PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katze humpelt, wie lange warten ?



Puschlmietze
22.09.2011, 08:50
Würmi ist am Sonntag vom Kratzbaum gesprungen und nicht auf dem Teppich gelandet, sondern auf dem Parkettboden ( mit Absicht :sn: ) Nun humpelt sie seitdem leicht. Die ersten Schritte nach dem aufstehen sind etwas schlimmer, danach läuft sie fast normal, aber nur fast. Wir haben die betreffende Pfote angeschaut, aber leider nichts gefunden. Sie zeigt auch keine Schmerzreaktion, weder an der Pfote, noch am restlichen Beinchen. Würmi springt weiterhin auf den Kratzbaum, kratzt auch mit dieser Pfote am Sisal und ist ansonsten fit. Heute morgen humpelte sie ca. 5 Schritte heftiger, danach wieder weniger. Sie knickt eher etwas ein.
Jessy hat das auch schon ein paar mal gehabt, bei ihr war es der Ellenbogen, der war aber auch immer etwas dick. Nach ein paar Tagen war alles wieder gut. Wir sind nur zu Beginn zum TA, der gab aber eh nur Metacam, damit war es dann nach 2 Tagen gut, ohne nach 5 Tagen.
Nun ist es so, das wir zur Zeit echt blank sind, durch die ganzen TA-Besuche in letzter Zeit. Wir haben noch zwei große Rechnungen beim TA zu bezahlen.
Ich habe von Mausi noch das Metacam daheim und will die TÄ nachher fragen, ob ich das Würmi geben kann/darf. In der Praxis humpeln die Katzen meistens gar nicht mehr und die TÄ finden auch nichts. Dann wird nur Schmerzmittel verordnet.
Wenn die TÄ ihr ok gibt, würde ich es erstmal mit dem Metacam probieren, oder was meint ihr ?

Chilli2504
22.09.2011, 10:45
Ich denke das ist ne gute Sache so wie du es vorhast, wenn sie stärker humpelt beobachtest du das ja.
Pepper ist hier mal vom Schrank auf nen Wäscheständer gesprungen und zusammengebrochen. Danach hat er sein eigenes Pfötchen angefaucht, weils weh tat:o
Wir sind zur Klinik gerast mit der armen verletzten Katze, 2 Röntgenaufnahmen und eine Schmerzspritze später waren wir die Armen 75,-€ für ne leichte Verstauchung die nach 2 Tagen weg war.

Beobachte das weiter und geb ihr in Absprache was Schmerzstillendes.

Kali
22.09.2011, 11:06
hallo,

meine kleine lilli hatte das vor kurzem auch. sie ist ungünstig vom kratzbaum gesprungen und hat auch ziemlich gehumpelt. ich habe ihr - nach reiflicher recherche im internet - arnica d6 globulis gegeben (die hatte ich noch von meiner zahn-op zu hause) und nach 2 tagen war schon wieder alles vergessen.

wenn du bei google arnica d6 und katze eingibst, wirst du viele berichte finden, in denen das auch von tä empfohlen wird. hier zum beispiel ein link in dem steht, dass arnica d6 generell bei verletzungen ratsam ist (auch zur op vor- und nachsorge)

http://www.marillions.de/html/homoophatie_von_a-z.html

vielleicht hilft dir das ja, damit du deine kleine nicht mit chemie vollpumpen muss.

UlliLili
22.09.2011, 11:06
Oh, Mensch, es hört nicht auf. Meistens geht es von alleine wieder weg. Röntgen braucht man ja nicht, wenn es gebrochen wäre, hättest Du das gemerkt. Mit dem Schmerzmittel ist das halt so ne Sache. Manchmal ist es ganz gut, wenn es ein bisschen weh tut, dann wird das Beinchen geschont. Ich habe ja immer Traumeel im Haus, das hilft meiner Meinung nach gut und kostet sehr wenig. Und man hat das Gefühl was gemacht zu haben......
Gruß, Ulli

Puschlmietze
22.09.2011, 11:19
Arnica Globulis habe ich daheim, müßte mal auf die Potenz schauen :?: Dachte das wäre nur für blaue Flecken etc. :man: Lt.TÄ könnte man es mit Metacam ein paar Tage probieren, geht es nicht weg, muss man eh röntgen :( Aber bei Jessy ging es auch immer wieder selber weg und sie zeigte ne Schmerzreaktion. Das Metacam mag ich eigentlich nicht, hab aber noch ne ganze Flasche zuhause, Mausi bekam es nur 1 x :( Vielleicht probier ich doch erst mal Arnica, sollte es schlimmer werden dann halt Metacam. Und wenn das Pfötchen kurz vorm abfallen ist gehts zum TA :D ( das glaubt mir hoffentlich keiner :rolleyes: )

Puschlmietze
22.09.2011, 11:21
hallo,

meine kleine lilli hatte das vor kurzem auch. sie ist ungünstig vom kratzbaum gesprungen und hat auch ziemlich gehumpelt. ich habe ihr - nach reiflicher recherche im internet - arnica d6 globulis gegeben (die hatte ich noch von meiner zahn-op zu hause) und nach 2 tagen war schon wieder alles vergessen.

wenn du bei google arnica d6 und katze eingibst, wirst du viele berichte finden, in denen das auch von tä empfohlen wird. hier zum beispiel ein link in dem steht, dass arnica d6 generell bei verletzungen ratsam ist (auch zur op vor- und nachsorge)

http://www.marillions.de/html/homoophatie_von_a-z.html

vielleicht hilft dir das ja, damit du deine kleine nicht mit chemie vollpumpen muss.


Ach so, wieviel und wie oft soll ich Arnica denn geben ?

Kali
22.09.2011, 11:36
Ach so, wieviel und wie oft soll ich Arnica denn geben ?

ich hatte diese angaben gefunden:

Dosierung

Dosierung für D6, D12: bei diesen Potenzen sollte man 2-3-mal täglich 4-5 Globuli geben.

Dosierung für C30: bei dieser Potenz sollte man nur einmalig 2 Globuli geben.

Dosierung im akuten Fall: (z.B. hohes Fieber, Durchfall)

D6, D12: alle 30 Minuten 4-5 Globuli, bis zu 10-mal wiederholen, dann sollte eine Besserung der Symptome eingetreten sein. Dann langsam runterdosieren, d.h. am nächsten Tag noch 3-mal, am übernächsten noch 2-mal usw.

C30: 3 Globuli in einem halben Glas Wasser auflösen. Mit einem Plastiklöffel mehrmals umrühren, etwa 1ml in eine Einwegspritze (ohne Nadel) aufziehen und direkt ins Maul geben. Alle 30-60 Minuten wiederholen, nach etwa 6-8 Gaben sollte eine Besserung der Symptome eingetreten sein. Dann langsam runterdosieren, wie bereits bei D6,D12 beschrieben. Vor jeder neuen Gabe nochmals umrühren.

je nachdem welche potenz du zu hause hast und ob es sehr akut ist. ich habe lilli am ersten tag die ersten 2 stunden (also jede volle stunde) 5 kügelchen gegeben und dann ca. alle 3 stunden so 3-5 kügelchen gegeben. als ich schlafen gegangen bin dann das letzte mal, über nacht ruhen lassen und dann am nächsten tag wie oben, 3x am tag 5 kugeln und dann war schon alles vorbei.

Kali
23.09.2011, 08:55
Guten Morgen,
wie geht es der süßen Maus?

Pampashase
23.09.2011, 15:30
Hallo Sandy,

meinsch bei Euch geht es ja auch nicht aus! :eek::eek::eek:

Ich würde Ihr Arnica geben. Die Dosierung hast Du ja schon mitgeteilt bekommen. Metacam hätte mir für Würmi nur furs größere Wohlbefinden zu viele Nebenwirkungen. Ausserdem merkst Du dann wahrscheinlich nicht, ob und wann Du wirklich zum TA mit ihr musst.:?::?::?:

Puschlmietze
23.09.2011, 16:29
Nee irgendwie geht´s bei uns immer weiter :( Würde gerne mal ne Weile Ruhe haben.
Würmi hatte gestern arg gehinkt, aber auch wieder nur die ersten Schritte, danach wieder etwas weniger. Die TÄ gab ihr ok bzgl.Metacam, wenn es damit nicht besser wird, müßte man es untersuchen. Habe Würmi Arnica gegeben, mit Paste - rausgespuckt, mit Aldistange - ein paar Kügelchen rausgespuckt. Ja sag mal, was issen los ? Sonst stellt sie sich nicht so an.

Hab ihr dann heute morgen doch mal das Metacam gegeben, weil sie schon fast ne Woche damit rummacht. Gestern hat sie aber fleissig gespielt und alle Pfötchen eingesetzt. Hab sie beobachtet, ob es vielleicht die Schulter ist, aber scheinbar ist es doch die linke Pfote, da autscht sie beim gehen etwas.
Glaube nicht das es was schlimmes ist ( obwohl bei meinem Glück :( ) Mal abwarten