PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Chlamydien ?



Puschlmietze
09.11.2011, 09:48
Hallo liebe Foris,

vielleicht könnt ihr mich etwas aufklären.
Es geht um meinen Zwerg Luna. Sie hat seit ca. Mitte September eine immer wieder auftretende "Bindehautentzündung". Beim ersten Mal fing ein Auge an zu tränen, später das zweite und es war leicht schleimiger Ausfluss dabei. Ich behandelte es mit Calendula D4 Augentropfen, welche für eitrige Bindehautentzündung ist. Es wurde zwar etwas besser, ging aber nicht komplett weg ( der Ausfluss verschwand, aber die Augen tränten noch leicht ) Als ich in der Nähe unseres TA war, holte ich mir dort AB-Augentropfen. Nach 3 Tagen war alles wieder in Ordnung, kein Ausfluss, kein Tränen.
Nach ca. zwei Wochen bekam es Luna erneut, diesmal nur auf einem Auge. Ich behandelte die Augen erneut mit den AB Tropfen ( hielt mich auch immer an die Behandlungszeit ) Wieder war alles gut. Jetzt Ende Oktober fing es wieder an. Luna hat aber auch immer die Angewohnheit, sich beim lüften zwischen zwei Räume zu legen, ich lege sie dann immer woanders hin. Und sie lässt sich morgens von dem Heizlüfter im Bad den Rücken wärmen ( mein Mann hat den morgens ca. 10 Minuten an und ist dabei ) Meinen Mann habe ich bereits angewiesen darauf zu achten, das sie nicht mit dem Kopf in dem Luftstrom ist. Das reizt die Augen ja zusätzlich.
Nun weiß ich nicht, ob es wirklich "nur" eine Bindehautentzündung aufgrund von Luftzug ist, oder etwas ernsteres wie Chlamydien. Habe dieses Wort hier immer mal gelesen, mich damit aber nie befast. Nun las ich erstmal nach was das ist. Kommt und geht die Entzündung da auch immer, oder bleibt sie bis sie ausgeheilt ist ? Ich wollte Luna nicht ständig AB-Tropfen rein machen, gerade wenn es leicht anfing. Euphrasia haben nie geholfen, Calendula ist da etwas besser. Aber wenn es richtig infiziert ist, hilft nur noch AB. Ich gehe mit Luna natürlich zum TA, nur leider kann ich das aus Zeitgründen nicht vor Freitag. Könnten es Chlamydien sein ?

Magilein88
09.11.2011, 14:44
Hallo Puschelmietze,

also ich habe ja auch das Problem mit Calici daheim. Da mein Filou auch tränende Augen, teils auch mit gelbem Schleim hat, wurde auf Chlamydien getestet. War zum Glück negativ.
Es kann es sein, muss aber nicht.
Lass es vorsichtshalber testen, da wird ein Auge mit tropfen betäubt und dann wird ein Absprich der Bindehaut gemacht. Das geht schnell, tut dem Kätzchen nicht weh und du hast nach einer Woche Sicherheit was es ist.
Chlamydien kann man behandeln, gehen aber genau wie Herpes und Calici nie wirkllich weg.
Mein TA hatte mir damals tropfen gegeben, die speziell für Chlamydien in den Augen sind. Die gibt man 3 Wochen 3x täglich und damit dämmt man das ganz schnell ein.

Frage vorsichtshalber bei deinem TA nach, denn Chlamydien sind halt leider hochgradig ansteckend....

Puschlmietze
10.11.2011, 08:46
Hallo,

was mich an der ganzen Sache wundert ist, das es immer wieder kommt. Ich habe die AB-Augentropfen meistens max. eine Woche angewandt, nach drei Tagen sah es schon gut aus, dann noch ein paar Tage und gut wars. Eine Chlamydien Behandlung dauert ja Wochen. Wenn man die Tropfen zu früh ansetzt, kann es wieder auftreten, deswegen mein Verdacht, das es mehr wie eine Bindehautentzündung ist. Woher bekommt man denn Chlamydien ?

Magilein88
10.11.2011, 11:46
Also durch die Augentropfen kannst du die Symptome ja unterdrücken.
Bei meinem Maurice z.B. war es jetzt auch so, dass er AB bekommen hat, danach wieder anfing zu niesen. Also von daher ist das natürlich gut möglich.
Chlamydien kannst du z.B. mitgebracht haben. Ich habe wahrscheins auch den Calici-Virus mit eingeschleppt und meine Kätzchen haben sich infiziert, weil eben das Immunsystem noch nicht so ausgeprägt war. Chlamydien ist ja ähnlich wie Calici.
Kann aber auch Herpes sein, da dies auch die Augen anfällt.
Lass einen Abstrich machen, dann hast du Gewissheit und kannst behandeln.
Ich drücke die Daumen, dass es nur eine Entzündung ist.