. Ich füttere auch Schwein, das friere ich aber drei Wochen ein, dann ist der A-Virus abgetötet, sollte er wirklich was drin sein. Aber das Fleisch kommt von einem Biobauern, der Bestand ist frei und auch geimpft. Ich füttere viel Rindfleisch. Da lasse ich mir das Fleisch für Hack geben, aber ungewolft. Da sind viele Sehnen und Fett drin, grad die richtige Mischung. Und es ist günstig. Wir brauchen ja sehr sehr viel Fleisch. Als Ergänzung gibt es auch Trockenfutter.
Ich hab das Buch Natural Cat Food ganz gut gefunden.

Steppenläufer
28.04.2013, 12:37
Ich mach mir mit der Abwechslung keinen Kopf. Mal gibt es sortenrein, mal gemischt, je nachdem, was mir beim Einkaufen so in der Hände gefallen ist. :D
Es gibt Barfer (das Wort mag ICH nicht, ich bevorzuge "Rohfütterer", aber das ist so lang beim Ausschreiben :D ), die nur sortenrein füttern, mit der Begründung, dass eine Maus auch nur aus Maus besteht und keine Teile von fremden Tieren enthält. Ich finde das übertrieben. Rind und Huhn zu verfüttern ist schließlich auch nur ein Ersatz für Mäuse.

Futtermäuse gebe ich nicht, weil die, wenn nicht selbst gezogen, kein gutes Leben gehabt haben. Futtermäuse werden kaum besser gehalten als Hühner in Legebatterien, kein Sonnenlicht, nur Pelletfutter, kleine Plastikkäfige ohne Anregungen und Abwechslung.
Frostküken gab es früher eine Zeitlang, aber da Fussel keine hinteren Zähne mehr hat, sind sie jetzt gestrichen.

Barf und Gesundheit: selbstgemachtes Futter ist sehr gesund und du wirst auch ein paar Verbesserungen an deinen Katzen feststellen (bzw. würdest du, wenn du sie schon länger hättest :D ): sie verlieren weniger Fell, sind muskulöser, ausgeglichener, das Katzenklo stinkt fast gar nicht mehr. Allergien wird vorgebeugt und wahrscheinlich auch ein paar anderen Erkrankungen. Aber Wunder vollbringen kann es leider nicht.

katinka
28.04.2013, 12:40
Danke dir auch Ulli,

na, da werd ich bei meinem Fleischer am Frischfleisch-Stand mal anfragen...wir sind eh fast per Du, somit sollte ich da kein Problem haben, das Rindfleisch für Hack zu bekommen.

Wie gesagt, unser Fleischstand ist wirklich sehr gut. Ist das normal, das die fürs Hack anderes Fleisch nehmen? Na, werd ich ja sehen :D

Nach dem Buch werd ich mal stöbern, ich hoffe, das ist in Deutsch? Englisch ist grad mal mein Schul-Englisch noch vorhanden *hüstel*.....

Elia, das es keine Wunder bewirkt, ist mir durchaus klar, aber wenn es sowas wie Zahnproblemen vorbeugen kann usw. ist es doch schon mal spitze!
So manch eine Krankheit kann man auch nicht durchs beste Futter verhindern, aber man kann zumindest dafür sorgen, das die Katze "gut in Schuss" ist, damit sie sich gegen einfache Dinge selbst wehren kann...so denke ich...

Mach ich doch mit meinen Kids auch nicht anders, wir futtern ja auch nicht nur Fast-Food, sondern nur mal ab und zu...und mit meiner Tochter mit Zöliakie muss eh mehr oder minder alles frisch auf den Tisch....So hab ich gelernt, Sossen ohne die doofen Pulver zu machen, denn da ist fast überall Weizen- oder anderes Mehl drin...Reis- und Maismehl geht, da gibt es aber nur 1-2 Sorten, die das haben, und das wäre auf Dauer ja auch langweilig *grins*

Klar, ich bin nicht wirklich gut bestückt, was Geld angeht, aber auch mit wenig Mitteln kann man das vernünftig regeln...so sehe ich das! Hab ja schliesslich die Verantwortung für ein gesundes Heranwachsen und Leben übernommen, ob Mensch oder Tier, das ist in dem Punkt dann egal, man sollte dem auch gerecht werden, das sollte einem vorher klar sein. Und Schnäppchen-Jäger war ich schon immer *lach*

katinka
28.04.2013, 13:15
Wie praktisch...bei unserem Kaisers des Vertrauens ist nächste Woche Rinderhack, Rindergulasch und -rollbraten im Angebot. Ok, billig ist anders, aber ist ja Rind...

