PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SUC Therapie - wer hat damit Erfahrung ?



Puschlmietze
03.09.2011, 14:50
Hallo Allerseits,

es reißt einfach nicht ab :( War heute morgen beim TA, weil Mausi seit Tagen nicht mehr richtig fressen will. Ausserdem fiel mir ( erst ) gestern früh ein entzündeter Zahn auf. Die Katze hat nur noch vier und davon muß sich auch noch einer entzünden :man: Ich habe es leider nicht früher gesehen, das muß ich mir echt vorwerfen :( Es sah eher nach "wildem Fleisch" aus. Wird auch mitunter der Grund sein, warum es ihr so schlecht geht und sie nicht fressen will. Ich ernähre sie seitdem per Futterspritze, sie hat auch abgenommen.

Nun waren wir also beim TA. Der Zahn ist böse entzündet, unter der Tasche liegt der Zahnhals schon frei und Eiter ist auch schon etwas da. Es wurde dann Blut abgenommen um die Nierenwerte zu überprüfen ( letzter Test am 04.08.)
Und meine böse Vorahnung bestätigte sich mal wieder, die Werte sind extrem gestiegen :0( So schlimme hatte Mausi es noch nie.

Phoshor am 04.08.: 6,60 mg/dl - jetzt 10,30 mg/dl ( normal 3,1-7,5 )
Crea am 04.08.: 3,80 mg/dl - jetzt 4,80 mg/dl ( normal 0,8-2,4 )
BUN am 04.08: 81,00 mg/dl - jetzt 90 mg/dl ( normal 16-36 )

Der Harnstoff war bei Mausi schon immer sehr hoch, da alle proteinhaltiges Nafu bekommen. Dieser Wert machte auch nie Probleme. Aber Crea und Phoshor ist echt Mist :( Zu Beginn bekam sie von mir Aufbaufutter, damit sie zunimmt. Seit ein paar Tagen bekommt sie von mir Nierenschonkost zusammen mit Phoshorbinder, da das Nierenfutter auch viel Fett enthält. Ausserdem noch das Reconvales Tonikum ( welches man bei CNI geben darf ).
Die Werte können sich durch den Zahn so entwickelt haben, oder aber auch durch die Ernährung, oder beides.
Nun bekam Mausi ne Infusion und drei Spritzen für die Entzündung, u.a.Metacam. Davon war ich nicht begeistert, aber dafür kann ich das Cortison weglassen, welches Mausi für die Augen bekam. Aufgrund der schlechten Nierenwerte, wäre eine Narkose nicht vertretbar. Der Zahn wackelt schon, er MUSS unbedingt raus, ist der untere linke Reißzahn. Dieser hat ne mords Wurzel. Es gibt eine schonende Narkoseart, die wird dann auch angewandt, aber erstmal muß Mausi stabilisiert werden. am Montag muß ich wieder hin, dann bekommt sie wieder eine Infusion und SUC. Mausi muß dann auch für 2-3 Tage dort bleiben :( Die SUC Therapie wollen wir probieren, nach Behandlungsplan von Heel. Mausi bekam letztes Jahr schon ab und an SUC, wurde dadurch auch besser. Aber nach ein paar Tagen wurde nichts mehr gegeben ( hat alles die TÄ gespritzt )
Ich habe mir bereits die drei Komponenten bestellt, im I-Net ist es ja doch günstiger als in der Apo oder beim TA. Zu Beginn spritzt es ja der TA, danach bekommt sie es von mir.
Wer hat diese Therapie schon einmal durchgezogen und damit gute Erfahrung gemacht ? Mausi hat so viele Baustellen, der sch** Zahn muß da noch dazukommen. Wenn wir die Nierenwerte nicht in den Griff bekommen, wird es Mausi`s letztes Jahr sein :0( Der kleine Körper gibt irgendwann auf :(

Minione
03.09.2011, 15:08
Ach herrjeh. :0( :0(
Ihr bekommt es aber auch knüppeldick, Ich kann da leider garnichts beisteuern ausser mal einen virtuellen ganz dicken Umärmler! :hug: :hug: :hug: :hug: :hug:

