PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gefangene Fische ins Aquarium?



Joschi
02.07.2012, 01:10
Hallo liebe Leute,

ich und mein Paps haben uns vor knapp drei Wochen in einem bekannten Angel Shop aus unserer Gegend ein paar Untensilien zum Angeln gekauft. Allerdings wollten wir nicht, wie die meisten Fischer und Angler, die gefangenen Fische verzehren, sondern in unserem Riesen Aquarium unterbringen.

Nun sind bei mir aber zwei Fragen aufgetaucht: Zunächst einmal, ist es überhaupt erlaubt, dass man etwas kleinere Fische angelt und diese dann mit nach Hause nimmt? Zweitens: Kann ich die gefangenen Fische problemlos zuhause in das Aquarium umsiedeln, oder kann es da zu Problemen kommen?

Lieben Gruß

OESFUN
02.07.2012, 09:03
Hallo joschi

das einsetzen von links zu kommerziellen Verkaufsseiten ist hier im Forum nicht erlaubt. Von daher habe ich deinen link entfernt.

Zu deiner Frage kann ich als Nicht-Aquarianer nichts sagen - finde die Idee allerdings etwas "merkwürdig" , käme nie auf die Idee . Es werden sich aber sicherlich Leute finden, die dir mehr dazu sagen können. Was verstehst du denn , von den Abmessungen her, unter einem Riesen Aquarium und wie ist dieses zur Zeit besetzt??

Sheratan
02.07.2012, 11:23
Warum willst du denn das machen? Habt ihr genügend Wissen für die Bedürfnisse der Fische?

Zum Angeln braucht es - neben dem Gewässerschein - einen Fischereischein, wer von euch hat den? Ich denke, wenn man den macht, bekommt man die Grundkenntnisse vermittelt und bei der entsprechenenden Institution auch Antworten auf die Fragen, denn die Fischereigesetze sind in jedem Bundesland anders - ich kenne mich da allerdings nicht aus.

Aber ein 20 cm Hecht kann schnell zum 70 cm Hecht werden, die Fische bleiben ja nicht klein. Was dann??? Wie groß ist das Becken? 2 Meter sollte es wohl mindestens lang sein. :?:

Becky
02.07.2012, 17:20
Mal abgesehen von den Reglungen (kann mir nicht vorstellen, dass das erlaubt ist, wobei das wohl von Bundesland zu Bundesland verschieden ist) - aber was verstehst du

1. unter einem riesigen Becken? :eek:
2. denke ich nicht, dass die Fische in eurem AQ-Wasser überleben werden :(

Frag mal Ulli (Oriental Cats), er ist seit frühester Kindheit passionierter Angler:tu:
http://forum.zooplus.de/member.php?31261-Oriental-Cats

Frag mal ELIA, sie kennt sich excelent aus :tu:
http://forum.zooplus.de/member.php?41249-Steppenl%E4ufer



... ein paar Untensilien zum Angeln, hören sich nicht nach einer Prüfung zum Fischereischein an. Zudem braucht man für die meisten Gewässer einen Berechtigungsschein, sonst gibt´s großen Ärger :s::s:

z.B. Bayern:
http://www.lfvbayern.de/gesetzl-bestimmungen/fischereischein/

Oriental Cats
03.07.2012, 08:56
Uff :eek: :D

In allen Bundesländern gilt für alle Binnengewässer folgende Regelung zur Ausübung der Fischerei:

1. Man benötigt einen staatlichen Fischereischein, den man erst nach bestandener Fischereiprüfung erhält.

2. Man muss für jedes Gewässer (Bach, Fluss, See, Baggersee, etc.) eine eigene Lizenz kaufen, den sog. Fischerei-Erlaubnisschein (für einen Tag, Woche, Monat, Jahr). Das Fischrecht für jedes Gewässer hat jemand inne (Staat, Gemeinde, Privatperson, Verein), und von dem muss man die Lizenz erwerben. Angelt man ohne, ist das Diebstahl und wird als solcher geahndet.

Also, entweder bei einem ortsansässigen Verein erkundigen, zur Prüfung anmelden, diese bestehen und dann eine Lizenz kaufen. Oder, die Finger davon lassen.

Eine andere Möglichkeit wäre, dass du einem Angler einige Köderfische abschwatzt um die einzusetzen. Allerdings wäre das nur sinnvoll wenn du einen Teich auf dem Grundstück hast. In einem Aquarium :?: Die Fische wachsen sehr schnell und es gibt nur wenige Arten die sich dafür überhaupt eignen würden, natürlich nur in einem Kaltwasserbecken. Außerdem, auch wenn sehr vorsichtig geangelt, ein Schonhaken verwendet wird, ist immer eine gewisse Verletzung des gefangenen Fisches gegeben. Um ihn abzuködern verletzt man auch bei größter Vorsicht zusätzlich die Schleimhaut. So ein Fisch, wo auch immer eingesetzt, birgt eine gewisse Gefahr für Infektionen etc.

Eike
19.07.2012, 15:38
Seltsame Idee, davon hab ich noch nie gehört.. abgesehen von den rechtlichen Problemn würde ich auch darauf wetten, das es nahezu unmöglich ist, diese zuhause in einem Aquarium artgerecht halten zu können. Schließlich haben die ganz andere Bedürfnisse als Zierfische.