Und Hähnchenbrust-Filets auch....

Da werd ich mal vom Gulasch und den Brustfilets bisserl was holen, und gucken, ob sie es so fressen...paar Stückchen....als Test doch ganz prima, oder? Bin gespannt, was sie zu rohem Fleisch sagen :D:rolleyes::love:

Steppenläufer
28.04.2013, 13:22
Wenn sie Rind mögen, frag beim Fleischer nach Herz, Zunge und ähnlichem. Das ist oft günstiger als das "gute" Fleisch. Auf diese Weise kann man ein bisschen sparen. Wenn ich vergleiche, was mich Dosenfutter und was mich Rohfutter kostet, dann komme ich mit dem Rohfutter deutlich günstiger weg.

Guter Plan ^^

Nelly2011
28.04.2013, 13:40
Ich bringe mir von unserem Schlachter immer etwas Rinderhack mit direkt Rindfleisch geht meine nicht ran.Hähnchenbrustfilet,Pute kaufe ich gern und wird angenommen.Abwiegen tue ich mit einer Feinwaage.Geht besser als wie mit einer normalen Küchenwaage.
Fellini Complett ist einfach ranzumachen allerdings hat meine Barfkatze danach öfter gebrochen so das ich die Suplies selber zusammenstelle.

Sheratan
28.04.2013, 13:52
Meine fressen nur Filetfleisch, das aber sehr gerne... Und es ist ja absolut in Ordnung, dass es seinen Preis hat, schließlich ist dafür eine Kuh/ ein Huhn etc. geschlachtet worden...Ich supplementiere allerdings nicht, weil ich nur zweimal die Woche circa Rohfleisch gebe. Dauerhafte Rohfleischfütterung erfordert in meinen Augen sehr viel Verantwortung - genau Abmessen, Abwiegen, Details beachten. Wenn man das Wissen hat, ok, aber das kann natürlich niemand "prüfen". Ein hochwertiges Nassfutter ist für mich einfach bequemer und sicherer und in meinen Augen lohnt der Aufwand für mich (!) nicht. Das nur mal, was mir gerade durch den Kopf ging, ist aber ja sicher Typsache.

katinka
28.04.2013, 14:04
Na, erstmal muss ich ja gucken, wie es soweit läuft...

Wird bei mir auch erstmal nur wenig Fleisch geben, und komplett umstellen werde ich sicher auch nicht, wer weiss, ob es mal nötig sein wird, das wer anderes die Katzis füttert :D

Ich denke, 1 oder 2 Tage die Woche reicht erstmal, aber dann muss ja die Dose ersetzt werden, somit eine vollwertige Mahlzeit erstellt werden...

Also würde da ja auch erstmal Roh-Fleisch und FC reichen, oder? Und wenn es gut läuft....könnte mir durchaus vorstellen, das es eine dauerhafte Geschichte werden könnte, 'barfen' und Dose.....komplett denke ich nicht....

Und was die Verantwortung angeht, das ist auch Erfahrung...daher möchte ich ja gerne die Erfahrung anderer wissen, dann umsetzen, was ich schon gelernt habe, und da jede Katze anders ist, wird sich das sicher mit der Zeit einpendeln.
Wer weiss, vielleicht wollen sie ja dann lieber nur mal zwischendurch was zu knabbern, aber lieben ihr Dosenfutter? Kann man vorher nicht wissen, muss man eben gut beobachten, so sehe ich das...
Und das Schöne in diesem Forum ist ja, man kann die dümmsten Fragen stellen, es wird einem geholfen, beruhigt, berichtigt, zu denken gegeben usw., und das alles so, das man es auch gerne annimmt. Es ist schliesslich noch kein Meister vom Himmel gefallen :tu:

Steppenläufer
28.04.2013, 14:11
Filet ist zum Test oder als Ausnahme sicherlich geeignet. Aber "für öfter" würde ich persönlich fettere Fleischsorten bevorzugen, weil Katzen Fett für ihre Verdauung brauchen. :?:

Katja, ein-zweimal die Woche musst du nicht ergänzen. Stell dir das vor wie ein Leckerli, die sind ja auch nicht ausgewogen, dürfen in Maßen aber gegeben werden. Da kommt die wöchentliche 20%-Regel her: alles darunter fällt noch in die Abteilung "Leckerli", alles darüber zählt als regelmäßige Mahlzeit.

