PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe!



starlight83
29.12.2011, 02:05
Hallo!

Ich mache mir im Moment viele Gedanken um meine Katze und habe mir gedacht einfach mal euch alles um Rat zu fragen.

Meine Süße wurde im November 14,ist kastriert, eine Hauskatze und hat vor sieben Jahren zwei Babys bekommen.
Vor ein paar Tagen habe ich zwei kleine Knötchen an ihren Zitzen gefunden.
Sie hat ihre Babys damals sehr lange trinken lassen und auch noch nuckeln lassen als keine Milch mehr da war.
Sie frisst normal,spielt und scheint keine Schmerzen zu haben...was könnte das sein??

Danke für eure Antworten!

Leigh44
29.12.2011, 02:31
Ich würde sagen, ab zum Doc!!! Nicht dass hier sich etwas am Gesäuge entwickelt.... Sorry mehr habe ich nicht. Aber ich wünsche Dir viel Glück

lammi88
29.12.2011, 09:36
Laß das von einem Tierarzt abklären. Gesäugetumore sind in dem Alter nicht sooo selten. Rechtzeitig erkannt kann man sie entfernen und kann noch über Jahre Glück haben, daß keine neuen entstehen. Also am besten noch heute hin :tu:

Julia H.
29.12.2011, 09:44
Nichts wie zum Tierarzt!! Meine Luna, 10 J., hatte auch einen etwa kirschkerngroßen Knoten an der Milchdrüse. Vorige Woche wurde sie operiert, die Drüse und die komplette Milchleiste entfernt. Vorgestern kam der histologische Befund: Adenokarzinom, also bösartig. Aber alles wurde gut entfernt und auch die Lunge ist sauber.
Geh bitte unbedingt zum TA und lass Deine Katze VORHER röntgen, ob Metastasen in der Lunge sind. Falls nicht und ihr rechtzeitig dran seid, umgehend operieren lassen. Mammatumoren bei Katzen sind in der Regel zu 95 % bösartig, daher ist schnelles Handeln unbedingt angesagt. Wichtig ist auch, dass nicht nur die befallene Drüse entfernt wird, sondern die gesamte Milchleiste.

starlight83
10.01.2012, 17:36
für eure Antworten.
Ich war inzwischen bei meiner Tierärztin. Es sind Wasserablagerungen und meine Süße muss jetzt Herztabletten nehmen :(
Aber ich denke Krebs wäre noch schlimmer gewesen...

Schmusi83
10.01.2012, 20:00
ich kenn mich damit nicht wirklich aus, aber bei Katzen scheint das kein seltenes Problem zu sein. Habe mich damals in drei Tierheimen umgeschaut und in allen dreien gabe s Katzen die Wassertabletten wegen ihres Herzens nehmen müssen. Und beim FN gabs vor ner weile ne Broschüre über genau dieses Thema

starlight83
11.01.2012, 14:01
Ja meine Tierärztin hat auch gesagt dass es nicht so selten ist.
Ich habe auch zur Sicherheit röntgen lassen.
Aber ich denke mit den Tabletten wird es schon besser werden :)

Schmusi83
13.01.2012, 15:10
gehts der süssen besser?haben die Tabletten gleich angeschlagen?

starlight83
17.01.2012, 18:38
Ja danke :)

Im moment trinkt sie die tabletten ganz brav mit der milch und ist auch schon wieder öfter am spielen :)