PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katze erbricht sich...?



luna2011
26.12.2011, 19:29
Halli Hallo:cu:

Unsere Katze (8Monate alt) erbricht sich seit einiger Zeit immer öfters. Am Anfang war es nicht jeden Tag, aber irgendwie steigert sich das jetzt immer weiter..?Das erbrochene ist immer angedautes Futter oder nach den Trinken auch Wasser. Meistens erbricht sie halt einige Zeit nach dem fressen. Sie trinkt auch seit ca. 5 Tagen viel mehr Wasser als sonst (sicher um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen). Ihr geht es nicht schlecht dabei, sie spielt, hat hunger, frisst und das Katzenklo ist täglich voll mit normal festem Kot und Urin. Dachten erst es wäre weil sie nach dem Fressen zu viel gespielt hätte, haben aber dann mal bewusst dafür gesorgt und darauf geachtet, dass sie das nicht tut. Dann kamen wir auf die Idee, dass es das Futter sein könnte (kann Futter zu warm sein? es steht bei uns in einem Abstellraum, wo es doch recht warm ist..)-aber da steht es schon immer und hatte nie Probleme damit. Nächste Theorie: Der Weihnachtsbaum: Baumschmuck hängt nicht in den unteren Reihen, Baumwasser ist abgedeckt, dass sie es nicht trinken kann. Ich weis natürlich nicht, ob sie nicht doch evtl. die Nadel frisst? Haben sie dabei noch nicht beobachtet - aber das heißt ja nicht, dass sie das nicht tut wenn sie alleine ist..?! Können Tannennadeln unmittelbar nach dem normalen Futter fressen soetwas auslösen? Ansonsten wüsste ich nicht, was sie gefressen/vershcluckt haben könnte. Pflanzen haben wir sonst nicht...
Futter haben wir in letzter Zeit Ropocat (hat sie schon immer) und neu hinzugekommen (um Abwechslung zu schaffen):Grau und wenig Granatapet.

Habe den Fragebogen mal ausgefüllt; wir werden morgen auf jeden Fall zum TA fahren, aber mich würden schon bis dahin andere Meinungen /Erfahrungen interessieren...

A. Erbricht die Katze andauernd und bereits länger als drei Tage? Nein
B. Besteht das Erbrochene ausschließlich aus Galle (leicht schaumig, dünnflüssig, säuerlicher Geruch, kaum andere Bestandteile) und/oder ist es blutig und/oder schleimig und/oder stark schaumig? Nein

„Erbrechen“ - Fragebogen
1. Wie alt ist die Katze? 8Monate
2. Freigänger oder Wohnungskatze? Wohnungskatze
3. Befinden sich mehrere Katzen im Haushalt? Wenn ja, ist die betroffene Katze das einzige Tier mit Symptomen? nur eine Katze
4. Bekommt die Katze Medikamente? Wenn ja, weshalb und welche Medikamente werden gegeben? keine
5. Wie sieht das Erbrochene aus (Farbe, Geruch, Konsistenz)? angedautes Futter, bräunlich, flüssig bis breiig. riecht wie Futter
6. Taste bitte den Bauch Deiner Katze ab (vorsichtig!): Ist der Bauch hart oder aufgebläht? Wie reagiert die Katze auf das Abtasten (Schmerzen)? weich, keine Schmerzen wahrnehmbar
7. Frisst die Katze öfter Gras? Oder: hat die Katze möglicherweise giftige Zimmerpflanzen angefressen?kein Gras , es wird regelmäßig Malzpaste gegeben. Keine Pflanzen
8. Sind Haarreste im Erbrochenem zu erkennen? nein
9. Wie groß ist der Zeitabstand zwischen Fütterung und Erbrechen? schwer zu sagen, ca 1 Stunde oder mehr?
10. Sind Futterreste im Erbrochenen zu erkennen? Wenn ja: Sind diese Futterreste gänzlich unverdaut oder angedaut? angedaut (selten kleinere Stückchen)
11. Ist das tägliche Futter „kühlschrank-kalt“? nein, wird nie im Kühlschrank gelagert
12. Erfolgt die Fütterung mehrerer Katzen aus einem Napf oder auf engem Raum mit anderen Katzen? Oder: ist es eine Einzelkatze mit Katzenklappe? 1 Wohnungskatze
13. Schlingt die Katze beim Fressen? Manchmal
14. Wurde innerhalb der letzten 24 Stunden auf ein neues Futter umgestellt?Ja, zur Zeit wird Grau und Granatapet neu ausprobiert (aber schon seit mehreren Wochen)
15. Neigt die Katze dazu, Bänder, Spielzeug, Bälle ausgiebig zu bekauen bzw. hat sie in der Vergangenheit Spielzeug oder andere Kleinteile gefressen? Ja, kaut gerne auf Dingen herum (beißt auch Schwanz von Spielzeugmäusen ab , zB.)
16. Leidet die Katze neben Erbrechen auch an Durchfall? Nein
17. Wie ist der Gesamtzustand der Katze? Wirkt sie matter als sonst? Schläft sie viel? Sitzt sie sehr zusammengekrümmt mit zusammengekniffenen Augen (evtl. Zeichen für Bauchschmerzen)? Verzieht sie sich? Nimmt sie Kontakt zu anderen Katzen bzw. Menschen auf? Vielleicht etwas geschwächter als sonst, aber wie oben beschrieben spielt sie immer noch und ist neugierig. Scheint verwundert zu sein was im moment mit ihr passiert...
18. Was wurde bisher zur Behandlung unternommen (evtl TA Besuch?, Blutuntersuchung?)? bisher nicht


