PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rollige Katze?



Summer555
10.06.2012, 21:18
Hallo,

ich bräuchte mal euren Rat....! Es geht um meine Katze, sie ist genau 8 Monate alt, sie lebt mit meinem Freund und mir bei unseren Schwiegereltern, da wir momentan am bauen sind. Sie hat noch einen Hund und eine Katze als Spielgefährten im Haus.
Mein Freund und ich haben seperates Wohnzimmer, Schlafzimmer, Bad etc... so dass sie die meiste Zeit bei uns ist, ich bin auch ihre Hauptbezugsperson (sie schläft jede Nacht auf mir, neben mir...etc :rolleyes:). Ich war jetzt ein paar Tage mit einer Freundin im Urlaub, als ich gestern zurück kam wurde ich mit lautem geschrei und gemautze begrüßt... ich war total schockiert, sie war nur am jammern, miauzen...etc... Mein Freund meinte sie sei rollig, was ja auch passen könnte auf Grund des alters. Sie hätte die letzten zwei Tage die selbern Geräusche gemacht und ständig ihren Po in die Luft gestreckt...! Ich hatte mal gehört das BKH erst mit 10 Monaten rollig werden und wollte deswegen mit der Kastration bis Juli warten (dann habe ich 2 Wochen Urlaub und genügend Zeit für sie). Anscheinend hat sie auch in den Wäschekorb gepinkelt und unser Wohnzimmer riecht total nach Urin, habe heute alles geputzt, Decken, Kissen etc gewaschen... aber irgendwie riecht es immer noch merkwürdig und ich weiß nicht woher der Geruch kommt, es riecht echt unangenehm. Konnte die letzte Nacht auch kaum schlafen, da sie so laut war.... .
So jetzt kommen die Fragen.. -wie lange dauert die Rolligkeit, die Meinungen gehen so auseinander hab jetzt von einer Woche bis 6 Wochen schon alles gehört. Wann wird sie das nächste mal Rollig? Kann ich bis Juli warten mit der Kastration oder soll ich sofort gehen wenn die Rolligkeit vorbei ist? Wie muss ich mich Verhalten, ich weiß gar nicht wie ich Reagieren soll wenn sie so brüllt :confused:, wenn ich sie streichel streckt sie ihren Po in die Luft...aber allgemein ist sie sehr abweisend im Moment....

Wäre dankbar über Tipps und Ratschläge!

Liebe Grüße
Summer :cu:

absinth
10.06.2012, 21:40
Es gibt kein festes Alter in dem Katzen rollig werden, auch auf die Rasse kann man sich da nicht verlassen.
Die Rolligkeit dauert etwa eine Woche. Daher würde ich für übernächste Woche einen Kastrationstermin ausmachen. Diesen Eingriff überstehen die Katzen in der Regel sehr gut. Wenn Du sie abholst wird sie schon wieder fit sein und am nächsten Tag ist die Narkose auch gut ausgeschlafen.

Summer555
10.06.2012, 22:40
Hallo, danke für die Antwort, werde auch morgen beim Tierarzt anrufen! Uriniert sie jetzt weiter, oder kann es auch sein, dass sie uriniert hat weil ich einige Tage weg war. Mir ist heute nichts aufgefallen...! Hat jemand Tipps wie man den Geruch aus Polstern, Teppichen etc rausbekommt? Weiß gar net genau wo es stinkt...allgemein im Wohnzimmer...habs dachte ich eigentlich auch heute Grundgereinigt, aber der Geruch geht nicht weg....

absinth
11.06.2012, 23:34
Nach der Kastration sollte sich das Urinmarkieren geben.
Die Stelle musst Du natürlich schon finden. Besorg Dir in der Apotheke Urinfrei oder einen anderen Urinreiniger. Damit sollte es (auch für die Katzennase) weggehen.

Summer555
12.06.2012, 21:34
Also das makieren hat sich gegeben, das gemautze auch :) !
Habe für den 22.06. einen Termin zur Kastration... muss man da was beachten, gerade was das Futter danach angeht? Es gibt spezielles futter nach der Kastration , brauch eine Katze sowas oder ist das alles Quatsch? :?:

Liebe Grüße :cu:

absinth
12.06.2012, 22:45
Grundsätzlich ist das beste Futter für jede Katze hochwertiges Nassfutter oder Barf.
Alles andere wird dann über die Menge reguliert. Kastrierte Katzen haben einen niedrigeren Grundbedarf (gilt aber auch nicht für jedes Tier) und brauchen daher in der Regel weniger Futter. Sprich, wenn Du merkst sie setzt Speck an, musst Du die Futtermenge reduzieren. Mit Nassfutter werden allerdings die wenigsten Tiere dick. Natürlich sollte auch dies nicht den ganzen Tag zur freien Verfügung stehen ;)

Pampashase
13.06.2012, 23:42
ich würde den TA fragen, ob das mit der Kastration nicht früher geht. :kraul: Die Rolligkeitsperiode sollte allerdings vorbei sein, wenn sie kastriert wird.
Und pass bitte besonders gut auf, dass sie nicht ausbüchst. In dieser Phase haben auch Wohnungskatzen einen besonders starken Drang ins Freie zu gelangen, vor allem, wenn sie potente Kater riechen. :sn:

Summer555
15.06.2012, 21:54
Ausgebüchst ist sie bis jetzt noch nicht, sie hat auch irgendwie keinen Drang nach draußen.....hoffe es bleibt auch so, da es eine Wohnungskatze bleiben soll! Rollig war sie jetzt nicht mehr, aber habe jetzt bemerkt das ihr Spieltunnel sehr nach urin riecht :(.... ich hoffe das gibt sich wenn sie Kastriert ist...! Bin auch etwas aufgeregt und hoffe es läuft alles gut...! Stimmt es, dass man nach dem TA die anderen Haustiere erst mal von ihr fern hält....? Denke sie braucht ja dann auch sicherlich Ruhe....

Grüße

Ando
16.06.2012, 13:00
Ja auch rollige Katzen markieren leider... :( Meist gibt sich das aber wieder nach der Kastration.
Am besten reinigst du erstmal den Spieltunnel mit Urinfrei, damits für dich und die Katze nicht mehr danach riecht.

Als ich Khali damals nach der Kastration vom TA abgeholt habe, war er noch am schlafen. Der lag den ganzen Tag noch in der Box und war recht benommen. Trotzdem habe ich aber die Box aufgelassen, damit Ares ihn zumindest beschnuppern kann.
Ares hat ihn dann aber auch von sich aus schon in Ruhe gelassen und ist nur gelegentlich zu ihm hingegangen um ihn zwischendurch ein wenig zu putzen.

Warte am besten die Reaktionen deiner Tiere ab und handel dann dementsprechend. Wenn sie zu sehr bedrängt oder angegriffen wird ( immerhin hat sie dann ja den TA Geruch an sich ) und immernoch benommen ist, dann ist es besser sie erstmal zu separieren bis sie wieder auf den Beinen ist.
Ich drück dir für den großen Tag auf jeden Fall alle Daumen! :bl:

Summer555
18.06.2012, 20:22
Dankeschön, hoffe auch das alles gut geht :)...! Den Tunnel hab ich gut einesprüht, der liegt jetzt auf der Terasse...hoffe der Urinduft geht schnell raus....bzw es kommt kein neues Makieren hinzu....
Eine Kollegin hat mir heute erzählt das eine Katze nach der Kastration nicht mehr wächst, dass stimmt doch nicht oder? Weil meine is noch ganz klein, ich glaube eine BKH braucht 2 Jahre bis sie völlig ausgewachsen ist....

Grüße

absinth
18.06.2012, 22:46
Völliger Quatsch, was Deine Kollegin da erzählt. Frühkastrierte Katzen werden sogar ein paar Millimeter größer (laut Studie). Nein, keine Sorge, die Größe ist genetisch festgelegt und bei Katzen nicht von den Hormonen abhängig.

Pampashase
19.06.2012, 09:58
Dankeschön, hoffe auch das alles gut geht :)...! Den Tunnel hab ich gut einesprüht, der liegt jetzt auf der Terasse...hoffe der Urinduft geht schnell raus....bzw es kommt kein neues Makieren hinzu....
Eine Kollegin hat mir heute erzählt das eine Katze nach der Kastration nicht mehr wächst, dass stimmt doch nicht oder? Weil meine is noch ganz klein, ich glaube eine BKH braucht 2 Jahre bis sie völlig ausgewachsen ist....

Grüße

Auf Studien kann ich mich nicht beziehen und ich habe auch nur (wie sagte hier jemand mal so schön) "last rammies".
Fanny und Nina wurden mit genau 4 Monaten kastriert und inzwischen 5 Jahre alt.
Sie sind zwei ganz normal entwickelte Katzen mit normaler Statur und Gewicht.

Summer555
19.06.2012, 20:09
Super, das beruhigt mich :tu: ..... Ich denke mit 8 Monaten ist es echt Zeit..... ab wann kann sie dann wieder was fressen? Also sie wird um 9:00 kastriert und ich fahre sie um 17 Uhr abholen...ist das okay, dass sie so lange beim Arzt bleibt und ich gebe ihr dann wenn wir zu Hause sind erst was zu fressen?

Grüße :cu:

absinth
19.06.2012, 22:47
Nur wenn sie richtig fit ist, also ohne zu wackeln laufen kann, dann gibst Du ihr etwas zu Fressen. Idealerweise mit Wasser verdünntest Nafu, daran kann sie sich schlechter verschlucken und Flüssigkeit braucht sie eh.
Sollte sie noch matschig sein, dann verschieb die Fütterung auf den nächsten Morgen. Dass sie so lang beim Doc bleibt ist ok, die beobachten die Katze nach der Narkose und geben sie dann normalerweise wach zurück. Grad bei frischen Katzenhaltern die bessere Lösung ;)

Summer555
20.06.2012, 17:45
Hallo,
also ich arbeite Freitag bis 16:30 Uhr...wäre dann kurz vor 17 Uhr in der Praxis, die beim Tierarzt meinten es sei okay wenn sie so lange da bleibt! Ich könnte aber auch früher frei machen oder meine Schwiegermutter fragen ob sie die Katze abholt... bin mir halt unsicher nicht das es der Katze schlecht geht den ganzen Tag im Käfig....aber auf der anderen Seite denke ich auch sie ist unter Beobachtung dort...aber was ist wenn sie durst oder hunger hat... geben die ihr beim Arzt was...oder wenn sie Pipi muss...:?

:cu:

Becky
20.06.2012, 19:10
Hallo,
also ich arbeite Freitag bis 16:30 Uhr...wäre dann kurz vor 17 Uhr in der Praxis, die beim Tierarzt meinten es sei okay wenn sie so lange da bleibt! Ich könnte aber auch früher frei machen oder meine Schwiegermutter fragen ob sie die Katze abholt... bin mir halt unsicher nicht das es der Katze schlecht geht den ganzen Tag im Käfig....aber auf der anderen Seite denke ich auch sie ist unter Beobachtung dort...aber was ist wenn sie durst oder hunger hat... geben die ihr beim Arzt was...oder wenn sie Pipi muss...:?

:cu:
:tu::tu: Keine Angst, ein TA macht sowas nicht zum 1. Mal und weiß durchaus, was eine Katze nach einer Kastra braucht. ;) ICH würde sie ja lieber beim DOC lassen, als bei jemandem, der gar keine Ahnung von (frisch operierten) Katzen hat. :o

Natürlich wäre es schön, wenn du früher heim dürftest um sie selbst abzuholen :kraul:

Lolli
20.06.2012, 19:14
sie ist doch dann beim tierarzt, die wissen normalerweise, wie man sich kümmert ;)
wasser werden sie ihr bestimmt hinstellen und futter braucht sie erstmal nicht bis abends, sie muss ja dann erstmal wieder richtig wach werden. deswegen ist es auch nicht dramatisch, wenn sie erstmal in einer box sitzt. und wer sagt denn, dass sie auch wirklich schon gleich um 09.00 uhr kastriert wird? so was kann sich ja auch immer nochmal verschieben.

ich würde auch niemand anderes die katze holen lassen :o

Pampashase
20.06.2012, 19:53
ich würde es mal mit Einschränkungen sehen.
Bei unserem jetzigen TA würde ich eine Katze von früh bis um 17.00 Uhr lassen. Die Praxis nimmt alle Arten von Kleintieren auch stationär auf
und ist dafür ausgestattet und die Tiere sind unter ständiger fachkundiger Beobachtung.:tu:
Bei unserem früheren TAs habe ich das nie gamacht. Das waren alles Landtierärzte, die sich durch die Behandlung von Kleintieren nur ein Zubrot verdient haben. Da hätten die Katzen dann den ganzen Tag im der Tragebox sein müssen. :0(

Summer555
20.06.2012, 22:26
Ich denke schon das sie die ganze Zeit in der Box ist...., die Arzthelferin meinte aber sie würde eh schlafen deswegen sei es nicht schlimm wenn sie so lange da bleibt und somit hätten sie auch noch ein Auge auf sie...! Aber stell mir das schon schlimm für sie vor, den ganzen Tag darin...habe Angst das sie davon ein Trauma oder so bekommt... oder steckt sie solch einen schlimmen Tag schnell wieder weg?

:cu:

absinth
20.06.2012, 23:01
Wir haben schon sehr sehr viele Katzen kastriert und keine hat ein Trauma erlitten. Die schlafen schlichtweg ihren Rausch aus und fühlen sich in der Box sogar sicher. Wir lassen sie da auch zuhause drin, wenn sie noch wackelig sind (wir holen oft direkt nach der Kastra ab, da wir jahrelange Erfahrung haben). Wobei unsere TA frisch operierte Tiere in eigenen Käfigen hat, damit sie gut sichtbar sind und man schnell rankommt, falls etwas ist.
Die ganze Sache ist auch für uns schlimmer als fürs Tier ;)

Summer555
21.06.2012, 19:11
Danke, für die Beruhigenden Worte ........ich denke auch wahrscheinlich mach ich mir zuviele unnötige Sorgen.....aber ist halt meine beste und ich will das es ihr gut geht :kraul: ....!

:cu:

Summer555
23.06.2012, 10:33
Hallo,

es ist alles gut verlaufen!
Habe mich wohl unnötig verrückt gemacht :)...!

Liebe Grüße
Sabine und Polly :cu:

Ando
23.06.2012, 11:25
Das ist sehr gut!!! :tu::bl: