PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Knochentumor bei der Katze. Colostrum?



Katzenbändiger
04.12.2011, 16:24
hallo zusammen,

ich bin neu hier und hoffe mal das ich nicht´s falsch mache.

Bei meiner Katze wurde im Mai dieses Jahres ein Fibrosarkom festgestellt, daraufhin wurde sie operiert.
Und leider bekam sie einen neuen Tumor schon im August, dieser ist nun leider ein Knochentumor an der Wirbelsäule der nicht operiert werden kann.
Er ist schon auf gute Pflaumengröße gewachsen, es geht ihr gut und sie hat keine Schmerzen Spaß am kuscheln und fressen. Mittlerweile ist sie 16 Jahre alt. Sie bekommt nun tägl. einmal Medacam, was sie toll findet, schmeckt warscheinlich?!?
Nun habe ich schon öfter gelesen das einige ihren Katzen Colostrum geben, welches bei Krebserkrankungen helfen soll, versteht mich nicht falsch ich weis schon das sie nicht mehr gesund wird aber wenn es eine Möglichkeit gibt ihr noch ein paar schöne Tage (Wochen Monate) zu geben wäre das toll für uns alle.
Nun meine Frage wer kennt sich aus mit Colostrum hat schon Erfahrungen, oder kann Tipps geben.

Vielen Dank schon mal im Vorraus:cu:

hummeline
08.12.2011, 00:18
Hallo,
zuerst tut es mir für Euch sehr sehr leid, denn Du weißt ja sicher, was dass heißt .
Meine Tinka hatte einen ähnlichen Tumor, der auch nach der ersten OP bald wieder gewachsen ist. Sie war 13 und ist auch leider nicht mehr älter geworden.
Glaube mir, wir haben alles versucht - Heilpilze, Homöopathie, kolloidales Silber, sogar Handauflegen (obwohl ich daran nicht wirklich glaube). Geholfen hat letzten Endes nix davon, aber ich weiß natürlich nicht, ob es ihr Leben verlängert hat.
Mein Trost war, sie hatte bis zum Schluß ein wunderschönes Leben und mußte nicht leiden, aber diese Diagnose ist einfach sehr schlecht.
Tut mir leid, ich würde Dir gern etwas besseres schreiben, aber das wäre nicht die Wahrheit.
Ich wünsche Euch alles Gute :hug:

Vicky
08.12.2011, 01:53
Hallo,
es tut mir sehr leid, daß Deine Katze so schwer krank ist.
Ich weiß man klammert sich an jeden noch so kleinen Hoffnungsfaden nur um noch ein paar schöne Tage miteinander verbringen zu können.Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß Colostrum wirkt. Habe schon oft gehört von diesen Pillen (oder holst Du es direkt vom Bauern). Es heißt die darin enthaltenen Antikörper bzw. Immunglobuline helfen dem Immunsystem. Leider stimmt das nicht so genau. Diese AK/IG können nur im Babyalter vom Darm aufgenommen werden. Bei Erwachsenen gehen sie hinten wieder raus. Bei Allergien kann aufgrund der ähnlichen Eiweißzusammensetzung von Pferd u. Mensch Colostrum schon helfen. Bösartige Tumore heilen leider nicht. Wenn es Deiner Katze schmeckt gib es ihr. Sie enthält viel Energie. Beachte aber bitte, daß manche Katzen normale Milch schon schlecht vertragen. Colostrum ist eine noch viel fettigere und eiweißhaltigere Milch. Eventuell bekommt sie Durchfall davon.
Deine Entscheidung keine Chemotherapie zu machen und dem Leben seinen Lauf zu lassen finde ich gut. Es ist grauenhaft, und ich würde es bei meinen Tieren nie mehr tun.
Ich wünsche Euch noch eine schöne und möglichst lange Zeit miteinander.

Katzenbändiger
08.12.2011, 10:21
erstmal danke für die Antworten,
Hummeline darf ich dich fragen ob du deine Katze einschläfern lassen musstest oder ob sie von selbst eingeschlafen ist?
Eine graußame Vorstellung für mich ist es einen Termin für die Einschläferung zu machen.