Ich hoffe morgen klärt sich alles zum Guten, und bin bis dahin gespannt auf euren Rat...
Viele Grüße und einen schönen Rest-Feiertag!:xmas:

Freigängerin
26.12.2011, 20:25
Mein Tipp:

Gib der Katze mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt, vielleicht überfrisst sie sich ja. Wenn sie trotz Erbrechen kotet, behält sie Futter bei sich. Evtl. kann man den Magen mit kleineren Portionen entlasten. Dann morgen zum TA bringen. Viel Glück!

tini2110
09.01.2012, 14:09
Hallo,
schon beim Tierarzt gewesen? Ich habe bzw. hatte das selbe Problem mit meiner Katze. Nachdem ich sie Anfang September aus dem Katzenhaus holte, fing sie im Oktober an, immer wieder mal zu erbrechen und der Kot war auch nie fest. Nach langem hin und her und vielen Tierarztbesuchen haben wir seit letzter Woche eine Diagnose: Bauchspeicheldrüsenentzündun g. Vielleicht ist es auch das bei Deiner Katze.
LG

Regentänzer
20.01.2012, 11:54
Hallo,

ich nutze einfach mal den Thread, dann brauche ich keinen neuen aufmachen.
Komme gerade mit meinen beiden Fellpopos vom TA, hatte einen Notfalltermin bei einer fremden Tierärrztin gemacht, meine ist auf Fortbildung.

Als ich heute morgen wach geworden bin hat eine meiner beiden Damen laute Würgegeräusche von sich gegeben, ich bin dann direkt gerannt, konnt aber nicht mehr feststellen welche von beiden gekotzt hatte. Ich hab dann beim TA angerufen und für beiden einen Termin gemacht und zeitgleich in der Wohnung gleich mehrere Kotzstellen gefunden :( Das Erbrochene war leicht schaumig mit einem Anflug von Rost, konnte man gerade auf den weißen Fliesen im Bad gut sehen. Hab dann was davon "eingepackt", beide Mimmis gegeboxt und bin los.
Die Vertretungs-TA hat dann nach Abtasten festgestellt, dass wohl Tarja (unser Neuzugang) in der Magengegend leicht empfindlich ist und hat ihr MCP gesprizt. Zu dem Erbrochenen hat sie gesagt, dass es durchaus sein könnte, dass die Dame einen empfindlichen Magen hat, daher auch leicht blutig.

Tarja ist ja erst vor einer Woche bei mir eingezogen und wird derzeit futtertechnisch umgestellt, derzeit gibt es Carny mit Huhn und Reis, dabei Ernährungspülverchen. Ich hab dann mal wieder abgelehnt meine Katze mit RC zu füttern *augen-verdreh* und hab zu hören bekommen Tarja sollte in den nächsten Tagen ausschließlich Trockenfutter oder Huhn essen ?
Das ist doch komplett falsch oder ? Bei Trofu trocknet die Dame doch noch mehr aus, das gibt es bei uns nur als Leckerlie und nicht als Mahlzeit. Und Huhn pur ohne Zusätze ?

Werde gleich nochmal rumgooglen und am Montag sofort wieder zu meiner TA fahren, hab nicht sonderlich viel Vertrauen in die Diagnose.

Hat jemand schonmal Tipps wegen des Futters ? Hab von Carny so ziemlich alle Sorten daheim, kann spontan zum Metzger und Pülverchen sind auch vorhanden.


Edit : Tarja ist am Sonntag den letzten Tag entwurmt worden, absolut unauffällig, auch heute hat sie nur gebrochen, nix auffälliges im Klo oder so.
Wohnungskatze ohne Zugang zu Pflanzen außer Katzengras, wird aber nicht angerührt.

Lg

Minione
20.01.2012, 12:37
Lass bloss das Trofu weg!!! Tierärzte.....:man:
2-3 Schonkost ist gut und du brauchst dir keine Sorgen machen wegen Mangel o.ä. Es entlastet ganz einfach den Magen. Koche Huhn in ganz wenig gesalzenem Wasser ab (ich nehm immer Hühnerbein, geht schneller) und gib ihr auch die Flüssigeit zu trinken. Die meisten schlabbern das gerne. DAS MCP ist gut, beruhigt auch die Magennerven.
Zu Carny kann ich nur sagen: sehr viele Katzen vertragen es nicht, die meisten reagieren darauf mit Durchfall.
Ich würd mir jetzt nicht zuviel Sorgen machen, die Aufregung des Umzuges UND Futterumstellung ist wohl alles etwas zuviel und sie reagiert darüber ihren Stress ab. Gib übers WE Schonkost in Form von Huhn, lass sie ankommen, achte darauf dass sie genug trinkt und beobachte den output und dann wirds! Viel Erfolg!

Öhm, - und im Gegensatz zu deiner Vorrednerin hier im Thread wärs total nett wenn du mal ein kurzes Feedback geben würdest wies der Mietz in der nächsten zeit so geht! :bl:

Regentänzer
20.01.2012, 12:50
Hallo, danke für die schnelle Antwort.
Das es kein trofu gibt war für mich klar, hab die Frau auch nur komisch angeschaut aber ich denke mal die wollte mal wieder ihr Royal Canin loswerden - ohne uns, pff. Ich war einfach eben sehr unsicher, hab noch nicht erlebt, dass eine Katze soviel kotzt, bin jetzt wenigstens froh, dass das MCP doe richtige Wahl war.

Das Carny wird bis jetzt gut vertragen Amy frisst das ja schon länger, bis jetzt keine Auffälligkeiten bei Tarja und die Böbbelchen sind auch gut, habe die Tage mal MACs und Porta für zwischendurch bestellt, werde aber noch warten bis es das jetzt gibt.
Dann mach ich jetzt mal los zum Metzger, muss ohnehin einkaufen :)
Getrunken hat sie eben schon als wir vom TA kamen, brauchte gar nicht tricksen, werde aber nachher mal den Tip mit dem Hühnerwasser testen - vielen Dank dafür ;)

Ich bleib dann mal am Ball hier und melde mich morgen nochmal mit dem aktuellen Stand.

Lg und Danke

Janthur
20.01.2012, 18:06
Ich würde die Portionen verkleinern - das hat in Verbindung mit MCP eigentlich immer ganz gute Dienste geleistet, wenn unseren Schnuffis schlecht wurde.

Regentänzer
20.01.2012, 22:40
Hallo,

ich fütter kleine Portionen, mehrere über den Tag verteilt. Als Tarja gekotzt hat war sie nüchtern, ist direkt morgens passiert, also kein Futter im Erbrochenen, nur Magenschaum in rosa/rostfarben. Das Hühnchen heute ist wie immer gut angekommen und auch die Brühe wurde getrunken, echt ein super Tipp ! Amy hat gleich mitgeschlabbert und ich renn jetzt stündlich die 3 Ka-Klos ab und entferne Klümpchen :D
Das ziehen wir jetzt übers WE noch durch und dann schauen wir mal.
Tarja wirkt ganz fit, balgt mit Amy und benimmt sich wie immer, eben wollte sie sogar mit mir in die Badewanne ;)

Regentänzer
22.01.2012, 21:57
So, es gibt was neues von Tarja und wahrscheinlich auch Amy.

Ich glaub wir haben Würmer :( Tarja hat heute eben wieder gebrochen, habs zumindest eben gefunden und da Amy im Bett lag war es ganz sicher die andere. In dem (wie vorher auch) schaumigen Erbrochenen lag ein bewegungsloser fleischfarbener Faden, ca. 3-4cm lang. Ich habs mal mit ner Pinzette eingesammelt und eingetütet, morgen gehts sofort mit beiden zum TA. Ich krieg grade die Kriese, erst letzten Sonntag haben beide Panacur bekommen. Tarja hat Freitag das erste Mal gebrochen, dann war Ruhe und heute wieder. Hab die 3 Klos extrem sorgfältig abgesucht aber nichts gefunden, hab auch mal ein paar Böbbelchen auseinander gebaut, gut dass Einweghandschuhe im Haus sind.
Kann das doch noch eine verspätete Reaktion auf die Wurmkur sein ? Das wäre ziemlich spät oder ? 5 Tage bis zur ersten Reaktion, das erste Würmli nach 7 Tagen ? Ich kenn das auch so gar nicht, hatte zwar schonmal Katzen aber ich hab mit Würmern da nie "näheren" Kontakt gehabt.

Werde mein Fundstück morgen mal meiner Tierärztin unter die Nase halten, dann kann die mir sagen was ich da gefunden habe. Würde am liebsten jetzt sofort los, gnaar. Bis morgen früh ist noch so lang.

*Tarja mitleidig anguck und auf die Leute schimpf die kranke Katzen einfach "entsorgen"

Regentänzer
22.01.2012, 23:06
Schön, google sagt es ist ein Spulwurm -.-´
Hab meinen Freund schon informiert damit er seine beiden Kater morgen auch sicherheitshalber mal beim TA vorstellt.

Hat jemand Erfahrung mit Spulwürmern und der Übertragung auf den Menschen ? Die Artikel widersprechen sich da leider und ich würde gerne wissen ob nur die Vierbeiner zum Arzt müssen oder wir beiden Dosis (also aus beiden Katzenhaushalten) gleich mit.

Angella
22.01.2012, 23:14
Ich würd morgen früh einfach sicherheitshalber auch mal bei deinem eigenen Hausarzt anrufen und fragen. der wird dir sicher eine 100% richtige antwort geben können. Ich meine aber auch, dass die Spuhlwürmer eben diese sind, weshalb Katzen so verteufelt sind in Kindergärten ;)

Regentänzer
22.01.2012, 23:32
Öhm, ja toll, aber danke für die Antwort :D Mein Freund ist bestimmt begeistert, aber da müssen wir wohl jetzt durch.
Ich frag morgen in jedem Fall mal nach und berichte dann brav was mit uns passiert :(

Angella
23.01.2012, 00:38
Wurmkur ins Essen schmuggeln bei deinem Freund. Was bei Katzen klappt, klappt bei den Männern sicher auch :D

Vicky
23.01.2012, 10:24
Beim erbrochenen Wurm wird es sich um einen Magenwurm handeln; Spulwurm im Darm; nach Wurmbehandlung kann es bis zu 10 Tage dauern bis letzter Wurm rausgeht (besonders wenn Wurmmittel unterdosiert wird, zu kurz im Darm verbleibt( Durchfall der Katze) oder Würmer gegen Mittel fast schon resistent sind. Am besten nochmal entwurmen.
Bei Erwachsenen ist das Immunsystem normalerweise in der Lage die Wurmlarvenentwicklung zu verhindern. Kinder bekommen gerne mal Spulwürmer von der Katze. (Kommt auf die Wurmart drauf an; bis jetzt hatte noch kein Kind Magenwürmer in meiner Gegend; Katzen stecken sich ev. aber auch mit Spulwürmern an die von den Kindern mitgebracht wurden).
Keine Panik ;) auch für Menschen gibts Panacur; einfach die ganze Familie gemeinsam entwurmen.:D
LG

Regentänzer
23.01.2012, 14:29
So, also ich hab den Termin um kurz nach 16 Uhr, beide Katzen von mir kommen mit und die beiden Herren von meinem Freund. Meinen Hausarzt habe ich heute früh schon kontaktiert, ich soll mir vom TA bestätigen lassen um welchen Parasiten es sich handelt, dann kann ich immer noch in die Abendsprechstunde. Bin auch schon ein wenig ruhiger als gestern Abend, die erste Panik ist verflogen, das wird jetzt behandelt also Zähne zusammen und durch.
Trotzdem blöd das ganze, ich hoffe jetzt einfach nur für Tarja, dass sie die Dinger nicht schon lange mit sich rumschleppt in einem anderen Thread hatte ich ja von ihrem extrem schlechten dünnen Fell gesprochen und sie bei Einzug direkt entwurmt.
Die Blutwerte die ich hab ziehen lassen waren soweit ok.
Arme Maus, ich will einfach nur hoffen dass es bei der einen bösen Überraschung bleibt und es doch kein schlechtes Zeichen war sich am Freitag den 13ten eine schwarze Katze ins Haus zu holen.

Lg

Schmusi83
23.01.2012, 18:15
da reicht für den TA eine Kotprobe die du mit nimmst, das kann er in der Praxis dann untersuchen. Mein TA hatte uns damals die Soge genommen wegen der Ansteckung auf den Menschen. Hatte auch Angst weil ich gelesen hatte das sie sehr ansteckend seien. Mein TA meinte dann wir sollen diese Latte ganz nach unten legen, bei ganz normaler Haushaltshygiene passiert da eigentlich nix, wir lecken ihnen ja den Po nicht sauber ;) er hätte seit je her fünf Katzen plus Kinder, die ja auch nah an den Katzen kuscheln und sich sicher nicht sooft die Hände waschen wie ein Erwachsener. Passiert sei noch nie was.

Regentänzer
23.01.2012, 19:16
So wir sind zurück, alle :wd:
Für die Katzis gab es erneut eine Wurmkur, absolut sagenhaft war, dass meine beiden Mädchen (verfressen wie immer) die Tablette einfach mal so vom Tisch gefuttert haben, ohne Malzpaste ohne nix. Meine Ta "Du weißt aber schon, dass du die ab und an mal füttern musst?" :o Ich hab schon wieder gelacht, war froh, dass wir die Mädels nicht zwingen mussten und das alles ganz entspannt ablief.

Die beiden Kater waren da leider anders und haben sich mit Leibeskräften gewehrt, naja, am Ende haben TA, Helferin und ich gewonnen, der Freund stand leicht schockiert daneben, aber drin ist drin ;)

So und wir zwei Dosis müssen nicht zum Arzt. Da wir beide uns optimaler Gesundheit erfreuen, keine kleinen Kinder mehr sind oder gebrechlich müssen wir keine Sorge haben, dass wir uns was gefangen haben könnten. Ein "normaler" Erwachsener ist für sowas nicht anfällig, sollten wir doch was verdächtiges bemerken können wir uns aber vorsichtshalber checken lassen. Also alles gut bei uns.
Die nächste Wurmkur gibt es jetzt in 8 Wochen zwischen den letzten Impfungen und den Kastras.
Oh und noch was tolles, Amy wiegt heute 1,52 kg und Tarja bringt es auf fast 2 kg :kraul:

Lg und danke an alle fürs Beruhigen und Ratschläge geben