PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ohrenentzündung



Foxibaby
31.01.2012, 15:54
Hallo liebe User,

bin neu hier und brauche mal nen ratschlag oder erfahrung von anderen.

War gestern mit meiner Tinka bei einer Tierärtztin Sie hat festgestellt das die Ohren meiner Tinka wahnsinng dreckig und vereitert sind. Bedauerlicher weiße ist mir das nicht aufgefallen es liegt im inneren des Ohres, habe immer gedacht son bissel ohrenschmalz sei normal.
Naja zu dieser Tierärtztin mag ich net noch mal gehen Sie war sehr unfreundlich was für ein unmensch ich doch sei, das es mir nicht aufgefallen ist...
Scheiße ist es nun natürlich aber gut nun muss ich es mit der Katze zusammen wieder wegbekommen.
Was kann man zum Spülen verwenden ausser Teure medizin EpiSqualan, habe bei vielen Präperaten hier im Internet gelesen das dort Kamilienextrakt drin ist von daher mein denken geht Kamilientee auch!!
Wie kann ich der Katze noch helfen, und vor allem ich habe 2Katzen die TA meine das die es wahrscheinlich auch haben muss weil es wohl Milben sein sollen( waren) die 2te katze war gestern nicht mit bei der TA.

Was könnt ihr mir empfehlen habe leider auch nicht sooooooo viel geld um mir nun riesige Artzrechungen bezahlen zu können!!

Vielen dank im voraus...

Becky
31.01.2012, 16:11
:hi: Willkommen bei uns. :bl:

Mach dir keine Vorwürfe, mein Jonas hatte als Baby auch mal eine Ohrenentzündung und ich hätte das selbst auch nicht erkannt. :kraul:

Es wird keine riiiiiesige Arztrechnung werden, wenn du GLEICH mit ihr zum TA gehst :kraul:
Du solltest da nicht selbst herumexperimentieren und irgendwas kaufen - du selbst, kannst nicht beurteilen, was in die Ohren rein muss, wenn du nicht SEHR viel Erfahrung hast. Der TA wird dir was geben (bei uns war´s Surolan; das half ganz schnell) - muss man dann daheim selbst anwenden (2x täglich in die Ohren geben und gut "durchkneten")

- aber lass es bitte nochmals von einem TA abklären, der die richtige Behandlung einleiten wird.
Wenn falsch behandelt wird, kann´s fatale Folgen für die Kleine haben und sie quält sich nur unnötig.
Hat dir die TÄ gestern nichts gegeben?? :confused:

Foxibaby
31.01.2012, 16:17
Ja sie hat mir was mitgegeben so EpiSqualan oder so.. das soll ich 1mal am Tag anwenden.. Dachte, denke halt das man mehr machen muss weist.. Naja ich wollte morgen zu einem anderem TA nochmal hin und nehme dann beide Katzen mit.. Habe gestern schon über 75€ bezahlt..

Becky
31.01.2012, 16:25
Ja sie hat mir was mitgegeben so EpiSqualan oder so.. das soll ich 1mal am Tag anwenden.. Dachte, denke halt das man mehr machen muss weist.. Naja ich wollte morgen zu einem anderem TA nochmal hin und nehme dann beide Katzen mit.. Habe gestern schon über 75€ bezahlt..:o:hug: Also mein TA hat die Ohren zuerst mal gereinigt, dann haben wir mit den Ohrentropfen gearbeitet und dann hat er nochmal gereinigt. Danach war´s o.k.

Ich würde aber keinesfalls, solang du mit diesem EpiSqualan arbeitest, noch was Zusätzliches in die Ohren "kippen", ohne mit einem TA Rücksprache zu halten. Und was ich beim Googeln gelesen habe, ist dieses EpiSqualan nicht der Weisheit letzter Schluss... bin gespannt, was der andere TA sagt. :bl:

Du kannst ihn ja einfach mal nachsehen lassen, ohne gleich viel machen zu lassen - eine kleine allgemeine Untersuchung kostet nicht viel. :kraul:

Foxibaby
31.01.2012, 16:34
ja gereiningt hatte die es gestern auch.. nur war/ ist es so dreckig das sie nicht alles reinigen konnte da es zubluten begonnen hat.. Ja werde morgen schauen was der andere TA sagt und nehme gleich beide katzen mit dann weiß ich was bei der anderen ist..

Ach mach mir ja schon vorwürfe tut mir echt leid das meine kitti wegen meiner unerfahrenheit nun leiden muss..

