PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Barfen bei akuter Darmentzündung/ Giardien



Felipe
05.09.2012, 12:55
Huhu,

ich habe jetzt mal eine Frage an die Profi-Barfer:

unser Paulchen leidet ja im Moment unter einer schlimmen Darmentzündung (ging zwischenzeitlich auf die BSD über)

ich hatte eh vor wieder auf Barf umzusteigen, TA der TK riet mir ab ihn in der akuten Phase zu barfen, da schwerer verdaulich als Gastro-Futter,

jetzt ging es ihm wieder schlechter und es wurde eine hochgradige Giardose diagnostiziert,

wenn er morgen nach Hause kommt weiss ich nicht was ich füttern soll:?:

das TF i/d was er gut vertrug scheidet ja wegen der Giardien aus

kann ich ihn trotzdem Barfen? ich würde z.B. erstmal Hühnchen ohne Haut geben, ist das Rohfleich für Katzen mit *angegriffenem Darm* wirklich schwerer verdaulich? ich dachte immer das wäre gerade gut?

ich bin da jetzt etwas verwirrt:confused:

Katzenzahn
05.09.2012, 13:46
Wegen der Giardien wäre es wirklich gut, reines Hühnerfleisch roh natürlich zu geben.

Für den Darm könnte die Morosche Karottensuppe was bringen, die solltest du jedoch vorsichtig einsetzen, nicht dass der Durchfall in das extreme Gegenteil Verstopfung umschlägt.
Da kannst du ja einfach mit der Menge probieren:
http://www.kritische-tiermedizin.de/ernaehrung/karotten.htm

Ich lese es immer wieder, das rohes Hühnerfleisch den Darm beruhigt.
Wunder sollte man nicht erwarten.