PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Labrador bei Verkehrsunfall entlaufen bei Wendlingen



Mobby
27.11.2011, 09:37
Am Samstag morgen ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der A8 bei Köngen (Landkreis Esslingen) auf Höhe der Anschlussstelle Wendlingen. Dabei wurde Luca, ein blonder Labrador aus dem Auto geschleudert. Er lief wohl noch eine Weile an der Unfallstelle herum, war dann aber verschwunden.

Luca ist wohl gechippt. Falls jemand den Hund findet oder weiß wo er geblieben ist, bitte bei mir melden. Danke.

Biene Maja
27.11.2011, 14:36
Schubs.....der Hund braucht dringend Hilfe......

Susischlumpf
27.11.2011, 17:56
Hallo Ina,

ich habe den Labrador heute Mittag gegen 12 Uhr an der Autobahnauffahrt gesehen und sofort angehalten. Er lief humpelnd neben der Leitplanke her. Mein Freund ist gleich ausgestiegen und wollte zu ihm, aber er hat geknurrt. Wir haben dann die Polizei verständigt. Die sagten mir, dass sie ihn schon suchen würden. Es kam dann eine Streife und hat sich sehr liebevoll um den Hund gekümmert. Ich hoffe, dass seine Verletzungen nicht zu schwer sind und ihm geholfen werden kann. Er hat sich auch nachdem wir ihn mehr oder minder und mit Hilfe eines weiteren Hundebesitzers eingekreist hatten, hingesetzt und später hingelegt und ich glaube er hat sich sicher gefühlt und gespürt, dass wir ihm helfen werden. Er tat mir wirklich sehr leid. Er war auch sehr sehr durchgefroren nach der eisigen Nacht im Freien.
Ich hoffe außerdem, dass seine Besitzer nicht im Krankenhaus liegen und sich nun voll und ganz um den armen Wurm kümmern können.
Vielleicht kann mich jemand auf dem Laufenden halten, wie es ihm geht.
Ich habe mich sogar extra hier im Forum angemeldet, um euch Bescheid geben zu können.

Viele Grüße
Susi

Moni Zudno
27.11.2011, 18:08
hallo Susi und :hi:

vielen lieben Dank für deine Mühe, bestimmt hält Ina uns auf dem Laufenden - so sie denn die Möglichkeit dazu hat!

Wie bist du denn auf dieses Forum gekommen?

Biene Maja
27.11.2011, 18:14
Oh wie schön, dass der Hund gefunden wurde.......
Nein den Besitzern geht es nicht gut......sie sind im Krankenhaus.......

Ich hoffe Ina sieht das schnell.......

Susischlumpf
27.11.2011, 18:14
Hallo,

mit google. Mir hat der Spaziergänger mit dem Hune erzählt, dass sich dort ein schwerer Unfall ereignet hat. Und google hat dann gleich das Forum ausgespukt. Ich musste dann einfach zurückschreiben. Ich wäre ja auch froh, wenn jemand meinen Hund finden würde.

Viele Grüße
Susi

Mobby
27.11.2011, 19:52
Hallo,

vielen lieben Dank, ich hab erst grad die Nachricht gesehen. Ja, die Polizei hat mich informiert und das Krankenhauspersonal, es ist der Hund......er ist nun bei einer netten Dame von der Tierrettung oder Tiernothilfe, war in der Tierklinik mit ihm. Es geht ihm soweit ganz gut, Prellungen, kleine Verletzungen, Schock. Aber sonst soweit ganz fit. Vielen Dank.

Die Besis müssen noch längere Zeit im KH bleiben, sind grad auf Intensiv. Wurden und müssen noch operiert werden, können sich leider nicht kümmern. Aber er kann bei der Dame und ihrer Hündin bleiben und muss solange nicht ins TH. :tu: Haben vorher mit ihr telefoniert.

Wenigstens eine Sorge weniger......

0401
27.11.2011, 19:54
Ina :hug:

:kraul:

Biene Maja
27.11.2011, 19:56
Ina:hug:.....schön, dass der Hund es gut hat.......

Ich haffe auch den Besis geht es bald wieder besser und sie werden wieder ganz gesund.......ich drück die Daumen......

Susischlumpf
27.11.2011, 20:05
Na Gott sei Dank hats den Hund nicht so schlimm erwischt. Ich will gar nicht wissen, was er heute Nacht alles durchmachen musste und dazu noch der kurzzeitige Verlust seiner Menschen. Ich hoffe, dass die Dame bei der ist jetzt untergekommen ist, ihn gut aufpäppeln kann.
Dass er nen Schock hatte, hab ich gesehen. Ich muss aber sagen, dass die Polizistin sich sehr lieb um ihn gekümmert hat und sich auch ganz ganz langsam an ihn herangetastet hat. Luca hatte aber auch wirklich keine Kraft mehr zu fliehen. Er fühlte, dass wir ihm helfen wollten.

Nun hoffe ich nur, dass es seinen Besitzern bald wieder besser geht. Vielleicht kann ja jemand die Nachricht überbringen. Dann geht es seinen Besitzern vielleicht mental wieder etwas besser.

Viele Grüße
Susanne

Wiesenhund
27.11.2011, 20:13
Hallo Susanne,

das ist ja mal eine tolle Nachricht. Und dein Beitrag zeigt auch, dass es durchaus die richtige Entscheidung ist, bei allein umherirrenden Hunden, sei es ausgesetzt oder nach einem Unfall, die Polizei hinzuzuziehen. Das er nun in sehr guten Händen ist, wird sicher auch seinen Besitzern bei der Genesung helfen.

Mobby
27.11.2011, 20:15
Frauchen weiß Bescheid, ist auch froh. Herrchen ist noch im künstlichen Koma.......:(

Wiesenhund
27.11.2011, 20:28
Auch im künstlichen Koma reagiert das Unbewusste auf erfreuliche Botschaften ;).

Dann bleibt ja nur noch zu wünschen, dass alle drei schnell und ganz genesen.

Mobby
27.11.2011, 20:39
Danke, ja, das hoffen wir auch.

Mobby
27.11.2011, 21:22
Eine Intensivschwester vom Krankenhaus hat ihn heut auch gesehen und es den Kollegen erzählt. Die meinten das wär sicher der vermisste Hund und haben auch die Polizei angerufen. Also schon 2 Personen die sich darum bemühten. Und leider auch hunderte die einfach vorbei fuhren.....vielen Dank nochmal.....ich werde weiter berichten falls sich was neues tut.

Moni Zudno
27.11.2011, 23:55
Ich drück auch die Daumen für eine schnelle Genesung der Besis, und dass es Luca gut geht bei seiner Betreuerin.

Endlich mal auch eine gute Nachricht - ich hoffe ja mal sehr, dass das künstliche Koma auch nur eingesetzt wurde zur Beschleunigung der Genesung...

Susischlumpf
28.11.2011, 18:41
Also ich konnte nicht einfach an dem Hund vorbei fahren, aber ich war echt froh als die Polizei da war. Die Autos sind nämlich nicht wirklich langsam an uns vorbei gefahren. Zum Glück war Luca zu schwach, um nochmal wegzulaufen. Ich hatte echt Planik, dass er vor meinen Augen vor ein Auto rennt. Ich werde mir jetzt aber auf jeden Fall mal eine alte Leine ins Auto legen für den Fall, dass ich wieder mal nen herrenlosen Hund treffe.

Und ja: Polizei rufen ist wirklich das Wichtigste. Und nen genauen Standpunkt angeben. Ich hab leider nicht genau gewusst wo wir sind und die Polizei war zuerst einmal an der falschen Auffahrt. Schon blöd, wenn man sich zu sehr aus Navi konzentriert.