PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : katze urlaub italien/krankheiten



Carlo
07.04.2013, 21:50
unsere claudia hat sich als echte reisekatze entpuppt. was als kurzfristige verlegenheitslösung begann, hat sich nun zum gegenseitigen vergnügen (ja, sie hat spass dran! und wir auch!) ausgeweitet.
in nicht allzu ferner zukunft steht dann der jahresurlaub in italien an, wo ich sie auch gern mitnehmen möchte. die autofahrt ist gar kein problem, sie fährt völlig lässig und entspannt mit den hunden zusammen (das hat sie sich selbst so ausgesucht) in deren riesiger transportbox auf der rückbank. ostern z.b. 5 stunden bis an die polnische ostsee.
die 7 stunden bis zum brenner und die 6 stunden am nächsten tag (wir fahren mit zwischenübernachtung im tierfreundlichen hotel) sind dann auch kein problem. unsere ferienhaus ist dann sicher sehr schön für sie. wir sind mehrere leute (die sie auch alle schon kennt), die nicht alles zusammen machen, es wird also fast immer jemand da sein. raus kann sie auch, da das haus abgelegen an einer weißen straße liegt, die nur zufahrt für dieses haus ist. es gibt einen riesigen garten zum streuseln, aber so wie sie sich bisher zeigt, wird sie eh nix allein unternehmen. sie ist eher ne terrassenkatze, die sich kaum 50m vom haus entfernt. ohne menschen in ihrer nähe tut claudi nicht viel, da ist sie sehr hündisch.
aber wie gesagt, raus soll und darf sie - wie siehts da eigentlich mit krankheiten aus?
bei hunden muss man halt aufpassen wegen leishmaniose, ehrlichose und babesiose - also auf ausreichenden zecken- und sandmückenschutz achten. braucht miezi das auch?
gibts zudem was, was speziell geimpft werden sollte?

Shingalana
08.04.2013, 21:13
unsere claudia hat sich als echte reisekatze entpuppt. was als kurzfristige verlegenheitslösung begann, hat sich nun zum gegenseitigen vergnügen (ja, sie hat spass dran! und wir auch!) ausgeweitet.
in nicht allzu ferner zukunft steht dann der jahresurlaub in italien an, wo ich sie auch gern mitnehmen möchte. die autofahrt ist gar kein problem, sie fährt völlig lässig und entspannt mit den hunden zusammen (das hat sie sich selbst so ausgesucht) in deren riesiger transportbox auf der rückbank. ostern z.b. 5 stunden bis an die polnische ostsee.
die 7 stunden bis zum brenner und die 6 stunden am nächsten tag (wir fahren mit zwischenübernachtung im tierfreundlichen hotel) sind dann auch kein problem. unsere ferienhaus ist dann sicher sehr schön für sie. wir sind mehrere leute (die sie auch alle schon kennt), die nicht alles zusammen machen, es wird also fast immer jemand da sein. raus kann sie auch, da das haus abgelegen an einer weißen straße liegt, die nur zufahrt für dieses haus ist. es gibt einen riesigen garten zum streuseln, aber so wie sie sich bisher zeigt, wird sie eh nix allein unternehmen. sie ist eher ne terrassenkatze, die sich kaum 50m vom haus entfernt. ohne menschen in ihrer nähe tut claudi nicht viel, da ist sie sehr hündisch.
aber wie gesagt, raus soll und darf sie - wie siehts da eigentlich mit krankheiten aus?
bei hunden muss man halt aufpassen wegen leishmaniose, ehrlichose und babesiose - also auf ausreichenden zecken- und sandmückenschutz achten. braucht miezi das auch?
gibts zudem was, was speziell geimpft werden sollte?

Ich würde sie auf jeden Fall gegen Leukose impfen lassen.Außerdem sind verschiedene Einzeller(Giardien,Trichomonad en) oft in wärmeren Ländern ein Problem.
Ich würde drauf achten wo sie trinkt und ggf. Mineralwasser geben.

UlliLili
08.04.2013, 22:18
Ehrlich gesagt, ich würde mit keiner Katze verreisen, sei sie noch so lieb im Auto. Und schon gar nicht raus lassen, falls sie in einer fremden Umgebung mal erschrickt. Ein Bekannter von mir hat neulich eine Katze an einer Autobahnrasstätte eingefangen, die abgemagert dort wochenlang nach fressbarem gesucht hat. Es hat sich rausgestellt, sie gehörte einer Familie aus NRW, die mit ihrer Reisekatze in den Urlaub ist. Die Katze ist am Rastplatz abgehauen (sie ist sonst nie......). Aber gut, musst Du selber wissen, es soll ja Katzen geben, die gerne verreisen. Ich würde ihr auf jeden Fall ein Halsband ummachen mit Handynummer (Sicherheitshalsband für Katzen). Die Katze braucht auf jeden fall einen Mikrochip, eine gültige Tollwutimpfung, wie die Hunde auch. Ich würde sie gegen Seuche impfen lassen, ist sie vermutlich eh. Giardien sind immer eine Gefahr, egal wo. Ich würde ihr ein spot-on gegen Zecken drauf machen, wegen Mycoplasmen und Herzwurm. Die anderen Krankheiten sind bei Katzen eher selten.
Italien ist ja nicht in den Tropen.

Carlo
08.04.2013, 22:51
auf der fahrt kommt sie nicht raus. nur nahts ins hotelzimmer darf sie natürlich mit. ein kleines kaklo steht hinterm fahrersitz, das könnte sie in den pausen benutzen, wenn die hunde pfoten vertreten. dann mach ich ihr den auto-knast auf. abhauen kann sie nicht ausm auto, weil sie zusätzlich mit geschirr und langer schnur gesichert ist.
die alternative ist, dass sie viele tage claudia-allein-zuhaus spielt, da die anderen beiden während unserer abwesenheiten mehr oder weniger bei unseren nachbarn einziehen. claudi macht das aber nicht und wird es auch nicht, dazu fehlt ihr die chuzpe. und sie ist extrem auf mich und männe bezogen, sie klebt ja förmlich auf uns und den hunden. auch ist ihr draußen-radius sehr bescheiden, terrassenkatze eben. ich möchte auch nicht, dass sie aus langeweile zur rumtreiberin wird.
okay, giardien werden nicht das thema sein, pfützen gibts in unserem haus zu der jahreszeit sicher null. und das leitungswasser ist gut, trinken wir ja auch. leukose und seuche hat sie eh.
dass sie so gut und leicht verreist, hat mich auch überrascht, ausprobieren mussten wir es zwangsweise vor einigen wochen, als wir plötzlich für 3 tage zu meiner mutter mussten, und all unsere versorgungs-nachbarn auch weg waren. blöd, aber das war halt nicht geplant und abgesprochen. die anderen beiden hab ich da einfach sich selbst überlassen, weil ich mir sicher bin, dass sie ihre alten futterstellen aus straßenkatzenzeit problemlos finden, die werden nach wie vor von einer alten dame (und gelegentlich von mir) bestückt.
claudia ging ja zu der zeit noch nicht mal durch die katzenklappe und unsere klos wären ja auch sofort voll gewesen

Spinne1
09.04.2013, 11:22
Hey,

Ich wäre trotzdem vorsichtig beim Leitungswasser und ich würde vorher mal eine TA besuchen und Ihn fragen auf was man so achten sollte in Italien. Durch geimpft ist die kleine Dame ja sicher ;-)

Shingalana
10.04.2013, 10:32
Hey,

Ich wäre trotzdem vorsichtig beim Leitungswasser und ich würde vorher mal eine TA besuchen und Ihn fragen auf was man so achten sollte in Italien. Durch geimpft ist die kleine Dame ja sicher ;-)

*zustimm* :)