PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Entwurmung fehlgeschlagen?



oska
03.09.2011, 16:17
Eben kam mein Freigängerkater rein und hatte am Pöppes ein Würmchen :eek:... Entwurmen war also angesagt. Ich hatte noch eine Ampulle Stronghold hier, die ich ihm direkt aufgetragen habe. Leider ist das bei ihm immer ein Riesenspektakel und die Hälfte landet mehr im Fell als auf der Haut.

Ich entwurme eigentlich auch lieber mit Tabletten, da die direkt da wirken, wo auch das Problem ist. Man sagt ja, wenn, dann alle anwesenden Katzen entwurmen (würde bedeuten auch meine zwei Wohnungstiger). Das kann ich dann aber erst Montag machen, da wir hier auf dem Land wohnen und die Apos schon zu haben.

Ich weiß nicht, ob mein Freigänger genug Stronghold aufgenommen hat, soll ich ihm jetzt am Montag noch eine Tablette geben?

Pampashase
03.09.2011, 17:10
Hallo Oska,

Stronghold ist eigentlich, soweit ich weiß, kein echtes Mittel gegen die gängigen Würmer bei Katzen. Da wäre Milbemax oder der Profender angesagt.

Jetzt hast Du ihm aber schon Stronghold gegeben. Da solltest Du dann nicht gleich darauf ein Wurmmittel geben.
Wenn es Dich aber beunruhigt, und Du eine TK oder einen TA, der Wochenddienst hat, in erreichbarer Nähe hast, frag nach, was er dazu meint.

Milbemax oder den Profender bekommst Du auch dort.

Mich wundert es sowieso, dass Du Wurmmittel in der Apotheke bekommst. Denn hier ist es so, dass ich für die Apotheke ein Rezept vom TA brauche, oder die Mittel bekm TA holen muss.

Unser TA sagt, dass es bei Freigängern besser ist, sie einmal im Quartal zu entwurmen.

oska
03.09.2011, 17:42
Mich wundert es sowieso, dass Du Wurmmittel in der Apotheke bekommst. Denn hier ist es so, dass ich für die Apotheke ein Rezept vom TA brauche, oder die Mittel bekm TA holen muss.



Das ist hier so eine Geschichte für sich (hast diesbezüglich auch PN :))...
Das Stronghold hatte ich von meiner TÄ bekommen (damals ein Milben-Problem und hab direkt den 3er-Pack genommen, und die eine war halt noch über).

Aber ich werde am Montag mal meine TÄ anrufen und nachfragen, wegen "Nachentwurmen". Hätte ja nur sein können, daß schonmal jemand einen ähnlichen Fall hatte.

absinth
03.09.2011, 20:34
Ich denke, dass es schon irgendwo einberechnet ist, dass nicht alles auf der Katze landet. Ich würde dennoch in ca. 2 Wochen ne Sammelkotprobe abgeben oder eben noch mal mit einem Breitbandmittel entwurmen, da Du ja nicht weißt, welche Art es war.
Wenn man die Würmer schon sieht sinds einfach zuviele und auch für eine gesunde Katze nicht mehr ok.

Elia
03.09.2011, 23:56
Es müsste angegeben sein, für wieviel kg Katze deine Ampulle gedacht ist. Du könntest vergleichen, wieviel deine Katze wiegt und wieviel sie vom Mittel hätte abbekommen müssen. :?:

UlliLili
04.09.2011, 01:32
Stronghold ist gegen Flöhe, Haarlinge, Milben und Spulwürmer. Das, was am Po klebt, sind sicher Bandwürmer. Dagegen hilft eine Milbemax, das ist gegen alle Arten von Würmern und wirkt IN der Katze. Ist also etwas sanfter, da geringer dosiert als die Spot-ons. Meine Freigänger und Fleischfresser werden 2 bis 3mal im Jahr mit Milbemax entwurmt. Manchmal nehme ich auch Profender, das ist auch ein Spot-on. Gibt es alles nur beim TA oder bei medpets.nl. Gruß, Ulli

Schmusi83
04.09.2011, 23:43
mein TA war damals entsetzt als ich ihm davon erzählt hab das ich Milbemax gegeben hab (vor nem halben Jahr noch für kleine Kätzchen) "Oh Gott sie haben mit Atombomben auf Spatzen geschossen..." aber er gab mir Wochen über Wochen eine Paste mit die beim Kater gar nicht angeschlagen hat und er wollt mir einfach nicht glauben.Selbst nach der x-ten postitiven Probe: "DAS Mittel hilft gaaanz toll das braucht halt ne weile..." Noch ne weile? Soll ich nochmal Wochenlang warten bis sein Darm ganz aufgefressen ist? Naja ich hab dann Milbemax verabreicht und weg waren die Würmer. Endlich!!Atombombe hin oder her, SO wollt ich ihn nimmer rumlaufen lassen. Also Milbemax hilft!