PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hühnerflügel inkl. Knochen auch schon für Kitten



Jamella
30.08.2011, 19:18
Hallo an alle :)

ich bin neu hier im Forum und habe eine Frage bezüglich "barfen" von Kitten.

Meine beiden Kitten (15 Wochen alt) namens Amy und Molly mögen rohes sehr gerne.
Ich habe es einfach mal ausprobiert als ich für uns Rindegulasch kochte, ob sie "Rohes" mögen. Es wurde mir sofort knurrend aus der Hand gerissen und vertilgt. Genau zu diesem Zeitpunkt wurde mir klar, dass ich meinen beiden kleinen gerne öfter das "Vergnügen" gönnen möchte, jedoch nicht über die 20% hinaus (zumindest nicht im Moment). :)
Letzten Samstag war ich dann auf dem Markt einkaufen und brachte jedem einen Hühnerflügel mit und zusätzlich noch eine Handvoll Hühnerherzen (die bekommen sie natürlich nicht alle auf einmal).
Zu Hause angekommen habe ich die Flügel erstmal "entbeint". :sporty:
Nun meine eigentliche Frage (entschudigt fürs ausholen):
Kann man die Knochen auch drin lassen oder sollte man diese bei Kitten lieber doch noch entfernen?
Ist nämlich eine ziemliche Fitzelarbeit (vor allem wenn das Messer nicht richtig scharf ist :rolleyes:).
Ich habe gelesen, dass es bei ausgewachsenen kein Problem darstellt (da ist eher das Problem des nicht mögens eventuell).


Vielen Dank schonmal für Eure Erfahrungen und Antworten!

Drottning
30.08.2011, 19:27
Ich wüsste nicht, was dagegen sprechen sollte. In der freien Wildbahn würden sie Mäuse knacken - warum nicht Hühnerflügel? Außerdem: Wie sollen sie's lernen, wenn nicht am besten von klein auf?

Jamella
30.08.2011, 19:49
Ja, das dachte ich mir auch, war mir aber dann doch unsicher und hab die Dinger lieber raus genommen ...
Danke für Deine Antwort! :)

Schnurribärchen
30.08.2011, 20:44
Kleinen Katzen mit Milchzähnen würde ich lieber rohe Eintagsküken verfüttern. Dann lernen sie auch was Beute ist und bekommen eine fast vollwertige Mahlzeit, an der nur noch der hohe Tauringehalt fehlt. Küken regen auch den Spieltrieb stark an :sporty:

Jamella
30.08.2011, 20:52
Hallo Schnurribärchen,

ich war gestern kurz davor welche zu kaufen ... und dann war da eine Packung offen und meine zögerliche Entscheidung, dass ich das mal probieren will mit den beiden, löste sich sofort in Luft auf. :(
Werde es dann aber wohl nochmal probieren ... wo fütterst Du die denn? Soll ja eine ziemliche Sauerei sein! Wollte nachdem ich erst im Dezember letzten Jahres meine komlette Wohnung gestrichen hab nicht dieses Jahr wieder damit anfangen ;)
Dachte auch, dass die Hühnerknochen doch ziemlich dick sind und die Milchzähnchen das vielleicht noch nicht schaffen. Will ja den beiden was gutes tun!

Das mit dem Tauringehalt sollte kein Problem darstellen, da ich Taurin zum Nafu eh zusetze und wenn Küken, dann nur ab und an mal füttern will ... so als Schmankerl zwischendurch :)

absinth
30.08.2011, 22:54
Dorothea, jetzt vergleich mal bitte einen Mäuseknochen mit dem eines Huhns. Und viel Spaß dann, wenn der Knochen im Kiefer hängt...

Würde auch eher Küken geben, wenn Du Dich traust. Sauerei macht der Dottersack, den könntest Du vorher ausdrücken. Vom Huhn vielleicht noch Flügelspitzen oder Rippen.

AntonsMama
31.08.2011, 13:44
...und zum Thema Küken füttern, nicht alle Katzen spielen das Küken mit angebissenem Dottersack quer durch die Küche....

Küken gabs hier auch schon, ich fand das ausdrücken des dottersacks ekliger als das nachher etwas vom Boden zu wischen....bei mir frisst nur eine Katze roh, der hat auch alles von den Küken immer gefuttert, nur einmal blieb nen bein und einmal der Schnabel über...und eben bissel schmiere vom Dotter....ich würde sagen, probier es einfach aus!

Chilli2504
31.08.2011, 14:17
Wo kriegt ihr die Küken her? Hier gibts die nirgends und 100 stk will ich ja zum Probieren auch nicht bestellen. Ich brauch ja erstmal nur 2.

absinth
31.08.2011, 14:29
Wir bestellen die immer mit unserem Fleisch zusammen, da kriegt man auch kleine Abpackungen mit 10 Küken. Ohne Fleisch würden die einfach zu schnell antauen.
Habt ihr keinen Zooladen der Reptilien verkauft? Da gibts auch kleine Packs mit 2 Küken.

Jamella
31.08.2011, 19:43
...und zum Thema Küken füttern, nicht alle Katzen spielen das Küken mit angebissenem Dottersack quer durch die Küche....


ich vermute meine würden es tun ... aber ein Versuch macht schlau ;)
Im Moment ist das Wetter ja noch ganz okay ... vielleicht sollte ich das erstmal auf dem Balkon ausprobieren :?::?:

Bei uns hier gibt es die Küken in dem Futtermittelladen mit roter Schrift auf gelbem Grund und dem Hundelogo ----> FH (aber auch nur in den größeren Märkten), soll man aber auch da bekommen, wo man Frostfutter für Schlangen und andere Reptilien bekommt.

Da fällt mir doch glatt noch eine Frage ein. Ich hab gesehen, dass es Küken gefroren (10er Abpackung) und gekühlt (Abpackung 4 Stück) gibt. Was ist eigentlich besser?

Und Danke für Eure Antworten :)
Hab hier schon sehr viele Fehler vermeiden können dank lesen einiger Threads. Sprich Keine Haubenklos, kein Wasser direkt neben dem Futter, kein TroFu sondern nur hochwertiges NaFu ... (da wollte mich meine TA doch glatt überreden lieber TroFu (Hills) zu füttern, weil NaFu wäre ja nur zu teures Wasser in Dosen ... NIX DA! :sn:)
Gut dass ich mich vorher schon informiert hatte :D

absinth
31.08.2011, 20:10
Auf dem Balkon oder im Bad. Wir geben sie meistens im Hof oder im Garten, da muss man dann höchstens noch Reste einsammeln ;)

Bei gefrorenen Küken habe ich die Hoffnung, dass sie abgemurkst und sofort gefrostet wurden. Bei gekühlten hätte ich Bedenken, dass die schon "länger" liegen. Grade bei den Innereien ist das dann so ne Sache, da diese sich schneller zersetzen.
Natürlich muss auch bei gefrorenen Küken die Kühlkette lückenlos sein, auch auf dem Heimweg.

Probiers einfach mal :)

Jamella
31.08.2011, 20:25
Ja das werde ich :)

Morgen gibt es erstmal wieder rohes :)

Danke Dir! :)

Schnurribärchen
31.08.2011, 21:12
Wo kriegt ihr die Küken her? Hier gibts die nirgends und 100 stk will ich ja zum Probieren auch nicht bestellen. Ich brauch ja erstmal nur 2.

Soll ich euch welche vorbei bringen? Wenn deine Katzen darauf abfahren, bist du allerdings mit nur 2 Küken ganz schön gelackmeiert :D Meine bekommen den Hals nicht voll. Selbst Tiger frisst nun schon 3 Stück, obwohl er das Zeug vorher nie so mochte. Der Augustwurf ist nahezu unersättlich :rolleyes:

Jamella
01.09.2011, 13:38
Sooooo ... 4 Küken gekauft ... 2 tauen gerade auf ... heute Nachmittag gibt es dann den Snack für zwischendurch!
Nachdem beide eben 60g "Rohes" verspeist haben passt eh nix mehr rein! Liegen gerade faul rum :)
Die beiden haben beim auspacken der Küken sehr interessiert auf dem Tisch gesessen und versucht die Plastikverpackung zu öffnen :) Klappte nicht! Dann wurde ich aufgefordert zu öffnen ... lautstark "Miauuu" :)
Beide haben dran gerochen und wollten sofort eines mitnehmen :sn: aber ein bisschen müssen die beiden sich noch gedulden :)

Schauen wir mal, was für einen Spass das bringt heute Abend :cool: in der Hoffnung, dass sie die auch fressen und nicht nur bespielen und "Mutti" sie dann einsammeln darf :rolleyes:

Jamella
01.09.2011, 19:47
:wd: Amy spiel und spielt und spielt und frisst :wd:

Molly spielt ein bißchen, beisst den Kopf ab und lässt es liegen :(
scheint ihr nicht besonders zu schmecken, oder sie kommt erst beim nächsten Mal auf den Genuss :)

Mal so ne kleine Nebenfrage: Wenn die Küken nicht ganz aufgefuttert sind, kann man die dann einfach im normalen Hausmüll entsorgen?

Schnurribärchen
01.09.2011, 19:55
Mal so ne kleine Nebenfrage: Wenn die Küken nicht ganz aufgefuttert sind, kann man die dann einfach im normalen Hausmüll entsorgen?

Besser im Klo runter spülen. Im Hausmüll riecht es sonst nach rohem Fleisch und deine Katzen könnten auf die Idee kommen, den nachts zu fleddern.

Manche Katzen brauchen ein paar Versuche, um sich an die neue Futtersorte zu gewöhnen. Küken sind ja aussen flaumig und nur innen lecker fleischig. Meinen Kater Tiger habe ich von Küken überzeugt, indem ich sie ihm zunächst grob zerteilt angeboten habe, so dass er direkt in das frische Fleisch beissen konnte. Nach 3 Tagen Fütterung in der Form nahm er sie auch ganz und frass die Beute am Stück. Tiger hat allerdings raus, dass er die Köpfe nicht mag und lässt diese einfach liegen. Die anderen Katzen holen sich die Köpfe später. Tiger ist inzwischen auf 4 Küken und begeistert sich zunehmend dafür.

Jamella
01.09.2011, 20:08
Meinen Kater Tiger habe ich von Küken überzeugt, indem ich sie ihm zunächst grob zerteilt angeboten habe, so dass er direkt in das frische Fleisch beissen konnte.

...UND Ich war froh, dass ich sie erstmal überhaupt im Ganzen geschafft hab zu füttern :sporty: :D

Molly hat den Kopf dann doch noch gegessen und ein Beinchen was Amy über gelassen hat ... entweder findet sie es nicht so prickelnd oder sie braucht einfach noch eine Weile! :?:
Amy hätte glatt noch Mollys gefressen, aber ich will erstmal schauen, wie sie es verträgt... nicht dass es noch DF gibt!

absinth
01.09.2011, 21:25
In der Toilette runterspülen ist so ne Sache - das lockt Ratten an, die will keiner im Klo sitzen haben *g*

Lieber in die schwarze Tonne (gut verpackt) oder noch besser wohl, nochmal einfrieren (Restebeutel) und dann vor der nächsten Leerung reinwerfen.