Erfahrung... ich barfe meine Kater seit elf Jahren, seit sechs Jahren werden sie voll gebarft. Und ich habe bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht, nachdem die Anfangsunsicherheiten und -panikattacken überwunden waren :D

katinka
28.04.2013, 14:15
Danke!

Och, ich denke, wenn dann (halb)richtig, nicht von heute auf morgen, aber das man eine Mahlzeit pro Tag ersetzt, das halte ich schon für sehr ok! Ist ja für die Katzis...wenn sie es mögen! Erst mal ran tasten, so nach und nach alles nötige zusammen kaufen und dann hat man ja schon eine Ahnung, was die Schnurris mögen und was nicht :)

Katzenzahn
28.04.2013, 14:22
Es wäre einfacher mit der Erklärung der Verwendung von FC, wenn das Verlinken von Shops nicht verboten wäre. ;)

Katinka, hast na PN.

PS: 20 % der wöchentlichen Futtermenge als Fleisch ohne alles ist in Ordnung.
Wenn man mehr füttern will, sollte man sich intensiv informieren.

Ein wirklich empfehlenswertes Buch zur Rohfütterung gibt es nicht, bzw. es ist seinen Preis nicht wert.

Wildschwein hat den Aujeszky-Virus.
Hirsch und Reh nicht.

Katzenzahn
28.04.2013, 15:04
@Steppenläufer: Elia, wenn du das Wort Barf nicht magst, dann verwende es doch nicht. :D

Barfen ist nur eine Methode der Rohfütterung.

Wenns jemanden interessiert:
http://rawfed.com/myths/index.html
http://rawfed.com/myths/preymodel.html
http://www.rawfedcats.org/practicalguide.htm

Man kann auch hier mal gucken:
http://www.katzennatur.de/board.php?boardid=15

katinka
28.04.2013, 15:08
Also,

meine Entscheidung steht fest, morgen werde ich bisserl Gulasch einkaufen, und bischen mehr von dem Hähnchen, dann gibt es bei uns eben Hähnchen-Geschnetzeltes....und für die Schnurris auch...ohne Sosse und Kartoffeln :floet:

Und dann werd ich auch gleich mal gucken, was im Tiefkühler so rum fliegt, und in der Kühlabteilung....bin gespannt, ob ich weiter fahren muss, oder hier alles bekomme :)

Auf zu neuen Ufern liebe Schnurris, ihr werde euch noch wundern...

Was ich mich jetzt allerdings auch frage, wenn man das gaaaaaaanz klein häkselt, schneidet usw., wie ist denn das mit dem Zahnabrieb? Dann findet das doch gar nicht mehr statt, oder? Macht ja da nur Sinn, wenn sie auf den grösseren Muskeln rumgnatschen, oder hab ich da jetzt einen Denkfehler drin?

Steppenläufer
28.04.2013, 15:12
Häcksel es doch nicht ganz klein :D
Wenn deine Katzen noch ihre Zähne habe, wovon ich bei ihrem Alter mal ausgehe, dann bekommen sie Fleisch und kleinere Knochen selbst klein. Werden Anfangs aber bestimmt ein bisschen Muskelkater bekommen ^^

katinka
28.04.2013, 15:14
:D oh ja, zumindest weiss ich bei Keela, das sie schöne spitze Zähne hat...gestern hat sie auf meinem Schoss einen Spielanfall bekommen, mit bischen Krallen und leichten Liebesbissen :rolleyes:

Ando
28.04.2013, 16:32
Also meine bekommen ja auch täglich eine Mahlzeit Rohfleisch... Und meine mögen alle lieber große Fleischstücke. :?: Bei gewolfem Fleisch wird hier eher die Nase gerümpft und nur mit gaaaaanz spitzen Zähnen gefressen :rolleyes:

katinka
13.10.2013, 00:49
So,

leider ist das Thema bei mir etwas eingeschlafen, aber da meine Katzen hier schon recht deutliche Anzeichen für Beutetrieb (Spooky schleppt alles weg und zerrupft es, Bree knurrt, wenn es mal was gab und schleppt was weg usw.) denke ich, ich werde mich nun doch mal etwas einarbeiten.

