PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater mit falschem Darmausgang



lupin121204
20.09.2012, 10:21
Hallo Ihr Lieben,:)

nach doch einigen Monaten bin ich auch mal wieder hier...

Ich hoffe Ihr könnt mir/uns helfen.

Mein Bekannter hat seit 3 Wochen einen Kater der jetzt ca 17-18 Wochen alt. Er hat Garfield aus einer Ex-Beziehung behalten weil dieser in dem Haushalt seiner damaligen Freundin sehr unsauber war und er dem Kater Ruhe gönnen wollte. Die Besitzerfrage ist zwar immer noch nicht geklärt, aber das ist jetzt egal, dem Kater muss geholfen werden. Als ich das Tier das erstemal gesehen habe, habe ich mich sehr erschrocken und ihn max auf 10-12 Wochen geschätzt weil er so klein und extrem leicht war. Mein Bekannter erzählt, das der Kleine bei seiner Ex immer unkontrolliert Kot abgesetzt hat, bei ihm klappt das besser und der Kater geht auch ganz lieb auf das Katzenklo. Aber er ist am Po immer verschmiert und macht auch nur alle 3 Tage ins "Töpchen". Ein Tierarzt hat ihm Anfang August nen Einlauf gegeben, damit sich der Darm komplett entlehrt und meinte ab und zu etwas Laktose ins Futter mischen. Heute war ich wieder da und Garfield hat sich gut gemacht, jedoch sieht der Po immer noch so aus, als ob er gleich muss und es ist auch Kot zu sehen. Ich hab mir den Miezerich mal genau angeschaut, weil ich da schon ne Vermutung hatte. Und wie erwartet ist sein Popoloch unterm Schwanz und beim Hodenansatz ein 2 aber ohne Schließmuskeln.:eek: Das 2 ist ständig offen und entzündet! Der Karter ist verspielt und frech wüßte man nicht, dass er etwas hat, hätte man seine ware Freude an ihm. Ab und zu Mautzt er auf und spannt den Bauch an, aber dann ist wieder alles ok.

Hat jemand Erfahrung damit... Klar ein Tierarztbesuch muss gemacht werden... Aber vielleicht kann ja jetzt schon jemand schreiben was da eventuell auf meinen Bekannten und den Kater drauf zu kommt.

Danke

Gruß

Anne

Katzerine
20.09.2012, 13:50
Hallo Anne,

nein, davon hab ich noch nie was gehört! Drücke dem Kleinen aber alle Daumen, das muss ja schrecklich weh tun wenn das entzündet ist! Armer Kater...
Hoffentlich bringt dein Bekannter ihn bald zum TA, vielleicht wäre eine Tierklinik sogar besser. Da muss sicher operiert werden.

Katzenzahn
20.09.2012, 13:55
Ich würde das Katerle möglichst bald noch mal dem TA vorstellen.

Es kann (auch ohne eine Diagnose stellen zu wollen), so in Richtung Darmausstülpung gehen.
Gibt es selten oder keiner redet davon, doch es kommt vor.
Ich habe schon im Netz davon gelesen.

Was bekommt der Kater zu Fressen?
Trofu wäre nicht gut.
Besser wäre Nafu, erst mal irgendeins, über das ihr noch einen Esslöffel voll Wasser gebt, damit der Kotabsatz erleichtert wird.

Ich denke, je schneller ihr das behandelt, desto weniger Probleme macht es später mal.
Vllt. reicht ja auch, erst mal für weichen Kot zu sorgen.

Lactulose wirkt nicht bei jeder Katze abführend.

Ach ja, solange die Besitzverhältnisse nicht geklärt sind, würde ich mir auf jeden Fall vom TA eine Rechnung geben lassen.
Wobei ich das generell gut finde, weil da alle Medikamente aufgeführt sind, die gegeben wurde.
Und auf Dauer wäre das ja auch keine gute Lösung.

Moika
28.09.2012, 15:59
gibts was neues von dem katerchen??? war er schon beim Tierarzt?