Becky
31.01.2012, 16:54
ja gereiningt hatte die es gestern auch.. nur war/ ist es so dreckig das sie nicht alles reinigen konnte da es zubluten begonnen hat.. Ja werde morgen schauen was der andere TA sagt und nehme gleich beide katzen mit dann weiß ich was bei der anderen ist..

Ach mach mir ja schon vorwürfe tut mir echt leid das meine kitti wegen meiner unerfahrenheit nun leiden muss..
:o Bei meinem Jonas habe ich es auch erst gemerkt, als er unsauber wurde und sein Klo manchmal nicht mehr fand. :(:confused:
Klar, die Ohren sind ja auch ein Gleichgewichtsorgan und wenn er sich dann nimmer auskannte, landeten seine Häufchen auf dem Wohnzimmerteppich :man:
:tu: Nach 1x ausputzen und 2x mit Surolan behandeln, war es fast wieder o.k. :kraul:
Glaube, wir haben ca. 2 Wochen durchbehandelt :?:


Hmm, wenn´s schon blutet, ist das Mittel aber nicht so ganz das richtige - da ist Allohol :o %-) drin, das muss doch brennen :?:
Heute würde ich ihr gar nix mehr reintun und gleich morgen zum TA gehen :tu:

Pampashase
31.01.2012, 17:22
Hab ich das richtig verstanden, die TA hat die Ohren gereinigt und es hat angefangen zu bluten? :eek::eek::eek:
Wenn das so ist würde ich sowieso nicht mehr zu ihr gehen.

Fanny und Nina hatten auch Milben, als sie zu uns kamen. Und der TA, bei dem wir zuerst damit waren, hat die Ohren auch sauber gemacht.
Dabei hat er den ganzen Dreck erst recht ins Ohr reingeschoben.
Als wir dann zu unserem jetzigen TA gegangen sind, hat der gesagt, dass er um den Dreck zu entfernen, nie das Ohr sauber macht, sondern
nur spült. D.h. der hat ne ganze Nierenschale mit lauwarmen Wasser und einer Art Spritze mit breigen Rohrchen, anstatt der Nadel, etappenweise in die Ohren der Fellis gespritzt. Das war den Katzen nicht geheuer und sie haben den Kopf geschüttelt, dass wir uns wie geduscht vorkamen und die Dreckbatzen uns nur so um die Ohren geflogen sind.

Dann hat er Surolan in die Ohren gegeben einmassiert und wieder mit Wasser gespült.....
Wir mussten mehrmals kommen. Und das ganze wurde vom TA wiederholt. Und wir haben pro Behandlung 10 € pro Katze bezahlt (mit dem Surolan). Das waren vielleicht so drei Behandlungen. Dann war der Spuk vorbei.

Foxibaby
31.01.2012, 17:59
Ja es hat angefangen zu bluten die hat da richtig mit so wattestäbchen reingefahren und dreck raus "gekratzt" na und weil immer noch dreckig ist soll ich das zeug nun drauf machen EpiSqualan.. Dann hat die TA ihr noch 2 Spritzen gegeben Antibiotiker gegen die entzündung im Ohr und Schmerzmittel, nun sitzt meine kleine nur inner ecke, nur wenn ich sie raus hole kommt sie und frist auch etwas..
Hole Sie zum Kuscheln immmer mahl her damit Sie nicht immer so alleine in der ecke sitzt, das genießt Sie dann schon gerne..

Na werde morgen gleich (termin ist shcon gemacht) zum anderen TA gehen mal schauen was der sagt.. Könnte mir vorstellen das die Variante mit handwarmen wasser evtl. kamilienwasser auch die bessere wäre da ist zumindest keine chemie drin (die beim ablecken vll. schädlich wäre)und nichts was brennt. Desinfizieren tut es auch.

Danke schon einmal für die Tipps bzw- den beistand... Es sind schon zwei besonders liebe Katzis...

Pampashase
31.01.2012, 18:38
also, ich würde ohne Rücksprache mit einem TA an den Ohren nichts machen. :sn::sn::sn:
Auch, wenn ich die Behandlung bei unserem TA gesehen habe, würde ich es nie ohne Rücksprache selber die Spülmethode anwenden.
Mit Kamillentee werde ich sehr vorsichtig, der kann auch reizen.