Ja es geht ihr noch super gut (alt eben) und beim Spielen schaut sie lieber zu, beim kuscheln ist sie aber die Größte und Baldrian Mäuse sind auch noch die große Leidenschaft.
Zum Glück trinkt sie ohne Probleme Kuhmilich. Sonst würde ich es nicht probieren, habe nun etwas bestellt sollte heute ankommen.
Es wird nicht schaden und eigentlich lebt sie wieso schon länger als der Tierarzt dachte, also hoffen wir das Weihnachten noch mit ihr möglich ist.

Vicky nein Chemotherapie würde ich auch keinem Tier antun man kann es nicht erklären kein Tier würde es verstehen, soll sie lieber weniger aber dafür eine schönere Zeit haben.

hummeline
08.12.2011, 12:55
Hallo Katzenbändiger,
möchtest Du das wirklich wissen?
Unserer Tinka ging es bis zum Schluß super gut. An dem Tag, hat sie mich noch so richtig beim Bügeln geärgert.
Dann hat sie sich am Nachmittag (es war der Nikolaustag vor zwei Jahren) das Geschwür von außen aufgeleckt, bzw. gebissen. Das war für sie und für uns sehr schlimm! Der Tierarzt hätte sie notoperiert, aber nur für uns, Tinka war nicht mehr zu helfen. Wir haben sie dann gleich dort einschläfern lassen, denn für uns stand fest, dass wir sie nicht mehr quälen werden, um sie für uns noch zu behalten.
Das war ganz ganz furchtbar und ich möchte das nie wieder machen müssen. Aber sie ist in meinen Armen eingeschlafen und wir habe sie dann im eigenen Garten beerdigt, nachdem noch mal alle da waren .
Ich hoffe, bei Euch geht es besser aus.
Lieben Gruß Sabine
P.S. Eigentlich wollten wir danach nie wieder eine Katze, aber wir Du siehts, haben sich da wieder zwei in unser Leben geschlichen ;-))

Katzenbändiger
08.12.2011, 14:57
ja ich wollte es schon gerne wissen, denn ich möchte mich schon irgendwie darauf vorbereiten, leider habe ich keine Möglichkeit sie im Garten zu begraben.
Ich glaube auflecken ist nicht wirklich möglich denn es sitzt direkt in der Mitte der Wirbelsäule und da kommt sie nicht dran.
aber ich weis nicht ob die anderen beiden dann mal dran gehen, aber notfalls könnte ich sie trennen sobald ich nicht Zuhause bin.
Ich habe auch drei Fellnasen 16 1,5 und 7 Monate frischkastriert.

Grizabella
10.12.2011, 21:00
Vicky nein Chemotherapie würde ich auch keinem Tier antun man kann es nicht erklären kein Tier würde es verstehen, soll sie lieber weniger aber dafür eine schönere Zeit haben.

Ich darf dazu sagen, dass ich damit sehr der gleichen Meinung bin, ich habe selber Chemo- und Strahlentherapie vor zwei Jahren hinter mich gebracht und konnte als Mensch natürlich den Sinn verstehen, wobei es mir damals auch schon egal war, wie die Krankheit enden würde, so sehr habe ich unter der Therapie gelitten und 23 kg in wenigen Wochen abgenommen. Die Qualen, die sich daraus ergeben, werden zwar individuell stark empfungen, und es kommt auch auf die Lage des Tumors an, aber es ist einfach unvorstellbar schwer zu ertragen. Ein Tier könnte diese Tortur niemals verstehen und sich erklären, warum ihm das angetan wird und würde sich, könnte man es entscheiden lassen, sicher dazu entschließen, gehen zu dürfen, wenn die Zeit gekommen ist.

Ich fühle sehr mit dir, weil hier Schweres auf dich zukommt, aber ich denke, dass du das richtig siehst. Genieße die Zeit, die euch bleibt, und dann lass nach Rücksprache mit dem Tierarzt deinen Liebling in Ruhe gehen. Deine Katze (wie heisst sie?) wird dir auch zeigen, wann sie sich verabschieden möchte.

Ein :kraul: an deinen Liebling; ich drück dich.

