PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bauchspeicheldrüse



mephisto
23.07.2012, 17:13
Habe wegen Filou eine Frage. Er ist 13 Jahre alt und hat viel von einer Siamkatze. Filou plagt seit letzen Jahr die Bauchspeicheldrüse. Schon dort wollte man seitens des TA Filou aufgeben. Das habe ich nicht getan,weil er einfach ein tapferer Kämpfer ist. Er bekommt immer wieder Aufbauinfusionen. Der Tierarzt hat sich selbst über Filou gewundert, dass er sich immer wieder toll erholte. Er wiegt 2,25 kg und die letzte Zeit wird er immer knochiger, obwohl er Nahrung zu sich nimmt. Gibt es ein Mittel, das bei dieser Erkrankung noch greifen kann? Nach den Infusionen geht es ihm merklich besser. Was er braucht, wäre einfach mehr Gewicht. Es ist schlimm, wenn man ihn aufhebt. Nur mehr eine Feder mit Haut und Knochen.
Mir ist schon klar, dass ich ihm bei Schmerzen gehen lassen muss. Aber er kämpft echt so tapfer und Schmerz kann man keinen erkennen. Dafür kenne ich ihn zu gut.
wie können wir ihm noch helfen?

Danke für die tipps

L.G. toni

Pampashase
23.07.2012, 17:39
Hallo Toni,

es tut mir leid, dass Dein Filou krank ist. Leider habe ich mit Bauchspeicheldrüsenproblemen keine Erfahrung.
Allerdings kann ich Dir raten zu einem Facharzt für innere Medizin für Katzen zu gehen. Wenn Du mal schreibst wo Du ungefähr herkommst, können Dir
vielleicht Foris die dort in der Ecke wohnen einen Arzt oder eine TK empfehlen.
Was uns beim Aufpäppeln von Nina geholfen hat ist Bioserin. Die Aufbaupaste vom TA hat sie leider nicht genommen.
Das Bioserin scheint ihr zu schmecken. Allerdings solltest Du es am Wochenanfang bestellen, da es gekühlt geliefert ist. Du brauchst auch eine
ganze Reihe Einwegspritzen ohne Nadel dazu. Das Bioserin portionierst Du am besten in Einwegspritzen, frierst diese dann ein und taust dann immer eine Spritze auf.

Geht es bei Filou in Richtung einer Bauchspeicheldrüsenentzündun g oder hat er Knoten in der Bauchspeicheldrüse, oder eine andere Bauchspeicheldrüsenerkrankung .

Auch wenn ich keine Risiken und Nebenwirkungen von Bioserin kenne, würde ich bei Filou generell alles nur in Absprache mit einem TA machen.

Filou gute Besserung und Dir viel Kraft, denn die brauchst Du bei einer kranken Katze!:hug::hug::hug:

mephisto
23.07.2012, 18:58
Liebe Sabine,

vielen Dank für den wertvollen Tipp. Morgen gehe ich mit Filou zum Tierarzt und frage ihn danach. Es geht Richtung Bauchspeichelentzündung und für die Niere (habe ich vergessen), bekommt er auch ein Medikament. Er bekommt sehr viel Streicheleinheiten, die er geniest.Ich werde den Ta fragen, ob man Filou stationär aufnehmen kann. Wir haben in Tirol zwei Tierkliniken.
L.G. toni

mephisto
23.07.2012, 19:03
Nachtrag: Bärli, unser sechsjähriger Kater kümmert sich um Filou. Normalerweise ist der den ganzen Tag dahin. Jetzt liegt er sich neben ihn hin und bewacht ihn. Wenn Filou wirklich gehen muss, wird es Bärli und uns tief treffen.

Pampashase
24.07.2012, 07:33
Hallo Toni,
das Bioserin wirst Du wahrscheinlich nicht beim TA bekommen. Du kannst ihn aber fragen, ob Du es ihm geben kannst.
Nina wog auch zwischen 2,9 und 3,0 Kilo. Mit Bioserin konnte ich sie wieder aufpäppeln und heute wiegt sie über 4 Kilo.
Google doch mal. Das kannst Du dann dem TA mitnehmen. Unser TA hat es nämlich nicht wirklich gekannt, oder es
unter einem anderen Namen gekannt. Aber nach dem, was ich ihm zum Lesen gegeben habe, hat er gesagt, es sei gut für Nina.

