PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Marnie Verletzung



merano10
19.09.2011, 15:00
Hallo Mädelz %-)

Bevor mich Frusti vertrieben hat, bitte ich Euch dringend um Hilfe.


Marnie hat eine Verletzung links des Schwanzansatzes. Gestern habe ich geglaubt, es wäre eine Zecke. Sie hat den Bereich intensiv beleckt. Heute hat sie mich den Bereich ansehen lassen, also Haare zur Seite und schauen.

Es ist eine ca. 2 cm lange und ca. 5 mm breite Verletzung. Der Bereich ist in unterschiedlicher Stärke verkrustet. Vereitert scheint es nicht zu sein. Die Kruste ist trocken, aber erheblich dick.

Es könnte eine Krallenhieb gewesen sein oder von einem Drahtzaun herrühren.

Ich werde es mir noch mal in Ruhe ansehen, sofern mich Marnie lässt. Zum TA möchte ich eigentlich nicht wegen der Fangaktion. Darauf können wir beide verzichten. Lieber würde ich ein Medikament, eine Salbe auftragen. Vermutlich wird sie das akzeptieren.

Eure Empfehlung ist ?????

D A N K E

Tuuli
19.09.2011, 16:47
Hallo Jochen,

du kannst Bepanthene-Salbe draufmachen.

Behalte es bitte im Auge, wenn es die nächsten 2 Tage nicht abschwillt würde ich, auch wenns schlimm ist, nen TA draufgucken lassen.

Bei so ner Wunde kann sich schnell ein Abzess bilden, und das heilt am Schwanz echt ganz schlecht. Mit sowas hat Zora im letzten Jahr ewig Probleme gehabt.

Gute Besserung für Marnie!

Pampashase
19.09.2011, 18:01
Hallo Jochen,

trotz Deiner guten Schilderung, wir können hier nicht draufsehen und sind auch keine TAs.
Bist Du sicher, dass es keine Bissverletzung ist?

Auf jeden Fall würde ich (wenn es meine Katze wäre) das Fell um die Wunde vorsichtig abschneiden. Dann den Schorf mit warmen Wasser aufweichen, bevor eine Salbe drauf kommt.

Ausserdem, wenn Du an der Wunde riechst, und sie riecht schlecht, dann umgehnd zum TA.

Du kannst auch beim TA anrufen und ihn fragen, ob Du kommen sollst.

Ich habe zweimal eine Bissverletzung nicht rechtzeitig erkannt. Das eine Mal endete es mit einem stationären Aufenthalt von Mikesch beim TA. Da haben sich am Hals unter der Haut Fisteln gebildet. Das zweite Mal bei Nina am Rücken. Da war von aussen überhaupt nichts zu merken. Aber neben der Wirbelsäule hatten sich zwei Abzesse gebildet. Hinterher vier Wochen lang zweimal wöchentlich Tournee zum TA.

Minione
19.09.2011, 18:37
Hallo Jochen, ich will dir keine Angst machen und ich weiß wie schwierig Marnie ist: aber bitte lass da nen TA drauf schaun!!!!
Meine Baghira hatte dies letztes Jahr auch, es war rein GARNICHTS zu sehn, sie liess den Schwanz nur runter hängen. Man konnt sie auch anfassen dort.
Es war letztendlich ein beginnender Abszess, sie war gebissen worden. Den Zahnabdruck konnte man erst sehen nachdem der TA sie rasiert hatte. Gerade am Schwanz und Schwanzansatz kann das sehr gefährlich werden da dort kein Fleisch und nichts ist und sich die Wunde sofort wieder schließt. Der Abszess kann dann dort gären und die Bakterien ins Rückgrat wandern. :o. Mir hat der TA richtig Angst gemacht! Baghira bekam 2 Spritzen und dann war gut. Hätten diese nicht gewirkt dann hätte der TA den Abszess unter Narkose öffnen müssen.

merano10
19.09.2011, 19:13
Hallo Manu1975, Pampashase, Minione,

danke für Eure Hinweise, Empfehlungen und Warnungen. Ich werde Marnie mit geschärften Sinnen beobachten.


Marnie hat eine kreisrunde, bräunlich-rote Stelle. Es könnte die Bissstelle einer Zecke sein, die inzwischen abgefallen ist. Falls Marnie an der Zecke geknabbert hat, könnte das Vieh geplatzt sein und das Blut sich rechts und links abwärts verteilt haben. Jedenfalls sind die Haare dort stark verklebt.

Es riecht nicht, es ist nicht aufgequollen und außer der Kruste ist nichts auffällig. An sich ist Marnie mehrmals täglich draußen. Sie macht auf sich aufmerksam und wir wissen, was sie will.

Gestern hatte sie nur zwei, dreimal Lust auf Freigang, war aber sehr schnell wieder drin. Heute Morgen war sie mal kurz draußen. Seit Stunden liegt sie stur auf dem Stuhl oder auf ihrem Korb. Sonst hat sie sich nicht bewegt. Sie ist keineswegs ausgepowert, ist immer ziemlich faul. Aber den ganzen Tag verschlafen hat sie noch nie. Ihr Verhalten ist leicht eigenartig.

Marnie scheint normale Temperatur zu haben, die Ohren sind lauwarm wie immer. Ich warte auf die Gelegenheit, ihr in dem Bereich die Haare zu schneiden. Dann weiß ich hoffentlich mehr.

merano10
19.09.2011, 19:16
TA sagt, beobachten und bei der kleinsten Veränderung kommen. Eine AB-Salbe/Paste abholen und auf das NF tragen.

Minione
19.09.2011, 21:17
Baghira hat auch nur noch gelegen und keine Lust raus zu gehn. Und das war DAS Zeichen für mich, - sie ist sonst nämlich IMMER in action.
Ich drück dir die Daumen!

Pampashase
19.09.2011, 21:18
Gute Besserung der "kranken" Flauschkugel! :kraul::kraul::kraul:

Wenn sie sehr ruhig ist, kann sie schon mehr abbekommen zu haben.
Bissverletzungen haben es wirklich in sich.
Bei Mikesch war das am Hals übrigens auch eine Stelle, die sich angefühlt hat, wie ein Zeckenbiss ,mit abgefallener Zecke.
Deshalb sind wir ja nicht zum TA. Unser TA war zu der Zeit im Urlaub.

linabelle
22.09.2011, 11:06
Hallo Jochen :bl:

Wie geht es Marnie?

merano10
22.09.2011, 12:02
Hallo Pampashasilein %-)
Hallo Carola %-)

Marnie geht es gut. Sie hatte nur einen schlechten Tag. Marnie war mehrmals draußen, futtert gut und und ist lieb, schmusig und anhänglich.


Marnie hat mich genauer schauen lassen. Es ist kreisrund und gerötet. Mittig ein dunkler Punkt. Die Blutkruste habe ich zur Hälfte anheben können. Darunter ist alles trocken und fest, nichts schwabbelig und beweglich.

Es sieht wie eine Saugstelle einer Zecke aus, die von Marnie gekillt wurde und deren Blut sich dann im Fell verteilt hat. So kannte ich es von Mimmy.


Ich glaube, da kann ich bedenkenlos Entwarnung geben :)

linabelle
22.09.2011, 13:31
Na Gott sei Dank
Freut mich für Euch, nicht auszudenken, wenn es was schlimmeres gewesen wäre. Dann hättet Ihr u.U. einen großen Vertrauensbonus wieder abgeben müssen- :?: Oder auch nicht. Aber besser so :tu:

Pampashase
23.09.2011, 00:28
Hallo Jochen,

schön, dass es Marnie gut geht. :wd::wd::wd:

Zecken und Flöhe sind widerliche Viecher. Ich hasse sie und frage mich immer wieder, was Gott sich bei der Schöpfung von diesen Parasiten gedacht hat. :D:D:D Sie dienen niemandem als Nahrung, quälen unsere Lieblinge nur und sind einfach lästig. Ganz zu schweigen, dass sie Krankheiten übertragen. :(:(:(

merano10
23.09.2011, 05:07
Na Gott sei Dank
Freut mich für Euch, nicht auszudenken, wenn es was schlimmeres gewesen wäre. Dann hättet Ihr u.U. einen großen Vertrauensbonus wieder abgeben müssen- :?: Oder auch nicht. Aber besser so :tu:

Hallo Carola %-)

Genau mein Gedanke! Noch hat Marnie kein volles Vertrauen. Es hätte bestimmt größere Probleme in den nächsten Wochen gegeben. Beim Streicheln dreht sie immer den Kopf weg, damit sie mich nicht sehen muss. Gelegentlich bekommt Marnie auch mal Panik und hüpft von ihrem Korb, um dann sofort wieder gestreichelt zu werden.

Marnie bleibt beim Streicheln auch nie stehen oder kommt zu mir. Nein, sie marschiert sofort los, schnurrt und köpfelt gegen alles, was dort grad steht. Ich muss ihr immer nachlaufen.

Übrigens ist ein großer Teil der Kruste verschwunden, die Einstichstelle liegt vollkommen frei. Marnie hat die Stelle auch von den Haaren befreit. Sieht jetzt aus wie ein dritter Ausgang ;)



Hallo Jochen,

schön, dass es Marnie gut geht. :wd::wd::wd:

Zecken und Flöhe sind widerliche Viecher. Ich hasse sie und frage mich immer wieder, was Gott sich bei der Schöpfung von diesen Parasiten gedacht hat. :D:D:D Sie dienen niemandem als Nahrung, quälen unsere Lieblinge nur und sind einfach lästig. Ganz zu schweigen, dass sie Krankheiten übertragen. :(:(:(


Moin Hasilein %-)

Hhmmm - ob Du auch einen Namen hast ;)


Hast noch drei Tage Zeit, den Pontifex maximum zu befragen. Der wird die Antwort wissen. Die Zecken sind schon nützlich. Sie sorgen für eine Bluterneuerung. Das sind die tierischen Draculas :p