PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer hilft mir,weiß nicht mehr weiter?



wassermann
20.04.2012, 10:08
Ich habe eine sibirische Katze und vor zwei Wochen setzte der Fellwechsel ein.Sie wird regelmäßig von mir gekämmt und in der Zeit des Fellwechsels sogar mehrmals.
Jedenfalls vor zwei Wochen stand sie auf und war total verknotet zwischen den Beinen wir zum Arzt der kurzen Prozess und hat sie geschuren.Soweit so gut.Zur Zeit ernährt sich aber meine Chefin nur von Katzengras weil sie diese Malzpaste nicht annimmt.Das Katzengras spuckt sie mir in Flur mit keinen Haar oder Knoten drin dann beginnt sie von neuen Wasser,Katzengras in Flur und raus damit.Meine Vermutung ist ja sie hat den übelsten Haarknoten im Magen den sie nicht raus bekommt und der ihr dieses Völlegefühl gibt,so das sie seit Tagen nix frisst.War auch beim Arzt sie hat eine Spritze bekommen der den Brechreiz unterdrückt,ging auch zwei Tage gut. Jetzt geht wieder von vorn los.Gibt es denn eine andere Möglichkeit als Malzpaste damit sie es über den Darm erledigen kann?
Oder wie bekommt sie den Haarknoten anders raus?Bin für jeden Ratschlag dankbar.Lg

Angella
20.04.2012, 10:25
Hey,

das kötzeln kann ja mehrere Ursachen haben. Wenn der Arzt allerdings andere Sachen ausgeschlossen hat, kannst du ihr versuchen Butter zu geben. Das legt sich auch wie ein Film auf die Haare und hilft Haarballen zu vermeiden. Butter wird hier auch lieber genommen als Malzpaste. Sollte der Haarballen schon so groß sein, dass er weder oben noch unten raus kommt, muss sie dringend zum Tierarzt, damit sie keinen Darmverschluss bekommt. Der Haarballen muss dann raus operiert werden. Ist sie denn geröntgt worden oder was hat der Tierarzt gemacht außer der Spritze gegen Übelkeit? Vielleicht solltest du auch mal in Betracht ziehen, einen weiteren Tierarzt aufzusuchen, der sich die Katze mal anschaut.

Ich würde definitiv nicht übers Wochenende warten, sondern jetzt gleich losfahren. Wenn die Katze ständig erbricht, kann es sehr gut sein, dass sie bereits dehydriert ist.

Ich wünsch deiner Maus gute Besserung!

Shingalana
20.04.2012, 10:38
Hmm,ein TA hätte einen so massiven Haarballen doch erfühlen müssen :?:

Ich bin da der gleichen Meinung wie Angella.Wenn das Erbrechen wirklich so massiv ist solltest Du heute noch zum TA und das abklären lassen :)

Quaisoir
20.04.2012, 11:58
Anstelle von Butter kann man auch ungewürztes (!) Gänseschmalz anbieten. Das gibt es bei vielen Supermärkten in der Kühltheke. Ich würde sie aber auch sehr genau beobachten und bei Verschlechterung sofort zum Arzt gehen. Taste ihr mal den Bauch ab, ob sie druckempfindlich ist. Bei mir gibt es zwei Kandidaten, die immer ein riesiges Drama um Haarballen machen, da dauert es manchmal auch zwei Tage, bis sie das Ding endlich loswerden.

wassermann
20.04.2012, 13:41
Danke für eure schnellen Antworten,aber ich glaube sie ist das Ding nun endlich los.Ich bin von einkaufen gekommen und im Flur lag ein Haarknoten ihr macht euch keinen Begriff ich hab erst gedacht mir hat jemand in Flur gekackt.Ich bewaffnet mit Küchenrolle und hab es auseinander genommen nur Haare soweit das Auge reicht.Gefressen hat sie auch schon, Rindfleisch frisch von Lieblingsmetzger.Ich bin vielleicht froh das kann ich euch vielleicht sagen kann ich ganz entspannt ins Wochenende starten.
Seit ihrer kastration ist sie sehr empfindlich was ihr schöner Bauch angeht.Sie hatte seit der Geburt einen Nabelbruch den wir beim Kastrieren gleich mit weggemacht haben lassen,seit den lässt sie sich auch ungern bis überhaupt nicht kämmmen, deswegen war sie ja so verknotet zwischen den Beinen.Ihr Bruder ist das blanke Gegenteil der frisst Malzpaste und er lässt sich schön kämmen auf den Bauch und gegebenen Falls mal einen Knoten rausschneiden.Lg und ein schönes WE

Shingalana
20.04.2012, 13:57
Danke für eure schnellen Antworten,aber ich glaube sie ist das Ding nun endlich los.Ich bin von einkaufen gekommen und im Flur lag ein Haarknoten ihr macht euch keinen Begriff ich hab erst gedacht mir hat jemand in Flur gekackt.Ich bewaffnet mit Küchenrolle und hab es auseinander genommen nur Haare soweit das Auge reicht.Gefressen hat sie auch schon, Rindfleisch frisch von Lieblingsmetzger.Ich bin vielleicht froh das kann ich euch vielleicht sagen kann ich ganz entspannt ins Wochenende starten.
Seit ihrer kastration ist sie sehr empfindlich was ihr schöner Bauch angeht.Sie hatte seit der Geburt einen Nabelbruch den wir beim Kastrieren gleich mit weggemacht haben lassen,seit den lässt sie sich auch ungern bis überhaupt nicht kämmmen, deswegen war sie ja so verknotet zwischen den Beinen.Ihr Bruder ist das blanke Gegenteil der frisst Malzpaste und er lässt sich schön kämmen auf den Bauch und gegebenen Falls mal einen Knoten rausschneiden.Lg und ein schönes WE

Das glaube ich, daß Du da erleichtert bist :)
Dir auch ein schönes WE :cu:

Schmusi83
21.04.2012, 22:20
Danke für eure schnellen Antworten,aber ich glaube sie ist das Ding nun endlich los.Ich bin von einkaufen gekommen und im Flur lag ein Haarknoten ihr macht euch keinen Begriff ich hab erst gedacht mir hat jemand in Flur gekackt.Ich bewaffnet mit Küchenrolle und hab es auseinander genommen nur Haare soweit das Auge reicht.Gefressen hat sie auch schon, Rindfleisch frisch von Lieblingsmetzger.Ich bin vielleicht froh das kann ich euch vielleicht sagen kann ich ganz entspannt ins Wochenende starten.
Seit ihrer kastration ist sie sehr empfindlich was ihr schöner Bauch angeht.Sie hatte seit der Geburt einen Nabelbruch den wir beim Kastrieren gleich mit weggemacht haben lassen,seit den lässt sie sich auch ungern bis überhaupt nicht kämmmen, deswegen war sie ja so verknotet zwischen den Beinen.Ihr Bruder ist das blanke Gegenteil der frisst Malzpaste und er lässt sich schön kämmen auf den Bauch und gegebenen Falls mal einen Knoten rausschneiden.Lg und ein schönes WE

hatte genau dasselbe mit meinen schon. Tagelang haben sie gespuckt und irgendwann kam dann endlich der erlösende Knäuel raus. Es sieht tatsächlich aus wie hingekötelt. Bin beim erstenmal auch erschrocken. Meine kleine hält auch kaum still beim kämmen, ich hab ihr mittlerweile angelernt das es Trofu gibt als belohnung. Seither setzt sie sich, wenn sie den Kamm sieht schonmal vor dem Futterschrank und wartet schon ungeduldig. Während sie freudig knabbert kämme ich Popo,zwischen den Beinchen und Bauch :D an die restlichen Stellen komm ich auch so. Funktioniert gut und ich reg mich nimmer auf über das gezappel. Vielleicht klappts ja so besser? Lieber so, als ständig riessenfilzknoten ;)