Weißt Du, egal wie es ist. Filou gehört zu den Katzen, die ein glückliches Leben haben. Er wird geliebt, umsorgt und behütet.
Er hat einen Kumpel und Menschen, die ihn sehr, sehr lieben.
Das gibt ihm die Kraft zu kämpfen, bis es nicht mehr geht.
Ich drücke für heute ganz fest die Daumen. :hug::hug::hug:

mephisto
24.07.2012, 08:17
Hallo Sabine,

das ist echt lieb von dir. Ich hoffe, dass ihn die Infusion heute wieder hilft. Er wirkt kraftlos und eingefallen. Die Pupillen gefallen mir auch nicht. Die sind ganz blass.
Bioserin gibt es in Österreich nicht. Das ist aber das kleinste Problem. Das ist ein sehr gutes Mittel. Das lege ich mir zu. München ist nicht weit weg. Herzlichen Dank für den tollen Rat.
Ich schreibe dir heute am Abend, was der Tierarzt gesagt hat.
L.G. toni

Pampashase
24.07.2012, 10:05
Hallo Toni,

hast Du den Eindruck, dass er nicht mehr will?

raven_z
24.07.2012, 11:26
Hallo!

Mein Sam (12J) hat auch eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündun g. Er bekommt nun dauerhaft Kreon ins Futter, das entlastet die Bauchspeicheldrüse.
Wenn er wieder einen Schub hat bekommt er auch Aufbauinfusionen u.a mit Cerenia, dass gut gegen Übelkeit und Erbrechen wirkt.
Weder meine TA noch ich geben Sam auf und er selbst kämpft auch tapfer. Zwischen den Schüben geht es ihm sehr gut und da futtert er sich auch immer wieder gut Gewicht an.

grad bei solchen Patienten ist die Symptomatische Behandlung extrem wichtig, damit das Wohlbefinden schnell wieder hergestellt werden kann.

Bekommt dein Mephisto auch Schmerzmittel? So eine Entzündung tut ziemlich weh und Sam hat auch erst wieder angefangen zu fressen, als er Schmerzmittel bekam, obwohl man auf den ersten Blick nicht geglaubt hat, dass ihm was weh tut.

Ich bin gerade auf der Suche nach homöopathischen Mitteln, die man noch geben könnte. Sobald ich was weiß, meld ich mich bei dir!



glg

mephisto
24.07.2012, 12:24
Der Filou ist ein Kämpfer. Wenn er gerade ein oder zwei schlechte Tage hat, dann geht es ihm aufeinmal besser. Das lässt uns immer hoffen. Noch gibt er sich nicht auf.

L.G. toni

raven_z
24.07.2012, 12:31
Das ist gut!

Sag bekommt er schon sowas wie Kreon oder ein ähnliches Medikament ins Futter?

glg

mephisto
24.07.2012, 12:35
Während der Schübe bekommt er Schmerzinfusiosen. Öfters Infusionen wegen Dehydratation. Gewicht legt er leider keines mehr an. 2,25 kg sind sehr wenig. Ich bin für jeden Tipp dankbar.
L.G. toni

raven_z
24.07.2012, 12:39
Und was fütterst du ihm?
Frag mal deinen Tierarzt wegen dem Kreon. Das entlastet nämlich die Bauchspeicheldrüse sehr!

Das mit der Schmerztheraphie ist schon mal sehr gut.

Hast du schon probiert Filou über den Tag verteilt immer wieder Futter anzubieten? Sam mag nämlich während der Schübe auch nicht viel aufeinmal fressen, sondern er nimmt immer mal wieder einen Haps im Vorbei gehen.
Erbricht er auch oder hat er nur keinen Appetit?

mephisto
24.07.2012, 12:39
Diese Medikation bekommt er nicht. Gegens schlecht sein bekommt er Paspertin. L.g. toni

raven_z
24.07.2012, 12:42
Frag auf jeden Fall deinen Tierarzt deswegen! Es hilft wirklich!

mephisto
24.07.2012, 12:45
Es isst kleine Portionen von alma natura und von beste natura. Alles andere mag er nicht. Vor allen mag er kein Diätfutter.
Ich habe mir jetzt wichtiges zusammengeschrieben und frage heute den TA dazu. Vielen herzlichen Dank für eure Hilfe.