Ich hab ja gelesen, das Barf-Internet-Shops nicht so prall sein sollen....habt ihr da vielleicht doch einen Tip, wo man nicht so riesen Mengen bekommt, zum ausprobieren? Ich habe einen grossen Tiefkühler, der lange nicht ausgelastet ist.
Einen Shop habe ich gefunden, der TK-Ware in kleinen Portionen anbietet (10 Küken, 500gramm-Päckchen, verschieden Fleischsorten usw.), aber 7 Kilo müsste ich halt zusammen bringen.

Geflügel weiss ich, mögen sie (Putenbrust und sowas), Herzen auch, Rindfleisch auch, alles in Stücken....was ich unbedingt ausprobieren will in nächster Zeit sind Eintagsküken....die werden bestimmt ordentlich zerrupft (könnte ich mir vorstellen :D )

tweiss
13.10.2013, 10:07
Hab auch vor eingen Wochen mit "Barfen" begonnen. Es klappt echt gut, und ich habe ein gutes Gefühl dabei. Letztlich ist es auch nicht teurer, vermutlich eher günstiger, als ein gutes NaFu. Bei den Barf Shops muss man denke ich gut schauen, was das für Fleisch ist und oft sind es auch Mischungen. Wir haben auch einen Shop in der Nähe, habe da aber noch nicht geschaut. Kaufe zurzeit im Angebot, wenn ich was sehe und das ist ganz o.k.

katinka
13.10.2013, 11:20
Ja,

wenn ich dann endlich mal die Unsicherheit überwunden habe, geht das wahrscheinlich auch wirklich gut, aber ich muss halt wirklich erst einmal eine gewisse Sicherheit haben.

Wie ist das eigentlich, wenn ich jetzt das FC nehme, kann ich dann auf Möhren und so verzichten, oder müssen die dann auch mit rein?? Blick das immer noch nicht so richtig :o

katinka
14.10.2013, 12:49
Habe heute mal wieder am Fleischtresen gestanden und überlegt, was man den Katzis wohl mal anbieten kann, um zu gucken, was sie mögen....

Es sind Hühnerunterschenkel und die Hühnerschenkel da, aber die ganzen Schenkel sehen soooooooooo riesig aus....bekommen die echt so ein ganzes Ding weg? An Eintagsküken komm ich grad akut nicht so wirklich ran....
Ich hab mich echt gescheut, da 4 Stück mit zu nehmen, weil die so gross sind.....oder kommt mir das nur so vor? :o

Steppenläufer
14.10.2013, 18:48
Grundrezept Felini Complete:

- 1 kg Muskelfleisch (keine Innereien außer Herz und Magen, keine Knochen)
- 12,5 g FC
- 50 g Ballaststoffe (z.B. geriebene Möhren, Zucchini, Gurke, gehackte Tomate, Gras, Wildsalat wie z.B. Löwenzahn, Rucola..., manche verwenden auch eingeweichte Flohsamenschalen oder ganzen Sesam)
- 0-100 g Fett (je nach Fettgehalt des Fleisches, geeignetes Fett ist z.B. Geflügelhaut, Gänseschmalz, Schweineschmalz ohne Gewürz und Zwiebeln)
- eventuell 1 g Lachsöl (am besten aus Kapseln, gleicht bei Fleisch von Tieren, die nicht aus Weidehaltung kommen, die ungesättigten Fettsäuren aus)

Alles mischen, in kleinen Portionen einfrieren und nach dem Auftauen ein wenig warmes Wasser (etwa 200-300ml je kg Fleisch) dazu geben.

Ja, wenn du Ballaststoffe geben willst (manche lassen die auch weg, ich füttere immer mit), musst du die Möhren mit dazu mische. FC allein bringt nur Mineralien und Vitamine mit, keine Ballaststoffe, kein Fett, kein Wasser. Und Fleisch muss natürlich auch noch dazu.

