PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mittel gegen Durchfall bei Katzen???



changbob
22.06.2012, 13:24
Hallo zusammen,

ich habe mal wieder ein kleines, unsauberes Problem mit unserer Katze Saphira.

Seit wir Saphira haben hat sie Probleme mit dem Stuhlgang (ist häufig sehr flüssig bis hin zu phasenweise Durchfall). Seit unserem Umzug vor ca. 3 Wochen ist das ganze schlimmer geworden, sodass es inzwischen immer Durchfall ist und zwar der von der richtig flüssig, soßigen Sorte :-(0)

Soweit so schlecht, jetzt macht Madame aber nicht mehr ins K-Klo sondern meint sich mitten in mein Büro bzw. wenn wir die Tür verschließen unter den Esstisch verewigen zu müssen. Untersuchungen beim TA waren alle negativ und unauffällig, nächste Möglichkeit wäre eine Darmspiegelung. Da diese aktuell aber mit 300-400 EUR außerhalb unseres Budgets liegt suche ich eine Möglichkeit wenigstens die Symptome in den Griff zu kriegen, damit die Katze vllt. mal wieder "normalen" Stuhlgang hat und auch eines der K-Klos benutzt.

Kennt ihr hier ein Mittel, dass bei Katzen gegen Durchfall hilft?

Danke & Gruß
changbob

Sheratan
22.06.2012, 13:29
Ich würde da auf keinen Fall mit irgendwelchen Mittelchen experimentieren, wenn die Ursache unklar ist. Das kann den Durchfall noch mehr verschlimmern. Was frisst sie und inwiefern habt ihr durch die Ernährung versucht, eine Verbesserung zu erreichen?

UlliLili
22.06.2012, 13:41
- Umstellung auf Rohfleisch
- Darmaufbau mit "guten" Bakterien, ich nehme das Mittel von vetconcept
- Diatab ins Futter oder so geben
Das sind mal so meine Mittel bei Durchfall unklarer Herkunft. Darmspiegelung würde ich echt nicht machen, viel zu gefährlich, was soll das auch bringen.
Könnte es auch sein, dass bei ihr Stress ne Rolle spielt (durch Umzug schlechter geworden, Vermeidung des Klos?)

changbob
22.06.2012, 14:27
Hi,

das ging ja mal wieder fix.

Wir haben in der Vergangenheit schon x Futter durchprobiert und auch über einen längern Zeitraum. Es waren auch Intestinal-Futter dabei, hat aber weder was gebracht, noch hat die Katze es gerne gefressen.

Sie bekommen beide das gleiche Futter, da es bei unseren beiden immer ein lustiges Fressnapf-Sharing gibt. Aktuell das Nassfutter in den großen Dosen von Aldi. Das nun schon seit ca. 1 Jahr und schlimmer ist es dadurch auch nicht geworden...

Bei Rohfleischfütterung muss ich da nicht sehr vorsichtig bezgl. Salmonellen sein? Und macht es etwas aus, wenn eine Katze, die keine Darmprobleme hat das Diatab zu sich nimmt?

Stress glaube ich weniger, da die ersten Tage absolut okay waren. Sie haben in der neuen Wohnung mehr Platz und auch schöner Rückzugsorte (z. B. freie Dachbalken unter der Decke). Ich mach mir halt nur Sorgen, da ich die Katzen bald rauslassen möchte, dass ich es dann nicht mehr im Blick habe, wie die Hinterlassenschaften von ihr aussehen.

Minione
22.06.2012, 14:35
Was haben denn die Kotproben ergeben???

Steppenläufer
22.06.2012, 14:40
Und noch mehr Fragen ^^

- Welche Futter habt ihr schon ausprobiert und wie lange waren die "längeren Zeiträume"?
- Ward ihr zu 100% konsequent und gab es in diesen Zeiträumen nur jeweils ein einziges Futter und keinerlei Leckerlis?

Vor Salmonellen muss man bei Katzen keine Angst haben, für gewöhnlich macht die Magensäure sie platt, bevor sie Schaden anrichten können.

Senoritarossi
22.06.2012, 14:40
Ich muss da auch noch mal fragen, weil Du schreibst, laut TA sei alles okay. Habt Ihr denn ein großes Kotprofil machen lassen, mit dem auf Clostridien, Clamydien, Giardien und ich weiß nicht, was da noch alles drin ist, gestestet wird?

Edit: Diese Tritrichomonas foetus sind auch häufig DF-Verursacher, werden aber selten gefunden, weil sie nicht unbedingt immer mitgetestet werden. Oft muss der TA bzw. das Labor da extra drauf hingewiesen werden.

changbob
22.06.2012, 14:49
Hi,

ja, es wurde ein umfassendes Kotprofil erstellt, mit Proben von 3 verschiedenen Stuhlgängen. War leider unauffällig.

Die Futterumstellung wurde konsequent durchgezogen, da wir uns ja sonst nur selbst "beschissen" hätten ;-)

Wir hatten wie gesagt Intenstinal-Futter und zwar 2 od. 3 verschiedene, sind dann übergegangen zu Royal Canin für Maine-Coon, dann gabs Bosch Sensitiv, verschiedenen Vollfleischfutter aus dem Tierfachhandel, Vollfischfutter, auch aus dem Tierfachhandel und jetzt eben dann mal Aldi-Futter.

Quaisoir
22.06.2012, 15:00
Was etwas helfen kann ist Heilerde - die ganz feine von Luvos.

Was mir jetzt aber bei den Futternennungen noch einfällt - kann es sein, dass in denen überall Getreide drin ist?

Steppenläufer
22.06.2012, 15:04
"Vollfleischdosen", also vermutlich Boos-Pferdefleisch, Almo nature und ähnliches. Immer über mindestens sechs Wochen als Alleinfutter.

Vermutlich.

Senoritarossi
22.06.2012, 15:10
Und sie hatte vor ihrem Durchfall auch keine AB-Behandlung oder so?

Hmmmm, seltsam :?:. Ich würd's dann auch mal mit der Umstellung auf Rohfleisch versuchen, dafür ist der Verdauungstrakt einer Katze am besten ausgelegt und das verarbeitet sie entsprechend auch am besten. Bei uns hat es geholfen, unser Leeon hatte auch monatelang DF, er hatte aber aufgrund AB-Gabe ein entgleistes Darmmilieu. Ich hab's mit Bactisel, Symbiopet, Moorliquid, Diarsanyl, Heilpilzen und, und, und versucht. Letztendlich hat bei uns Benebac sehr gut angeschlagen, erst seitdem er das über 2 Monate bekommen hat, macht er schicke Würschtl. So ein Darmaufbau ist aber eine harte Geduldsprobe, das kann dauern ...

changbob
22.06.2012, 15:19
Die Vollfleischprodukte waren von Nelly's Futterkiste, soviel ich weiss eine Eigenmarke. Getreide sollte glaube ich keines drin gewesen sein...

Was ist eine AB-Behandlung?

Meint ihr mit Rohfleisch wirklich Rohfleisch? Wie sieht hierbei die Fütterung aus?

Heilerde hatten wir auch schon versucht, sogar über 6 Monate, hatten aber keinen Erfolg damit...

Quaisoir
22.06.2012, 15:22
AB-Behandlung = Antibiotika-Behandlung

Ja, richtig rohes Fleisch. Und für die Dauer des Tests, würde ich das auch ohne Supplemente geben, und auch nur eine Sorte. Rind, Huhn, Pute, o.Ä.

changbob
22.06.2012, 15:34
Ahhh okay, nein AB-Behandlung hatte das Tier, auf jeden Fall solange wir es haben, noch nicht.

Dann werde ich mich mal mit dem Thema Rohfleischfütterung beschäftigen.


Achtung kurzer Synapsenkollaps:
Sind Kressesamen im After der Darmflora zuträglich?

Steppenläufer
22.06.2012, 15:40
Achtung kurzer Synapsenkollaps:
Sind Kressesamen im After der Darmflora zuträglich?
Wohl eher nicht, die bleiben ja nicht lange genug drin, um Wurzeln zu schlagen :D

Hier findest du einiges zum Rohfutter, in deinem Fall wäre das natürlich erst einmal ein paar Wochen lang "Fleisch pur ohne alles":
http://blaue-samtpfote.de/barf/barf.html
http://forum.zooplus.de/forumdisplay.php?130-Barf
http://forum.zooplus.de/showthread.php?83458-Barfen-mit-Felini-Complete

Senoritarossi
22.06.2012, 16:02
Ich persönlich würde es mit Huhn und Pute versuchen, das sind eigentlich so die Fleischsorten, die Katze ganz gut verträgt. Bei Rind gibt's auch oft Unverträglichkeiten, also auch wieder Durchfall.

Schmusi83
22.06.2012, 16:37
Mein Digger hatte auch ein halbes Jahr lang damit zu kämpfen. Immer wieder schien es etwas besser zu werden und dann kam der nächste DF wieder. Er hatte aber auch sehr lange Spulwürmer die wir auch nach enigen Wurmkuren nciht losbekommen haben, der Darm war dementsprechend entzündet und krank. Zu dieser Zeit habe ich noch so gefüttert das es morgens und abends Nafu gab und Mittags dann Trofu. Das wurde dann gestrichen, da viele Katzen mit dem wechsel zwischen Trocken und Nass nicht gut zurechtkommen was die Verdauung angeht. Dann habe ich nur noch Katzenfutter Sorten ausgesucht die Sortenrein waren, anfangs nur Huhnsorten. Dazu hab ich dann das Select Gold vom Fressnapf genommen, das fanden sie doof, da mussten sie aber durch.Die erste Woche hab ich Perenterol (eine halbe Kapsel pro Tag nach Absprache mit dem TA) in sein Futter gemischt. So wurde es nach und nach besser und ca ein halbes Jahr später gabs nur noch Kieselsteine im katzenklo ;)

changbob
26.06.2012, 09:53
Sooo,

nachdem der Durchfall schlimmer geworden ist war ich nochmal in der Tierklinik. Saphira wurde geröngt und die Spezialistin meinte, dass Sie Auffälligkeiten am Darm und der Milz sehen kann. Heute ist unser kleiner Flauschball wieder in der TK für einen Ultraschall. Nachher weiss ich mehr...

Gruß
changbob

Ryhinara
26.06.2012, 12:19
Daumen sind gedrückt.

UlliLili
26.06.2012, 21:30
Schluck. Hoffentlich nichts ernstes?

changbob
27.06.2012, 14:20
Hi zusammen,

nachdem sich unser Körperklaus Saphira einen Ruf in der gesamten Tierklinik gemacht hat, da es 4 Pfleger und eine leichte Narkose brauchte um Sie ultraschallen zu können, wissen wir genauso viel wie vorher. Das war witzig, Anruf aus der TK "Guten Tag, Ihre Katze ist ja wirklich furchtbar lieb aber wir kriegen sie nicht zum Stillliegen. Dürfen wir ihr eine leichte Narkose geben...?" Ich hatte ja bereits damit gerechnet, ich kenne das Tierchen ja und weiß, dass sie nicht still liegen bleibt und so wendig ist, dass man sie nicht festhalten kann ;-P
Auf dem Ultraschall war allerdings nichts auffälliges zu erkennen.

In Absprache mit dem TA geben wir ihr jetzt Hill's Prescription Diet und schauen ob der Stuhlgang die nächsten 8 Wochen besser wird. Ist das der Fall werden wir in Kooperation mit dem TA ein "bezahlbares" Futter für die Zukunft suchen. Ich hoffe so, dass diese Umstellung endlich etwas bringt. Fressen tun es mal beide gern...

Ich bin auf jeden Fall froh, dass mit der Diagnostik aufgehört wurde und wir jetzt einfach mal eine Lösung suchen.


Edit:
Seit sie aus der TK zurück ist, faucht und brummt unser Eddie sie aufs übelste an, ich hoffe das liegt nur am Geruch und die beiden werden bald wieder wie Arsch und Eimer...