Nur, wenn egal ob TA oder Halter mit einem Gegenstand (Wattestäbchen) ins Ohr fährt, schiebt sich der Dreck weiter ins Ohr hinein und
der Dreck verklumpt.

Foxibaby
31.01.2012, 18:43
Ja werde da heute wohl auch nix mehr machen.. die kleine ist eh nun soo erschöpft oder wie auch immer jedenfalls werde ich sie heute nicht quälen und der andere neue TA kann das morgen dann machen... Dann frag ich auhc gleich ob Kamilie zum spülen geht..

Foxibaby
01.02.2012, 15:26
So war heute bei einem anderen TA und der sagt ja schlimm ist es aber nicht sooo schlimm wie es die TAin vom Montag gemacht hat habe nun auch was anderes bekommen Surolan das soll ich 2mal ins Ohr machen. Die andere katze hat zwar auch etwas aber nur ganz ganz wenig soll Sie aber 1mal täglich mitbehandeln..

Und am freitag soll ich mich noch mal Vorstellen...

Becky
01.02.2012, 16:25
So war heute bei einem anderen TA und der sagt ja schlimm ist es aber nicht sooo schlimm wie es die TAin vom Montag gemacht hat habe nun auch was anderes bekommen Surolan das soll ich 2mal ins Ohr machen. Die andere katze hat zwar auch etwas aber nur ganz ganz wenig soll Sie aber 1mal täglich mitbehandeln..

Und am freitag soll ich mich noch mal Vorstellen... Das Surolan, muss man aber schon über einen gewissen Zeitraum anwenden, damit auch alles 100% abheilt; ich glaube, wir haben´s zwei Wochen lang gemacht; dazwischen hat der TA 2x ausgeputzt; ich kann sowas nicht :rolleyes: - jedenfalls kühlt das die heißen Ohren sehr schön und brennt sicher auch nicht :kraul:

Katzenzahn
01.02.2012, 16:55
So war heute bei einem anderen TA und der sagt ja schlimm ist es aber nicht sooo schlimm wie es die TAin vom Montag gemacht hat habe nun auch was anderes bekommen Surolan das soll ich 2mal ins Ohr machen. Die andere katze hat zwar auch etwas aber nur ganz ganz wenig soll Sie aber 1mal täglich mitbehandeln..

Und am freitag soll ich mich noch mal Vorstellen...

die TÄ am Montag war vllt. einfach nur der Meinung, du hättest etwas eher kommen sollen.

Und bitte nie auf die Idee kommen, bei der Katze die Ohren zu spülen.
Das darf man noch nicht mal beim Menschen alleine machen.

Gehört immer in die Hände eines Arztes bzw. Ohrenarztes.
Da kann man viel mehr Schaden anrichten als Gutes tun.
Der Arzt hat spezielle Geräte und Lampen und alles so was.
Wenn erst das Trommelfell geschädigt ist, hat man den Zonk.

Freitag ist es vermutlich noch nicht gut, aber schon besser.
Ja, nicht zu zeitig mit der Behandlung aufhören.
Die äußeren Gehörgänge der Katze haben viele Winkel und Ecken, die müssen alle wieder schön sauber sein.

Gute Besserung für die Katzen.

Foxibaby
01.02.2012, 17:03
Ja denke auch das ich noch 2 mal vorbei kommen muss und bestimmt 14 Tage zu mindest bei Tinka es anwenden muss... Frodo hat es nicht soooo schlimm erwischt nur etwas leicht gerötet da müssen nur die Milben weg sauber ist es aber... Hoffe meine Tinka schafft das.. Sie ist schon sehr zurück halten und liegt immer in Ihrer Luschel ecke.. Wenn ich Sie net selber 2-3 mal täglcih vor hole kommt Sie auch net..
Mag Sie nur net immer da so alleine liegen lassen denn Kuscheln tut Sie schon gerne..
So und damits noch schneller besser wird gibt es Feines Rotbarschdöschen von Schmus.. Mhhhh lecker.... Mit guten Leckerchen gehts bestimmt schneller :-)

Pampashase
01.02.2012, 23:07
Mal ne blöde Frage, aber ich versteh`das einfach nicht :eek::eek::eek:
Milben sind fiese Viecher. Deren Kot ist für die Entzündungen verantwortlich. Das ist mir klar.
Surolan wirkt entzündungshemmend. Ist daher bei der Behandlung wichtig.
Aber Surolan tötet die Milben nicht ab. :?::?::?:
Wie soll da die Behandlung erfolgreich sein? :confused::confused:

Katzenzahn
01.02.2012, 23:14
Mal ne blöde Frage, aber ich versteh`das einfach nicht :eek::eek::eek:
Milben sind fiese Viecher. Deren Kot ist für die Entzündungen verantwortlich. Das ist mir klar.
Surolan wirkt entzündungshemmend. Ist daher bei der Behandlung wichtig.
Aber Surolan tötet die Milben nicht ab. :?::?::?:
Wie soll da die Behandlung erfolgreich sein? :confused::confused:

Indem der TA immer wieder die Milben entfernt, bzw, du den Schmodder, der aus dem Ohr rauskommt und an den du leicht ran kommst.

Julia H.
02.02.2012, 08:10
Hallo zusammen,
Solange eine Entzündung besteht, würde ich der Anweisung des 2.TA Folge leisten und mit dem Surolan rangehen. Dass die erste TÄ hier mit Wattestäbchen hantiert hat- nun ja- nicht sehr klug.
Natürlich kann man einer Katze, genau wie einem Hund, vorbeugend ab und an bei verstärkter Cerumenbildung die Ohren spülen. Kamille darf niemals in die Augen geträufelt und diese damit gespült werden, aber die Ohren durchaus. Einträufeln, Ohren leicht kneten, Ohren ausschütteln lassen. Eine Schädigung des Trommelfells erreicht man nur, indem man selbst hier mit Wattestäbchen hantiert. Man kann das machen, also nur vorsichtig die äußeren Gehörgänge damit reinigen, keinesfalls in die Tiefe gehen, aber wer darin nicht geübt ist, sollte die Finger davon lassen. Als Spülungen eignen sich auch verdünnte Calendulatinktur oder einfaches warmes Wasser. Und nicht zu oft.
Auch geeignet zur Ohrpflege ist (ozonisiertes) Olivenöl. Es tötet Milben zuverlässig ab.
Ich würde die jetzige Behandlung nach Anweisung des TA zu Ende führen und wenn sich die Ohren wieder erholt haben, in Zukunft einfach besser öfter mal einen Blick in die Ohren werfen und rein prophylaktisch gezielte Ohrenpflege betreiben. Verstärkte Cerumenbildung hat immer eine Ursache. Im Notfall dies mal abklären lassen.

Foxibaby
02.02.2012, 08:22
Dieses Surolan soll nun erst einmal die Schmerzen somit die entzündung im ohr nehmen und dadurch das ich regelmäßig zum TA muss der spült dann nach und nach den dreck mit diesen scheiß Milben aus..

Und wenn die entzündung weg ist soll ich wieder das Epi.... nehmen und die Ohren zu pflegen. Und noch restlichen dreck heruas zu schütteln lassen.

Pampashase
02.02.2012, 10:08
Das die Ohren vom TA gespült werden, hatte ich irgendwie nicht mitbekommen.:?::?::?:

Foxibaby
06.02.2012, 12:13
Sooo meiner Tinka geht es im allg. Zustand wieder bestens die infektion im Ohr hat sie soweit hinter sich... NUn muss ich nur noch noch glück haben das dieser dreck propfen der im Gehörgang steckt sich vom Ohrreininger von alleine bis zum Mittwoch löst. Ansonsten muss meine liebe Tinka ne runde schlafen beim TA und dann wird das Ohr richtig mit wasser etc. gespült... aber ich hoffe.. es kommt bei der ohrreiningung mit den mittelchen vom doc immer etwas dreck mit raus...


drück die Daumen bis Mittwoch... Bin ich froh das es zumindest soweit schon gut ist...

Foxibaby
09.02.2012, 08:51
So Leutis Mittwoch ist vorbei und Tinka kam leider nicht um eine OP drum herum.

Sie musste schlafen gelegt werden da im Gehörgang ein Polüp den weg für den dreck der da hinter lag versperrt hat, man bekamm es ohne richtiges Spülen mit etwas druck wohl nicht raus der TA meint das war ganzschön kompliziert und nur mit dem Reininger wäre es nicht funktioniert..

Muss nun noch einmal zu nachuntersuchung und hoffe, das es dann war denn der TA kostet echt viel geld mittlerweile die OP hat gestern fast 170€ gekostet und gesamt habe ich schon 330€ ausgegeben..
Das kommt nicht wieder vor das Tinka noch mal so krank wird die Ohren werde ich nun regelmäßig zur vorbeuge Reiningen und da nen Auge drauf haben.