PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katze krank???Zum Tierarzt oder abwarten???



Ando
08.03.2012, 21:47
Hallo!
Ich mach mir nun mittlerweile Sorgen um einen meiner beiden Kater und hoffe mir kann jemand einen Rat geben.
Zunächst einmal zu den Lebensumständen:

Ich habe zwei kastrierte Kater. Der eine wird dieses Jahr 5 Jahre alt und der andere 6. Beide dürfen seit Oktober nach draußen,sind geimpft,gechipt,mit Frontline behandelt und hatten Ihre letzte Wurmkur vor 4 Wochen.
Der Kater um den es geht war schon immer zierlicher gebaut und hat immer so seine ca.3kg auf die Waage gebracht, hat kurzes,glattes und sehr glänzendes Fell. Er war immer sehr lebhaft,verschmust,hat gespielt und einen zu tode "gequatscht"...

Seit mittlerweile 3 Tagen verhält er sich allerdings anders. Er liegt nur noch da und schläft den ganzen Tag, zieht sich von mir und dem anderen Kater zurück,hat etwas struppiges Fell bekommen,geht nicht nach draußen und hat auch keinen richtigen Appetit.Ich füttere für beide Katzen zusammen am Tag etwa 100g Trockenfutter was ständig zur Verfügung steht und Abends zusätzlich 200g Nassfutter,was normalerweise sehr gerne angenommen wird.
Aber ich hab ich seit 3 Tagen nur noch Häppchenweise fressen sehen.. Sobald ich das Nassfutter hinstelle,geht er zum Napf, guckt rein und zieht sich dann wieder in sein Eckchen zurück und schläft...
Er wiegt nun mittlerweile noch 2 1/2kg... Durchfall hat aber auch nicht.. Hab ihn aber auch in den letzten 3 Tagen nichts trinken gesehen...

Mach ich mir da umsonst Sorgen,oder sollte ich dann morgen direkt mit ihm zum Tierarzt gehen?Vielelicht hat er ja draußen irgendwas Falsches gefressen???

Katzerine
08.03.2012, 22:09
Hallo, du solltest unbedingt so schnell wie nur irgend möglich zum Tierarzt gehen! Wäre es mein Kater, würde ich sogar heute Abend noch zum Notdienst.

Ganz offensichtlich ist er krank, eventuell hat er was an den Zähnen oder dem Zahnfleisch und das fressen bereitet ihm schmerzen.

Bitte mach mal grad den hautfaltentest: haut am Rücken nach oben ziehen - zieht sie sich wieder zurück oder bleibt sie eine Weile "stehen"? Bei letzterem braucht das Katerle dringendst eine Infusion!

BöHsE-MauS
08.03.2012, 22:09
Hey,

also mein Kater war auch mal von einem auf den anderen Tag so drauf und bei ihm war es eine Vergiftung durch Insektenmittel.
Würde auf jeden Fall zum Tierarzt. Wenn das Fell struppig wird, steckt oft eine Vergiftung dahinter.

Ando
08.03.2012, 22:17
So hab grad mal die Haut an seinem Rücken nach oben gezogen. Soweit ich das sehen kann,hat sie sich recht schnell wieder zurückgezogen (habs zum Vergleich noch bei dem anderen Kater gemacht.. Waren beide nicht begeistert davon.. :P ) naja, ich bin ja nun auch berufstätig.. Vielleicht trinkt er ja doch,wenn ich nicht zuhause bin.Seh ihn aber normalerweise dann aber auch abends etwas trinken... Zähne hab ich auch schon nachgeguckt,da er sich das von mir recht gut gefallen lässt. Konnte aber so mit bloßem Auge nichts Auffälliges feststellen.. Mundgerucht hat er auch nicht...

Katzerine
08.03.2012, 22:23
Es müssen ja auch nicht die Zähne sein. Kann auch im Magenbereich was sein, Magenschleimhautentzündung zum Beispiel, oder ein Infekt, oder die Schilddrüse oderoderoder.