Katzenbändiger
11.12.2011, 10:07
Grizabella, meine "alte Dame" heißt Knutschi, obwohl sie damals Pünktchen getauft wurde.
Aber es ist eine kleine Knutscherin sie kommt immer mit dem Köpfchen, also wurde vor ca 15 Jahren eine Knutschi draus.
Glaubt mir war im Garten den wir damals noch hatten sehr lustig wenn man sie dann gerufen hat:rolleyes:

Habe seit gestern das Colostrum, und schon begonnen es ihr zu geben, sie findet es super, na wenigstens was.

Grizabella, ich hatte leider im Bekantenkreis auch den Fall das eine Chemotherapie und Bestrahlung ertragen werden mußte und weis daher auch wenn es mich nicht selber betroffen hat was das für eine schwere Zeit ist.
Wie geht es dir denn heute?

Kann mir mal bitte jemand erklären wie ich hier Fotos einstellen kann, ich stelle mich sonst eigentlich nicht so dumm an, aber außer das ich das eine Bild oben rein bekommen habe zeigt es andere nicht an. Ist warscheinlich ganz einfach ich habe nur den Trick noch nicht raus:?:

Grizabella
11.12.2011, 14:41
Knutschi, das find ich so lieb. Ich finde, dass der Name dem Spitznamen meiner Cleo ähnelt, die ich manchmal Kletzerl rufe, die ist ja auch so verschmust. Wir haben jetzt nach unserer Übersiedlung in ein Seniorenheim nur zwei Katzen da, Sina aus der Sig ist bei meiner Tochter geblieben und sehr glücklich dabei, denn die beiden Katzendamen waren nach fast sieben Jahren Beisammenseins noch immer so kampflustige Tiger. Aber ich mag gar nicht daran denken . . . ich vermisse sie so sehr.

Ich könnte mir auch nicht vorstellen, warum das Colostrum Knutschi schaden sollte. In unserem Fall soll ich es nicht geben, da die beiden Tiger FIV-positiv sind, und das Colostrum könnte das Immunsystem in einer nicht erwünschten Art und Weise anregen. Wenn Knutschi es gerne nimmt, dann zeigt sie auch deutlich, dass sie Freude am Leben und an Leckerbissen hat.

Danke, dass du nachfragst, 2009 war so eine schwere Zeit für mich. Da ich zweimal im Kopf-/Halsbereich operiert wurde, bin ich ein klein wenig bewegungseingeschränkt (Halsdrehung), und schöner bin ich durch die Narbe von einem Ohr zum anderen auch nicht geworden, aber was sollte ich schon mit Schönheit in meinem Alter, fange mir doch sowieso keinen Mann mehr, :eek: :wd: :wd: hab doch schon einen. Soweit man sehen kann, ist die Sache jetzt in Ordnung und nichts Neues mehr aufgetaucht, aber die Radiologie ist da nicht immer so eindeutig. Eines war nach der zweiten OP sicher: der Krebs war im frühen Anfangsstadium und nicht unbedingt einer der ganz bösartigen, "nur" ein Plattenepithelkarzinom in den Lymphdrüsen am Hals.

Seitdem denke ich auch darüber nach, was würde ich tun, hätte eines meiner Tiere so eine Krankheit. Wenn der TA eine OP für sinnvoll erachtet, dann würde ich nicht zögern, aber Chemo- und/oder Strahlentherapie, nein, keinesfalls. Unsere Schäferhündin hatte einen Mammatumor, der operiert wurde, aber sie entwickelte einen neuen, auch an der Wirbelsäule. Sie war bis zum Schluss ohne Schmerzen, aber der Tumor erreichte eine Größe etwa wie ein Rucksack (aber das dauerte schon eine ganze Weile), und dann konnte sie sehr häufig nicht mehr aufstehen. An der Wirbelsäule war eine OP nicht mehr möglich, und dann entließen wir sie ins Regenbogenland.

Ich habe mühsam versucht, es meiner damals vierjährigen Tochter zu erklären. Sie hat das sehr interessiert zur Kenntnis genommen. Abends stand sie dann vor dem riesigen Bild unserer Hündin, um dessen Ecke wir das Halsband gehängt hatten und rezitierte vor sich hin: "Das ist die Laika, die ist jetzt im Himmel. Aber sie hat ihr Halsband da vergessen, soll ich es ihr bringen?"

Da wars mit meiner Beherrschung völlig vorbei, und das tut auch heute noch weh. Aber es gibt so viele schöne Erinnerungen an die gemeinsame Zeit von zwölf Jahren, und das zählt vor allem. Ein Leben ohne Tier ist um vieles ärmer.

Irgendwo hier im Forum gibts schon einige Erklärungen, wie man Fotos einstellt, und jede/r hats damit fertiggebracht - nur ich nicht, und jetzt lern ich es wahrscheinlich auch nicht mehr. Meine Sig hat eine andere Forine gemacht. Aber du wirst das auch können. Wenn ich den Link finde, melde ich mich noch einmal.

Katzenbändiger
11.12.2011, 15:29
Grizabella, ich habe erstmal ein Foto meiner 3 als kleines Bild (hoffe man etwas erkennen) eingestellt.
Ich habe das Foto ja mit Signatur erstellt aber man kann es nicht sehen, "ist bestimmt geheim":confused:
auf dem Foto zu sehen von links Knutschi Kessy Finchen
Also der ist schon ganz schön gewachsen aber er scheint sie nicht zu stören außer das sie sich nicht mehr auf dem Boden wälzt, aber das muß man ja als "alte Dame" auch nicht mehr tun.

Knutschi steht zur Zeit auf Lachspaste für Katzen, und ich denke jedes gramm mehr kann nicht schaden denn sie war noch nie besonderst kräftig.
Und ein paar Leckerchen extra machen das Leben angenehmer, bekommt sie immer wenn die anderen beiden auf dem Balkon sind, (die platzen sonst);)

Zwei Katzen sind besser als keine, soetwas ist bei uns überhaupt nicht möglich, Tiere im Seniorenheim, außer Vögel und Fische ewt.
Finde es toll das ihr sie bei euch habt, macht das Leben doch gleich Lebenswerter. Cleo ist auch ein sehr schöner Name, irgendwie bringen Katzen ihre Namen immer selbst mit.

Bei uns in der Nähe wohnt eine Katze die heißt Miss Marpel und ich schwöre die schaut genauso aus, da würde kein anderer Name passen.

Bin mal gepannt ob ich das irgendwann mal lerne mit den Fotos, kann sich nur um Jahre handeln, dennoch danke für deine Mühe.:bl:

hummeline
11.12.2011, 16:23
Hallo Du,
auch ich glaube, Du machst alles richtig. Wichtig ist doch, dass sich Knutschi :love: so lange wir möglich wohl fühlt.
Den richtigen Zeitpunkt wirst Du dann finden, so schlimm es ist.

Hier mal der Link, wie Du Fotos oder Signaturen einstellst. Sieht im ersten Moment verwirrend aus, aber es klappt, Du wirst es sehen, bzw. wir ;).

http://forum.zooplus.de/showthread.php?70681-FOTOS-und-SIGNATUREN-hochladen

Lieben Gruß Sabine
(Brauche wohl auch mal ne neue Signatur, die aktuelle ist nicht mehr wirklich aktuell :?:)

Katzenbändiger
11.12.2011, 16:48
nun bin ich mir sicher ich bin nicht so schlau wie ich dachte?!?
Muß ich mich wegen der Fotos nochmal anmelden? und gibt es die Seite auch in Deutsch?
bin nach dem Link gegangen und habe ein Bild hochgeladen aber dann kam das ich mich registrieren muß, stimmt das?
Komme mir gerade vor als würde ich das erstemal vor dem PC sitzen, und meine Kessy ist mir auch keine Hilfe wenn sie immer mit ihren Pfötchen an der Tastatur rumspielt.
Knutschi liegt auf der Heizdecke und findet es super, (meine Stromrechnung sicher auch)

hummeline
11.12.2011, 16:52
Ja, Du mußt Dich anmelden, sonst kannst Du die Fotos nicht nutzen. Ist aber relativ einfach, geht auch ohne viel Englischkenntnisse ;)
Bin schon gespannt auf Fotos :wd:

Katzenbändiger
11.12.2011, 16:57
na gut dann werde ich es nochmal versuchen, hauptsache ich kaufe dabei keinen Kühlschrank oder ein Katzenabbo?!?

Katzenbändiger
11.12.2011, 18:11
nun habe ich sooooo lange rumprobiert und endlich auch drei Fotos einfügen können, aber da muß ich irgenwas falsch gemacht haben, denn sowohl die Fotos als auch die Schrift bzw der Link war zu sehen und man konnte ihn anklicken womit man auch mitten in meinem angemeldetem Fotoprogramm landete.
Weshalb ich die auch ganz schnell wieder gelöscht habe.:mad:

Keine Ahnung was ich da falsch gemacht habe denn die Fotos waren auch nicht nebeneinander.

Egal müßt ihr euch erstmal mit dem kleinen Bild vergnügen:(.
Werde meine Bande jetzt erstmal mit Abendessen und Medikament versorgen. :cu:

hummeline
11.12.2011, 22:37
Habe meine Signatur gerade geändert, es funktioniert also. Mach es einfach, wie im Link beschrieben.

Und dann sollten wir doch beim Thema hier bleiben, ansonsten einfach ein neues Hilfe-Ruf-Thema eröffnen ;)

Grizabella
12.12.2011, 15:53
Grizabella, ich habe erstmal ein Foto meiner 3 als kleines Bild (hoffe man etwas erkennen) eingestellt.
Ich habe das Foto ja mit Signatur erstellt aber man kann es nicht sehen, "ist bestimmt geheim":confused:
auf dem Foto zu sehen von links Knutschi Kessy Finchen
Also der ist schon ganz schön gewachsen aber er scheint sie nicht zu stören außer das sie sich nicht mehr auf dem Boden wälzt, aber das muß man ja als "alte Dame" auch nicht mehr tun.

Knutschi steht zur Zeit auf Lachspaste für Katzen, und ich denke jedes gramm mehr kann nicht schaden denn sie war noch nie besonderst kräftig.
Und ein paar Leckerchen extra machen das Leben angenehmer, bekommt sie immer wenn die anderen beiden auf dem Balkon sind, (die platzen sonst);)

Zwei Katzen sind besser als keine, soetwas ist bei uns überhaupt nicht möglich, Tiere im Seniorenheim, außer Vögel und Fische ewt.
Finde es toll das ihr sie bei euch habt, macht das Leben doch gleich Lebenswerter. Cleo ist auch ein sehr schöner Name, irgendwie bringen Katzen ihre Namen immer selbst mit.

Bei uns in der Nähe wohnt eine Katze die heißt Miss Marpel und ich schwöre die schaut genauso aus, da würde kein anderer Name passen.

Bin mal gepannt ob ich das irgendwann mal lerne mit den Fotos, kann sich nur um Jahre handeln, dennoch danke für deine Mühe.:bl:

Ein bisschen was konnte ich von deinen dreien sehen, und das mit den Fotos wird letztendlich werden. (Nur ich werd das nie schaffen, aber ich hatte auch durch eine Forine Hilfe.) Vielleicht schreib einmal Becky per PN an.

Es ist für Knutschi wahrscheinlich eher ein Vorteil, dass sie schon ein gutes Alter hat, weil die Zellteilung bei jungen Geschöpfen viel rascher voranschreitet, natürlich auch die Zellteilung der bösartigen Zellen. War vielleicht auch ein Vorteil für mich. Wenn ihr was schmeckt, so wie das Colostrum bzw. die Lachspaste, dann soll sie das auch haben.

Wir wären nicht in dieses Seniorenappartement übersiedelt, wenn wir die zwei Lieblinge nicht hätten mitnehmen dürfen. Katzen sind hier gar nicht so selten, auch nicht in den Dienstwohnungen, und Käfigtiere sind überhaupt erlaubt, aber die machen ja eher noch mehr Arbeit als Katzen.

Ich ändere nicht die Namen meiner Katzen, wenn sie bereits einen Namen hatten, aber unser Ulli hieß ursprünglich "Ulyses-Thor" (was den Leuten in Spanien da eingefallen ist), aber so kann man doch keine Katze rufen . . . um aber wenigstens ein bisschen seines Namens beizubehalten, wurde er einfach auf "Ulli" umgetauft.

Miss Marple find ich auch lieb - hat sie solche Eigenschaften?

Katzenbändiger
12.12.2011, 18:55
ja meine Knutschi bekommt im Moment alles was sie mag, heute gabe es einen leckeren Katzenpudding, die anderen beiden waren auch begeistert.