Hast du das Video gefunden?

Ich glaube, zum Testen würde ich für MICH die Hühnerschenkel mitnehmen und ihnen vor dem Zubereiten etwas vom Fleisch und der Haut abschneiden ^^
Ob deine Katzen je einen ganzen Hühnerschenkel schaffen würden, kannst du nur selbst ausprobieren. Meine beiden würden.

katinka
14.10.2013, 18:58
:hug:
Danke schön!
Bei den Rezepten von ZooPlus für das Feline complete steht nur bei, das, falls die Katzen zu Verstopfung neigen, man Möhre mit rein machen sollte, ansonsten steht da weiter nix....

http://www.zooplus.de/pictures/product/Rezeptvorschl%C3%A4ge%20mit%20 Felini%20Complete.pdf

Deswegen war ich etwas verwirrt.....

Steppenläufer
14.10.2013, 19:15
Die kenne ich glaube ich gar nicht ^^

Ich mische immer Gemüse, Gras oder Getreide dazu. Als Fell- und Mageninhaltersatz.

katinka
14.10.2013, 19:32
Hihi,
die stehen bei der Beschreibung vom FC als Link dabei ....
ja, muss mal gucken, also grundsätzlich ist es sicher sehr einfach. Und das mit den Hühnerschenkeln....naja, die 500 gramm Rindfleisch gestern abend haben sie ja zu 3. in kürzester Zeit vernichtet. Spooky weiss damit gar nix an zu fangen...muss ich halt gucken, werde ja dann eh nur eine Mahlzeit ersetzen, muss ja nicht meine Mutter mit Rohfleisch-Fütterung belasten *lach*

Steppenläufer
14.10.2013, 20:10
Ich hab das mal durchgelesen, als das FC neu auf den Markt kam, das ist ewig her. Keine Ahnung, obs die Rezepte damals schon gab. Seitdem kontrolliere ich nur noch bei jeder neuen Dose, ob sich etwas im Beipackzettel geändert hat. Man wird bequem mit der Zeit :D

Katzenzahn
14.10.2013, 21:34
:hug:
Danke schön!
Bei den Rezepten von ZooPlus für das Feline complete steht nur bei, das, falls die Katzen zu Verstopfung neigen, man Möhre mit rein machen sollte, ansonsten steht da weiter nix....

http://www.zooplus.de/pictures/product/Rezeptvorschl%C3%A4ge%20mit%20 Felini%20Complete.pdf

Deswegen war ich etwas verwirrt.....

Auf der FC-Dose steht doch die Homepage der Herstellerin.
Guck doch dort einfach mal rein.
Ich würde ja verlinken, möchte die Mods aber nicht unnötig mit Arbeit eindecken.:floet:

tweiss
15.10.2013, 09:18
Ja,

wenn ich dann endlich mal die Unsicherheit überwunden habe, geht das wahrscheinlich auch wirklich gut, aber ich muss halt wirklich erst einmal eine gewisse Sicherheit haben.

o

Ja, dass ging mir genauso. Dank FC und vielen guten Tipps (Elia ist da echt sehr hilfreich:)) hab ichs dann gewagt, und ein einfaches rezept mit Rind ausprobiert. Bin gespannt, welche Erfahren du machst.

katinka
25.10.2013, 18:26
:o Könnte mir wohl noch mal wer den Link zu dem Hersteller per PN schicken? Die PN ist mir leider verschütt gegangen :floet: und ich würde da gerne noch mal drauf stöbern, hab es ja noch nicht hier, das FC....

Steppenläufer
25.10.2013, 18:31
Futterado :cool:

katinka
25.10.2013, 18:42
:floet: Oder so :rolleyes::D

katinka
07.11.2013, 21:03
Hätte da noch eine Frage :floet::floet::floet:

Habe jetzt bei meinem Einkaufsladen Gänseklein gefunden. Steht drauf: Herz, Magen, Hals und Rückenstück.

Wie gross das jetzt ist, weiss ich nicht, es ist TK und da kostete 1 kg 2,19.....

Kann man sowas auch verfüttern? Bzw. zu einer Barf-Mahlzeit verarbeiten? Wie stell ich das dann am Besten an??

Steppenläufer
07.11.2013, 21:11
Hals und Rückenstück müssten mit Knochen sein. Eine Gans ist deutlich größer als ein Huhn, ich würde die Knochen daher nicht verfüttern. Wäre mir zu gefährlich (Hühnerknochen verfüttere ich auch nur gewolft oder von jungen Hühnern, Suppenklein enthält mir zu harte und spröde Knochen für meine Katzen).

Wegen des FC musst du mit den Knochen auch vorsichtig sein. Mal ein Fügel als Naschi ist ok, aber in die tägliche Ernährung solltest du keine Knochen einbauen.

katinka
07.11.2013, 21:14
Ok,

dann werde ich das mal kontrollieren, weil jetzt ist ja Gänsezeit, da bekommt man das Gänseklein halt recht günstig....Danke dir!

TK hält es sich ja :rolleyes:

Steppenläufer
07.11.2013, 21:17
Naja, nur was machst du dann mit Rückenstück und Hals? Das Fleisch roh abzupfriemeln wäre eine Wahnsinnsarbeit. Und lohnt auch nicht, weil vom Gewicht her mehr Knochen und Sehnen als Fleisch dran sind. Die Knochen kaufst du ja mit, ohne sie nutzen zu können.
Herzen und Mägen kannst du sehr gut verfüttern, danach würde ich gezielt Ausschau halten.

katinka
07.11.2013, 21:20
Wie gesagt, ich werd gucken, wie das verarbeitet ist, ob es schon klein gemacht ist, weil heisst ja Gänseklein, oder ob da was dran zu machen ist....

Aber erst morgen, jetzt bin ich zu ko dafür ^^

Hühnerherzen mögen meine, das weiss ich, die gibts auch gut so, jetzt hab ich noch Rinderherz entdeckt in der Kühltruhe....was für Pakete :eek:

Steppenläufer
07.11.2013, 21:21
Ja, die sind riesig :D

Katzenzahn
07.11.2013, 21:50
@katinka: nicht dass du dich erschreckst.
Kaufe erst mal nur 1 Paket Gänseklein.
Herz und Magen kannst du verfüttern und aus dem Rest kochst du mit möglichst wenig Wasser eine schöne Brühe.
Nicht zu heftig kochen lassen, nur leicht am Kochpunkt halten und dafür eher etwas länger.
Es könnte auch noch etwas Haut dabei sein, gibt also eine etwas fettigere Brühe.
Die kannst du anstelle von Wasser ans Futter geben.
Und wenn du nach dem Abkühlen merkst, dass sehr viel Fett oben schwimmt, schöpfe das ab und gib es den Katzen mal zum Kosten.

Ich glaube, man kann Gänse gar nicht in so großen Mastställen halten wie Hühner.
Sie wiegen zwischen 4,5 und 7.5 kg:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hausgans
Nix mit schlachtreif in 30 Tagen wie Masthähnchen.

katinka
07.11.2013, 21:56
Lydia, danke, das wäre ne gute Idee...

Hab auch erst einmal nur eins mit genommen, wollte ja erst einmal gerne eure Meinung hören,....das mit dem Brühe kochen ist natürlich keine schlechte Idee....

Sagt mal, mein Vater fängt jetzt Sonntag wieder mit Gänsebraten an, wie immer sind wir die Vorkoster für seine ganzen Gäste ;)

Ich glaube, bei den ganzen Gänsen sind auch die Innereien mit dabei.....und Gänsefett gibts dann auch genug.....brauch ich also eigentlich gar nicht kaufen :D:D:D Herz Und Magen sind gut, der Rest ja mit vorsicht zu geniessen....richtig?

Irgendwann blick ich da auch noch durch :D:D:D bis dahin werd ich euch wohl weiter löchern müssen.....

Katzenzahn
07.11.2013, 23:38
Da ergibt sich doch bestimmt etwas.
Ich vermute, dass dein Vater nicht da ganze Bauchfett in den Gänsen lässt.
Das soll er dir dann kühlen. (Roh bitte.)
Und du schneidest es dann entweder in kleine Streifchen, die du in kleinen Portionen einfrierst. (Haltbarkeit ca. 6 Monate, dann kippt Fett schon mal zum ranzigen. Also Datum drauf.)
Oder du lässt es aus wie man aus rohem Speck Schweineschmalz macht.
Dann in kleine Gläser abfüllen (vorsicht sehr heiß) und verschlossen kühl lagern.

katinka
16.11.2013, 09:26
So,

heute kommt die Lieferung von Z+, unter anderem mit Felini Compelte :D

Im Tiefkühler habe ich knapp 1,5 kilo Suppenfleisch vom Rind, ohne Knochen, und 2 Pakete Hühnerherzen....

Da sollte wohl eine erste Mahlzeit drin sein, oder?

Hach, bin gespannt, ob sie das auch mit dem FC so gerne fressen, muss ich noch was beachten? Gänseschmalz hab ich von meinem Papa noch....

Werde weiter berichten :D

tweiss
17.11.2013, 13:21
Bin ganz gespannt. Bei uns wird es inzwischen wirklich gerne gefressen, obwohl Gladdys am Anfang Rohfleisch gar nicht gegessen hat.Ich habe den Eindruck, wenn es etwas angewärmt ist, fressen sie es noch besser. Dann riecht es vermutlich intensiver. Viel Erfolg:tu:

katinka
17.11.2013, 14:05
Naja,

Rohfleisch essen sie ja, Hühnerflügel, -Herzen, Rind, Putenbrust....all das haben sie ja so als Zwischenmahlzeit mit Wonne verputzt.
Nur hab ich ja auch gelesen, das manchmal mit FC mischen dazu geführt hat, das sie es nicht mehr fressen.

Und es wird ja frühzeitig aus dem Kühlschrank genommen, so das es auf Zimmertemperatur aufgewärmt war ^^

Naja, werde nun einmal Suppenfleisch aus dem Tiefkühler holen.

Wieviel Gramm sollte ich denn zu Anfang fertig machen, für die Mahlzeit morgen? Ich denke, bis heute abend wird das nicht mehr aufgetaut sein :rolleyes: Nicht rechtzeitig dran gedacht ^^

Ich hab ja recht kleine Katzen, also 4 Kilo bringen die nicht auf die Waage, vielleicht 3.....aber fressen grad, als müssten sie in den Winterschlaf gehen :D

tweiss
18.11.2013, 18:18
Soweit ich weiß rechnet man grob 30 gr. pro Kilogramm Körpergewicht, pro Tag. Ich gebe ja nur eine Mahlzeit Barf und wenn ich nach dieser Rechnung gehe, schauen sie mich immer an, als hätte ich ihnen eine Vorspeise gegeben.:?: Man muss es denke ich auch etwas ausprobieren. Meine fressen zurzeit am liebsten auch ununterbrochen.;)

Katzenzahn
18.11.2013, 19:12
Soweit ich weiß rechnet man grob 30 gr. pro Kilogramm Körpergewicht, pro Tag. Ich gebe ja nur eine Mahlzeit Barf und wenn ich nach dieser Rechnung gehe, schauen sie mich immer an, als hätte ich ihnen eine Vorspeise gegeben.:?: Man muss es denke ich auch etwas ausprobieren. Meine fressen zurzeit am liebsten auch ununterbrochen.;)

30 g FLEISCH pro kg Katze sollte man auf jeden Fall in der Umstellung und im Herbst rechnen.
Fast alle Katzen legen sich jetzt ein mehr oder weniger dickes Wintermäntelchen zu.
Auch Wohnungskatzen.
Und im Frühjahr wird dann wieder gejammert, meine Katze frisst nicht. :D
Dann wird Bikini-Figut angestrebt.
(Es gibt auch Ausnahmen.)

Ich finde ja Teilbarfen komplizierter als Vollbarfen, doch da muss jeder selbst seinen Weg finden.

Meine fressen im Moment auch einiges mehr als im Sommer.

katinka
18.11.2013, 20:03
So,

da das komplette Stück (500 Gramm) Suppen-Rinderfleisch nu aufgetaut war, hab ich das für die 3 Katzen zubereitet. Es war ja auch ordentlich Fett dran, also hab ich jetzt erst einmal nur das FC dazu getan, in Wasser aufgelöst, um zu testen, ob sie es so überhaupt fressen....

Warum konnte ich nur zweifeln??? :D:D:D Bree verschleppt ihre Beutestücke zwar aus dem Napf, hat aber vorher erst einmal Flüssigkeit geschlabbert. Hermes ist noch nicht gaaaaaaaanz so überzeugt, spielt das Essen erst noch mal tot, und Keela frisst einfach....

Sollte also nicht das Problem werden. Nach und nach werde ich dann mal Zusatzstoffe, wie Katzengras, geriebene Möhre oder ähnliches probieren, ob sie es dann immernoch gerne fressen :rolleyes::D

tweiss
24.11.2013, 16:25
Ich finde ja Teilbarfen komplizierter als Vollbarfen, doch da muss jeder selbst seinen Weg finden.

Muss ich beim teilbarfen noch irgendwas beachten? Ich gebe einfach morgens Nassfutter und abends Barf. Jeweils ungefähr die Hälfte ihrer Tagesration. Soweit ich das bei meinen Freigängern mitbekomme scheinen sie das auch ohne Probleme zu vertragen. So bin ich etwas flexibler, wenn wir mal für ein paar Tage weg sind und die Nachbarn füttern, oder ich tatsächlich mal nicht dazu gekommen bin Futter vorzubereiten.

Katzenzahn
24.11.2013, 18:06
Nööö, bei 50/50, so ist ja deines etwa, muss man nichts beachten. Das ist sicher noch die einfachste Teilung.
Bei anderer Aufteilung macht man sich evtl. zuviel Mühe, die richtige tägliche Menge hinzukriegen.
Z. B. 30 % Barfen. Oder 90 %.
Da hätte ich gar keine Idee, wie das praktisch gehen soll.
Ein Dosentag in der Woche? :?:

katinka
14.12.2013, 12:19
Huhu,

ich schon wieder....

mag durchaus eine doofe Frage sein, aber mir hat sie sich gestellt.
Habe gesehen, bei unserem Supermarkt gibt es Gänseschmalz ohne irgendetwas dazu....Grieben, Apfel oder was sonst so das ganze lecker macht :D

Das einzige, es steht drauf, das 20% davon Schweineschmalz sind.
Da man ja, sicher ist sicher, keine Schwein füttern sollte (gehen wir mal jetzt davon aus), ist denn Schweineschmalz im Gänseschmalz dann ok?

Eigentlich ist es ja behandelt, sprich erhitzt usw. aber ich möchte auf Nummer sicher gehen :D

Hab doch ein nettes Büchlein bekommen, wo lauter Rezepte drin stehen, für Barf....

Katzenzahn
14.12.2013, 14:58
Keine Sorge.
Man soll kein ROHES Schweinefleisch füttern.
Oder es sich zumindest gut überlegen.
Deutschland gilt seit über 10 Jahren als aujeszky-frei.

Wildschweine sind es jedoch noch nicht überall.
Die Schweinehalter hätten erhebliche Probleme mit dem Aujeszky-Virus, der ist nämlich auch für Schweine gefährlich:
http://de.wikipedia.org/wiki/Pseudowut

Zur Schweineschmalzgewinnung wird das Schweinefett erhitzt.
Da wird der Aujeszky-Virus abgetötet. Du kannst also von der Seite her beruhigt sein.

Und lass mich raten, es steht drauf 10 % Schweineschmalz nicht 20%. :cool:
Gänseschmalz allein wird nämlich nicht richtig fest, es würde schon bei Zimmertemperatur aus der Packung laufen.

Viel schlimmer ist in meinen Augen, dass in dem Gänseschmalz von der Firma LARU seit etwa Anfang des Jahres Aromen drin sind.
Es gibt aber ein Gänseschmalz von einer anderen Firma, das bis vor etwa 8 Wochen noch kein Aroma drin hatte.

katinka
14.12.2013, 15:11
Danke schön Lydia,

ähm, 20 oder 10%?? Ich habs ja noch nicht gekauft, kann ich dann noch mal richtig stellen falls nötig :D:D

Aromen? Ok, auch da werd ich noch mal drauf gucken, aber eigentlich kann ich mich nicht erinnern, so etwas gelesen zu haben....

Bald hab ich alles zusammen, um das erste Rezept ausprobieren zu können :D:D