Ich kann dir nur sagen, dass der Kater nach deiner Beschreibung nicht gesund, sondern eindeutig krank wirkt. Kaum fressen, apathisch rumliegen, sich zurückziehen sind deutliche Alarmsignale. Also wenn du heute nicht mehr zum Notdienst kannst, fahr morgen so schnell wie möglich mit ihm hin.

Wenn du seit drei Tagen platt wärst, nciht wirklich essen würdest, dich einigeln und nicht mehr deinem normalen Tagesablauf nachgehen würdest, ginge dein Weg sicher auch zum Arzt, oder?
2 1/2 Kilo für einen Kater sind ein sehr! niedriges Gewicht.

Ando
08.03.2012, 22:30
Naja,bei mir wüsst ich ja was zu tun ist... Mein Freund meinte,ich würd mich nur bekloppt machen und sollte erstmal abwarten.. :/ Männer halt...
Aber gut zu wissen,dass ich mir dann auch begründet um den Kleinen Sorgen mache und damit nicht alleine steh!
Ich muss mir hier erstmal nen guten Tierarzt in der Nähe suchen...(gleich mal googlen) Bin im Juni umgezogen und sonst waren beide immer top in Form.
Das mit dem Gewicht ist bei ihm eigentlich fast "normal" mehr als 3kg hat er noch nie auf die Waage gebracht... Er ist für nen Kater halt recht klein und zierlich ( schmaler Körper,lange Beine )

linabelle
08.03.2012, 22:30
Fahre so schnell es geht mit ihm los zum TA. Er scheint richtig krank zu sein. Auch die Gewichtsabnahme spricht ein deutliches Zeichen. Und das er viel schläft und schlapp ist. Es kann viel Ursachen haben.
Warte bitte nicht zu lange. Ich wünsche Dir und deinem Katerle alles Gute

Katzerine
08.03.2012, 22:36
Naja,bei mir wüsst ich ja was zu tun ist... Mein Freund meinte,ich würd mich nur bekloppt machen und sollte erstmal abwarten.. :/ Männer halt...
Aber gut zu wissen,dass ich mir dann auch begründet um den Kleinen Sorgen mache und damit nicht alleine steh!
Ich muss mir hier erstmal nen guten Tierarzt in der Nähe suchen...(gleich mal googlen) Bin im Juni umgezogen und sonst waren beide immer top in Form.
Das mit dem Gewicht ist bei ihm eigentlich fast "normal" mehr als 3kg hat er noch nie auf die Waage gebracht... Er ist für nen Kater halt recht klein und zierlich ( schmaler Körper,lange Beine )
Worauf, meint dein Freund, soll man denn da warten? Bis er noch ein halbes Kilo abgenommen hat?
Deine Sorgen sidn absolut berechtigt, lass dich da nicht kirre machen!

Tierarztsuche an neuem Wohnort hab ich auch vor kurzem durch -.-
Magst mal Postleitzahlbereich schreiben? Die Foris hier kommen ja von überall her und können evtl jemanden empfehlen.

Ando
08.03.2012, 22:42
Ich fahr dann gleich morgen Mittag mit ihm hin.... ( Muss leider morgen fürh wieder zur Arbeit... -.- ) Ich hoffe es ist nix schlimmes... hab direkt immer Angst es könnte Katzenschnupfen oder sowas sein... Hab nämlich im Impfpass gesehen, dass beide garnicht dagegen geimpft sind.. Genau so wenig wie gegen Tollwut... Der Tierarzt wo ich war,meinte das wäre hier nicht notwendig,obwohl beide nach draußen gehen sollten ( war im Juli dort)

Ando
08.03.2012, 22:43
PLZ ist 45739.. Wäre für Tipps sehr dankbar... Der bei dem ich war,hat durch seinen Kommentar zur Impfung nämlich nicht grade mein Vertrauen geweckt

Katzerine
08.03.2012, 22:52
Hm, das sind wirklich seltsame Empfehlungen...
Am besten wärs, wenn du hier noch einen Faden aufmachst, Überschrift "Dringend TA-Empfehlung Raum 45739" oder so. Da werden Foris aus dem Gebiet eher aufmerksam.
Ich komm leider aus ner ganz anderen Ecke..

