PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blut im Urin, aber ich weiß nicht wer es ist...:(



raven_z
05.05.2012, 21:17
Hallo!

Ich bin gerade etwas verzweifelt, weil einer meiner vier Kater seit heute Blut im Urin hat. Ich konnte allerdings noch nicht herausfinden, wer es ist!
Alle vier sind quietschvergnügt und keiner macht irgendeinen kranken eindruck, ich habe also keinen Hinweis, wer es sein könnte. Mein CNIchen schließe ich mal eher aus, da seine Pinkelmenge wesentlich höher is als bei den anderen und der Klumpen im Kisterl stammt - der Größe nach - definitiv nicht von ihm.

Gestern allerdings war ich mit Moritz beim Tierarzt, da er vorgestern einen nicht ganz gesunden Eindruck gemacht hat. Im Zuge der Untersuchung habe ich meine TA auch gebeten, zu versuchen, ob sie etwas Harn rausbekommt, damit wir den auch untersuchen, da ich eben eine Blasenentzündung und/oder Steine ausschließen wollte. Das hat allerdings nicht geklappt. Es hat sich jedoch leider dann bei einem Röntgen herausgestellt, dass Morli an Spondylose leidet und ziemliche Schmerzen hatte. Er hat dann ein Schmerzmittel bekommen und turnt heute schon wieder munter am Kratzbaum herum.

Ich habe natürlich schon heute morgen mit meiner Tierärztin telefoniert und sie meinte, dass das - wenn morli sehr empfindlich ist - eventuell vom gestrigen Versuch Harn aus einer Blase zu bekommen, herrührt. Aber ohne genaue Untersuchung kann man natürlich nix sagen.

Ich versuche schon den ganzen Tag die Katzen abzupassen, wenn sie aufs Kistl gehn, aber gerade als ich jetzt 20 Min in der Küche war, war der betreffende Kater wieder am Klo und ich habs verpasst -.-

Ich hab keine Ahnung was ich jetzt machen soll! Hat irgendjemand eine Idee??

Pampashase
05.05.2012, 21:50
Ja, ich hätte eine Idee. Jeden Katzer in einen speraten Raum mit KaKlo.

Und so schnell wie möglich zum TA, zur Not mit allen vieren.

Du könntest ihnen auch Wasser mit einer Einwegspritze ohne Nadel viel Wasser ins Mäulchen geben, um die Urinabgabe zu beschleunigen und sie dann separieren.
Wobei Du ja die Kater der Wahrscheinlichkeit nach so behandeln kannst.

Gute Besserung dem armen Tropf!

Wenn weiter nichts hilft, den Katzern einzeln viel Wasser mit einer Einwegspritze in Mäulchen geben. Und danach in eine Transportbox setzen, bis
der er in die Box macht.

raven_z
05.05.2012, 22:04
Danke für die rasche Antwort!
Ich glaub, ich werd wirklich schaun, dass ich die vier in verschiedene Räume verfrachte und dann weiß ich hoffentlich schon bald, wer das Krankensesserl ist.

Mit meiner Tierärztin ist eh schon alles abgesprochen - sobald ich weiß, wer es ist, soll ich sie anrufen und kann dann gleich vorbeikommen.

So, ich geh jetzt mal Wasser verteilen ;)

Pampashase
06.05.2012, 11:18
Hast Du herausgefunden, wer die arme Socke ist?
Ich finde es toll, dass Du auch am Wochenende zu Deiner TÄ kommen kannst.
Oder hat sie Bereitschaftsdienst am Wochenende.

Bis morgen würde ich nämlich nicht warten, wenn Fanny oder Nina Blut im Urin haben.
Dann würde ich, wenn mein TA keinen Bereitschaftdienst hat in die TK gehen.

raven_z
07.05.2012, 12:16
Hallo!

Moritz war die arme Socke. Er hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag noch einmal mit Blut im Urin gepinkelt und dann war der Spuk vorbei gottseidank. Ich hab natürlich trotzdem noch Harn zum Tierarzt gebracht und es war alles ok. Scheint also wirklich von dem Versuch Harn rauszukriegen gewesen zu sein.
Ich bin echt erleichtert!

Danke nochmal für den Tip!