Schnurribärchen
01.09.2011, 21:57
entweder findet sie es nicht so prickelnd oder sie braucht einfach noch eine Weile! :?:

Kann sein dass sie Gewöhnung braucht. Tiger hat sich jetzt mit 17 Monaten an ganze Beute gewöhnt. Inzwischen ist er darauf scharf, jagt das Küken und verteidigt es knurrend.

Ich kam eher durch Flaumig darauf, momentan so viel Roh zu füttern. Flaumig war von der Wurmkur 3 Tage schlecht und er ekelte sich vor Dosenfutter. Da habe ich ihm Küken aufgetaut, weil ich weiss wie sehr er die mag. Die hat er mit gesundem Appetit gefressen, worauf hin es ihm zusehends besser ging. Bei der Gelegenheit habe ich einfach allen Katzen Küken angedreht, weil allein Askyi und Niggels dabei nicht zusehen könnten, ohne selbst auch welche zu wollen. Über Tigers Begeisterung für ganze rohe Beute bin ich erstaunt. Er war immer ein Dosenfutter-Junkie. Jetzt kommt die Natur durch :tu:

Chilli2504
02.09.2011, 10:54
Soll ich euch welche vorbei bringen? Wenn deine Katzen darauf abfahren, bist du allerdings mit nur 2 Küken ganz schön gelackmeiert :D Meine bekommen den Hals nicht voll. Selbst Tiger frisst nun schon 3 Stück, obwohl er das Zeug vorher nie so mochte. Der Augustwurf ist nahezu unersättlich :rolleyes:

:wd: Jaaa! Claudia kommt zu Besuch!

Jamella
02.09.2011, 11:06
@ Schnurribärchen
Ich versuche es einfach nächste Woche nochmal! Vielleicht mag sie es dann. :)
Für mich war erstmal wichtig, dass sie überhaupt etwas davon gefressen hat und somit "weiß" man KANN es essen ;)

Aber schon heftig, wieviel fitter die beiden mit rohem werden (obwohl sie ja eh noch super viel Spielen und Blödsinn machen :love: ) aber das Küken hat Amy nochmal nen richtigen Schub gegeben gestern. Sie konnte das Programm "Spielen und Herumtollen" kaum beenden :) uuuund bisher kein DF :wd:

@Chilli2504 Mit Küken?? :D

Allen noch einen schicken Tag :cu:

Chilli2504
05.09.2011, 09:29
@Chilli2504 Mit Küken?? :D

:

Egal, gern auch ohne!:D

ABCABC
05.09.2011, 22:54
hallo,

eine frage an euch bezüglich den küken:


ihr verfütterz diese ja ganz:

gehirn, därme, horn, und die federn.

wie sieht es mit der verdauung aus:

werden federn erbrochen gewürgt oder gar verdaut?

und bezüglich dem gehrin:

habt ihr keine angst vor krnakheiten?

sprich analog zu bse und rindern, können gehirne krankheiten übertragen, egal ob nun vedervieh oder hufer????

gruß

abc?

ABCABC
05.09.2011, 23:00
ich habe mir gerade bilder von eintagskpken betreachtet:

es hat sich erledigt.

ich bringe es nicht übers herz so ein tierchen zu verfüttern.

ich denke es wird eine wachtel, ohne federn kopf und allem, womit sich das essen nicht als armes kleines und schützenswertes tier identifizieren lässt.

Jamella
06.09.2011, 13:52
wie sieht es mit der verdauung aus:

werden federn erbrochen gewürgt oder gar verdaut?

Hier bei mir wird alles verdaut!


ich habe mir gerade bilder von eintagskpken betreachtet:

es hat sich erledigt.

ich bringe es nicht übers herz so ein tierchen zu verfüttern.

Angenehm finde ich es auch nicht (vielleicht kommt es noch, dass ich es nicht mehr allzu schlimm finde), aber meine Amy liebt den Snack zwischendurch einfach!
Und ich habe mir nun einmal 2 Carnivoren (Fleischfresser) ins Haus geholt und mich entschieden "relativ" naturnah zu ernähren (also nicht nur mit Dose) und da gehört sowas einfach auch mal dazu! Zumindes in meinen Augen .. aber das kann ja jeder selber für sich und seine Miez entscheiden :)

ABCABC
06.09.2011, 20:47
es ist beeindruckend, dass eine katze alles verdaut.


jamella sprict ja von kitten,

wie sieht es bei einer erwachseneb kstze aus (1jahr alt):

kann ich da einen ganzen hühnerflügel geben?

wie sieht es mit knochen aus ?

früher hat unser geliebtes bernhardiner mädchen knochen (snack) bekommen und es geliebt.

wie sieht es mit katzen aus?

knochen als snack?

HAT JEMAND VON EUCH DAMIT ERFAHRUNGEN7INFORMATIONENß

gruß

abc

ABCABC
06.09.2011, 20:50
es ist beeindruckend, dass eine katze alles verdaut.


jamella sprict ja von kitten,

wie sieht es bei einer erwachseneb kstze aus (1jahr alt):

kann ich da einen ganzen hühnerflügel geben?

wie sieht es mit knochen aus ?

früher hat unser geliebtes bernhardiner mädchen knochen (snack) bekommen und es geliebt.

wie sieht es mit katzen aus?

knochen als snack?

HAT JEMAND VON EUCH DAMIT ERFAHRUNGEN7INFORMATIONENß

gruß

abc

ABCABC
06.09.2011, 20:51
es ist beeindruckend, dass eine katze alles verdaut.


jamella sprict ja von kitten,

wie sieht es bei einer erwachseneb kstze aus (1jahr alt):

kann ich da einen ganzen hühnerflügel geben?

wie sieht es mit knochen aus ?

früher hat unser geliebtes bernhardiner mädchen knochen (snack) bekommen und es geliebt.

wie sieht es mit katzen aus?

knochen als snack?

HAT JEMAND VON EUCH DAMIT ERFAHRUNGEN7INFORMATIONENß

gruß

abc

ABCABC
06.09.2011, 20:52
es ist beeindruckend, dass eine katze alles verdaut.


jamella sprict ja von kitten,

wie sieht es bei einer erwachseneb kstze aus (1jahr alt):

kann ich da einen ganzen hühnerflügel geben?

wie sieht es mit knochen aus ?

früher hat unser geliebtes bernhardiner mädchen knochen (snack) bekommen und es geliebt.

wie sieht es mit katzen aus?

knochen als snack?

HAT JEMAND VON EUCH DAMIT ERFAHRUNGEN7INFORMATIONENß

gruß

abc

ABCABC
06.09.2011, 20:54
es ist beeindruckend, dass eine katze alles verdaut.


jamella sprict ja von kitten,

wie sieht es bei einer erwachseneb kstze aus (1jahr alt):

kann ich da einen ganzen hühnerflügel geben?

wie sieht es mit knochen aus ?

früher hat unser geliebtes bernhardiner mädchen knochen (snack) bekommen und es geliebt.

wie sieht es mit katzen aus?

knochen als snack?

HAT JEMAND VON EUCH DAMIT ERFAHRUNGEN7INFORMATIONENß

gruß

abc

ABCABC
06.09.2011, 21:03
es ist beeindruckend, dass eine katze alles verdaut.


jamella sprict ja von kitten,

wie sieht es bei einer erwachseneb kstze aus (1jahr alt):

kann ich da einen ganzen hühnerflügel geben?

wie sieht es mit knochen aus ?

früher hat unser geliebtes bernhardiner mädchen knochen (snack) bekommen und es geliebt.

wie sieht es mit katzen aus?

knochen als snack?

HAT JEMAND VON EUCH DAMIT ERFAHRUNGEN7INFORMATIONENß

gruß

abc

ABCABC
06.09.2011, 21:30
es ist beeindruckend, dass eine katze alles verdaut.


jamella sprict ja von kitten,

wie sieht es bei einer erwachseneb kstze aus (1jahr alt):

kann ich da einen ganzen hühnerflügel geben?

wie sieht es mit knochen aus ?

früher hat unser geliebtes bernhardiner mädchen knochen (snack) bekommen und es geliebt.

wie sieht es mit katzen aus?

knochen als snack?

HAT JEMAND VON EUCH DAMIT ERFAHRUNGEN7INFORMATIONENß

gruß

abc

Elia
06.09.2011, 22:13
Reine Knochen oder Knochen mit sehr wenig Fleisch sorgen schnell für Knochenkot: Hühnerhälse sind daher nicht so gut geeignet.

Hühnerflügel samt Fleisch sind sehr gut geeignet, sei aber nicht enttäuscht, wenn der Oberarmknochen übrig bleibt. Der ist doch arg groß für ein normalegroßes Katzenmaul, nicht jede Katze schafft den auch noch ;)

ABCABC
06.09.2011, 23:00
ok danke für deine rückmeldung

ABCABC
06.09.2011, 23:02
was is knochenkot?

kot mit Knochnstücjchen?

das wäre aber für den darm und den after als erhöhtes verletzubngsrosiko zu betrachten?

liege ich da richtig?

Elia
06.09.2011, 23:14
Das ist Kot mit einem hohen Kalkanteil, er wird dadurch sehr fest und ist oft weißlich. Gefährliche Knochenstückchen sind nicht enthalten. Dadurch, dass er sehr fest ist, ist er nur sehr schwer abzusetzen und kann zu starken Verstopfungen führen. Die Gefahr besteht aber nur, wenn deine Katzen mehrere Hälse oder andere Knochen mit nur wenig Fleisch fressen. Küken, Flügel und andere Hühnerteile enthalten ausreichend Fleisch.

Für Leute, die gerne wiegen und rechnen: Auf einen Teil reine Knochensubstanz sollen etwa neun Teile reines Fleisch/Haut kommen.

ABCABC
08.09.2011, 22:45
ich habe versucht ih heute inen flügel zu geben.

er hat erst einmal am fleisch geleckt, nach 5 minuten konnte meine mutter sich das ganze nicht mehr anschauen und hat ihm das fleisch vom flügen geschnitten und er hat es gegessen.

wie läuft eine flügel fütterung ab?

müsste er sich nicht sofort darauf stürzen udn den flügel zerfleischen?

wie war eure erste flügel fütterung?

wie führe ich ihn richtig an die sache heran?

gruß

abc

Elia
08.09.2011, 23:04
Laß ihn liegen. Wie soll er das Flügelfressen lernen, wenn deine Mutter ihn das nicht üben läßt. ;)
Nach zwei-drei Stunden sind die Dinger meist etwas angetrocknet, dann kannst du davon ausgehen, dass kein Interesse mehr besteht. Aber das kann beim nächsten Mal schon anders sein. Warte nicht zu lange mit dem nächsten Versuch, anfangs so alle zwei-drei Tage ein Flügel ist ok, weil sie die Dinger sonst jedes Mal wieder für etwas neues halten.

