PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zahnstein



Felipe
09.02.2012, 11:30
letzte Woche waren wir mit Paulchen in der TK wegen seiner immer wieder auftretenden Lahmheit (aber das ist eine andere Geschichte) und da hat die TA nebenbei festgestellt, dass der Kleine ( 1Jahr und 7 Monate) für sein Alter anscheinend schon auffällig viel Zahnstein hat.

Trockenfutter hat er nur anfangs etwas bekommen, mittlerweile nur als Leckerli. Im ersten Jahr wurde er überwiegend gebarft, erst letzten Herbst sind wir auf überwiegend DF mit teilweise BARF umgestiegen.

jetzt frage ich mich, ob es trotzdem an der Ernährung liegen kann:?: oder ob manche Katzen von Haus aus dazu neigen:?:

Steppenläufer
09.02.2012, 11:35
Zahnstein ist vor allem Veranlagungssache.
Vorbeugend wirken Rohfleisch (davon bleibt weniger an den Zähnen kleben, Bakterien haben so weniger Nährboden), keine Getreide im Futter (Stärke begünstigt Ablagerungen), Knochen zum Kauen (z.B. Hühnerflügel helfen beim Abrieb weicher Beläge) und Zähneputzen.

Felipe
09.02.2012, 11:44
Zahnstein ist vor allem Veranlagungssache.
Vorbeugend wirken Rohfleisch (davon bleibt weniger an den Zähnen kleben, Bakterien haben so weniger Nährboden), keine Getreide im Futter (Stärke begünstigt Ablagerungen), Knochen zum Kauen (z.B. Hühnerflügel helfen beim Abrieb weicher Beläge) und Zähneputzen.

das war ja ne schnelle Antwort:)

Rohfleisch bekommt er regelmässig:tu:

bezieht sich das mit dem Getreide auch auf die Reis-Sorten von Macs und Grau (sind die einzige die gemocht werden:man:):?:

Hühnerflügel werden nicht angenommen, aber am WE gibts Küken und natürlich was er so draussen fängt, das müsste doch ähnlich wie Hühnerflügel eizuordnen sein, oder?


Zähneputzen:?::sporty: geht das gut mit diesen "Fingerlis" (ich weiss gerade nicht wie die Dinger heissen)

siamori
09.02.2012, 12:59
Hallo :cu:

Zahnstein ist wirklich auch Veranlagung :s: Wir haben hier auch so ein Exemplar :rolleyes:

Rohfleisch etc. wurde ja schon angesprochen :tu:

Loki läßt sich zum Glück gut die Zähne putzen :tu: Ich nehme dazu ein Wattestäbchen, auf das ich (Tier)Zahnpasta gebe :?:

Mit dem Fingerling kam Loki garned klar :kraul: aber probieren kannst du es ja mal :bl:

Ich hatte auch mal die Fingerlinge für Bbay´s, die es in Drogerien gibt, probiert, mochte er aber auch nicht :o

Steppenläufer
09.02.2012, 14:30
Reis in Körnerform oder Getreideflocken kleben nicht so sehr an den Zähnen fest. Gekochtes und zermatschtes Getreide würde ich für am klebrigsten halten, dabei wäre es dann auch egal, um welche Art von Getreide es sich da handelt. Kartoffel im Futter klebt auch sehr gut.

Jede Art von Knochen ist gut für den Abriebeffekt, reines Rohfleisch hat "nur" den Vorteil, dass es nicht kleben bleibt. Hühnerflügel wären deshalb noch ein bisschen besser als Küken und co, denn die Knochen sind größe und müssen richtig zerkaut werden. Hast du schon mal verschiedene Flügel ausprobiert? Frostflügel aus 500g-Paketen mögen meine beiden nicht besonders, aber frisch gekaufte Flügel mögen sie sehr.

Fingerling habe ich auch schon mal versucht, aber mit dem kommt man wirklich nur schwer in die Backentaschen. SO groß ist ein Katzenmaul ja nicht. Das gleiche gilt für eine Kinderzahnbürste: zu groß.
Q-Tipps gehen wirklich gut, entweder mit Katzenzahnpasta oder mit 3%igem H2O2 aus der Apotheke. "Blendi" fanden meine beiden widerlich :D

gabi_dudda
09.03.2012, 19:27
Hallo, hat er nur Zahnstein, oder auch Zahnfleischentzündung? Dafür könnte ich was empfehlen.