PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Black Molly's umsiedeln



Ralrra
06.03.2012, 07:24
hallo

da sich meine black molly's in den kopf gesetzt haben sich doch recht flink zu vermehren, bin ich nun gezwungen einige auszuquartieren, wegens platzmangels.
meine kollegin hat großes interesse daran mir ein paar bm-teens abzunehmen, dass würde nach dem momentanen plan heissen....die kleinen wären 9 bis 10 std. in so einer transporttüte unterwegs und würden die meiste zeit im büro verbringen.
kann ich das verantworten und was müsste ich evtl. beim transport beachten?

grüße, ral

Simon2009
06.03.2012, 21:59
Hi!
Die beiden größten Probleme beim Fischtransport bestehen in mangelndem Sauerstoff und zu hohen Ammoniak Verhältnissen.Auch ein Temperaturabfall kann gefährlich werden.
Ein Transport in der Plastiktüte wäre daher nicht vertretbar.Was allerdings durchaus möglich wäre,ist ein Transport in einem Eimer,indem noch keine Putzmittel oder sonstige Chemikalien waren.So kann über die Oberfläche der Sauerstoffaustausch erfolgen und aufgrund der Wassermenge kann es auch nicht zu einer gefährlichen Ammoniak Belastung kommen.

Ralrra
06.03.2012, 22:33
dacht ich mir schon irgendwie.
bei 2h hätt ich keine bedenken weiter, aber 10h is doch ne ganze weile und es sind 4-6 fische die transferiert werden sollen. deswege war mir die tüte eh schon zu klein für die dauer.
ich glaub ich muss mir mal nen eimer mit deckel zu legen! :)

ich dank dir für die info!

Simon2009
07.03.2012, 16:24
Hi!
Den Deckel wegen des Sauerstoff Autausches unbedingt weglassen!
Einfach ein paar Pflanzen mit Aquarienwasser in einen 10 Liter Eimer geben und fertig ist der Umzugskarton:)

Ralrra
07.03.2012, 21:25
der deckel wäre nur für die autofahrt. damit ich keine nassen füße bekomm! :)