PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aufzucht L144 Gold



Prosteu
14.01.2012, 08:44
Hallo ! kann mir einer sagen was ich falsch mache mein Nachwuchs von L144 kommt nicht durch. Das Weibchen hat schon mindestens 7- bis 9-mal Eier abgebleicht der Nachwuchs wird auch geschlüpft und wird so lange von Männchen bewacht bis die kleinen selber die Hölle verlassen. Habe sehr bewachsenes Aquarium so das genug Versteckmöglichkeiten gewehrleistet ist. Futter abwechslungsreich von verschiedenen Tabs bis Flockenfutter. Schon in den Ersten Wochen beobachte ich verblassen der Farbe bei einigen kleinen die auch später Torkeln am Boden und schließlich eingehen. Einige werden bis drei cm. groß die auch nach und nach mir eingehen. Habe auf den Forum durchgelesen aber nichts Konkretes gefunden. Habe Futter vom Zoohändler bekommen von Spirulina bis Plankton. Habe die schon probiert in ein separates Becken zu setzen und auch an Bekannte verteilt bei keinem kommen die durch.
Mein Becken
Vision 180
PH 7,2
KH 5
GH7
NO2 0
NO3 10
Temp. 25
http://www.abload.de/image.php?img=sdc10165wk2cu.jp g

http://www.abload.de/image.php?img=sdc11200o50f6.jp g
:wd::cu:

Steppenläufer
14.01.2012, 12:25
Hi,

ich hatte nie L144, daher sind folgende Tipps unter Vorbehalt :D
Deiner Schilderung nach tippe ich auf Verdauungsstörungen oder Futtermangel.

- fütterst du häufig genug? Als Aufwuchsfresser brauchen besonders die Jungtiere fast ständig kleine Snacks, zwei-dreimal täglich wäre viel zu selten

- ist das Holz weich und zum Abraspeln geeignet? Ancistrus brauchen in ihrer Nahrung viele Ballaststoffe und weiches Holz sorgt für eine gute Verdauung

- ist genug Mulm im Becken? Jungfische haben noch keine richtige Darmflora und müssen über ihre Nahrung erst Bakterien aufnehmen, die sich dann in ihrem Darm festsetzen und bei der Verdauung helfen können. Ein Teil ihrer Nahrung sollte daher aus Mulm bestehen, gerne mit Resten des Elternkots

Was du daher meiner Meinung nach versuchen könntest:
- drücke den Filterschwamm alle paar Tage mal im Becken aus und lass es etwas mehr vermulmen (hinten in den Ecken stört Mulm kein optisches Empfinden und kann liegen bleiben)
- gib eventuell weicheres Holz als Futter hinein
- Laub, Laub, Laub, von Laubbäumen und gerne schon etwas angerottet. Jetzt findest du in Wäldern und unter Hecken sehr schön rottende Laubansammlungen, kurz abspülen und hinein damit ins Becken, ist super Ancistrenfutter. Leg dir ab besten einen Vorrat an, getrocknet hält es sich in Stofftaschen monatelang.

Steppenläufer
14.01.2012, 14:44
Nachtrag: Laub nur an Stellen sammeln, die von Auto- und Bahnverkehr möglichst weit weg gelegen sind. Auch Ränder von Feldern, auf denen eventuell gespritzt wurde, sollte man meiden. Mitten in einem Wald oder mitten in einem Garten von jemandem, der seine Obstbäume nicht spritzt, findet man gut geeignetes Laub.

Ich weiß, du weißt das schon, aber vielleicht liest hier ja mal jemand mit, der das noch nicht weiß ;)

Prosteu
14.01.2012, 19:51
Danke für die schnelle Antwort. Ich werde das mal versuchen. Anfang der Woche sind die bei mir aus der Hölle raus und waren überall verteilt. Man kann ihnen auch schon Ausscheidung Produkte sehen. Und heute Abend lagen schon wieder 3 Stück auf dem Boden tot.

Tattooboy-xl
03.03.2012, 13:40
Hallo ich hatte ein ähnliches Problem schon mal.
Was auf gar keinen Fall passieren darf das nach dem Schlupf Irgendwelche Medikamente in Wasser kommen.

Für Aussreichend Sauerstoff sorgen, Algen im Becken sind auch nie Verkehrt.
Wasserwechsel nach dem Schlupf für 2-3 Wochen vermeiden, bzw. max.5-10 %
insofern du Sie im Schlupfbecken hochziehen willst.

Futter am besten Futter mit Holzanteilen, Laub und Grünfutter bitte erst ab der 4 Woche.
Lieber Sirulina, Artemia und Tubifex.

Artemia sind fast unabdingbar.


Sehr wichtig, nicht zuviel rum probieren, da eben die Kleinen auf jegliche Veränderung der Wassserwerte mit Tod Reagieren.

Vielleicht hast du aber auch ein Genetisch schlecht funktionierendes Paar.

Wenn du noch mehr wissen willst schick mir nee PN, Ich ziehe bis zu 10 Gelege im Jahr von den L144 auch Long Fin u.a Ancistren

Tattooboy-xl
03.03.2012, 13:46
Ach und noch was niemals die Kleinen in so nem Plaste Kasten versuchen hoch zu ziehen, die haben viel zu wenig Wasser zirkulation, lass die kleinen frei im becken schwimmen, evtl, must du die Filter Ansaugung mit nem Feinen Netz absichen das Sie nicht angesaugt werden können, aber die Aufzuchts Einhänge Becken sind Tödliche KISTEN