PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Barf wird verschmäht



CaSu2011
15.09.2012, 17:17
Habe heute erstmals ein einfaches Rezept mit Felini Complete ausprobiert (1kg Rindfleisch, 50g Möhre, 100g Schweineschmalz, 12,5g FC und 200ml Wasser). Obwohl unsere beiden Rabauken immer mal wieder rohes Fleisch bekommen (und ganz verrückt danach sind), wird heute nix angerührt. Was kann ich tun?

absinth
15.09.2012, 17:27
Mit Geduld und Spucke, fängt man eine Mucke...

Es schmeckt mit Zusätzen natürlich ganz anders, als Deine Katzen es bisher gewohnt sind. Wenn sie da so mäkelig sind würde ich erstmal mit ganz wenig FC anfangen, damit sie diesen Geschmack kennenlernen. Wenn das klappt, weiter erhöhen bis zur korrekten Menge. Und dann ein wenig Fett (evtl schmeckt ihnen Gänseschmalz auch besser) und erst später die Möhre dazu geben (gekocht oder sehr sehr fein geraspelt).

CaSu2011
15.09.2012, 17:34
Der Kater hat es sich mittlerweile auch anders überlegt und schmatzt schon fröhlich ;o) Zwar nicht mit so viel Appetit wie sonst, aber immerhin... Madame hungert natürlich...
Aber Danke für den Tip, ich werde beim nächsten Mal weniger Schmalz und FC nehmen (die Möhre hatte ich gerieben).

CaSu2011
15.09.2012, 18:17
So, der Caruso hat jetzt tatsächlich beide Portionen verdrückt! Um den ganzen Schlackermaschü wurde sauber drum rumgefressen, aber ich hoffe, daß er trotzdem genug FC abbekommen hat. Und das gnädige Fräulein muß jetzt leider hungrig ins Bett... Morgen kommt dann unser 2.Barf-Tag :o)

absinth
16.09.2012, 00:01
Klingt doch schon mal gut :)
Der Hunger treibts dann doch rein ;)

Dusty004
16.09.2012, 14:19
Hallo ,

es tut miir leid , aber deine Auffassung finde ich pervers.
als erstes solltest DU respektieren , dass deine Mäkelmadam anders ist als der Kater!Die Katze funktioniert nicht , sonst wäre sie ja eine Maschine!
In meinem Fall verhält es sich ganz genauso .Mein Kater ist ein genügsamer , und meine Katze ist kompliziert , aber das hat wohl den Grund dass sie in der ersten Zeit komplett von Trofu ernährt wurde, bevor sie zu mir kam. Es hat ja alles seinen Grund!

Jetzt stell dir einfach mal vor , man würde dir einen Teller Pilze vorsetzen , etwas was du absolut nicht ausstehen kannst oder Spargel(gehe von mir aus) , und es würde gesagt , so was anderes gibts nicht ! Friss oder stirb! Was würdest du machen?Du würdest es irgendwann vielleicht essen, aber was würde es bewirken? Dein Ekel davor würde nur noch grösser oder ? Wie würdest du dich fühlen?Unwürdig behandelt?Meinst du die Katze fühlt anders?Das kann niemand mit Bestimmtheit wissen , ich weiß.
Aber ich habe im Fall von meiner Krümel auch langsam angefangen , und ihr über die Suppis etewas Trofu gemörsert, gut sie ist darauf direkt angesprungen , hast du das versucht?Und wenn sie das nicht angenommen hätte , dann hätte ich die verdammten Suppis eben wieder abgespült, und ganz wenig dazu gegeben ,! Macht etwas Arbeit ja!Ich halte es für absolut verwerflich , das Tier hungern zu lassen , noch dazu über nacht , und das nicht nur aus gesundheitlichen Gründen ....!

Das musste raus , sonst wäre ich dran erstickt

CaSu2011
17.09.2012, 10:54
Keine Bange, bei uns muß weder 2- noch 4-Beiner (fr)essen, was er nicht mag. Ich kenn's ja auch nur von mir nur zu gut, daß ich einges nicht esse... Die kleine Zaubermaus hat selbstverständlich gestern ihr Lieblingsdosenfutter bekommen. Glaub mir, ich bin gewohnt, für jeden im Haushalt was anderes zu kochen ;o)

Aber weil eben beide bisher so wild auf Fleisch waren, habe ich mir gar keine Gedanken gemacht, daß das fertige Barf-Rezept plötzlich nicht mehr schmeckt. Und auf die Idee, alles wieder abzuspülen, bin ich auch gekommen.

Dusty004
17.09.2012, 10:57
Denn ist ja alles schick!

dschenaina
17.09.2012, 19:41
hallo :)
bei uns war der barfeinsteig anfangs auch etwas problematisch, weil neu und unbekannt. ich persönlich finde nicht, dass eine nacht "hungern" unbedingt pervers sein muss, jesti hat es scheinbar auf den geschmack gebracht. seitdem würde er sein fleisch gegen keine dose der welt mehr eintauschen. shiva war da anders, sie hat genau so viel gefressen, dass er grade zum hunger stillen gereicht hat. von genuss konnte bei ihr keine rede sein,sie und ist und bleibt wohl auch auf lebzeit trofufan und frisst nur ab und an mal ein bröckchen aus dem fremden napf.. wenn ich ausschließlich nach ihrem geschmack auftischen würde gäbe es hier nur "dreamies". was uns gut geholfen hat ist ein bisschen "schummelei" mit den liquidsnacks von miamor. da hab ich an eine portion immer ein halbes tütchen drunter gemischt oder ein bisschen "thrive" drüber gestreut. beides kam super an und hat vom fremden fresschen abgelenkt ;)

viele grüße
janina mit jesti, milli und shiva

Ryhinara
19.09.2012, 11:55
Nur ganz kurz, auch wenn die TE sehr ruhig und souverän reagiert hat.

@Dusty004
Man kann auch in einem etwas ruhigerem "Ton" seine Meinung sagen. Zudem hat die TE hier um RAT gefragt und nicht gesagt ihre Katze soll das verdammte Zeug runterwürgen sonst bekommt die Katze nen Tritt.

Also, keep cool.

dschenaina
19.09.2012, 17:46
:tu: :tu: :tu: wie läufts denn mit der barferei ;) ??

CaSu2011
19.09.2012, 20:31
Erst einmal vielen Dank für Deinen Beitrag Ryhinara :-)
Ich finde ja, daß barfen mehr Arbeit macht als einfach Dose auf und fertig. Insofern konnte ich Dustys Vorwurf, ich würde Arbeit scheuen, nicht so ganz nachvollziehen und habe den "Zorn" schlicht "überhört". Und wie erwähnt - hier wird notfalls jedem sein eignes Süppchen gekocht, aber das kann natürlich niemand von euch wissen.

Zum Barfen: Ich habs gestern erneut probiert. Am Anfang möchte ich sowieso nicht komplett umsteigen. Wenn ich auf 3-4 Tage pro Woche in 1-2 Monaten komme, würde mir das erstmal reichen. Ich hatte den Rest von Sonntag portionsweise eingefroren und gestern eine Tagesration aufgetaut. Davon dann die Hälte abgespült und mit der anderen Hälfte neu gemischt. Es wird nicht so angenommen wie Fleisch "ohne alles", aber beide trauen sich ran. Und das ist für mich schon ein voller Erfolg :-)