Knochen zu knacken müssen die Katzen erst lernen, wenn sie nur gekochte Dosenmatsche und kleine Futterkroketten kennen. Anfangs werden sie auch Muskelkater davon bekommen, aber nach ein paar Flügeln ist das Routine.

Und ganz am Anfang müssen sie auch lernen, wie man sich so einem großen Stück Beute nähert. Vielleicht werden die ersten 2-3 Flügel auch nur bespielt, vielleicht wird der dritte aber auch schon komplett vernichtet...

Oh, und etwas OT: hast du nur eine Katze? Ist sie Freigänger?

ABCABC
09.09.2011, 01:49
ein katerchen, kein freigänger

Elia
09.09.2011, 19:24
hast du schon mal über einen katerkumpel nachgedacht?

ABCABC
09.09.2011, 22:31
ich habe auch gelesen, dass zwei katzen angebracht seien, da eine katze in alleinhaltung sich schlechter fühlt/entwickelt

aber es ist unsere erste katze überhaupt.

vor einigen jahren ist unser geliebtes bernhardiner mädchen gestorben / musste eingeschläfert werden...... es war eigentlich klar, dass kein tier mehr in frage kommt, der schmerz der trauer.....

aber die sehnsucht nach einem tierischen familienmitglied war so groß, dass ich in einer nacht und nebelölsaj aktion das katerchen geholt habe.

also erst einmal reicht ein katerchen , zwei wären uns doch zuviel, vielleicht ändert sich die meinung in einigen jahren, aber dann wäre es zu spät, wer weiß wie ein mögliches neues mitglied aufgenommen wird.

aber aufgrund unserer vorgeschichte ist uns im moment ein katerchen genung, auch wenn es artgerechter wäre zwei zu halten.

gruß

abac

Elia
10.09.2011, 13:19
Bitte lies dir diese Threads einmal genau durch und entscheide dann noch einmal neu:
http://forum.zooplus.de/katzen-haltung-pflege/t-kater-als-einzelkatze-in-wohnungshaltung-brauche-gegenargumente-77678.html
http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/8827-warum-zwei-katzen-besser-sind-als-eine.html

Oder gib deiner Katze Freigang.

ABCABC
10.09.2011, 13:43
freigang ist bei uns aufgrund der behausung nicht möglich.

ich habe mir teilweise einiges angeschaut (wie bericht mit tom und eigenheim).

bei uns ist immer jemand da. bisher ist er so wie immer und zeigt keine verhaltensveränderungen.

es steht jaauch da, dass es passieren kann, muss aber nicht.

von katze zu katze unterschiedlich.

wenn wir alle mal weg sind, dann schläft er, bleiben wir länger weg als sonst ( einzelne Personen), dann straft er die person mit weniger kuschelzeit in der nacht und veranstaltet früher als sonst bei der person randale.

aber sonst ist alles im grünen bereich. sollte er tatsächlich solche oder ähnliche verhaltensstörungen anzeigen wie bei der katze tom, dann setzen wir uns noch einmal zusammen und bewerten den sachverhalt neu.

wie gesagt er kann, muss aber keine mangelerscheinungen an tierischem genossen zeigen.

gruß

abcabc

ABCABC
10.09.2011, 13:44
und für freigang:

auch wenn es möglich wäre, hätte ich zuviel angst, letztens gab es wieder einen der katze entfernenden schwanz psychopathen

Elia
10.09.2011, 14:09
aber sonst ist alles im grünen bereich. sollte er tatsächlich solche oder ähnliche verhaltensstörungen anzeigen wie bei der katze tom, dann setzen wir uns noch einmal zusammen und bewerten den sachverhalt neu.

Deine Katze wird es irgendwann verlernt haben, mit einem Artgenossen zu kommunizieren.
Du kannst ihr einen Katzenkumpel nicht ersetzen, egal, wie oft du zu Hause bist. Zu richtiger katzentypischer Kommunikation sind wir nicht fähig, weil wir Menschen sind.
Viele Katzen finden sich irgendwann mit ihrem einsamen Leben ab und leiden still, willst du das deiner Katze antun?
Katzen sind KEINE Einzelgänger, sie jagen nur alleine. Den Rest des Tages verbringen sie, wenn man ihnen die Wahl lässt, zusammen mit Artgenossen.

ABCABC
10.09.2011, 18:48
Deine Katze wird es irgendwann verlernt haben, mit einem Artgenossen zu kommunizieren.
Du kannst ihr einen Katzenkumpel nicht ersetzen, egal, wie oft du zu Hause bist. Zu richtiger katzentypischer Kommunikation sind wir nicht fähig, weil wir Menschen sind.
Viele Katzen finden sich irgendwann mit ihrem einsamen Leben ab und leiden still, willst du das deiner Katze antun?
Katzen sind KEINE Einzelgänger, sie jagen nur alleine. Den Rest des Tages verbringen sie, wenn man ihnen die Wahl lässt, zusammen mit Artgenossen.

das möchte ich nicht, dass er leidet.

aber im moment ist eine weitere katze nicht möglich.

und ob er leidet oder nicht, dass kann der mensch nicht mit bestimmtheit sagen. er kann es nur vermuten bzw das verhalten zweier referenzgruppen beurteilen und anschließend vermuten.

ich möchte dir auch nicht widersprechen, sicher wirst du recht haben.

aber im moment ist keine zweite katze möglich.

ich werde auch nicht der einzige sein, der eine katze allein hält-

aber das muss jeder für sich entscheiden.

ich werde ihm das bestmögliche leben, dass im rahmen meiner möglichkeiten besteht, ermöglichen. auch wenn ich keinen genossen ersetzen bzw anschaffen kann.