L.G. toni

mephisto
24.07.2012, 12:49
http://www.abload.de/thumb/foto0336kbu2d.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=foto0336kbu2d.jp g) Bitte eine Frage. Ich will ein Foto reinstellen, wo Filou mit Bärli in einem Korb liegt.Wie funktioniert das hier?
dankeschön !

Pampashase
24.07.2012, 12:51
Hallo Ihr zwei,

wenn Ihr möchtet kann ich Euch zu Bauchspeicheldrüsenentzündun g zur Behandlung mit Homöopathie was schicken.
Bräuchte aber dazu Eure E-Mailadressen per PN.

raven_z
24.07.2012, 12:54
Ich drück euch die Daumen!

Ich habe jetzt nachgeschaut was Sam für Infusionen bei einem Schub bekommt:
Die Infusion enthält:
-Metacam (Schmerzmittel)
-Betamox (Antibiotikum)
-Catosal (Vit B12 + Immunstärkend)
-Amynin (Leberschutz, wenn die Katze nicht frißt - enthält viele Aminosäueren und ist auch etwas Appetitanregend)
-Cerenia oder Pasepartin (gegen Übelkeit)

Ständige Medikation bei Sam ist das Kreon (Pankreatin, ein Enzym der Bauchspeicheldrüse) sowie Diätfutter.

mephisto
24.07.2012, 13:04
Ich glaube, dass Filou ein ähnliche Schmerzmedikation bekommt. ich frage heute abend nach.
Kreon ist mir neu.

ganz liebe Grüße und DANKE

mephisto
24.07.2012, 13:17
Wenigstens ist das Bild drinnen. Der weiße Kater ist Filou und der graue Beschützer Bärli.
L.G. toni

p.s. vielen Dank für die guten Ratschläge

raven_z
24.07.2012, 13:20
Sind die süß :love:

mephisto
24.07.2012, 13:25
Bärli weicht kaum von seiner Seite. Das ist sehr berührend. herzliche Grüße toni

mephisto
25.07.2012, 09:40
Gestern war ich mit Filou beim Arzt. Solange Filou kämpfen will, hilft er uns gerne weiter. Er gab ihn wieder Infusionen und die haben ihn wieder sehr gutgetan. Ich glaube, dass viele Ärzte Filou schon letztes Jahr aufgegeben hätten. Wir haben alle unsere Fellnäschen bei ihn und die sind dort sehr gut aufgehoben.
Der Arme ist nur mehr Haut und Knochen, trotzdem hat er eine Energie, die uns immer wieder Hoffung gibt. Er gibt sich nicht auf !
Bioserin beorge ich am Wochenende.Kreon benötigt er nicht. Wenn ich es noch richtig im Kopf habe, sagte er, Kreon wird bei Durchfall und Bauchspeicheldrüseninsuffizie nz genommen.
Filou hat aber Pankreasentzündung.
Herzlichen Dank für eure Hilfe
L.G. toni

raven_z
25.07.2012, 11:42
Das ist schön zu hören, dass die Infusionen Filou gut getan haben!

Bezüglich des Kreons: In der Tierklinik haben sie mir gesagt, dass es auch bei einer normalen Bauchspeicheldrüsenentzündun g gut hilft, weil es das Organ entlastet und dieses sich so schneller selbst heilen kann. Wenn die Pankreatitis aber ohnehin schon chronisch ist, dann arbeitet die Bauchspeicheldrüse auch nicht mehr 100% (die von dir angesprochene Insuffizienz)
Wie gesagt, bei Sam schlägt es sehr gut an (Gottseidank)


Alles Gute Dir und deinem Katerchen :)

mephisto
25.07.2012, 12:21
Danke, die guten Wünsche auch für dich und den tapferen Sam. :-)

Pampashase
30.07.2012, 13:01
Hallo Toni,

wie geht es dem armen Filou?