Katzerine
08.03.2012, 22:56
Hab grad mal geschaut, in anderen Foren wird er hier empfohlen:

45739 Oer-Erkenschwick / Dr. Andreas Mischner
Holthäuser Str. 258
Tel.: 02368/52040
Sprechzeiten:
Mo.-Fr. 10-12, 17-19 Uhr, außer Mittwochnachmittags, Notfälle jederzeit.
Sehr netter und kompetenter Arzt. Kurze Wartezeiten auch ohne Termin. Sehr einfühlsam und lieb zu den Tieren. Preise würde ich sagen sind normal und gerechtfertigt.

(sag jetzt nicht, das war der, wo ihr ward...)

Ando
08.03.2012, 23:01
Ah danke. :) Nein,das war der nicht... War bei dem Tierarzt,wo meine Mutter immer mit Ihrem Hund hingeht.. Der war in nem anderen Städchen hier in der Nähe.

Ando
09.03.2012, 17:44
So zurück vom Tierarzt... Der arme hat wohl auch noch 40,6Grad Fieber...
Naja,Zähne sind gut und Blutwerte waren auch ok. Hat sich wohl nen Infekt eingefangen. Also gabs ne Runde Antibiotika und ein Aufbaupräpart. Bis morgen sollte es ihm dann aber voraussichtlich besser gehen. Soll mich aber morgen auf jeden Fall nochmal in der Praxis melden um zu berichten wie es ihm dann geht.

Katzerine
09.03.2012, 20:53
Der arme Kerl. Gut, dass du auf dein Gefühl gehört hast und hingegangen bist. Ich denke mal ganz wichtig ist, dass er wieder zu fressen und zu trinken anfängt, damit er zu Kräften kommt. Biete ihm doch mal Thunfisch an, da ist es schwer zu weiderstehen.
Gute Besserung weiterhin!

linabelle
09.03.2012, 22:19
Da wünsche ich dem armen Kerl alles Gute und das er schnell wieder gesund wird :kraul:. Biete ihm was an, was er gerne mag und Du kannst ja dann ein wenig Wasser untermischen.

Ando
09.03.2012, 23:43
Thunfisch mit Wasser hatte ich ihm schon gestern und vorgestern angeboten...Hat nur in den Napf geguckt und ist abgehauen.. :/ Heute Abend hab ichs dann nochmal versucht und hurra er hat endlich ein bischen gefressen und getrunken! :) Das ist schonmal ein gutes Zeichen und ich bin zuversichtlich,dass es ihm bald wieder besser geht. ;)
Soll jetzt nur noch seine Ausscheidungen im Auge behalten. Und das bedeutet Hausarest für beide. Naja,muss ich mir halt ein bischen gemecker anhören... Der kleine Patient ist nachdem er vorhin ein bischen gefressen hat nämlich auch der Meinung,dass er raus müsste... Naja, Katze halt.. :D

Freigängerin
10.03.2012, 14:43
Hi!

Schön dass es "nur" ein Infekt ist und Katerchen sich jetzt behandeln lässt :) Bitte gib ihm nach Abschluss der Antibiotikabehandlung etwas zum Darmaufbau, z.B. SymbioPet oder Intestinum Liquid! Das AB zerstört die Darmflora und die Leckerchen mit denen du ihn jetzt wieder ans Fressen bekommst, sind auch ungesund. An einer guten Darmfunktion hängt das gesamte Immunsystem zu 70 - 80%, deswegen ist das so wichtig. Dann kommt so schnell kein neuer Infekt auf euch zu.

Gute Besserung und guten Appetit :bl:

bubel
11.03.2012, 02:00
Ich hatte vor einigen Wochen auch 2 kranke Schätze.
Bubi hat´s besonders schwer getroffen..
Er futterte nichts außer Leckerli´s.. Dann versuchte ich ihn per Hand zu füttern und das klappte super..
Versuch es mal..ist aber etwas Zeitaufwendig. Am besten 30 min eher aufstehen;)
Ich hab auch Dampfbäder gemacht und Rotlich aufgestellt wo Bubi und Brutus beides genossen und gut getan hat..

Dampfbad: 2 Liter Wasser mit Meersalz (ohne Zusätze und Jod) und 3 Beutel Salbeitee aufkochen. Katze in die Box, Schüssel davor und eine Decke drüber und 10 min inhalieren.. Ich bin mit drunter :D das die Decke nicht in die Schüssel fällt und gab ihm zwischendurch immer mal ein Leckerli.
Das tat selbst mir gut..:cool:

Rotlich BITTE so aufstellen, dass er sich davor legen kann wie er will und solang er will.. Aber falls es ihm reicht, er auch jeder zeit weg kann.
Gute Besserung:bl:

Ando
14.03.2012, 18:21
So das Katerchen ist mittlerweile wieder aufm aufsteigenen Ast... Allerdings ist mir beim Fressen aufgefallen,dass er immer nur kleine Minihäppchen zu sich nimmt und sich kurz darauf irgendwo hinsetzt und ein bischen würgt.. :eek:
Keine Ahnung obs dann wirklich nur ein Infekt ist... Nach mittlerweile einer Woche,müsste es doch mal auskuriert sein... :?:

wailin
14.03.2012, 19:54
Kann man so irgendwie nicht sagen....kann auch sein, dass der Infekt nur knapp 2% "neben" dem eigentlichen Problem liegt oder die AB Dosierung deswegen nicht 100%ig stimmt und schon hat man "den Salat"......Es kann auch sein, dass die AB Gabe an sich bedingt, dass alles andere etwas zurück stecken muss....mega blöd, ist aber halt so....

Beobachte es, schleppe ihn zum TA, bis das Fieber zuverlässig weg ist (kannst Du das selbst messen ?) und dann ist's gut....

:cu:

Ando
14.03.2012, 22:52
Naja,der hat ja nur ne Antibiotikaspritze bekommen,die 2 Tage hält... Blutwerte waren ja soweit gut. Auch keine erhöhten Leukos gewesen oder sonst was Auffälliges..:?:
Naja,vielleicht hör ich auch einfach nur Flöhe husten oder so... Immerhin liegt er laut meiner Waage wieder bei nem Gewicht von 3,2kg was für ihn ja auch absolut in Ordnung ist. :wd:
Konnte jetzt allerdings auch die letzten 2 Tage kein Fieber messen, da er das nicht so lustig findet und das Thermometer seit dem letzten "Kampf" irgendwie verschwunden ist... ( Vermutlich wurds unterm Schrank gekickt oder weiß der Geier wohin :man: )
Ach ja,kann ne Katze auch dadurch Verstopfung bekommen?Hab seit Freitag aus dem Katzenklo nur 3 kleine Würstchen entfernen müssen... Und da ist nichtmal gesagt,dass die alle von ihm sind, da sein Kumpel durch den Hausarst bedingt ja auch viel in der Wohnung ist. ( Kann den Kumpel ja erst Abends raus lassen,wenn ich von der Arbeit wieder da bin )

Freigängerin
15.03.2012, 08:33
Naja,der hat ja nur ne Antibiotikaspritze bekommen,die 2 Tage hält...

AB muss länger als nur 2 Tage durch gegeben werden, sonst entwickeln sich resistente Keime!

Ando
15.03.2012, 18:26
So ich denke mal,der Infekt ist jetzt abgeklungen. Vorhin nochmal Fieber gemessen und siehe da: 37,6°C :tu:
Also darf das Kerlchen auch wieder nach draußen... Man ist der gerannt,als ich die Tür aufgemacht hab... :D

Katzerine
15.03.2012, 22:06
Wieder rauszudürfen, trägt bestimmt zu seinem Wohlbefinden bei :)
Hab einfach noch ein etwas genaueres Auge auf ihn, ob sich weiter alles gut entwickelt. Wenn er weiterhin nur Minihäppchen frisst und würgt, würd ich da nochmal nachhaken. Normal ist das nicht.

Nur für die Zukunft, Claudia hat Recht: Ne 2-tage-AB-Spritze bringt nicht wirklich was...

Ando
15.03.2012, 22:13
Ja dann versteh ich auch auch nicht warum se ihm die überhaupt gegeben hat... Das Aufbaupräparat hätte dann ja völlig gereicht... :?:
Naja, aber jetzt wo er wieder draußen streunen kann gehts ihm gleich viel besser... Hat vorhin beim kuscheln auch erstmal wieder gesabbert... :D Vorhin hat er sich auch endlich mal wieder ne ordentliche Portion Nassfutter reingehauen und diesmal ohne Würgen :wd:

Katzerine
15.03.2012, 23:13
Schön zu hören :)

Viele TAs (wie auch Humanmediziner) verteilen ABs leider wie Gummibärchen ("wird schon irgendwie helfen")...frag mich mal, letzten November hatte Teddy Durchfall, also sind wir zum neuen TA (waren umgezogen), und noch bevor ich was sagen konnte, hatte der ihm eine AB-Spritze verpasst. Mitgebrachte Kotproben? "Nö, das bringt nix die zu untersuchen." Hä?! :man:
Ergebnis: Darmflora völlig vernichtet, vier Wochen nur Schonkost, dadurch Gewichtsverlust, laaaange Darmsanierung :schmoll:

Klar, wenn ne Wunde da ist, die sich entzünden kann, wenn ne bakterielle Entzündung vorliegt, dann sind ABs Gold wert. Aber die einfach so zu geben, weil man "tippt", dass es "irgendein Infekt" ist...:rolleyes: Gerade beim TA muss man immer mitdenken.

Aber hauptsache erstmal, es geht dem katermann wieder gut!

Freigängerin
16.03.2012, 09:00
Vorhin nochmal Fieber gemessen und siehe da: 37,6°C :tu:

Ich will dich ja nicht erschrecken, aber bei der Untertemperatur wundert mich nicht, wenn sich der Kater erkältet. Eine Katze hat 38 - 39°C.

Mein Kater Tiger hat z.B. immer wenn der TA Fieber misst 38,5°C. Kater Askyi hingegen hat nur 38°C und eine Erkältungsneigung. Dank Homöopathie, Bioresonanz udn Darmaufbau hat er jetzt eine Speckschicht unterm Winterpelz und erkältet sich nicht mehr. Er hat auch gelernt, bei Erkältungswetter seine Fellhosen auf dem Sofa zu parken.

Ando
16.03.2012, 10:42
Naja, der war vorher noch nie krank und feiert bald seinen 6. Geburtstag... :?:
Ich kann nachher ja kontrollweise nochmal Fieber messen und schauen wie dann die Temperatur liegt. War ja die Jahre vorher nie notwendig...
Bei dem anderen die Temperatur zu kontrollieren ist absolut unmöglich... Der entwickelt dann solche Kräfte,dass man den nichtmal zu zweit gebändigt bekommt. :rolleyes:
Ist ja schon immer ein Akt dem wenigstens die Wurmkur und das Floh/Zeckenzeug in den Nacken zu geben... :D

Ando
16.03.2012, 14:01
So vorhin beim Temperaturmessen warens 38,2. Also ich würd sagen der ist fit ;)
Haben sich grade auch beide über ein paar Probepackungen Almo Nature hergemacht. :)