PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ratz zähmen?!



Nahima
18.02.2003, 09:34
Hallo zusammen!

Ich bin neu hier und habe seid Gestern leider nur eine Ratz Weibchen (die Zoohandlung hatte nur noch ein Weibchen). :(

Nun mir haben welche gesagt das sie allein schneller zahm werden. Ich habe da aber was anderes gelesen und möchte der kleinen in ca. 4 Woche (kommt drauf an wann wieder Ratz-weibchen da sind) noch eine Freundin holen. Kann ich die neue Ratz dann ohne Probleme mit der jetztigen vergesellschaftten? Hab gelesen, dass es bei Weibchen leichter geht, als bei Männchen.
Nun möche ich die kleine auch Handzahm machen, nur wie ich sie gestern Abend beobachtet habe, ist sehr scheu und versteckt sich lieber. Ein bisschen neugierig war sie schon. :)
Habe auch im Rattenratbeger (GU) nachgelesen, und beim vdrd..aber soviel steht da auch nicht, ausser immer die gleiche Methode. Ich hab noch ein bisschen Angst sie rauszuholen, sie ist noch so klein und flutschi... muss dazu sagen, dass es meine erste Ratz ist und ich noch was unsicher bin. :(

Ich hoffe das mir hier noch jemand Tipps geben kann damit ich mich mehr an meine Ratz hernatraue.
Besten Dank im vorraus.
Nahima

Pardona
18.02.2003, 11:09
Hallo,
Also erstmal braucht deine Kleine noch Zeit um sich einzu leben. Da ist es kein Wunder das sie so scheu ist. Ausserdem kennt sie ja den engen Kontakt zu Menschen garnicht, da sie aus der Zoohandlung stammt.

Also erstmal, bitte keine Ratten mehr aus dem Zooladen kaufen. Ich hoffe für dich und deine Ratte das sie gesund ist und auch nicht trächtig. Nicht selten kauft man mit einem Weibchen aus dem Zoolanden gleich an ganzes Überraschungspaket von 10-20 Babyratten mit.
Weisst du ob in der Zoohandlung wo du deine Ratte gekauft hast nach Geschlechtern getrennt wurde?

Geselltschaft braucht deine Ratten auf jeden Fall. Es ist auch Quatsch das einzel Ratten schneller zahm werden. Das hat rein garnichts damit zu tun. Wie zahm eine Ratte wird hängt alleine davon ab wie die einzelne Ratte so drauf ist also ihr Chrakter, wie man sich mit ihr beschäftigt und was für ein rattengerechtes leben man ihr bietet.
Ratten sind Rudeltiere und auf das Leben mit Artgenossen angewiesen. Alleine verkümmern sie Seelisch total, können depressiev oder auch aggresiev werden. Wir Menschen sind nun mal keine Ratten und können somit auch keinen Artgenossen ersetzen. Wir können nicht spielen wie Ratten, nicht sprechen (schon garnicht im Ultraschallbereich), mit machen beim gegenseitigen putzen und ausleben vieler sozialer Verhaltensweisen, haben nicht ständig Zeit und passen zum kuscheln beim Schlafen auch nicht in den (hoffendlich grossen )Käfig.

Schön wäre es wenn du eine gleich geschlechtliche Partnerin (oder auch zwei :) ) aus dem Tierheim oder über die Notfallliste vom vdrd oder der Notfallvermittlung des www.rattenforum.de (wo du auch viele Tips und Infso findest) holen würdst. Es warten so viele Ratten jeden Alters (auch viele junge) auf ein liebes Zuhause.
Wenn du dich an einen erfahrenen Vermittler wendest hast du auch gleich einen Ansprechpartner der dir sicher gerne im Rat und Tat zu Seite steht, des weiteren sind die Ratten dann schon oft zahm und werden nur gesund und nicht trächtig abgegeben (gegen Schutzvertrag und eine Schutzgebür).

Wie du deine Ratte zahm bekommst, wie du fremde Ratten zusammenführst (was in dem jungen Alter recht einfach wird).
und noch ganze viele weitere interessante und auch wichtige Infos findest du eben im rattenforum (FAQ), www.rattenwelt.de
www.ratside.de www.vlads-verlies.de www.vdrd.de

Achso das GU Buch kannst du gut nehmen wenn der Tisch wackelt ;) ansonsten stehen da einfach viel zu viele falsch Infos drinn und ist einfach nicht zu empfehlen.
Das derzeit beste Buch zu Rattenhaltung was es auf dem deutschen Markt gibt ist "Meine Ratten"
von Brigitte Rauth-Widmann (Kosmos Verlag). Auch das Buch
"Ratten " von Felicitas Ingendahl (Augustus Verlag ) ist gut.

liebe Grüsse Pardona

Nahima
18.02.2003, 12:27
Hi,

ich bin ja auch strick gegen einzelhaltung, deshalb möchte ich auch so schnell wie möglich noch eine zweite holen (mehr darf ich nicht halten, obwohl laut berechnung 5 Ratten in meinen Käfig platz hätten).
Ausm Tierheim möchte mein Freund keine Ratte haben und in der Notfallvermittlung sind zur Zeit in meiner Umgebung auch keine. Also was bleib mir anderes übrig?
Die Ratten waren nicht nach Geschlechtern getrennt, was mich auch nicht weiter strört, weil die Ratten Gestern erst neu in die Handlung kamen und als wir kamen, waren eben nur noch 3 da (2 männchen 1 Weibchen). Und das sie trächtig ist bezweifele ich, sie ist noch jung (5 Wochen) in dem Alter sind sie zwar Geschlechtsreif, aber nach dem Anstrenegend Tag Gestern für die Ratten, denke ich nicht das es zu einer Paarung gekommen ist. Und warum soll ich keine Ratten mehr aus der Zoohandlung kaufen? Und waum soll sie nicht Gesund sein? Ich habe mit der Zoohandlung bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht.

Das Rattenbuch von Kosmos hatte ich auch in der Hand, kam mir aber wegen der alten Fotos veraltet und nicht Aktuell vor. Naja, was solls.

Pardona
18.02.2003, 17:30
Hallo,
Eigendlich gibt es immer überall Notfallratten. Am besten du postest sonst mal im Rattenforum im entsprechendem Unterforum ein Gesuch. Selbst wnen snicht gleich um die Ecke ist, lassen sich Transporte immer irgendwie organisieren. Daran sollte es wirklich nicht scheitern.

Mit dem Kaum in Zoohandlungen unterstützt man den Weiterverkauft (Nachfrage und Angebot eben).
Es gibt aber eben massig Tiere in Tierheimen (was hat dein Freund da gegen?) und anderen Notfallvermittlungen.
Weisst du, wo anders wissen die Vermittler z.t garnicht mehr wohin mit den Tieren.
Zoohandlungen sollten meiner Meinung nach (und auch derer vieler anderer) garkeine Tiere verkaufen. Das sowas geht zeigen einige Läden die das schon so handhaben.
Es ist unwürdig ein Tier wie eine Sache zu verkaufen. Dazu kann jeder mal eben fluchs in den Laden stiefeln und sich ein Tier mitnehmen. Keinen juckts was dann mit dem Tier passiert. Nicht selten sind die Haltungsbedingungen in Zooläden sehr schlecht (zu kleine Käfige, keine oder zu wenig Einrichtungen ect.) Dazu kommt das die Tiere eben Ware sind, genauso behandelt werden (kranke Tiere werden, wenn überhaupt, aussortiert aber nicht behandelt) und im Laden keinen Bezug zum Menschen kennenlernen. Oft sind die Tiere nicht nach geschlechtern getrennt (gibt wohl auch Ausnahmen). Praktisch für die Läden die so billig Nachschub produzieren- aber schlecht für die tiere die oft viel zu jung Junge bekommen und natürlich für den neuen Halter der auf mal mit massig Tieren da hockt. Dazu kommt das man so Zooladentiere oft schom krank bekommt noch häufiger ist Milbenbefall.
Zusätzlich haben die wenigsten Verkäufer auch Ahnung von den Tieren und braten schlecht aus unwissenheit oder damit sie etwas verkaufen. Auch mit der Erkennung um welche Geschlechter es sich handelt sind die meisten Verkäufer schon überfordert. So das nicht selten Weibchen als Männchen verkauft werden und umgekehrt und gleich geschlechtliche gekaufte Pärchen auf mal Nachwuchs zeugen.
So, das als kleiner Auszug warum man Ratten (bzw Tiere) nicht im Laden kaufen sollte.

liebe Grüsse Pardona (die eigendlich garkeine Zeit mehr hat und nun los muss)