PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umzug steht bevor



Micky
30.11.2012, 14:36
Im Januar wird umgezogen.
Neben Farbenauswahl, Möbelkauf etc. mache ich mir schon Gedanken wegen meiner Sensibelchen.
Mein Großer reagiert bei Stress gerne mal mit Blasenentzündung und Aufblühen seines eosinophilen Granuloms.
Feliway habe ich natürlich schon besorgt.
Desweiteren würde ich gerne Rescue-Tropfen oder Zylkene oder sowas einsetzen.
Hat jemand von euch Erfahrung mit diesen Mittelchen oder vielleicht noch andere Tips?

marylou
30.11.2012, 15:31
Wegen der Stress-Reaktion kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

Rückblickend auf unseren Umzug im August, kann ich sagen, dass es für die Katzen mehr ein Abenteuer als eine Belastung war. Abgesehen vom Umzugstag selbst. Die sich immer weiter auftürmenden Schachtelberge waren eine willkommene Turn- und Kletterlandschaft und wurden gerne für ein Schläfchen genutzt. In der neuen Wohnung angekommen, wurde nach zunächst noch ängstlicher Zurückhaltung schon in der ersten Nacht alles in Augenschein genommen - es hat in jeder Ecke geraschelt und geknistert. Ich denke, dass gewohnte Gegenstände (Kratzbaum, aber auch Möbel wie Couch, Bett) die Eingewöhnung sehr erleichtern.

Pampashase
30.11.2012, 21:15
Wie weit weg zieht ihr denn?
Ich würde versuchen von den Katzen den Umzugsstress fern zu halten z.B. ein Zimmer ausräumen, Lieblingssachen der Katzen reinstellen. Katzen in diesen Raum.
Dann Rest der Wohnung ausräumen. Katzen vorher in die Box.
In der neuen Wohnung in ein Zimmer Lieblingssachen der Katzen, Katzen dort rauslassen. Türe zu. Rest der Wohnung einräumen. Katzensachen samt Katzen in ein schon eingeräumtes Zimmer Türe zu. Das Zimmer in dem die Katzen waren, einräumen.
Wir sind vor 16 Jahren umgezogen. Für die Katzen war es überhaupt kein Stress für die Fellingers.

Micky
30.11.2012, 22:02
Mit dem Auto sind es knapp 10 Minuten. Der Ablauf ist in etwa so geplant wie ihr es beschrieben habt.
Wäre der Große nicht so megasensibel, würde ich deswegen auch keinen Aufstand machen, aber er soll ja nicht wieder "ne dicke Lippe riskieren" ;)

Schmusi83
02.12.2012, 14:43
also ich bin kürzlich erst umgezogen und hatte auch grosse Sorge. Zum einen weil die Umstellung von 84qm auf 44qm schon gewaltig ist und zum anderen weil mein Digger extrem schnell mit Durchfall reagiert. Ich kann dich beruhigen. Wieder erwarten fand er das totaaaal spannend und hat ohne zu zögern gleich neugierig sein neues Revier erkundet, zum anderen auch mit keinerlei anzeichen von Stress jeglicher Art reagiert. Nur Madame hat die erste Nacht vorsorglich fauchend und knurrend aufm Schrank verbracht :rolleyes: aber das war halb so wild. Schon amnächsten morgen ging auch sie auf erkundungstour :D also die Sorge ist meist grösser als das ganze Lohnt ;)

Schwertträger
02.12.2012, 16:01
Ich habe auch eine sehr positive Erfahrung gemacht:

Wir sind vor einigen Tagen mit unserem Terassenkater umgezogen. Vor dem Umzug haben wir ihn immer schon ins Wohnzimmer gelassen. Als es kalt wurde durfte er auch im Wohnzimmer schlafen. Am Umzugstag haben wir ihn dann einfach draußen gelassen und ihn dann Abends als letzten "umgezogen".
Er hat sich dann erstmal versteckt, kam dann aber noch am selben Abend vor und hat das Haus erkundet.
Er war ziemlich vorsichtig und schreckhaft. Das hat sich aber die Tage darauf gelegt.

Mach dir keinen allzu großen Kopf, Katzen stecken das gut weg, denke ich :)

LG Simon

Micky
30.12.2012, 11:55
So, die ersten Kartons sind gepackt... und schon haben wir die erste Blasenentzündung.
Natürlich genau dann, wenn mein TA im Urlaub ist.
Ich hatte noch Schmerzmittel da, das ich ihm gegeben habe, derzeit scheint es wieder okay zu sein.
Werde natürlich noch eine Urinprobe untersuchen, aber ich gehe von einer Stressreaktion aus. Kann also noch heiter werden :(

Aschenputtel
30.12.2012, 12:09
So, die ersten Kartons sind gepackt... und schon haben wir die erste Blasenentzündung.
Natürlich genau dann, wenn mein TA im Urlaub ist.
Ich hatte noch Schmerzmittel da, das ich ihm gegeben habe, derzeit scheint es wieder okay zu sein.
Werde natürlich noch eine Urinprobe untersuchen, aber ich gehe von einer Stressreaktion aus. Kann also noch heiter werden :(


Oje:s:dann sind Deine beiden aber echt sensibel:(
Hat Euer Tierarzt denn keine Vertretung?


Ich bin mit meinen Jungs schon 2x umgezogen.Und das war alles sehr unproblematisch:tu:
Wie das Umzugsunternehmen kam,hab ich sie in die Küche der alten Wohnung unter gebracht,wo vorher alles rausgeräumt war.Als in der neuen Wohnung dann alles fertig war,habe ich danach am Abend die beiden Kerlchen geholt.Sie kamen gleich aus den Transportern raus und guckten sich die Wohnung neugierig an.Natürlich waren sie auch etwas verunsichert,aber bereits am 2.Tag kann ich sagen,das sie sich zu Hause fühlten.:tu:Hab sie dann am 2.Tag auch auf den Balkon gelassen.
Pheromonstecker und Bachblüten hatte ich auch.:)

Ich wünsche Dir viel Glück,das alles irgendwie doch glatt läuft!:bl: Und gute Besserung für Deine/n Kleine/n!:bl::kraul:

Micky
30.12.2012, 12:17
Danke dir :)
Ja, die beiden sind extrem sensibel, daher ja die Idee, ihnen Zylkene oder so was zu geben.
Klar hat mein TA eine Vertretung, aber mit dem Verdacht, dass es stressbedingt ist, wollte ich den Kleinen nicht noch durch die Gegend karren.
Das Schmerzmittel hat gut geholfen, Feliway steckt auch schon.
Er ist zurzeit sehr anhänglich, man könnte meinen, er glaube, ich packe und lasse ihn zurück...

Aschenputtel
30.12.2012, 12:26
Danke dir :)
Ja, die beiden sind extrem sensibel, daher ja die Idee, ihnen Zylkene oder so was zu geben.
Klar hat mein TA eine Vertretung, aber mit dem Verdacht, dass es stressbedingt ist, wollte ich den Kleinen nicht noch durch die Gegend karren.
Das Schmerzmittel hat gut geholfen, Feliway steckt auch schon.
Er ist zurzeit sehr anhänglich, man könnte meinen, er glaube, ich packe und lasse ihn zurück...


Ach so,na wenn das Mittel hilft,ist es ja OK.:tu:

Ich weiss das nur von Julius,als er mit 2/3 Jahren drei Blasenentzündungen hatte,das er auch immer Antibioka gespritzt bekam.:s:Ich glaube das waren drei Tage hintereinander:?: Weiss es nicht mehr so genau.Er ist nun 9 Jahre.;)

Wenn ich am Packen war,fanden die beiden es sogar recht interessant:cool:waren immer dabei und ruhten sich sehr gerne auf den Kartons.:cool:

Freigängerin
30.12.2012, 17:08
Welches AB hat bisher bei deinem Kater immer geholfen? Lass ihm bitte in einer TK mit Bereitschaftsdienst davon welches verschreiben und leg dir vor dem Umzug von dem Medikament welches bereit. Er braucht bei einer akuten Blasenentzündung JETZT ein AB! Anschliessend denk bitte an Ausleitung (Sulphur D30) und Darmaufbau (Mutaflor oder sowas). Nach dem Umzug rate ich zu einer konstitutionellen homöopathischen Behandlung des Katers, denn er leidet sich sowohl unter der angst als auch unter der häufigen Medikation. Wenne r homöopathisch richtig behandelt wird, steigen das Selbstbewusstsein, die Angemessenheit seiner Reaktionen und die Ausgeglichenheit. Viel Erfolg! :)

Aschenputtel
30.12.2012, 17:42
Welches AB hat bisher bei deinem Kater immer geholfen? Lass ihm bitte in einer TK mit Bereitschaftsdienst davon welches verschreiben und leg dir vor dem Umzug von dem Medikament welches bereit. Er braucht bei einer akuten Blasenentzündung JETZT ein AB! Anschliessend denk bitte an Ausleitung (Sulphur D30) und Darmaufbau (Mutaflor oder sowas). Nach dem Umzug rate ich zu einer konstitutionellen homöopathischen Behandlung des Katers, denn er leidet sich sowohl unter der angst als auch unter der häufigen Medikation. Wenne r homöopathisch richtig behandelt wird, steigen das Selbstbewusstsein, die Angemessenheit seiner Reaktionen und die Ausgeglichenheit. Viel Erfolg! :)



:cu::cu:

Welches AB bei Julius geholfen hatte,weiss ich leider nicht mehr:s:Wie gesagt er bekam das mit 2/3 Jahren und heute ist er 9,5;) Seit dem hatte er auch keine Beschwerden mehr:tu:

Freigängerin
30.12.2012, 18:05
Ich meinte Mickys Kater.

Aschenputtel
30.12.2012, 18:12
Ich meinte Mickys Kater.




:oOK.:bl:

Micky
30.12.2012, 20:39
Mein Kater hat bisher kein AB bekommen, ist auch sein erstes Blasenproblem. Ich hätte noch Convenia da gehabt, aber da das Schmerzmittel geholfen hat, hab ich drauf verzichtet.