PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vielleicht kann mir wer helfen ... :/



Sabrina987
22.06.2012, 17:30
erstmal hallöchen :) ja habe folgendes Problem und zwar meine beiden Katzen haben Flöhe. Joa die beiden hatten bisher schon 3 mal Frontline bekommen aber naja sie haben die blöden biester immer noch .. mittlerweile hatten die beiden auch schon würmer bekommen. Beim ersten mal bekamen die beiden eine Wurmkur(tablette) joa dann war nichts mehr zusehen.. Montag waren wir wieder mit beiden beim Tierarzt und haben ein komplett anderes Flohzeug mit Wurmkur in einem in den nacken bekommen(was viel stärker als Frontline sein soll).Bei meinem Kater ist soweit nichts zu sehen auch wo er schläft liegen keine toten würmer,bei meiner katze allerdings schon.. habe heute mittlerweile 4 lebende wieder gesehen bzw auch mit einem tuch entfernt.

Naja was ich aber eigentlich fragen wollte da ich von meinem Tierarzt von diesem gas gehört habe(er aber nicht weiß ob man das benutzen sollte bei schwangeren) da ich in der 33 ssw bin. Weiß vielleicht einer von euch ob ich zb dieses Fogger spray oder das umgebungsspray anwenden kann um die schlafstellen einzusprühen?? Bei dem umgebungsspray steht ja das man alles einsprühen soll also schlafstellen etc und dann halbe stunde raum verlassen und halt dann gut lüften.

Hoffe mir kann da jemand einen rat geben bzw was habt ihr alles gemacht die lästigen biester wech zu bekommen??
viele liebe grüße :)

Sheratan
22.06.2012, 17:52
Ich kann dir da keine Antwort geben. Aber eine Minute Googeln ergibt:

http://images.raiffeisen.com/Raicom/sdb/4000682000004/SDB_Bolfo_Umgebungsspray.pdf

Für das Umgebungsspray Schwangerschaftsgruppe Y = ein Risiko der Fruchtschädigung braucht bei Einhaltung des Arbeitsplatzgrenzwertes und des biologischen Grenzwertes (BGW) nicht befürchtet zu werden

Allerdings würde ich, bevor ich mich bei so was Heiklem auf was verlasse, was hier aus dem Forum jemand sagt oder irgendwo ergoogelt hat, selbst schlau machen, also die Hotline des Herstellers anrufen!

Ohne Behandlung der Umgebung wirst aber die Flöhe nur schwer los... Die Eier können monatelang überleben, weiß nicht, ob man das mit anderen Maßnahmen hinbekommen könnte, wenn, ist es sicher mit viel Fleiß verbunden...

UlliLili
22.06.2012, 18:19
Ich würde allen Katzen Program geben. Die erwachsenen Flöhe sind durch das Spot on vom TA jetzt tot. Jetzt alle Decken waschen, saugen und wischen was geht, Staubasaugerbeutel entsorgen. Dann Program geben. In vier Wochen noch mal spot on vom Tierarzt (Frontline hilft nicht). Das spot on wirkt nur gegen Flöhe und Spul, Rund- und Hakenwürmern. Flöhe verursachen Bandwürmer, da gibst Du den Katzen am besten ne Milbemax. Aber erst in einer Woche oder zwei, denn zu viel auf einmal ist nicht gut. Von Foggern und Umgebungsspray halte ich nichts, habe ich noch nie gebraucht. Das Program verhindert, dass Flöhe, die noch irgendwo sind, auf die Katze gehen bzw. tötet die ab. Du bekommst das Program in der Apotheke (bestellen) oder auch im Internet. Die Katzen jeden Tag mit dem Flohkamm kämmen ist auch nicht verkehrt. Viel Erfolg!

Pampashase
22.06.2012, 23:26
Ulli, wir sollten zuerst wissen, was für ein Flohmittel mit Wurmkur die Katzen bekommen haben.
Program ist meines Wissens ein Entwicklungsregulator. Die Flöhe können sich nach einer Blutmahlzeit nicht
mehr vermehren.

Wenn das zuletzt gegebene Wurmmittel Stronghold war, dann ist Program unnötig, dann Stronghold
hat neben der Wurmkomponente auch einen Entwicklungsregulator. Zwei Wochen wirkt es toxisch und entwicklungs-
regulierend auf Flöhe, danach ist es zwei Wochen nur entwicklungsregulierend.

Von daher sollte auf jeden Fall ab der letzten Gabe gerechnet ein Monat gewartet werden, bevor wieder irgendetwas
gegen Flöhe auf die Katzen gegeben wird.
Wenn der Flohbefall so massiv war würde ich im Anschluß nochmals jeder Katze das Spot On vom TA geben.
Und dann zu Program übergehen.

Mich würde noch interessieren, wie die Würmer ausgesehen haben? Waren das Bandwurmglieder, oder gelblich, weiße
Würmer, oder sind sie hell-mittelbraun.

Der größte Feind des Flohs ist der Staubsauger. Ich entnehme nach dem Straubsaugen den Beutel, klebe das Loch mit
Klebeband zu, stecke den Staubsaugerbeutel in eine Plastiktüte und friere ihn danach bis zum nächsten Staubsaugen bei
minus 20 Grad ein.

Das Spot on mit Wurmmittel kann natürlich auch Advocat gewesen sein. Das soll auch entwicklungsregulierend wirken.
Allerdings weiß ich nicht, wie das bei Advocat funktionieren soll.

Es soll übrigens auch Biofogger und ungefährliche Umgebungssprays geben.
Die anderen Fogger sind mit Permethrin oder Pyrethrum. Das sind Nervengifte.
Egal was da die Herstellungsfirma sagt, als Schwangere oder Mutter von Kleinkindern würde ich die nicht anwenden.