Kessy geht schon von klein auf immer zu Knutschi kuscheln, man schleicht sich gaaaaaaanz langsam an und schiebt seinen Kopf unter den von Knutschi und dann wartet man bis man abgeschleckt wird.

Finchen ist ein "Findling" und wurde mit etwa 1 oder 2 Tagen gefunden und mit der Flasche aufgezogen und ist bei mir seit sie 8 Wochen alt ist, aber sie kann nicht kuscheln bzw Menschenkuscheln findet sie toll, Katzenkuscheln klappt irgendwie nicht denn sie hat immer den Drang zu kabbeln. Na auch Katzenkuscheln muß gelernt sein.

Aber sonst sind die 3 ein super Trio, und die "alte Dame" spielt Oma und beobachtet die beiden anderen beim rumtoben.
Gefressen wird dann gemeinsam.
Ich hoffe das sie noch ein sehr sehr langes Weilchen zusammen haben. Hat jemand noch eine Idee was ich Knutschi an Leckerchen geben kann??? Außer Nassfutter das mochte sie noch nie.

Miss Marple ist genauso wie sie heißt, sie muß immer ihre Nase in alles reinstecken, und alles wissen.

<so ich hoffe mal nun sind die Fotos auch gut erkennbar> nur die Namen bekomme ich noch nicht rein. Knutschi ist die braune /Kessy weiße Pfötchen /und Finchen die kleinste. Viel vergnügen und liebe Grüße

Grizabella
13.12.2011, 00:35
Oh, da kann ich schon einiges viel genauer von deinem Trio sehen, das ist ja eine vergnügte Gesellschaft. Kessy scheint eine ganz Humorige zu sein, hab ich recht? Ich hoffe auch, dass dir das Trio noch lange erhalten bleibt und denke diesbezüglich an unsere Schäferhündin, die noch eine schöne Zeitspanne mit uns verbracht hat.

Zu den Leckerchen fällt mir nur das ein, was unsere auch gerne haben, das sind die Cosma Snackies, die Zooplus im Programm hat und die GranataPet Feinis, aber die muss ich von woanders beziehen, u.zw. von zooblitz (mit ".at" am Ende).

Katzenbändiger
13.12.2011, 03:42
stimmt Kessy ist eine richtige Chaoskatze, als sie noch klein war, war nichts aber auch gernichts vor ihr sicher.
Und sie hat dann Quasi das Finchen Adoptiert und ihm auch alle Dummheiten beigebracht.:rolleyes:

Spielen ist das liebste Hobby von beiden, leere Kartons Rascheltunel und wo man sonst noch rein oder durchwuseln kann finden die super.

Kessy kann aber auch suuuuuper verschmußt sein und viel kuscheln, und sie schläft für ihr Leben gern unter der Bettdecke, auch im Hochsommer:confused: habe noch nie verstanden wie sie das bei der Wärme nur mögen kann.

Knutschi hat auf dem Foto einen Hamster der quickt und nach Katzenminze duftet den findet sie total toll, sie hat heute morgen wieder eine ganze Schüssel Katzenmilch bekommen, (als die anderen beiden auf Balkonien waren) sicher ist sicher will ja keine Dickerchen haben.

Dann hoffe ich doch mal das wir auch das Glück haben eine lange Zeit miteinander zu verbringen.

Danke bei Zooblitz werde ich mal schauen.

Katzenbändiger
15.12.2011, 16:20
gebe meiner Knutschi nun seit 6 Tagen dieses Colostrum, das sie das super lecker findet habe ich ja schon geschrieben.
Aber sie spielt seit heute morgen wieder mit den anderen beiden,
dachte erst ich träume als plötzlich 3 Fellnasen durch die Wohnung sausten.:tu:
2 Runden hat sie mit "fangen" gespielt, und sich dann zu mir gesetzt und angeschaut.
So als wollte sie sagen "ich gehöre noch nicht zum alten Eisen"
Und ich habe es nach 15 Jahren geschafft das sie Feuchtfutter frißt, (mochte sie nur bis sie ca. 1 Jahr alt war) ich hatte etwas (eine MSP) Colostrum über das Futter gestreut und siehe da nach anfänglichem Naserümpfen hat sie 50 g gefressen. HI HI über was man sich alles freuen kann:rolleyes: