PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hallo :)



dorimi
20.05.2012, 22:50
Kitty
--------------------------------------------------------------------------------
Registriert seit: 22.03.2012Ort: WienBeiträge: 28




Momo, Quendl, Pauli und ich



Hallo Foris,

auch wenn das mit dem Fotos einstellen, trotz Bemühungen meiner technisch deutlich begabteren Töchtern, noch nicht geklappt hat, möchte ich uns jetzt einmal hier vorstellen.

Nachdem ich- Doris, 56Jahre und erst seit Kurzem hier im Forum (bisher eher dadurch auffällig geworden, indem ich Katzenfutter anbiete, welches meine Sorgenkatzen verweigern ;-)mir seit 40 Jahren mein Leben nicht ohne Katzen vorstellen könnte, seit einigen Jahren aufgrund einer Lymphomerkrankung zwangspensioniert bin, teile ich mir mein Zuhause nun mit 3 BKH Katzen- Momo (Whitedream Ramses) geb. 11. 08.2010, Quendl (Whitedream Quendolin) geb. 09. 07. 2010, die mit 6 u. 7 Monaten zu mir zogen und Pauli (Dallas von british loyal dreams) geb. 27. 10.2011 der ebenfalls mit fast 6 Monaten zu mir kam. Alle drei aus ihren Würfen die schwächsten,übrig geblieben, haben scheinbar auf mich gewartet? Wobei dies keine Absicht, sondern eher Fügung war.
Hatte früher immer ganz normale Hauskatzen, teilweise aus dem Tierheim... bis ich mich gerade zu einer Zeit, in der ich aus Trauergründen eine "Katzenpause" einlegen wollte, gemeinsam mit meinen Kindern in einer Tierhandlung, (wo ich Fischfutter kaufen wollte) in einen grauen BKH Kater verliebte. Auch er war übrig geblieben, seine Geschwister schon verkauft und bis dato konnte ich mir nicht vorstellen, für eine Katze (in diesem Fall Kater) jemals sooo viel Geld auszugeben. Wie sich alsbald herausstellte war unser Felix vermilbt, verfloht und sein ungarischer Impfpass war gefälscht. Trotzdem bereute ich es keine Minute mich damals für ihn so verschuldet zu haben. Er war mir/uns 14 Jahre lang ein treuer Begleiter, bis auf zwei Harnwegsinfekte nie krank, wunderschön, der liebste Kater den man sich (ausser Momo und Pauli ;-) vorstellen kann.
Als er ganz plötzlich in einer für mich sowieso sehr schwierigen Zeit (gesundheitlich u. beziehungsmässig)an einem Magenkarzinom verstarb, brach für mich eine Welt zusammen. Heulte mich jeden Abend in den Schlaf, suchte meinen Kater nach dem erwachen... bis mich mein Sohn schnappte und mit mir zu einer BKH Züchterin fuhr. Tierheim war wegen meines durch die langjährigen Therapien geschwächtem Immunsystem keine Option.
Damals wusste ich noch nicht, was mir bei Züchtern so alles passieren würde, dass der hohe Kaufpreis, nebst den Papieren kein Garant für Keimfreiheit und Gesundheit wären.

Das Ganze geschah nicht unüberlegt, da mir sehr bewusst war, dass es sein könnte, dass mich meine Katzen (diesmal wollte ich gleich 2 nehmen) überleben. Meine erw. Kinder versprachen mir behilflich zu sein, im Ernstfall meine Wohnung samt Insassen zu übernehmen u. somit entschied ich mich, entgegen meinem Wunsch nach einem britisch blue Kater (mein Felix, der immer in unseren Herzen bleiben wird, war sowieso einzigartig !) für einen cremefarbenen Kater und ein lilac-creme farbenes Mädchen .

Die beiden lebten sich ziemlich schnell ein. Zumindest Momo war sehr zutraulich und frech, während Quendl die ersten 2 Tage unter dem Bett verbrachte.
Da ich mich auch beruflich viel mit Medizin und Ernährung beschäftigte, war ich entsetzt, dass die Züchterin Felix und Iams fütterte, was ich natürlich zu ändern gedachte.
Bei mir sollten sie das beste und gesündeste Futter bekommen und all meine Liebe und Fürsorge.
Zweiteres dürfte mir gelingen, die Ernährung hingegen von Anfang an ein einziges Problem. Nassfutter wird so gut wie gar keines gefressen, zumindest keine Pate, kein Gelee, kein Rind, kein Lamm, kein Wild, Kalb, Forelle, Weißfisch, Meeresfrüchte... wenn dann nur etwas Huhn und Thunfisch, wobei der Schwerpunkt auf zweiterem liegt. (natürlich ist mir die Quecksilberbelastung genauso wie die Überfischung der Meere bewusst :-(
Versuchte es mit allen sich auf dem Markt befindlichen Feuchtfuttermarken (natürlich ohne Zucker, Konservierungsstoffen und ab 60% Fleischanteil), Beigabe von warmen Wasser, zerriebenem Thrive, Vitaminflocken, Käserollis, Pasten, Zugabe von Sauce (aus den Almo Säckchen)und nicht zuletzt mit Konsequenz.
Getreidefreies Trockenfutter wurde von Momo sofort wieder erbrochen, der wegen seiner Verdauungsstörungen fast ein Jahr mit Sanofor und Magenpaste behandelt werden musste. Zusätzlich kämpften wir mit Augen und Pfotenproblemen, Infekten...einem äusserst schwachem Immunsystem durch Überzüchtung.
Tierarztkosten/besuche ohne Ende :-( Alleine darüber könnte ich mehrere Bücher schreiben, würde die Vorstellung aber zu lange gestalten.
Da unser Momo mit Prinzessin Quendolin auch etwas unterfordert schien, mir viel zu viel schlief, setzte ich meine Überlegung bez. eines zweiten männl. Spielkameraden in die Tat um, auch in der Hoffnung, dass meine beiden durch einen unkomplizierten Vielfraß zur Nahrungsaufnahme annimiert würden. S
So kam Pauli, ein britisch spottet Kater im März dieses Jahres zu uns. Nach anfänglichem Mißtrauen verstehen sich die drei nun blendend, Momo ist viel lebhafter geworden und Quendl hat mehr Ruhe. Allerdings musste ich die Bekanntschaft mit Giardien machen,die der Kleine ebenso, wie ein paar Flöhe mitbrachte:-(
Selbstverständlich müssen nun alle 3 Katzen behandelt werden und auch für mich ist das nicht so ganz ungefährlich.
So viel Pech auf einmal und auch so viel Glück, da ich keinen meiner Lieblinge jemals wieder hergeben würde! Auch wenn ich vor lauter putzen, desinfizieren, waschen und Tablettenvergabe kaum mehr weiß wo mir der Kopf steht, ich mich oftmals seelisch u. körperlich überfordert fühle, es punkto Fressverhalten nichts gebracht hat.
Auch Pauli, der kleine Racker lässt inzwischen das "gesunde" Futter stehen und frisst nur mehr Ergänzungsfutter, welches ich mit Taurin u. Milchsäurebakterien (für den Darm, wegen der vielen Antibiotika) anreichere und durch das von mir verhasste, jahrelang abgelehnte Rojal Canin (BKH) ergänze- das einzige Trockenfutter welches vertragen wird.

Allerdings trinken meine Katzen dank 2 Brunnen oft und viel.

Muss ja zusehen, dass meine "Zarterln" etwas auf die Rippen bekommen, wobei mir auch der Tierarzt zustimmt, der sich im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen auch sehr mit dem Thema Ernährung auseinandersetzt.

Barfen ist für uns übrigens auch keine Lösung. Ganz abgesehen davon, dass ausser Pauli keiner rohes Fleisch mag, ist dieses bei geschwächtem Immunsystem auch nicht ratsam.


Dies war sie also fürs Erste- unsere Geschichte!
Freue mich hier mitlesen und manchmal meine Weisheiten dazugeben zu dürfen :-)
Fotos folgen, sobald ich eine Lösung gefunden habe. Der Kleine auf dem Profilbild ist unser Pauli, mein Neuzugang.

Liebe Grüße und Danke fürs lesen! Doris

Senoritarossi
21.05.2012, 15:06
Hallo Doris und herzlich Willkommen :hi:.

Toi, toi, toi, von Giardien bliebt ich ja bisher verschont, das muss eine mordsmäßige Arbeit sein, bei der man viel Durchhaltevermögen benötigt :hug::hug::hug:. Ich drück' die Daumen, dass Du es schnell in den Griff bekommst!

Hab' viel Spaß hier!

dorimi
21.05.2012, 19:04
http://up.picr.de/10564895pp.jpg

http://up.picr.de/10564896fr.jpg

http://up.picr.de/10564897gp.jpg

http://up.picr.de/10564898pj.jpg

http://up.picr.de/10564899ou.jpg

http://up.picr.de/10564900iq.jpg

http://up.picr.de/10564901pk.jpg

Meine Fellpopos: Der Kleine im Körberl ist Neuzugang Pauli, die etwas böse dreinschauende Flauschmaus ist unsere Prinzessin Quendl und der schöne Kater hinterm Radio unser Sorgenkater Momo. Hoffe die Datein sind nicht so groß geraten und bitte um viel Geduld, da ich da ziemlich unbegabt bin :-(

dorimi
21.05.2012, 19:05
Danke für die nette Aufnahme und LG!