Oskar&Rambo
28.06.2012, 03:39
Hallo :)

also ich selbst kann nur empfehlen einen Fencheltee zur Nahrung mit anzubieten, da es rein pflanzlich ist kann da gar nichts passieren.
Fencheltee wird zum Beispiel auch bei der Hand-Aufzucht von Katzenwelpen gern genommen da die kleinen durch die Umstellung von Muttermilch zur Ersatmilch oftmals Durchfall bekommen.
Es wirkt einfach beruhigend auf den Magen-Darm Trakt und hat den tollen Nebeneffekt dass die Katze genug Flüßigkeit bekommt, denn durch starken Durchfall kann es ja schnell passieren dass eine Katze dehydriert.

Man kann es zum Beispeil direkt mit ins Nassfutter mischen oder einfach einen kleinen Schuss Katzenmilch hinzugeben, da viele Katzen den Geschmack nicht mögen und den Tee verweigern.

Ich hoffe ich konnte dir damit ein bisschen weiterhelfen.

Grüßle :cu:

changbob
07.08.2012, 08:37
Sooo zusammen,

nachdem wir in Zusammenarbeit mit dem TA den Stuhlgang unserer Saphira wieder hingekriegt haben ist diese Problem behoben. Die Katze macht wieder Haufen und keine Lachen...

Das Verhalten, dass sie vors K-Klo macht bleibt aber weiterhin. Die Dinger sind sauber, wir haben verschiedenstes Streu versucht, bei zwei Katzen zwei Klos und alle Gärten der Nachbarschaft. Ich verstehe es echt nicht bin nur langsam an einem Punkt, an dem ich wütend auf die Katze werde. Vor allem ist es nicht konsequent immer. Mal geht sie ne Woche auf Klo oder draußen und auf einmal meint Madame wieder vors Klo machen zu müssen.

Da sie mir danach aus dem Weg geht weiss sie sehr wohl, dass das nicht richtig ist. Ich habe keine Ahnung was für eine Laus ihr da über die Leber gelaufen ist. Ich werde nur langsam echt sauer und bin mit meinem Latein am Ende. Hatte schon einige Katzen, aber sowas ist mir noch nie passiert...

Hat jmd. von euch eine Idee?

Gruß
Chang

Rotkäppchen
07.08.2012, 09:01
Hallo Chang,

ich freue mich für euch, dass der Durchfall weg ist! :bl: :wd:
Fütterst Du denn immer noch das Futter von Royal Canin? Bzw. welches werdet ihr denn nun danach füttern? :)

Wir hatten auch mal so einen "Kacker". Allerdings war es da immer nur dann, wenn ich mal versehentlich das KaKlo nur einmal statt zweimal am Tag komplett sauber gemacht habe. :rolleyes: Das war also recht einfach lösbar im Grunde.
Hat sie denn sonst einen Grund unzufrieden zu sein?

Bzw. gehen die beiden mit Katzenklappe raus und ist es evtl möglich, dass in eurer Abwesenheit auch mal ein ungebetener Gast in euer Haus kann? Manche Katzen verstehen nicht, dass sich eine fremde Katze ohne Wissen der Besis ins Haus (ihr Revier) geschlichen hat und nehmen das sehr übel. Meine Kollegin hat daraufhin eine Chip-Klappe angebracht und seither macht Meggi nicht mehr auf den Teppich. Aber das ist nur ein Denkansatz. :?:

changbob
07.08.2012, 09:22
Hi,

also aktuell bekommen beide (da Einzelfütterung eine Illusion ist bei zwei Katzen) Hill's Prescription Diet z/d. Das Zeug ist "schweinisch" teuer, 26 EUR/2kg, und daher werden wir jetzt zusammen mit dem TA ein Alternativfutter suchen, dass sie verträgt.

Die beiden haben keine Klappe, da wir die in der Wohnung nirgends anbringen können. Da ich aber durch Home-Office-Tätigkeit häufig zu Hause bin, lasse ich sie einfach raus. Oder eben Abends und über Nacht die Balkontür offenlassen (für den Winter muss ich mir noch was einfallen lassen). Ich bezweifel dass andere Katzen in die Wohnung kommen, der Kater ist da ziemlich revierverliebt und hat bereits in der ersten Nacht Freigang klargefahren, wem die Terasse und der Garten gehört https://lh3.googleusercontent.com/-I_zMoBVENkw/UCDBgqO0AqI/AAAAAAAAKvM/eMKKtjzkiJo/s82/90.gif.

Wie gesagt, die Klos sind sauber und sie haben ja alle Gärten der Nachbarschaft. Wäre über kurz od. lang eh froh, wenn sie nicht mehr Heim kommen um ihr Geschäft zu erledigen...

Rotkäppchen
07.08.2012, 09:31
Hm. Dann fällt mir erst mal nix ein. Aber ich bin mir sicher, dass hier noch der ein oder andere Tipp kommt. :)

Wir füttern auch gerade Royal Canin vom Tierarzt... allerdings Nassfutter. Auch wegen Durchfall und ich weiß was Du mit teuer meinst. :rolleyes:
Hab mir gerade das z/d angeschaut, da lassen sich auf jeden Fall Alternativen finden. :)

Angella
07.08.2012, 09:53
Darf ich fragen, was für Katzenklos du hast und wo die stehen? Hast du eine oder mehrere Katzen? Manche Katzen mögen "Ausblick" also keine Haube, erst recht, wenn eine zweite Katze im Haus ist und sie schon mal gestört wurde. Da machen die lieber vors Klo, als rein. Sind die Klos weit vom Hauptaufenthaltsort der Katze entfernt oder stehen nebeneinander oder irgendwo im Durchgang wo deine Katze der Meinung sein könnte, sie hat nicht die nötige Ruhe? Manchmal sinds wirklich kleine Banale Dinge, die zu sowas führen können. Vielleicht hilft es, wenn du den Unsauberkeitsfragebogen ausfüllst. Ich such den mal eben.

Tante Edit: Hier der Bogen, einfach mal mit Häufchen statt Puller ausfüllen :)

1. Wenn Sie genau wissen, welche Katze fremdpinkelt, dann mit dieser umgehend zum Tierarzt. Die häufigste Ursache ist eine organische. Die Katze pinkelt vorzugsweise (nicht ständig) auf etwas Weiches, um den Schmerz beim Pullern zu lindern. Verantwortlich sind Blasen- und/oder Nierenprobleme. Wenn die Katze sogar Blut im Urin hat, müssen Sie SOFORT mit ihr zum TA, keine Stunde mehr warten.
2. Der TA stellt keine Erkrankung fest, kann man nun nach anderen Ursachen suchen.
3. Wie alt ist die Katze?
4. Wie lange ist lebt sie schon bei Ihnen?
5. Was wissen Sie zu ihrer Vorgeschichte?
6. Freigänger oder nicht? Wenn ja, wann, wie oft – wenn nein, war sie das schon immer?
7. Ist die Katze/Kater kastriert? Seit wann?
8. Ist es ein Kater oder Katze, die pullert?
9. Wie sieht das optisch aus – Popo hoch u. Schwanz hoch oder im Sitzen?
10. Wann wurde das erste Mal pullern bemerkt?
11. Gibt es andere Katzen/Tiere in Ihrem Haushalt?
12. Welche Beziehung hat sie zu der/den anderen Katzen?
13. Wie viele Personen sind sie Zuhause, gibt’s da oft Trubel, unregelmäßige Zeiten?
14. Haben Sie oft Besuch?
15. Wo und was füttern Sie und wie oft?
16. Wenn Trockenfutter, steht es den ganzen Tag zur freien Verfügung?
17. Wo steht das Wasser?
18. Was für Toiletten haben Sie?
19. Wie viele Toiletten?
20. Wo stehen diese?
21. Welches Streu benutze Sie? Haben Sie dieses in letzter Zeit gewechselt?
22. Wie oft wird die Toilette saubergemacht u. wie oft komplett gereinigt?
23. Womit wird das Klo gereinigt?
24. Wo genau pullert sie hin, bei mehreren Orten ist wichtig, wo das erste Mal war und welcher Ort zur Zeit am häufigsten benutzt wird?
25. Wie oft?
26. Sind Sie dabei oder passiert das nur in Ihrer Abwesenheit?
27. Wenn Sie dabei sind, was passierte unmittelbar vorm Pullern?
28. Gab es in letzter Zeit Veränderungen? Renovierung, neue Möbel, Lieblingsdecke gewaschen, einen neuen Lebenspartner, Babys, neue Nachbarn und evtl. In Nachbars.chaft einen neuen Hund, etwas umgestellt in Wohnung etc – jede Kleinigkeit zählt.
29. Haben Sie Rituale mit der Katze, wenn ja welche?
30. Wie oft ist die Katze täglich allein?
31. Wie reagieren Sie, wenn die Katze gepullert hat?

changbob
13.08.2012, 17:03
Hi Angella,

danke für die Liste, die habe ich schon komplett durch...

Hab jetzt mal die Klos verstellt und es ist noch ein Oudoor-Klo dazugekommen... und was hats gebracht??? NIX!!!
Heute morgen wieder genau an die übliche Stelle.

Konsequenz war, dass ich jetzt die Futterschüsseln da hin gestellt habe, wo sie immer hinka**t, wenn da morgen wieder ein Haufen ist oder irgendwoanders dreh ich langsam echt hohl!!!

LeonieS
14.08.2012, 17:59
Ich weiß, das mag jetzt etwas albern klingen, aber wenn die medizinischen Befunde was Darm und so angehen unauffällig waren, habt ihr mal psychische Dinge in Frage gestellt? Ich weiß, dass Katzen wie Menschen in psychischen Stresssituation auch psychosomatisch reagieren können. Unsere Katze hat zum Beispiel auf ihren neuen Mitbewohner mit Essensverweigerung reagiert und das Katzenklo nicht mehr benutzt. Und die andere hat auf ihrer ersten Flugreise (es musste sein, wir haben sie aus Rumänien adopiert!!) leider auch durchfall bekommen, was gar nicht praktisch war. Übrigend ist Fliegen mit Katze kein Problem, einfach beim Flüge online buchen (http://www.clevergebucht.com/) in den Sonderregelungen checken, dort müssen dann Haustiere angemeldet werden und im richtigen Transportkorb darf sie Kitty mit auf Tour.

Nur der Durchfall war unpraktisch... Zu deinem Liebling, wenn es keine psychische Reaktion auf den Umzug ist, hast du gecheckt ob sie eventuell irgendwo Chemikalien oder falsches Futter zugänglich hat? Vielleicht "nascht" sie von irgendeinem Zeug, von dem ihr nichts wisst? Überfreundliche Nachbarn, die Kuhmilch füttern, oder sowas bemerkt? Ich wünsch euch jedenfalls alles Gute!!!

changbob
15.08.2012, 09:47
Hi Leonie,

das mit dem Durchfall ist medizinisch, die Katze ist - wie ist der korrekte Ausdruck? - ein Darmkrüppel ;-P

Nach unserem Umzug im Juni diesen Jahres war alles im Lot, das hat erst vor ca. 3 Wo. angefangen. Geändert hatte sich seither nichts. Den direkten Nachbarn haben wir gesagt, dass sie der Katze bitte nichts geben sollen und auch erklärt warum. Bei denen glaube ich nicht, dass sie was bekommt. Weit stromern geht sie ja auch nicht, sie war bis Juni eine reine Hauskatze und geht jetzt höchstens auf die Terasse der Nachbarn, legt sich 1-2 Std. in die Sonne und kommt dann wieder hoch zu uns.

Das mit dem Futter scheint garnicht das dümmste gewesen zu sein, seit 2 Tagen kein Häufchen mehr in der Wohnung..

Das war Ihr Inlandskorrespondent changbob live aus deutschen Haushalten - Stay tuned!!! :D

changbob
17.08.2012, 09:24
AAAAAAAAAAAAAAARGGGGGGGGGGGGGG GGGGGGGHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH !!!!!

Schon wieder, direkt vor die Näpfe :eek:
Das habe ich ja noch nie erlebt, ich bin ratlos :confused:

changbob
17.08.2012, 13:23
So neues Thema aufgemacht...

http://forum.zooplus.de/showthread.php?84222-HILFE!!!-Katze-macht-vors-Katzenklo-und-wir-verstehen-nicht-warum...&p=2270075#post2270075