Drottning
03.09.2011, 17:15
Ich kann leider auch nichts Vernünftiges beitragen zum Thema außer: :hug:

UlliLili
03.09.2011, 19:31
Ach Mensch, manchmal kommt es aber auch echt dicke.
Bei Hermine wurde vor über drei Jahren CNI diagnostiziert. Ich müsste die Werte raussuchen, aber sie waren schlecht. Geschätzte Lebenserwartung: Noch vier bis sechs Monate. Heute lebt Herminchen immer noch. Ihre Werte sind wieder gut, zwar im oberen Bereich, aber gut.
Sie bekam Phosphorus C30 und nur Solidago. Nach einer Zeit, ich glaube es war so sechs Monate später, haben wir dann die SUC-Theraphie nach Heel gemacht. Dazu gabs Diätfutter (Intestinal von RC, das hat sie einfach sehr gemocht). Nun gibt es wieder normales Futter, halt kalorienreich, sie nimmt leicht ab. Und es geht ihr richtig gut, sie hat aber Arthrose.
Ich habe schon viel Gutes von SUC gehört und wenn es ihr mal wieder schlecht geht, gibt es wieder ne Zeit die Ampullen.
Gruß, Ulli

Puschlmietze
03.09.2011, 20:01
Vielen Dank für eure Anteilnahme :hug:

Mausi bekam die ganze Zeit das Renes, aber irgendwann hilft halt auch das nicht mehr :( Die SUC Therapie scheint recht gut zu sein, eine Garantie hat man natürlich nie. Aber ich will sie diesmal richtig durchziehen. Dazu lasse ich Mausi die ersten zwei, drei Tage in der Praxis, damit sie auch die Infusionen bekommt.
Habe mir den Plan genauer angeschaut, von der Ampullenmenge her geht es eigentlich. Da komme ich mit den ersten 10 Ampullen pro Mittel schon lange hin.

Sie wollte vorhin alleine fressen :wd: Das Schmerzmittel scheint zu helfen.

Drottning
03.09.2011, 20:19
Super, dass sie frisst! :)

Tetja
03.09.2011, 22:47
:hug::hug::hug:

Ich empfehle Dir die YahooGruppe http://de.groups.yahoo.com/group/nierenkranke_Katze/?tab=s
dort gibt es sicherlich Erfahrung mit SUC

:kraul::kraul:

Quaisoir
04.09.2011, 00:27
:hug::hug::hug:

Ich empfehle Dir die YahooGruppe http://de.groups.yahoo.com/group/nierenkranke_Katze/?tab=s
dort gibt es sicherlich Erfahrung mit SUC

:kraul::kraul:

Das wäre jetzt auch mein Vorschlag gewesen.

Ansonsten kann ich Mausi nur einen dicken Krauler und dir einen dicken Umärmler schicken. :hug:

fressbienchen
05.09.2011, 09:06
Auch ich habe mit dem SUc schon richitg gute Erfahrungen gemacht.

aber schon allein dadurch das Mausi 2 tage durchweg Infusion bekommen wird, werden die Nierenwerte erstmal schnell runter gehen (allein schon wegen dem Verdünnen und ausspülen)
Wichitg sit dann, das die auch unten bleiben.

Ihr schafft das nur Mut:hug:

Puschlmietze
05.09.2011, 20:33
Mausi muß bis Mittwoch / Donnerstag in der Praxis bleiben :( Ihre Werte waren heute morgen nochmal schlechter als am Samstag :0( Wie kann das denn sein ?
Sie bekam am Sa. eine Infusion, Nierendiät, aber halt die nötigen Schmerzmittel. Die Zahnfleischentzündung ist sehr zurück gegangen, sieht schon viel besser aus. Sie wurde heute an die Dauerinfusion gehängt, zusätzlich das SUC. Ich weiß das sie dort nichts frißt und bat um evtl. Fütterung per Spritze. Das ist aber alles kein Problem, die machen das. Mausi ist ne ganz Liebe, sie lässt sich alles gefallen, armes Mausekind :love: :(
Hoffentlich schlägt das alles an. Die TÄ war vollkommen meiner Meinung, das die SUC Behandlung jetzt durchgeführt wird, wie von Heel empfohlen. Dort kann man als Besitzer wenigstens auch mal was sagen und wird nicht gleich mundtot gemacht, fand ich toll :tu:
Oh Mann, was das alles wieder kosten wird :man: Aber Mausmaus muß erst mal wieder auf ein gutes Maß gebracht werden, dann sind wir alle beruhigt.
Jetzt ist sie 16 1/2 Jahre alt geworden, da wird sie doch wohl noch so 1, 2 Jährchen dran hängen können :p "Eigentlich" geht es ihr gut, sie bricht nicht und hat ein normales Verhalten. Aber die Nierenwerte sprechen eine andere Sprache ( Crea war heute auf 5,9 )
Also Daumen gedrückt, rufe morgen beim TA an, am Mittwoch früh wird nochmal ein Nieren-BB gemacht. Danach wird entschieden wie es weitergeht.

Puschlmietze
05.09.2011, 20:36
Mausi muß bis Mittwoch / Donnerstag in der Praxis bleiben :( Ihre Werte waren heute morgen nochmal schlechter als am Samstag :0( Wie kann das denn sein ?
Sie bekam am Sa. eine Infusion, Nierendiät, aber halt die nötigen Schmerzmittel. Die Zahnfleischentzündung ist sehr zurück gegangen, sieht schon viel besser aus. Sie wurde heute an die Dauerinfusion gehängt, zusätzlich das SUC. Ich weiß das sie dort nichts frißt und bat um evtl. Fütterung per Spritze. Das ist aber alles kein Problem, die machen das. Mausi ist ne ganz Liebe, sie lässt sich alles gefallen, armes Mausekind :love: :(
Hoffentlich schlägt das alles an. Die TÄ war vollkommen meiner Meinung, das die SUC Behandlung jetzt durchgeführt wird, wie von Heel empfohlen. Dort kann man als Besitzer wenigstens auch mal was sagen und wird nicht gleich mundtot gemacht, fand ich toll :tu:
Oh Mann, was das alles wieder kosten wird :man: Aber Mausmaus muß erst mal wieder auf ein gutes Maß gebracht werden, dann sind wir alle beruhigt.
Jetzt ist sie 16 1/2 Jahre alt geworden, da wird sie doch wohl noch so 1, 2 Jährchen dran hängen können :p "Eigentlich" geht es ihr gut, sie bricht nicht und hat ein normales Verhalten. Aber die Nierenwerte sprechen eine andere Sprache ( Crea war heute auf 5,9 )
Also Daumen gedrückt, rufe morgen beim TA an, am Mittwoch früh wird nochmal ein Nieren-BB gemacht. Danach wird entschieden wie es weitergeht.

Puschlmietze
05.09.2011, 20:45
Auch ich habe mit dem SUc schon richitg gute Erfahrungen gemacht.



Aha, berichte doch mal :bl:

Mausi muß bis Mittwoch / Donnerstag in der Praxis bleiben :( Ihre Werte waren heute morgen nochmal schlechter als am Samstag :0( Wie kann das denn sein ?
Sie bekam am Sa. eine Infusion, Nierendiät, aber halt die nötigen Schmerzmittel. Die Zahnfleischentzündung ist sehr zurück gegangen, sieht schon viel besser aus. Sie wurde heute an die Dauerinfusion gehängt, zusätzlich das SUC. Ich weiß das sie dort nichts frißt und bat um evtl. Fütterung per Spritze. Das ist aber alles kein Problem, die machen das. Mausi ist ne ganz Liebe, sie lässt sich alles gefallen, armes Mausekind :love: :(
Hoffentlich schlägt das alles an. Die TÄ war vollkommen meiner Meinung, das die SUC Behandlung jetzt durchgeführt wird, wie von Heel empfohlen. Dort kann man als Besitzer wenigstens auch mal was sagen und wird nicht gleich mundtot gemacht, fand ich toll :tu:
Oh Mann, was das alles wieder kosten wird :man: Aber Mausmaus muß erst mal wieder auf ein gutes Maß gebracht werden, dann sind wir alle beruhigt.
Jetzt ist sie 16 1/2 Jahre alt geworden, da wird sie doch wohl noch so 1, 2 Jährchen dran hängen können :p "Eigentlich" geht es ihr gut, sie bricht nicht und hat ein normales Verhalten. Aber die Nierenwerte sprechen eine andere Sprache ( Crea war heute auf 5,9 )
Also Daumen gedrückt, rufe morgen beim TA an, am Mittwoch früh wird nochmal ein Nieren-BB gemacht. Danach wird entschieden wie es weitergeht.

Puschlmietze
05.09.2011, 21:16
Es ist zum heulen, ich schmeiß die Kiste gleich raus...... :mad: :mad: :mad:

Drottning
05.09.2011, 21:49
Bescheuert, ne?

Alles Gute für Mausi! :bl:

UlliLili
05.09.2011, 23:23
Ich weiß, dass man auch selber Infusionen legen kann. Das geht wohl unter die Haut. Ich wollte das schon mal bei Manos machen, aber dann war es nicht mehr nötig, es war keine Chronische Nierengeschichte, nur vorübergehend. Ich musste also nicht mehr zur Tat schreiten, ein Glück. Es soll aber nicht so schwierig sein. Vielleicht lässt Du Dir das mal zeigen, dann kannst Du Ihr auch daheim ne Infusion geben wenn es ihr gut tut.
Alles Gute, Mausi, auf dass es wieder aufwärts geht. Gruß, Ulli

fressbienchen
06.09.2011, 08:47
Ich weiß, dass man auch selber Infusionen legen kann. Das geht wohl unter die Haut. Ich wollte das schon mal bei Manos machen, aber dann war es nicht mehr nötig, es war keine Chronische Nierengeschichte, nur vorübergehend. Ich musste also nicht mehr zur Tat schreiten, ein Glück. Es soll aber nicht so schwierig sein. Vielleicht lässt Du Dir das mal zeigen, dann kannst Du Ihr auch daheim ne Infusion geben wenn es ihr gut tut.
Alles Gute, Mausi, auf dass es wieder aufwärts geht. Gruß, Ulli

Infusion geht auch über die Haut, aber bei so Nierenwerten ist es in die Vene meistens doch besser.

Puschlmietze
06.09.2011, 18:38
Ich hatte letztes Jahr schon einmal probiert Mausi Infusionen zu geben, war ne einzige Katastrophe. Sie ist so dünn, da haben selbst die TÄ Probleme noch ne Hautfalte zu finden :(
Mausi geht es soweit gut wurde mir eben gesagt, sie hätte sogar ein wenig gefressen ( oh Wunder ) Morgen früh werden die Nierenwerte geprüft, wenn sie ok sind, kann ich sie holen. Danach geht es mit SUC weiter. Ich kann Mausi ja danach trotzdem 1-2 x die Woche zur Infusion bringen ( selber versteche ich sie nur )

Puschlmietze
06.09.2011, 19:03
Ich hatte letztes Jahr schon einmal probiert Mausi Infusionen zu geben, war ne einzige Katastrophe. Sie ist so dünn, da haben selbst die TÄ Probleme noch ne Hautfalte zu finden :(
Mausi geht es soweit gut wurde mir eben gesagt, sie hätte sogar ein wenig gefressen ( oh Wunder ) Morgen früh werden die Nierenwerte geprüft, wenn sie ok sind, kann ich sie holen. Danach geht es mit SUC weiter. Ich kann Mausi ja danach trotzdem 1-2 x die Woche zur Infusion bringen ( selber versteche ich sie nur )

Puschlmietze
06.09.2011, 19:15
Ich hatte letztes Jahr schon einmal probiert Mausi Infusionen zu geben, war ne einzige Katastrophe. Sie ist so dünn, da haben selbst die TÄ Probleme noch ne Hautfalte zu finden :(
Mausi geht es soweit gut wurde mir eben gesagt, sie hätte sogar ein wenig gefressen ( oh Wunder ) Morgen früh werden die Nierenwerte geprüft, wenn sie ok sind, kann ich sie holen. Danach geht es mit SUC weiter. Ich kann Mausi ja danach trotzdem 1-2 x die Woche zur Infusion bringen ( selber versteche ich sie nur )

Puschlmietze
06.09.2011, 20:49
Ich kann hier nicht mehr normal antworten, die Seite lädt dann fast ne halbe Stunde und dann kommt alles doppelt und dreifach, obwohl ich nur 1 x drücke :mad: :mad:

Kessi01
07.09.2011, 10:18
... Wer hat diese Therapie schon einmal durchgezogen und damit gute Erfahrung gemacht ? ...

Hallo Sandy :cu::hug:

Ich hab das letztes Jahr mit Adoria mit SUC gemacht :s: was willst Du wissen? Wie kann ich Dir helfen? :bl:

Puschlmietze
07.09.2011, 14:26
Hallo Sandy :cu::hug:

Ich hab das letztes Jahr mit Adoria mit SUC gemacht :s: was willst Du wissen? Wie kann ich Dir helfen? :bl:

Hallo,
hoffe das nicht wieder alles dreifach kommt :(
Danke das Du mir Auskunft geben kannst. Kann man mit dieser SUC Therapie die Werte unten halten bzw. gehen sie evtl. noch weiter runter, auch ohne tägl.Infusionen ? Wie lief bei Euch die Behandlung ab und wie schlimm waren die Nierenwerte ?

Mausi bleibt bis morgen früh in der Praxis. Die Nierenwerte sind runter gegangen. Phosphat ist im Normalbereich, Crea liegt bei 3,4, Harnstoff bei 70 ) Aber das ist das Resultat der Infusionen.
Die TÄ hat Mausi morgens und abends je eine SUC Spritze verabreicht. Ausserdem bekam sie Nierendiät. Ab morgen übernehme ich dann die Behandlung mit SUC, dann nur 1 x am Tag.

Kessi01
07.09.2011, 17:26
Sehr gerne. :bl: Ich hoffe nur, ich kann Dir auch helfen.

Also die Werte hab ich jetzt nicht mehr im Kopf, sie waren allerdings aber auch grottenschlecht. Ich habe Adoria 2 x tgl. und zwar Morgens und Abends SUC verabreicht und zuerst ging es ihr auch ganz gut damit. Ich hatte den Eindruck, dass sie sich etwas bekrabbelt damit. Um Infusionen wirst Du wohl nicht herum kommen, denn sonst trocknet sie Dir aus. :s: Also lass es Dir zeigen und mach Dich dran.
Adorias Zustand hat dann nach ca. 8 Wochen ganz rapide verschlechtert und sie ist quasi innerhalb von 3 Tagen über die Regenbogenbrücke gegangen. :s::0(
Ich würde es heute anders machen und ihr - man möge mir verzeihen, dass ich das hier schreibe - das alles ersparen und sie statt dessen friedlich einschlafen lassen. :kraul: So lange das noch möglich ist. :s: Doch das muss jeder für sich selber entscheiden.
Ich hab jetzt nicht alles gelesen, ich nehme an, Mausi bekommt Posphatbinder und wurde zuvor mit Renes behandelt?

Ach so, zu den Kosten ... die sind nicht unerheblich. Leider ist das Zeug ziemlich teuer. :o Allerdings spielt das ja vermutlich nicht die Hauptrolle. :hug: Ich erwähne es nur.

Wie gesagt, Adoria war nur noch Haut und Knochen und ich würde heute anders handeln. :s:

Wenn Du noch weitere Fragen hast, dann frag mich ruhig. Ich weiß genau, wie Du Dich fühlst. :hug::bl: Wünsche Dir und Mausi von Herzen alles Gute! :kraul::kraul:

Kessi01
07.09.2011, 17:28
Sehr gerne. :bl: Ich hoffe nur, ich kann Dir auch helfen.

Also die Werte hab ich jetzt nicht mehr im Kopf, sie waren allerdings aber auch grottenschlecht. Ich habe Adoria 2 x tgl. und zwar Morgens und Abends SUC verabreicht und zuerst ging es ihr auch ganz gut damit. Ich hatte den Eindruck, dass sie sich etwas bekrabbelt damit. Um Infusionen wirst Du wohl nicht herum kommen, denn sonst trocknet sie Dir aus. :s: Also lass es Dir zeigen und mach Dich dran.
Adorias Zustand hat dann nach ca. 8 Wochen ganz rapide verschlechtert und sie ist quasi innerhalb von 3 Tagen über die Regenbogenbrücke gegangen. :s::0(
Ich würde es heute anders machen und ihr - man möge mir verzeihen, dass ich das hier schreibe - das alles ersparen und sie statt dessen friedlich einschlafen lassen. :kraul: So lange das noch möglich ist. :s: Doch das muss jeder für sich selber entscheiden.
Ich hab jetzt nicht alles gelesen, ich nehme an, Mausi bekommt Posphatbinder und wurde zuvor mit Renes behandelt?

Ach so, zu den Kosten ... die sind nicht unerheblich. Leider ist das Zeug ziemlich teuer. :o Allerdings spielt das ja vermutlich nicht die Hauptrolle. :hug: Ich erwähne es nur.

Wie gesagt, Adoria war nur noch Haut und Knochen und ich würde heute anders handeln. :s:

Wenn Du noch weitere Fragen hast, dann frag mich ruhig. Ich weiß genau, wie Du Dich fühlst. :hug::bl: Wünsche Dir und Mausi von Herzen alles Gute! :kraul::kraul:

Puschlmietze
07.09.2011, 18:46
Vielen Dank :bl:
Mausi ist auch nur noch Haut und Knochen, das aber schon seit fast einem Jahr. Durch ihre SDÜ ging es erst einmal rapide bergab, später war sie wieder stabil. Erhöhte Nierenwerte hat sie seit ca. 4 Jahren. Vor ein paar Monaten bekam sie dann Blutungen in den Augen, evtl. durch die CNI oder SDÜ, oder Beides. Das wurde behandelt, leider mit Cortison. Ihre Nierenwerte waren aber stabil. Dann vor 14 Tagen wollte sie fast nichts mehr fressen, schlief viel. Ich dachte an die Nieren. Aber es lag an dem Zahn. Seitdem sie Schmerzmittel dafür bekommt, will sie auch wieder fressen. Mausi hat noch nie wegen den Nieren gebrochen, oder zeigte andere Symptome ausser viel trinken. Aber selbst das nur zeitweise.
Mir wurde damals schon bei der Diagnose SDÜ gesagt, das Mausi daran oder an der CNI sterben wird ( auch hier im Forum ) Wenn Mausis Zahn sich nicht entzündet hätte, wäre ich gar nicht zum TA, sie hätte sich auch wie früher benommen. Mausi nimmt noch aktiv am Alltag teil, läuft herum, geht auf toilette usw. Nur durch den Zahn tat ihr alles weh. Warum die Nierenwerte jetzt so schlimm wurden, weiß ich nicht. Evtl. durch die Entzündung, oder die lange Gabe des Cortisons ( mehrere Wochen ) oder weil sie jetzt langsam schlapp machen.
Infusionen geben ist bei Mausi daheim unmöglich. In der Praxis hält sie still, daheim zuckt sie in einer Tour, man hat so schon große Probleme eine Hautfalte bei ihr zu finden. Ich hab sie damals total verstochen und wirklich viel rein ging auch nicht.
Für die drei SUC Mittel habe ich 37 EUR bezahlt ( je 10 Ampullen )
Wir schauen wie es anschlägt und es weiter verläuft. Da Mausi in letzter Zeit viel Schmerzmittel bekam, hat das ihre Nieren weiter geschwächt. Wenn ich merke es geht nicht mehr, lasse ich sie gehen :( :0( Aber solange sie noch Lebenswillen zeigt, gebe ich sie nicht auf.
Der blöde Zahn müßte nur raus, aber nicht mit den Nierenwerten. Durch die Medis ist die Entzündung zurück gegangen, aber lange sollte sie die auch nicht bekommen.

Nelly2011
08.09.2011, 20:19
Hallo
Das mit dem entzündeten Zahn kenne ich mittlerweile auch.Lucky hat auch einen und das bei den erhöhten Nierenwerten.
Die TA will noch warten um ihn erst noch ein wenig besser zu stabiliesieren.
Was für Medi hast du den bekommen für den Zahn?

LG Nelly

Puschlmietze
08.09.2011, 21:11
Hallo,

Mausi bekam von Samstag bis heute Metacam :( und Suanatem. Letzteres wirkt über die Schleimhäute und ist für die Entzündung. Das Suanatem bekommt sie jetzt noch 4 Tage. Die Entzündung ist super zurück gegangen. Ich frage mich nur was dann nach den 4 Tagen ist.
Mausi hat angeblich in der Praxis gefressen, heute bei uns waren es nur zwei Schleckser. Vielleicht muß sie sich auch erstmal wieder entspannen nach 4 Tage Käfighaltung :( Heute morgen nach der Abholung wog sie 1,9 kg, kann aber auch die Flüssigkeit sein. Sie schläft weiterhin viel und ist wacklig auf den Beinen.
Ich weiß nicht, ob sich Mausi nochmal fängt. Zur Zeit sieht sie echt schlecht aus. Die Nierenwerte waren heute morgen nochmal gesunken, Crea lag bei 2,9, Phosphat ist aber wieder etwas gestiegen. Aber sie muß fressen und das tut sie nicht. Und Zwangsfütterung ist doch auch kein Leben :( Evtl. will ich ihr mal "verbotene" Sachen geben wie z.B. Gourmet oder sowas. Zumindest untermischen. Das würde sie fressen.

Drottning
08.09.2011, 21:36
Sandy, das tut mir alles so Leid. :hug: Ich wollte die ganze Zeit was schreiben (hab auch mal geschrieben), aber manches kommt gar nicht durch bei den Problemen, die Zooplus da hat.

Ich sag's mal so: Wenn es einer meiner Katzen soo schlecht ginge, würde ich (außer Trockenfutter bei Paulinchen - das ist die große Ausnahme!) wohl alles geben, Hauptsache sie frisst. Also ich würde Qualität (damit meine ich jetzt LEBENS-Qualität und nicht FUTTER-Qualität) vor Quantität setzen. Mausi geht es so lange schon eher schlecht als gut. 1,9 kg, das kann ich echt gar nicht denken. Selbst für eine kleine Katze ist das extrem wenig.

Was bringt es Mausi - und was bringt es euch! -, wenn ihr jetzt alles Mögliche und Unmögliche veranstaltet, aber ihre Lebensqualität damit so schlecht ist? Ich denke, euch selbst geht es auch besser, wenn ihr merkt, "das Bisschen Mausi" hat noch etwas Spaß, und sei's nur, dass sie Junkfood mit Begeisterung frisst. Gewonnen hat keiner was, wenn ihr jetzt auf die Futterqualität achtet (und ja, ich bin normalerweise sehr dafür, das weißt du), aber sie nicht oder nur zwangsweise frisst? Lasst sie das fressen, was ihr schmeckt - und sei es Leberwurst.

Nelly2011
08.09.2011, 22:46
Hallo
Bei Lucky war das fast genauso mit dem fressen.Angeblich hatte er in der TK was angenommen,hier zuhause aber dann wieder nicht.
Hatte dann auch schon Angst mit ihm den letzten Weg gehen zu müssen.
Fast jeden Tag nur zur TA um die Infusionen machen zu lassen.
Habe so vieles ausprobiert alles fraß er nicht.Dann habe ich die Felix Tütchen ausprobiert und das nahm er dann an.
Seit vorgestern nimmt er nun das Nierenschonfutter an.
Ich drücke deiner kleinen die Daumen das sie es schafft.

LG Tina

Samantha
08.09.2011, 23:00
Es tut mir auch so leid :hug: .

Porta21 Huhn (nicht Thunfisch!) ist natürlicherweise sehr phosphatarm und wird gerne genommen. Wäre das was? Fett darfst Du ja auch geben, falls sie das überhaupt nimmt, die arme Maus.

Wenn das AB greift, muss man es auch nur begrenzt geben. Es scheint übrigens bitter zu schmecken, die Eingabe ist meistens nicht leicht. Allein schon das AB kann appetitlos machen.

Mehr weiß ich jetzt auch nicht.

Alles Gute.

UlliLili
09.09.2011, 00:28
Hauptsache was rein in die Katze, ist doch in dem Fall egal was. Da ist wichtiger, DASS wie was frisst, als WAS sie frisst. Dass der Crea-Wert gesunken ist, ist doch schon mal ein gutes Zeichen! Gruß, Ulli

Puschlmietze
09.09.2011, 15:45
Hallo Ihr Lieben,

mittlerweile denke ich auch so. Die TÄ ist zum Glück nicht ganz so verbohrt was die Nierendiät angeht. Jedoch ist nicht von der Hand zu weisen, das es den Nieren damit besser ginge.
Gerade habe ich Mausi einen TL Gourmet gegeben, mit einem Spritzer Nierendiät ( die hatte ich schon wieder püriert und ihr eingeflöst :( ) Das hat sie fast aufgefressen, immerhin etwas :) Ich gebe ihr täglich kleine Portionen, wenn ich aber merke das sie zu wenig frisst kommt die Futterspritze.
Aufgrund ihres Gewichtes ist sie schon etwas schwach, gerade die Hinterbeinchen knicken immer mal wieder weg. Heute Nacht lag sie bei mir und wollte nur schmusen :love: Ansonsten schläft sie den ganzen Tag.
In der Praxis hat sie keinen Kot abgesetzt, soweit ich sehen konnte hier auch noch nicht. Ich soll ihr dann Lactulose geben, habe ich gestern auch gemacht. Aber woher weiß ich denn, ob sie Kot absetzen muß ? Will auch keinen Durchfall hervorrufen.
Ich weiß nicht ob die Schlaferei das Alter ist, die körperliche Schwäche, Unwohlsein ( sprich die Zahnentzündung ) oder was anderes. Molly ( 15 ) schläft auch fast den ganzen Tag in ihrem Turm, kommt zum Fressen raus, saust aber abends durch die Wohnung. Sunny ( 17 ) läuft eigentlich öfters am Tag durch die Wohnung. Deswegen kann ich die Lage schlecht einschätzen. Wenn die Nierenwerte einigermaßen unten bleiben, müßte es ihr ja eigentlich besser gehen. Die Blindheit macht ihr weiterhin zu schaffen :( Mensch, wenn sie doch nur mehr auf den Rippen hätte, sie war schon immer ein schlechter Fresser, mit dem Alter wurde es schlimmer.
Wenn ein anderer TA Mausi sehen würde, er hätte bestimmt schon zum einschläfern geraten. Klapperdürr, will nicht richtig fressen, nierenkrank....
So sieht Mausi von oben aus, hab das Fell etwas zur Seite gestrichen, ohne Fell wäre es ein noch schlimmerer Anblick. Man merkt jeden einzelnen Knochen bei ihr, in Natura ist es noch schlimmer :( http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/ss852165c4h8gjspvf.jpg

Alinasamson
10.09.2011, 12:09
Hallo das tut mir echt leid mit deiner Mausi .Ich mußte mein Samson gestern im alter von 17 Jahren einschläfern lassen.Er hatte auch CNI .Ich habe auch die SUC Therapie gemacht hat auch super geholfen wichtig ist das es regelmäßig gegeben wird.Wenn du Interesse hast ich habe noch eine fast neue Packung Hab es nur einmal angewendet dann ging es ihn so schlecht das ich ihn erlösen mußte.Habe für die Packung 3 verschiedene Präparate 39,00 Euro bezahlt würde sie dir mit Anleitung und einen super Energie Gel was die Katze wieder aufbaut für 30,00 Euro verkaufen wenn du Interesse hast meld dich einfach.Das Gel heißt Nutri Plus Gel .Samson wollte nicht mehr fressen und in diesen Gel ist ein hochkonzntrierter Energieträger so konnte ich ein wenig aufbauen.Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen ich weiß was du jetzt mitmachst