PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schläft viel, draussen aber topfit



morgaina
19.02.2003, 10:15
Hallo,
habe schon im Forum gesucht, bin mir aber nicht sicher was los ist.

Tapsy schläft seit Sonntag fast nur und spielt auch mit meinen jungen Kater nicht mehr, Spielmäuse, Laserpointer alles uninteressant. Sie frisst etwas weniger, trinkt normal, Kotabsetzung ist auch normal, kein Fieber.
Gestern war sie 4 Stunden draussen und hat sich ganz normal benommen (im Gras gewälzt, auf Bäume geklettert, 2 Mäuse gebracht und sie ausgiebig bespielt). Draussen kann ich sie auch hochnehmen und sie schnurrt. Hebe ich sie in der Wohnung hoch, brummt sie seit neuesten.
Kann es sein, dass sie ihre Eifersucht auf meinen jungen Kater, den ich seit Weihnachten habe immer noch nicht überwunden hat ? Aus meiner 5 Jahre alten verschmusten Katze ist seitdem eine unnahbare Madame geworden,die nicht mehr mit mir schmust, mit ihm hat sie aber bisher immer Fangen gespielt.
Soll ich es mal mit Bachblüten probieren?
Zum Tierarzt wollte ich schon, dieser meinte aber am Telefon, dass Tapsi vielleicht draussen ein unangenehmes Erlebnis hatte und es nicht ungewöhnlich sei, wenn sie sich ein paar Tage zurückziehen würde, solange sie normal frisst und kein Fieber hat.
Heute morgen wollte sie mit dem Kleinen nicht spielen, stand aber an der Wohnungstür und wollte unbedingt raus.
Vielleicht wisst ihr weiter, ob das wieder eine Eifersuchtsattacke ist?

Grüße morgaina

Manuela
19.02.2003, 21:23
Hallo Morgaina,

wenn sie seit dem nicht mehr verschmust ist, seit dem ihr das neue Kätzchen habt, könnte ich mir denken, sie ist tatsächlich eifersüchtig.

Manuela

Renate W.
20.02.2003, 07:48
Hallo Morgaina,

es ist natürlich möglich, dass deine Mieze weiterhin eifersüchtig auf den "Neuzugang" bzw. auf dich beleidigt reagiert.

Bachblüten, um ihre Eifersucht zu lindern, sind sicher in Ordnung - würde ich auch versuchen.

Die Aussage des Tierarztes KANN, MUSS aber nicht zutreffen. Wenn sich deine Mieze weiterhin in der Wohnung nicht hochheben lässt, KÖNNTEN doch auch Schmerzen die Ursache sein ? "Fressen und kein Fieber" ist mir ehrlich gesagt zu wenig. Wenn sich an deinen Beobachtungen nichts ändert, würde ich sehr wohl eine Kontrolluntersuchung (z.B. Blutuntersuchung) machen lassen.

morgaina
24.02.2003, 09:07
Entwarnung!!
War am Freitag doch noch beim Tierarzt, obwohl die Sprechstundenhilfe mich vorher abwimmeln wollte.
Ergebnis nach der Blutuntersuchung war, dass sie eine Entzündung oder Infektion hatte, mittlerweile war auch Fieber (39,9)dazugekommen.
Bei der Untersuchung war aber keine Wunde oder ein Entzündungsherd feststellbar. Die Tierärztin tippt daher auf eine Infektion (Virus?) Tapsi hat dann eine Antibiotika- und zusätzlich ein Stärkungsspritze bekommen und war am Samstag abend schon wieder fieberfrei. Heut morgen hat sie das erste Mal wieder mit dem kleinen Micki gespielt und beim Frühstück nach Leckerlies gebettelt.
Da ich jedes Jahr einmal das Blut wegen der Nieren (sie ist immer bei den Grenzwerten) zur Vorsicht untersuchen lasse, bin ich froh dass es nichts Schlimmes war.
P.S. ich war mit 120 € bei der Rechnung dabei - aber was soll´s Hauptsache sie wird wieder. ...Eine gute Seite hat das Ganze ja, da es ihr nicht gutging hat sie rund 400 g abgenommen :D und hat nun noch 4,8 kg Kampfgewicht.
Grüße von Morgaina mit Tapsi &Micki

Renate W.
24.02.2003, 16:57
Hallo Morgaina,

schön zu hören, dass es Tapsi wieder gut geht. :D :D

Kerstin Kobelt
28.02.2003, 11:29
hallo morgaina,

schön, dass es deiner miez wieder besser geht, ich hätte auch auf eifersucht getippt, weil meine cora sich auch merkwürdig benimmt (zumindest mir gegenüber) seitdem der leo im juli 02 zu uns gestossen ist. so kann man sich täuschen, zeigt sich eben doch dass ein besuch beim ta das sicherste ist....

aber mal was anderes: ihr spielt mit nem pointer??? ich hab gehört, dass die dinger unheimlich gefährlich fürs augenlicht sind? wenn das schon bei menschen so ist, muss das doch bei einer katze ums vielfache mehr schädlich sein?

grüssle kerstin mit leo und den cats

morgaina
03.03.2003, 07:43
Hallo,
so lange du mit dem Laserpointer aufpasst, den Katzen auf keinen Fall in den Augen leuchtest und nicht auf reflektierende Flächen zielst (Spiegel, Glas), sollte eigentlich nichts passieren.
Gefährlich wird es nur, wenn man direkt den Strahl auf die Augen richtet.
-Wir haben das als Dossis schon mal in Eigenversuch getestet und es ist wirklich ein sehr unangenehmes Gefühl, wenn man direkt in den Strahl reinsieht.
Also beim Spielen den Strahl immer weg von der Katze richten und aufpassen, wenn sie zu nahe an ihn rankommt!
Zum Thema Laserpointer wurde hier im Forum bereits mehrfach diskutiert. Da wirst du in aller Ausführlichkeit fündig.

Eifersucht: Das Thema ist bei uns noch nicht ganz ausgestanden, aber schon viel besser geworden, mittlerweile schläft sie manchmal wieder bei mir im Bett - aber nur für kurze Zeit. Es ist halt eine Umgewöhnung für eine 5 Jahre alte Katze, dass da plötzlich so ein kleiner Frechdachs da ist und alle Plätze beansprucht, die sie vorher alleine hatte. Dafür ist mehr Action , wenn ich bei der Arbeit bin.
Und ich tröste mich immer, dass es zur Not noch Bachblüten gibt.

Grüße
Morgaina mit Tapsi & Micki