PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kastration - Probleme bei unserer Lucy



olvradam
13.02.2003, 21:47
Hallo!

Gestern, Freitag, wurde unsere kleine Lucy kastriert. Alles schien super zu verlaufen - 2 cm lange Narbe.

Doch seitdem frisst sie von sich aus gar nichts mehr - nur die Paste, die wir hinhalten, schleckt sie mehr recht als schlecht.

Lucy ist allerdings nicht apathisch. Sie verfolgt alles - auch ihr Lieblingsspiezeug - mit Interesse und ist "ansprechbar". Allerdings haben wir das Gefühl, dass sie sich so wenig wie möglich bewegen will. Schmerzen? Virus-Infektion bei OP?

Am meisten Sorgen macht uns, dass sie von sich aus nicht frisst.

Hat eine(r) von Euch so etwas auch schon mal erlebt

Liebe Grüße,

Oliver

Jenni X
13.02.2003, 22:01
öööhm, Oliver, was denn nun - gestern oder Freitag?

Also mein Dicker hat sehr schnell nach der Kastration wieder gefressen, seine Schwester hat auch einen Fastentag eingelegt und erst am 2. Tag nach der OP abends wieder reingehauen...

olvradam
13.02.2003, 22:03
Ich meine natürlich Mittwoch, also wirklich gestern!

Oliver

Jenni X
13.02.2003, 22:11
Tja, wie gesagt, meine Süße wollte auch erst am 2. Tag danach wieder fressen. Und bewegt hat sie sich auch mehr wie eine alte Oma - zumindest in den ersten Tagen.

Bei den Mädels ist das bestimmt auch viel unangenehmer, weil es direkt am Bauch ist...

Benimmt sie sich sonst irgendwie auffällig? Meine hat sich immer ganz behäbig auf die Seite gelegt, so als wollte sie die Narbe schonen... ansonsten war sie so wie immer, nur mit ihrem Bruder toben ist für ein paar Tage flach gefallen... der hat sich in der Zeit nur das eine oder andere Brummen und Fauchen abgeholt.

Ruf doch im Zweifelsfall mal euren TA an, vielleicht kann er dich auch etwas beruhigen.

olvradam
13.02.2003, 22:16
Bauchschmerzen scheint sie wirklich zu haben (eigentlich auch kein Wunder ...). Beim Berühren in der Nähe zuckt sie schon zusammen.

Liebe Grüße,

Oliver

Jenni X
13.02.2003, 22:30
Hallo Oliver,

meine Süße hat mich anfangs auch nicht da anfassen lassen. Sie ist dann immer aufgesprungen und hat den Bauch verdeckt.

Katerchen ist da eh ganz anders, nach seiner Blasen-OP hat er sich sofort nach dem Aufwachen wieder auf dem Rücken neben mich gelegt und mir den Bauch hingehalten und sich streicheln lassen...

Lässt sie sich denn ansonsten anfassen und streicheln? Benimmt sie sich da irgendwie anders? Wird geschnurrt oder eher gefaucht? Will sie ihre Ruhe haben oder einfach nur nicht am Bauch angefasst werden?

Wie gesagt, ich denke, noch musst Du Dir da keine Sorgen machen, dass sie nicht frisst. Aber ruf ruhig euren TA an und erzähl ihm von Deinen Sorgen, bestimmt kann er Dich beruhigen.

olvradam
13.02.2003, 22:43
Lucy ist nicht apathisch, lässt sich auch streicheln, versteckt sich auch nicht. Sie wohl ihre Ruhe haben, sie faucht auch nicht.

Sicherheitshalber werde ich wohl morgen beim TA anrufen ...

Danke für Deine Aufmunterungen!

Liebe Grüße,

Oliver

Jenni X
13.02.2003, 22:52
Mach ich doch gern... :p

Und berichte ruhig, wenn sich was tut und was der TA gesagt hat. *neugierigbin* :D

olvradam
17.02.2003, 22:48
Hallo!

Gute Nachrichten: Unserer Lucy geht es zum Glück wieder gut: Lebendig und lustig wie immer. Freitag werden die Fäden gezogen. *steinvom herzenfall*

Liebe Grüße,

Oliver

Enya
17.02.2003, 22:52
Hallo das freut mich aber für euch!!:D
Hab den Stein bis hierhin plumpsen gehört.

Wünsche euch weiterhin alles gute und habt viel Spaß miteinander.

Jenni X
17.02.2003, 23:44
siehste Oliver,

alles gar nicht so schlimm wie wir panischen Dosis immer denken... :p

Weiterhin gute Besserung für die Kleine.

gerdax
18.02.2003, 09:55
wie alt ist denn Deine Kleine? Meiner steht´s auch bevor.

Hören wir hier jetzt öfter von Euch? - Wir sind alle neugierig wie dei Katzen!

olvradam
18.02.2003, 15:14
Unsere Lucy ist jetzt ca. ein Dreivierteljahr alt - ein schwarzer Siam-Birma-Mischling mit "Zitronengesicht" (das Gesicht sieht aus, wie wenn wir auf eine Zitrone beißen und eine entsprechende Grimasse schneiden - irgendwie lustig)

Liebe Grüße,

Oliver

Seelendiebin
18.02.2003, 15:36
Jaaa am 01.03.03 ist unser Mädchen auch dran mit Kastration...mir haben so viele gesagt das ich keine angst haben brauche,aber naja ihr wißt ja selber wie es ist. Ich hatte bei allen 4 jungs auch angst *g*...

Jenni X
18.02.2003, 18:05
ooch, Silke *tröst*, das wird schon alles gut gehen. Wirst sehen, meine Süße hats auch sehr schnell überstanden, die Oma-Bewegungen wurden wieder schneller und auf dem Bauch hat sie bald auch wieder gelegen... :p

Seelendiebin
18.02.2003, 18:15
Jaa ich hoffe es *snief* hab noch nie ne Katze kastrieren lassen sondern immer nur Kater...ich laß mich überraschen :(