Becky
21.05.2012, 19:32
Danke für die nette Aufnahme und LG!:hug::hug::hi::hi:

Ich sage nur "Bärchen" :love::kraul::love::kraul::lov e::kraul::love:

Steppenläufer
01.06.2012, 19:54
Krallenteddys :D
Sehr süße Flauschmäuse hast du da :bl:

Herzlich Willkommen!

dorimi
19.06.2013, 21:28
Hallo,

da sich bei uns so einiges geändert hat und ich umständehalber schon lange nichts mehr geschrieben habe, folgt nun endlich die versprochene Fortsetzung.

Nachdem unser Pauli mit nicht einmal ganz 15 Monaten durch ein Aneurysma, ganz plötzlich aus unserem Leben verschwand (in unseren Herzen wird er immer verbleiben), entschlossen wir uns ziemlich schnell für ein Britenkittenpaar, diesmal aus einer sehr verantwortungsvollen BKH Zucht. War Anfangs hin- und hergerissen, zwischen der Trauer um Pauli- unseren herzallerliebsten Oberschnurrer im Streifenpyjama mit den Riesenpfoten und der freudigen Erwartung, nach unserem 1. Besuch bei den Kitten. Entschieden uns diesmal gleich für ein Pärchen, da nicht nur Momo sein Kumpel fehlte. Auch Quendl machte einen etwas verlorenen Eindruck, da Momo sich seit Paulis Abschied eher von ihr zurückzog, nicht mehr spielen wollte. Auch Pauli zog bei uns ein, da Momo einen leisen Hang zur Depression zeigte, leicht kränkelte, schlecht fraß. Der Katerkumpel brachte mit seiner unbekümmerten Art, der Selbstverständlichkeit, mit der er auf die beiden Stammbewohner zuging, von Anfang an frischen Wind in die Truppe. Verstanden haben sie sich prächtig. Allerdings war er Quendl manchmal etwas zu grobschlachtig, die ein echtes Prinzesschen ist. Also beschlossen wir nicht nur für Momo einen Kumpel, sondern auch gleich für Quendl ein Zweitprinzesschen ins Haus zu holen, was uns prima gelungen sein dürfte!
Nachdem wir uns überzeugten, dass alles seine Ordnung hatte, sämtliche Untersuchungsbefunde, Aufzucht, Umfeld, Chemie passte, wuchs auch unsere Vorfreude.
Am 28. Februar war es dann endlich soweit - das zarte, überaus hübsche Prinzesschen Linchen und ihr Brüderchen Corleone (einziger Bub im Wurf, von 5 Kitten) wurden von Manuela (der Züchterin) in die Wohnung gebracht. Bis dahin war es fast wie bei einer Geburt- war genauso nervös, konnte schon Tage davor kaum noch essen, schlafen, Tage wurden gezählt, Zeit wollte nicht vergehen...
Nicht nur, dass sich die beiden Kleinen sofort neugierig umsahen, fast gar nicht fremdelten- es gab auch noch Geschenke!Er bekam ein hellblaues Geschenksackerl, sie ein rosafarbenes mit auf den Weg, vollgefüllt mit ihren Lieblingsspielsachen und (größtenteils gesundem) Futter.

Die ersten Nächte waren noch ziemlich aufregend, da ich meinen "Großen" nicht so ganz traute, was völlig unbegründet war. Sie übernahmen ziemlich sofort die Rolle der Zieheltern und besonders Corleone weicht kaum noch von Momos Seite.

Sind ziemlich happy, dass das alles so gut klappt und hoffen, dass dies so bleiben möge Jetzt möchte ich euch aber nicht mehr länger auf die Folter spannen und rücke endlich ein paar Fotos heraus.


http://up.picr.de/14901188rl.jpg

http://up.picr.de/14901420kr.jpg

http://up.picr.de/14901189sw.jpg

http://up.picr.de/14901310ze.jpg

http://up.picr.de/13669170kl.jpg
Corleone und Linchen - es war Liebe auf den ersten Blick :love:

http://up.picr.de/13669184ec.jpg
Gruppenkuscheln

http://up.picr.de/13722776fd.jpg

http://up.picr.de/14353687zh.jpg

http://up.picr.de/14353688fn.jpg

http://up.picr.de/14353690cy.jpg
Wellness auf dem neuen Kratzbaum ;)

http://up.picr.de/14353697ok.jpg
Blinde Kuh

http://up.picr.de/14353706kl.jpg
Ein Blick zum Dahinschmelzen!

dorimi
19.06.2013, 21:41
Inzwischen sind die beiden Süßen schon 5 Monate bei uns . Die gegenseitige Liebe ist bislang erhalten geblieben und wir sind sehr froh uns für diese Konstellation entschieden zu haben:-) Auch unser Regenbogenkaterchen Pauli, hätte sicher viel Freude an den neuen Spielkameraden gehabt und ich glaube fest daran, dass er das muntere Treiben, aus seiner Welt wohlwollend beobachtet.:love:

CaveCanem
19.06.2013, 22:19
Herzlichen Glückwunsch zu dem nicht mehr ganz so neuen Neuzugang.
Die Beiden sind wirklich herzallerliebst und haben ja schon ihre Fans gefunden.:D

dorimi
04.07.2014, 02:18
Nachdem ich nun hier über 1 Jahr nichts mehr geschrieben habe, was befindliche Gründe hatte (das Schreiben strengt mich ziemlich an und ist mir nur zur späten Nachtstunde möglich), möchte ich wieder einmal ein Lebenszeichen von UNS geben. Den Katzen geht es gut. Die Viererkombi bekommt ihnen :-) Neue Fotos und Geschichten folgen,sobald mein schon längst erw. Töchterlein mir beim einstellen behilflich, bzw. wieder einmal Zeit für die Hobbys ihrer Mutter aufbringen kann. ;- ( Hoffe hier noch nicht ganz in Vergessenheit geraten zu sein,wie auch, dass mir mein zeitweiliges,nächtliches Mitlesen,welches sich hauptsächlich auf die Gartenkatzen beschränkte verziehen wird. Bin leider nicht mehr wirklich auf dem Laufenden. Habe aber fest vor, mich nun wieder öfters zu melden. L.G.

Moika
04.07.2014, 08:30
Gruess dich :cu:

Du darfst aber auch gerne bei den Garten Katzen mitschreiben ;)
Wir freuen uns immer über so liebe Mitmenschen wie du einer bist :)
Und Baerchengeschichten lesen wir auch gerne :love:

Liebe Gruesse aus Franngn nach Wien :bl:

Becky
04.07.2014, 08:58
Gruess dich :cu:

Du darfst aber auch gerne bei den Garten Katzen mitschreiben ;)
Wir freuen uns immer über so liebe Mitmenschen wie du einer bist :)
Und Baerchengeschichten lesen wir auch gerne :love:

Liebe Gruesse aus Franngn nach Wien :bl::cu::cu::kraul::kraul:

Bärchen-Geschichten, möchte ich auch gern lesen :kraul::hi:

foisseur
04.07.2014, 09:11
Nachdem ich nun hier über 1 Jahr nichts mehr geschrieben habe, was befindliche Gründe hatte (das Schreiben strengt mich ziemlich an und ist mir nur zur späten Nachtstunde möglich), möchte ich wieder einmal ein Lebenszeichen von UNS geben. Den Katzen geht es gut. Die Viererkombi bekommt ihnen :-) Neue Fotos und Geschichten folgen,sobald mein schon längst erw. Töchterlein mir beim einstellen behilflich, bzw. wieder einmal Zeit für die Hobbys ihrer Mutter aufbringen kann. ;- ( Hoffe hier noch nicht ganz in Vergessenheit geraten zu sein,wie auch, dass mir mein zeitweiliges,nächtliches Mitlesen,welches sich hauptsächlich auf die Gartenkatzen beschränkte verziehen wird. Bin leider nicht mehr wirklich auf dem Laufenden. Habe aber fest vor, mich nun wieder öfters zu melden. L.G.

Das wäre super :wd::wd::hug::hug:, bin zwar ein Morgenmensch, aber ich lese fast immer nach ;) und du bist herzlich :hi::hi:

dorimi
05.07.2014, 04:08
Das ist ganz lieb von euch DANKE! Helga hat mich auch schon öfters dazu animiert bei den Gartenkatzen mitzuschreiben und es ist mir auch peinlich,dort immer nur nachzusehen was es Neues gibt. Lesen ist halt weniger anstrengend als zu schreiben und zweiteres ist mir aus mangelnder Kraft meist nicht möglich. Tagsüber hole ich Vormittags Schlaf nach, Nachmittags erhalte ich meist Betreuungsbesuch . Nachts störe ich mit meinem Geklapper meine "Teilzeitmitbewohner". Werde aber schaun,was sich da machen lässt,um euch ein paar "Bärchengeschichten" zukommen zu lassen :-) GLG Doris