PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katze leckt sich nackt



Escapology11
06.02.2012, 20:21
Hallo Ihr Lieben,

wir brauchen Euren Rat.

Wir haben eine fast 6 Jahre alte Katze, die sich seit etwa 3 Monaten nackt leckt. http://imageshack.us/photo/my-images/818/p1030230p.jpg/
Erst war nur der Unterbauch nackt und die inneren Hinterbeine, dann wurde der Unterkörper immer nackter (bis hin zur Brust) und nun fängt sie an sich die Ellebogen vorne und die hinteren Beine ebenfalls nackt zu lecken.
Sie wurde bereits entfloht; hat Antibiotikum bekommen, weil die Gesäugeleiste entzündet war (wahrscheinlich durch das ständige Lecken),
ihr Blut wurde untersucht (organisch ist alles in Ordnung, hormonell ist auch alles in Ordnung) und verändert hat sich bei uns zuhause
eigentlich auch nicht wirklich etwas. Wir gehen aber davon aus, dass sie eventuell psychisch gestresst sein könnte, weil seit etwa einem Jahrein unkastrierter Kater bei uns in die Wohnung einsteigt, der halt öfters mal unsere Wohnung markiert hat. ;-( Allerdings zeigt sie die
Symptome wie gesagt erst seit etwa 3 Monaten und der Kater kommt schon viel länger immer mal wieder vorbei. Das Futter wurde auch nicht umgestellt, sie frisst normal Trockenfutter und Nassfutter also alles wie immer.
Sie ist sterilisiert und bekommt seit etwa einem Monat homöopathische Globuli (Anti Stress). Sie ist "eine Wohnungskatze", wir haben aber
extra ein Freigehege gebaut, damit sie sich in der Natur aufhalten kann und Abwechslung hat. Wir haben insgesamt drei Katzen, zwei Katzen und einen kastrierten Kater, der allerdings auch ab und zu mal seinen Frust an den Katzen auslässt. Eigentlich ist sie aber eine kleine
Kämpferin und lässt sich nichts gefallen. Wenn ihr jemand auf den Nerv geht, wehrt sie sich und dann ist auch eigentlich alles immer gut. Sie ist also nicht unbedingt ängstlich oder so. Sie wird auf jeden Fall immer nacker und nackter und wir wissen nicht mehr was wir machen sollen.

Helft uns bitte ;-)!

HarryG
16.03.2014, 11:50
Hallo zusammen'

Unsere Katze hat genau das gleiche sie leckt sich seit etwa 3 Monaten vermehrt am Bauch und an den Hinterbeinen kahl. Wir waren bereits bei zwei Tierärzten, leider hat es beidesmal nichts gebracht. Kortison hat sie auch schon einmal bekommen, das hat aber auch nicht geholfen. Wir sind echt ratlos was wir noch unternehmen können?

Hoffentlich hat einer von Euch einen Rat.


Danke für eure Hilfe.

Pampashase
16.03.2014, 12:44
Hallo,

als erstes würde ich mal den unkastrierten Kater aussperren. :tu::tu::tu: In der Rangordnung sind unkastrierte Tiere dominant und kastrierte Tiere fallen
auf einen niedrigeren Rang.
Wenn der unkastrierte Kater ein Streuner ist, der kein Heim hat, würde ich ihn kastrieren lassen.

Du schreibst, Ihr hättet drei Katzen, ein Kater, der kastriert ist und die betroffene Katze, die sterilisiert ist. :eek:
Ist sie wirklich nur sterilisiert. Katzenmädchen werden normalerweise auch kastriert. Bei der Sterilisation werden nur die Eileiter abgebunden oder durchtrennt.
Dabei bleiben die betreffenden Hormone weiter aktiv. Die Katze wird weiter rollig, was für eine Katze mit keinem grenzenlosen Freigang enormen Stress bedeutet.
Sie will sich ihrer Natur entsprechend paaren und kann es nicht, weil sie nicht raus darf.:man:
Kläre bitte ab, ob die Katze wirklich nur sterilisiert ist, oder tatsächlich kastriert. Bei der Kastration werden die Eileiter und damit die Hormonproduzierenden Organe ganz entfernt.:tu:

Du hast geschrieben, dass ihr drei Katzen habt, ist die dritte Katze auch kastriert?

Erst wenn das abgeklärt ist, sollte nach weiteren Ursachen gesucht werden.

Wenn Deine Katzen/Kater Nafu fressen, würde ich ihnen ein hochwertiges Nafu anbieten und das Trofu weglassen. :sn:

Pampashase
16.03.2014, 12:52
Hallo HarryG.

wir sind leider keine Hellseher. Um etwas sagen zu können, brauchen wir mehr Informationen,
z.B. wieviel Katzen/Kater im Haushalt leben,
wie alt die Katzen (bei Mehrkatzenhaushalt) sind, wie alt die betroffene Katze ist,
was sich verändert hat für die Katzen,
was die TÄs untersucht haben,
was sie für Futter bekomm(t)en,

Und ich würde Dich bitten einen eigenen Faden aufzumachen. :sn:
Das Problem Deiner Katze ist nur von dem Symthom her das gleiche, kann aber ganz andere Ursachen haben. :?: