PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was ist das beste alter für ne Kastration beim Kater



pc.lieschen
16.01.2012, 13:53
Hallo
demnächst zieht hier ein knapp 5 Monate alter Kater ein.

Wann ist der beste Zeitpunkt ihn kastrieren zu lassen?

Sollte er sich erst einleben oder ist das egal?
Die letzte Katerkastration ist bei uns schon über 14 Jahre her.

Und was muss man bei nen Kater danach beachten?

Becky
16.01.2012, 14:01
:hug::love::kraul: Ganz ehrlich: ich würde ihn möglichst gleich dem TA vorstellen; dann kennt er ihn schon mal, kann ihn vorher kurz ansehen und ich würde ihn gleich kastrierern lassen - falls er gesund und munter ist. :love:

In ein paar Wochen, müsste er ohnehin kastriert werden, manche Katerchen fackeln in dem Alter nicht (mehr) lang :cool:

Der TA wird dir sagen, was zu beachten ist: da gibt´s aber nicht viel.

Er muss nüchtern zur OP kommen (am Abend zuvor das Futter wegstellen; trinken darf er)
Bei einem kleinen "Mann" ist das ein Klacks, er wird schon abends wieder fitt sein und rumturnen :sporty:
- musst halt ein bissl aufpassen, damit er nirgends runterpurzeln kann, solang er noch ein bissl beschwippst, von der Narkose, ist %-)

Pampashase
16.01.2012, 14:56
soll er denn Freigänger sein, oder nur in der Wohnung leben?

Vor einer Kastration sollte ein Kater nicht rausgehen. Es kann ja immer mal über ihn kommen, eine Katze.... - Du weißt schon!:D:D:D

Wie alt wird er denn sein, wenn er bei Dir einzieht?

Mikesch wurde mit 5,5 Monaten kastriert. Er hatte nie Probleme deswegen und wurde ein stattlicher Kater mit bis zu 6,5 KG.

Wenn der Kater jetzt knapp 5 Monate alt ist und er erst in Kürze bei Dir einzieht, stellt sich die Frage, ob es nicht günstiger ist, wenn er vor dem Einzug bei Dir kastriert wird.

Viel Vergnügen mit Deiner Katzenmeute und den Neuling! :kraul::kraul::kraul:

pc.lieschen
16.01.2012, 16:11
Danke für die Antworten
Wenn alles klappt zieht er am WE bei uns ein.
Tierärztlich untersucht ist er, also fit und gesund ist er :D
Unsere Katzen sind reine Wohnungskatzen.

Die TA sagte so mit ca. 6 Mon. sollte er kastriert werden, habe vorhin gefragt, deswegen wollte ich mal eure Meinung wissen.

Gut dann schau ich mal wie er drauf ist und werde dann schnellstens einen Termin machen :D

Am 1. Jan. zog ja schon ne neue Katze bei uns ein (Highlander, 5 Jahre), muss mal die Sig irgendwann erneuern, derzeit sind es hier dann 5 (Kater schon mitgezählt), allerdings ist unser alter Kater nicht mehr so gut drauf, wird immer wenige (TA kontrolliert, ist das Alter) und wird so wie er drauf ist nicht mehr allzu lange machen :(

Becky
16.01.2012, 16:20
Danke für die Antworten
Wenn alles klappt zieht er am WE bei uns ein.
Tierärztlich untersucht ist er, also fit und gesund ist er :D
Unsere Katzen sind reine Wohnungskatzen.

Die TA sagte so mit ca. 6 Mon. sollte er kastriert werden, habe vorhin gefragt, deswegen wollte ich mal eure Meinung wissen.

Gut dann schau ich mal wie er drauf ist und werde dann schnellstens einen Termin machen :D

Am 1. Jan. zog ja schon ne neue Katze bei uns ein (Highlander, 5 Jahre), muss mal die Sig irgendwann erneuern, derzeit sind es hier dann 5 (Kater schon mitgezählt), allerdings ist unser alter Kater nicht mehr so gut drauf, wird immer wenige (TA kontrolliert, ist das Alter) und wird so wie er drauf ist nicht mehr allzu lange machen :(:tu: Die meisten TÄ wollen gern mit ca. 6 Monaten kastrieren - ICH würd´s gleich machen lassen. Denn mit jedem Arztbesuch, kommt wieder neue Unruhe in die Gruppe - besonders wenn einer plötzlich kastriert :s: "heim kommt" :rolleyes:

Alles Gute für euren "Opi" :love: :kraul::kraul::hug::o

pc.lieschen
16.01.2012, 16:27
Also du meinst ihn gar nicht erst Tagelang eingewöhnen lassen?

Hm dann muss ich den anlügen und sagen er markiert schon, sonst macht der das nicht vorher :D aber nachweisen kann er das ja auch nicht :D

Aber wie werden sie ihn behandeln, wenn er der neue ist und dann noch kastriert?
Separier ich ihn dann an dem Tag bis er fit ist am besten oder?

Werde gleich noch nen anderen TA fragen, aber der macht erst später auf, mal gucken was der sagt.
edit: der kastriert erst mit 9 MOnaten, man ganz schön veraltet der Kerl bzw. wenn er stinkt.

Ja Opi wird von uns verwöhnt wo es nur geht :D

Chilli2504
16.01.2012, 19:00
Ich hab meinem TA gesagt, das das Pipi schon sehr streng riecht, er muss ja noch gar nicht markieren. Und besser er zieht gleich kastriert ein bevor du in 2-3 Wochen das Spiel mit der Eingewöhnung nochmal mitmachst. Denn er wird nach TA und Narkose "stinken". Dann den ersten Tag ins Einzelzimmer um den Rausch auszuschlafen und sich eingewöhnen. Dann kannst du ihn mit nem getragenen Tshirt von dir abrubbeln und wenn du der Meinung bist, er ist soweit die Bande kennenzulernen, machst du die Tür auf.

Becky
16.01.2012, 19:12
Ich hab meinem TA gesagt, das das Pipi schon sehr streng riecht, er muss ja noch gar nicht markieren. Und besser er zieht gleich kastriert ein bevor du in 2-3 Wochen das Spiel mit der Eingewöhnung nochmal mitmachst. Denn er wird nach TA und Narkose "stinken". Dann den ersten Tag ins Einzelzimmer um den Rausch auszuschlafen und sich eingewöhnen. Dann kannst du ihn mit nem getragenen Tshirt von dir abrubbeln und wenn du der Meinung bist, er ist soweit die Bande kennenzulernen, machst du die Tür auf.:tu::tu::tu::tu::tu::tu:

Steppenläufer
16.01.2012, 19:13
Also wenn du keine potente Katze zu Hause hast, kannst du mit der Kastra auch erst noch warten, bis er sich eingewöhnt hat. Eine Eingewöhnung bedeutet ja auch schon großen Stress, ich würde ihm nicht ohne Not auch noch eine OP unter Vollnarkose zumuten.
Optimal wäre es, wenn der Vorbesitzer die Kastra ein-zwei Monate vor dem Umzug machen könnte, aber das ist vermutlich keine mögliche Option?

Vom Alter her ist es relativ egal, wann du es machen lässt. Er sollte nur nicht schon wochenlang die Wohnung markieren, denn dann könnte es sein, dass er damit nach der Kastra nicht wieder aufhört. Und er wird, wenn du zu lange wartest, irgendwann versuchen, deine Gruppe aufzumischen um Chef zu werden. :D

Zur OP selbst: ich würde nur noch Inhalationsnarkosen machen lassen. Diese Art der Narkose ist sehr viel schonender für den Kreislauf und die Nieren als normale Spritzennarkosen und da Katzen eh zu Nierenproblemen neigen...

pc.lieschen
16.01.2012, 19:25
Naja so leicht geht das nicht das ich ihn kastrieren lasse ohne das er vorher schon hier war :D
Da er an einen WE einzieht, geht das mit der Kastra sofort schlecht, aber ich werde gleich einen Termin ausmachen damit er in den ersten Tagen sofort kastriert wird.
Dann darf er, als einziger Kater seinen Rauch im SZ auspennen (da ist normal Katzenverbot) und wenn er fit ist lass ich ihn wieder raus.
Ich denke das sollte funktionieren :D

Pampashase
16.01.2012, 21:35
Ich würde eher ein kleines Problem bei der Zusammenführung sehen, wenn die anderen alle kastriert sind und er nicht.
Kastrierte Katzen haben in der Katzenwelt die niedrigste Stellung. Da könnte Jungspund auf falsche Gedanken kommen, vor allem wenn er
schon seine erwachende Potenz spürt.:sn::sn::sn:

Fanny grüßt ganz herzlich ihr Ebenbild! :hug::hug::hug:

pc.lieschen
16.01.2012, 21:58
Naja einige Tage bis max. 2 Wochen muss er so hierher, das geht nicht anders.

Er ist heute ja genau 5 Monate und wohnt derzeit mit vielen Katzen zusammen, unkastriert und kastriert und zeigt noch keine Anzeichen davon sie begatten zu wollen.

Und unsere Mädels wissen sich zu wehren, ich glaub aber nciht das er sich von Anfang an raus traut.

Gonzi grüßt das junge Ebenbild Fanny zurück :cu:

Pampashase
17.01.2012, 18:28
ne, rauslassen würde ich den nicht, auch wenn er sich trauen würde. Eine Katze mit 5 Monaten ist noch zu jung. Fanny und Nina durften mit knapp 8 Monaten das erste mal raus. Wenn er bisher nur Wohnungskater ist, dann hat er wahrscheinlich auch keinen warm genugen Pelz.

Fanny dankt! :bow::bow::bow:

pc.lieschen
17.01.2012, 18:34
Bei uns kommt keiner von den Katzen raus, dazu müssten ihnen Flügel wachsen um vom 2ten Stock runter zu kommen :D

Mit raus trauen meinte ich, das ich denke das er sich zum Anfang eh irgendwo in der Wohnung versteckt.

Gute Fanny, hast Anstand :D

Luzzy
23.01.2012, 20:46
Sammy wurde mit 4 Monaten kastriert. Jetzt ist er mitlerweile 7 Monate und wiegt 5,7 kg. Er ist schon grösser als meine anderen beiden Damen und hat einen Garfield-Körper.

pc.lieschen
23.01.2012, 20:58
Der kleine/große Kater ist am Samstag hier eingezogen.
Da er noch sehr ängtlich ist, warten wir noch etwas mit der Kastra bis er sich eingewöhnt hat.
Er ist wird am 29.1 genau 5 Monate und wiegt jetzt knapp unter 3 kg :D, der will wohl ein richtiger Kerl werden. Naja der Papa wiegt was 8 kg.

Einen Garfield Körper find ich jetzt aber nicht positiv gesehen ;)

Gentle_cats
23.01.2012, 22:08
Ich widerspreche ja Becky nur ungern, aber ich würde NIEMALS einen Wohnungskater direkt nach dem Einzug kastrieren lassen, ( sofern da nicht potentiell rollige Damen rumlaufen). Der Grund ist ziemlich einfach. Jede Katze bzw. Katzengruppe entwickelt sozusagen ihr eigenes spezifisches Immunsystem. Das hat zur Folge, dass ich zwei völlig gesunde Katzen aus zwei gesunden Gruppen zusammensetzen kann und plötzlich haben eine oder beide 'ne Bindehautentzündung oder Durchfall oder auch eine Erkältung etc.. Selbst wenn das nicht der Fall ist, hat das Immunsystem des Neuzugangs erstmal eine Menge zu verarbeiten. Hinzu kommt noch die Stresssituation durch die die Katzen sowieso schon anfälliger für Krankheiten sind. Das sind einfach keine Voraussetzungen für eine OP, wenn nicht gerade ein Notfall vorliegt.
Ich persönlich würde abwarten bis der Kater in der Gruppe "angekommen ist". Ich habe jetzt nicht gelesen, was für eine Rasse er ist, aber manche Rassen entwickeln sich sowieso eher später ( BKH z. B. häufiger). Wenn es anfängt zu "müffeln" ist es höchste Eisenbahn, aber 1-2 Monate würde ich ihm durchaus geben, es sei denn er lebt sich schon vorher super ein.

Talia
23.01.2012, 22:22
Er ist wird am 29.1 genau 5 Monate und wiegt jetzt knapp unter 3 kg :D, der will wohl ein richtiger Kerl werden. Naja der Papa wiegt was 8 kg.

Hmm - mein Bauernhoffindelpäppelmädchen hatte die drei Kilo mit 4,5 Monaten schon - ist aber schlank dabei. Die Wurfschwester am Stall ist um einiges kleiner.
Aber zum Thema - mein Kater hat mit nicht ganz 4,5 Monaten seine Eier gelassen nachdem sein Bruder anfing zu müffeln - also gleich beide in einem Zug enteiert.
Leila ist jetzt 5,5 Monate alt und war vor 2 Wochen dran - und die Dicke war 5 Monate.

pc.lieschen
23.01.2012, 23:41
@Gentle Cats
Hattest du es im Gefühl um was für eine RAsse es sich handelt?
Es ist ein BKH Kater :wd:

Hier gibt es sonst nur kastrierte Katzen und ein Kater in der Wohnung, also wild macht ihn so schnell keiner.

Heute erobert er schon die Wohnung, gut den meisten anderen Katzen geht er noch aus dem Weg, aber er rollt sich überall rum und sühlt sich und kommt schmusen wie ein irrer und kann so schön laut schnurren :tu:

@Talia
bei uns weigern sich die meisten TA Katzen vor dem 6 Monat zu kastrieren, manche wollen das nichtmal vor 9 Monaten machen :?:

Ich find ihn groß, wenn ich meine 5 jährige Highlanderin oder die Straßenkatze daneben seh ist er fast genauso groß :D

pc.lieschen
09.03.2012, 00:02
So der kleine wurde am Montag kastriert (5.2.12) er hat alles gut überstanden.
Als ich ihn nachmittags holen konnte, war er noch leicht wackelig aber schon wach.
Habe ihn daheim mit einen shirt aus der Wäsche eingerieben, es war als wäre nix gewesen.
Sie haben sich alle beschnuffelt, keiner hat ihn angemeckert, gefaucht oder sonstiges.
Es herrscht die alte Ordnung die sich bis dahin ergeben hatte :D

1 TAg musste er nen Kragen habne da er im leichten Betäubungsnebel Dauerleckte, aber am nächsten Tag war das weg und er tobt wie eh und je wieder durch die Wohnung :D
Wiegen tut er aktuell 3,8 kg, er hat ganz lange Beine bekommen und ist ein süßer Schatz :D