gruß

abc

Elia
11.09.2011, 10:45
und ob er leidet oder nicht, dass kann der mensch nicht mit bestimmtheit sagen. er kann es nur vermuten bzw das verhalten zweier referenzgruppen beurteilen und anschließend vermuten.
Da brauchst du keine zwei Gruppen für... es reicht, wenn du die vielen Erfahrungen in den Threads, die ich dir gepostet habe (und in deren weiterführenden Threads) liest, um zu erkennen, dass sich mit sehr wenigen Ausnahmen (das sind dann Katzen, die zu lange allein gehalten wurden) alle Katzen wohler fühlten, nachdem sie einen Freund bekommen hatten.


ich werde auch nicht der einzige sein, der eine katze allein hält-
Und weil es andere auch machen , ist es richtig? Oder OK? Ich würde auf dieser Sache nicht so herumreiten, wenn es nicht noch so verbreitet wäre, dass Katzen Einzelgänger seien. Sie sind es definitiv NICHT und sollten deshalb auch nicht dazu gezwungen werden, in Isolation zu leben. Ein Hund kommt wenigstens mal raus und kann dann mit Artgenossen zusammen sein, eine Wohnungskatze kann nicht einmal das.
Ich habe auch mal gedacht, eine Katze würde genügen, ich wollte auf gar keinen Fall zwei. Mio hat mich eines besseren belehrt und ich habe meine Entscheidung, Fussel dazuzunehmen keinen einzigen Tag bereut.



Also bitte, tu deiner Katze kein Leben in Isolation an. Wenn du zu lange wartest (wenn ich das richtig verstanden habe, dann wohnt sie inzwischen schon länger allein) kann es zu spät sein!

absinth
11.09.2011, 10:56
Warum orientieren sich manche Menschen immer nach unten?
Der Fritz hat sogar eine sechs geschrieben... Und andere halten Katzen auch alleine.
Ich liebe solche Argumentationen.

Sag doch mal ganz klar warum es nicht möglich ist?

AntonsMama
11.09.2011, 11:15
das möchte ich nicht, dass er leidet.

Dann hol bitte einen Kumepl, der mehraufwand ist wirklich gering udn werden durch die Vorzüge mehr als aufgewogen....

aber im moment ist eine weitere katze nicht möglich.

Wieso??? Du hast dich für eine Katze entschieden, dich nicht ausreichend informiert VOR der Anschaffung, jetzt ist es als verantwortungsvoller Dosi nunmal deine PFLICHT! alles dir mögliche zu tun, um deinem kater eins chönes leben zu gönnen, Ihn dabei allein zu halten ist purer menschlicher EGOISMUS!

aber das muss jeder für sich entscheiden.

und dabei bitte den persönlichen Egoismus ausblenden...entweder nen kumpel gönnen, oder Freigang bieten, oder den kerl in mehrkatzenhaltung abgeben! Alles andere ist fieser "tierverachtender" Egoismus!

ich werde ihm das bestmögliche leben, dass im rahmen meiner möglichkeiten besteht, ermöglichen. auch wenn ich keinen genossen ersetzen bzw anschaffen kann.

Wenn du den Rahmen deiner Möglichkeiten nicht vor der Anschaffung abgestekct hast, MUSST du es jetzt tun, Artgenosse dazu oder Katerli wieder abgeben in gesellschaft, alles andere grenzt doch irgendwie an Tierwohlmissachtung durch menschlichen Egoismus!


gruß

abc

Und wie Absinth schon schrieb! man sollte sich nicht an schlechteren beispielen mesen, sndern an den besseren...sonst verkommt ja die gesellschaft völlig! Aber dazu MUSS man kritikfähig sein und in der Lage kritik anzunehmen und das eigene Handeln zu reflektieren...das vermag leider nicht jeder...hoffentlich bist du dazu in der Lage!:o

ABCABC
11.09.2011, 12:24
"den kerl in mehrkatzenhaltung abgeben"

Das wird definitiv nicht passieren.

Zur Vorabinformation:

Ich habe mich vor dem Kauf informiert und es gibt nun mal verschiedene Meinungen.


"ist fieser "tierverachtender" Egoismus"

So radkal würde ich das nicht ausdrücken, da es auch nicht ist.


"Aber dazu MUSS man kritikfähig sein und in der Lage kritik anzunehmen und das eigene Handeln zu reflektieren...das vermag leider nicht jeder...hoffentlich bist du dazu in der Lage!"

Kritik anzunehmen und diese umzusetzen sind zwei verschiedene Dinge.

Ich nehme sie zwar an, aber ob ich sie umsetze...

"Wieso? Keine weitere Katze":

Es ist eine psychische Barriere.

"Tierwohlmissachtung durch menschlichen Egoismus"

Wenn es so sein sollte- bin ich ein Egoist. Dan ist es so und in unserer Gesellschaft nicht verwunderlich.


Es ist schön, dass Ihr mich versucht zu überzeugen, aber die Entscheidung muss aus freien Stücken kommen.

Auch auf die Gefahr hin, dass Ihr mir auf meine Posts (Fragen) nicht mehr Antwortet:

Ihr könnt mich nicht nach der Variante "Friss oder stirb"- "Kauf dir einen Genossen- oder gib das Katerchen ab- du Tierwohlmisshandler!" überzeugen.

Wenn jemand im Moment solch eine Meinung wie ich hat, dann könnt Ihr ihn versuchen diplomatisch zu überzeugen und nicht versuchen denjenigen zu steinigen.

Bis jetzt ist mein Katerchen glücklich, kommt sehr oft kuscheln, spielt gerne, isst mal mehr mal weniger und ist alles in allem glücklich- zumindest auf den ersten Blick. Er ist der Mittelpunkt des Alltags und der Familie- und wird dementsprechend so behandelt.

Wenn wir uns einen Genossen holen, muss die Entscheidung reifen- aus eigener Entscheidung und nicht aus "Friss oder stirb"-Druck.

Ich danke euch für Eure Einwände/Argumente/"Denkanstöße".

Ich habe alle gelesen und diese zur Kenntnis genommen.

Gruß

ABC

ABCABC
11.09.2011, 12:26
"den kerl in mehrkatzenhaltung abgeben"

Das wird definitiv nicht passieren.

Zur Vorabinformation:

Ich habe mich vor dem Kauf informiert und es gibt nun mal verschiedene Meinungen.


"ist fieser "tierverachtender" Egoismus"

So radkal würde ich das nicht ausdrücken, da es auch nicht ist.


"Aber dazu MUSS man kritikfähig sein und in der Lage kritik anzunehmen und das eigene Handeln zu reflektieren...das vermag leider nicht jeder...hoffentlich bist du dazu in der Lage!"

Kritik anzunehmen und diese umzusetzen sind zwei verschiedene Dinge.

Ich nehme sie zwar an, aber ob ich sie umsetze...

"Wieso? Keine weitere Katze":

Es ist eine psychische Barriere.

"Tierwohlmissachtung durch menschlichen Egoismus"

Wenn es so sein sollte- bin ich ein Egoist. Dan ist es so und in unserer Gesellschaft nicht verwunderlich.


Es ist schön, dass Ihr mich versucht zu überzeugen, aber die Entscheidung muss aus freien Stücken kommen.

Auch auf die Gefahr hin, dass Ihr mir auf meine Posts (Fragen) nicht mehr Antwortet:

Ihr könnt mich nicht nach der Variante "Friss oder stirb"- "Kauf dir einen Genossen- oder gib das Katerchen ab- du Tierwohlmisshandler!" überzeugen.

Wenn jemand im Moment solch eine Meinung wie ich hat, dann könnt Ihr ihn versuchen diplomatisch zu überzeugen und nicht versuchen denjenigen zu steinigen.

Bis jetzt ist mein Katerchen glücklich, kommt sehr oft kuscheln, spielt gerne, isst mal mehr mal weniger und ist alles in allem glücklich- zumindest auf den ersten Blick. Er ist der Mittelpunkt des Alltags und der Familie- und wird dementsprechend so behandelt.

Wenn wir uns einen Genossen holen, muss die Entscheidung reifen- aus eigener Entscheidung und nicht aus "Friss oder stirb"-Druck.

Ich danke euch für Eure Einwände/Argumente/"Denkanstöße".

Ich habe alle gelesen und diese zur Kenntnis genommen.

Gruß

ABC

ABCABC
11.09.2011, 12:26
"den kerl in mehrkatzenhaltung abgeben"

Das wird definitiv nicht passieren.

Zur Vorabinformation:

Ich habe mich vor dem Kauf informiert und es gibt nun mal verschiedene Meinungen.


"ist fieser "tierverachtender" Egoismus"

So radkal würde ich das nicht ausdrücken, da es auch nicht ist.


"Aber dazu MUSS man kritikfähig sein und in der Lage kritik anzunehmen und das eigene Handeln zu reflektieren...das vermag leider nicht jeder...hoffentlich bist du dazu in der Lage!"

Kritik anzunehmen und diese umzusetzen sind zwei verschiedene Dinge.

Ich nehme sie zwar an, aber ob ich sie umsetze...

"Wieso? Keine weitere Katze":

Es ist eine psychische Barriere.

"Tierwohlmissachtung durch menschlichen Egoismus"

Wenn es so sein sollte- bin ich ein Egoist. Dan ist es so und in unserer Gesellschaft nicht verwunderlich.


Es ist schön, dass Ihr mich versucht zu überzeugen, aber die Entscheidung muss aus freien Stücken kommen.

Auch auf die Gefahr hin, dass Ihr mir auf meine Posts (Fragen) nicht mehr Antwortet:

Ihr könnt mich nicht nach der Variante "Friss oder stirb"- "Kauf dir einen Genossen- oder gib das Katerchen ab- du Tierwohlmisshandler!" überzeugen.

Wenn jemand im Moment solch eine Meinung wie ich hat, dann könnt Ihr ihn versuchen diplomatisch zu überzeugen und nicht versuchen denjenigen zu steinigen.

Bis jetzt ist mein Katerchen glücklich, kommt sehr oft kuscheln, spielt gerne, isst mal mehr mal weniger und ist alles in allem glücklich- zumindest auf den ersten Blick. Er ist der Mittelpunkt des Alltags und der Familie- und wird dementsprechend so behandelt.

Wenn wir uns einen Genossen holen, muss die Entscheidung reifen- aus eigener Entscheidung und nicht aus "Friss oder stirb"-Druck.

Ich danke euch für Eure Einwände/Argumente/"Denkanstöße".

Ich habe alle gelesen und diese zur Kenntnis genommen.

Gruß

ABC

ABCABC
11.09.2011, 12:26
"den kerl in mehrkatzenhaltung abgeben"

Das wird definitiv nicht passieren.

Zur Vorabinformation:

Ich habe mich vor dem Kauf informiert und es gibt nun mal verschiedene Meinungen.


"ist fieser "tierverachtender" Egoismus"

So radkal würde ich das nicht ausdrücken, da es auch nicht ist.


"Aber dazu MUSS man kritikfähig sein und in der Lage kritik anzunehmen und das eigene Handeln zu reflektieren...das vermag leider nicht jeder...hoffentlich bist du dazu in der Lage!"

Kritik anzunehmen und diese umzusetzen sind zwei verschiedene Dinge.

Ich nehme sie zwar an, aber ob ich sie umsetze...

"Wieso? Keine weitere Katze":

Es ist eine psychische Barriere.

"Tierwohlmissachtung durch menschlichen Egoismus"

Wenn es so sein sollte- bin ich ein Egoist. Dan ist es so und in unserer Gesellschaft nicht verwunderlich.


Es ist schön, dass Ihr mich versucht zu überzeugen, aber die Entscheidung muss aus freien Stücken kommen.

Auch auf die Gefahr hin, dass Ihr mir auf meine Posts (Fragen) nicht mehr Antwortet:

Ihr könnt mich nicht nach der Variante "Friss oder stirb"- "Kauf dir einen Genossen- oder gib das Katerchen ab- du Tierwohlmisshandler!" überzeugen.

Wenn jemand im Moment solch eine Meinung wie ich hat, dann könnt Ihr ihn versuchen diplomatisch zu überzeugen und nicht versuchen denjenigen zu steinigen.

Bis jetzt ist mein Katerchen glücklich, kommt sehr oft kuscheln, spielt gerne, isst mal mehr mal weniger und ist alles in allem glücklich- zumindest auf den ersten Blick. Er ist der Mittelpunkt des Alltags und der Familie- und wird dementsprechend so behandelt.

Wenn wir uns einen Genossen holen, muss die Entscheidung reifen- aus eigener Entscheidung und nicht aus "Friss oder stirb"-Druck.

Ich danke euch für Eure Einwände/Argumente/"Denkanstöße".

Ich habe alle gelesen und diese zur Kenntnis genommen.

Gruß

ABC

ABCABC
11.09.2011, 12:26
"den kerl in mehrkatzenhaltung abgeben"

Das wird definitiv nicht passieren.

Zur Vorabinformation:

Ich habe mich vor dem Kauf informiert und es gibt nun mal verschiedene Meinungen.


"ist fieser "tierverachtender" Egoismus"

So radkal würde ich das nicht ausdrücken, da es auch nicht ist.


"Aber dazu MUSS man kritikfähig sein und in der Lage kritik anzunehmen und das eigene Handeln zu reflektieren...das vermag leider nicht jeder...hoffentlich bist du dazu in der Lage!"

Kritik anzunehmen und diese umzusetzen sind zwei verschiedene Dinge.

Ich nehme sie zwar an, aber ob ich sie umsetze...

"Wieso? Keine weitere Katze":

Es ist eine psychische Barriere.

"Tierwohlmissachtung durch menschlichen Egoismus"

Wenn es so sein sollte- bin ich ein Egoist. Dan ist es so und in unserer Gesellschaft nicht verwunderlich.


Es ist schön, dass Ihr mich versucht zu überzeugen, aber die Entscheidung muss aus freien Stücken kommen.

Auch auf die Gefahr hin, dass Ihr mir auf meine Posts (Fragen) nicht mehr Antwortet:

Ihr könnt mich nicht nach der Variante "Friss oder stirb"- "Kauf dir einen Genossen- oder gib das Katerchen ab- du Tierwohlmisshandler!" überzeugen.

Wenn jemand im Moment solch eine Meinung wie ich hat, dann könnt Ihr ihn versuchen diplomatisch zu überzeugen und nicht versuchen denjenigen zu steinigen.

Bis jetzt ist mein Katerchen glücklich, kommt sehr oft kuscheln, spielt gerne, isst mal mehr mal weniger und ist alles in allem glücklich- zumindest auf den ersten Blick. Er ist der Mittelpunkt des Alltags und der Familie- und wird dementsprechend so behandelt.

Wenn wir uns einen Genossen holen, muss die Entscheidung reifen- aus eigener Entscheidung und nicht aus "Friss oder stirb"-Druck.

Ich danke euch für Eure Einwände/Argumente/"Denkanstöße".

Ich habe alle gelesen und diese zur Kenntnis genommen.

Gruß

ABC

ABCABC
11.09.2011, 12:26
"den kerl in mehrkatzenhaltung abgeben"

Das wird definitiv nicht passieren.

Zur Vorabinformation:

Ich habe mich vor dem Kauf informiert und es gibt nun mal verschiedene Meinungen.


"ist fieser "tierverachtender" Egoismus"

So radkal würde ich das nicht ausdrücken, da es auch nicht ist.


"Aber dazu MUSS man kritikfähig sein und in der Lage kritik anzunehmen und das eigene Handeln zu reflektieren...das vermag leider nicht jeder...hoffentlich bist du dazu in der Lage!"

Kritik anzunehmen und diese umzusetzen sind zwei verschiedene Dinge.

Ich nehme sie zwar an, aber ob ich sie umsetze...

"Wieso? Keine weitere Katze":

Es ist eine psychische Barriere.

"Tierwohlmissachtung durch menschlichen Egoismus"

Wenn es so sein sollte- bin ich ein Egoist. Dan ist es so und in unserer Gesellschaft nicht verwunderlich.


Es ist schön, dass Ihr mich versucht zu überzeugen, aber die Entscheidung muss aus freien Stücken kommen.

Auch auf die Gefahr hin, dass Ihr mir auf meine Posts (Fragen) nicht mehr Antwortet:

Ihr könnt mich nicht nach der Variante "Friss oder stirb"- "Kauf dir einen Genossen- oder gib das Katerchen ab- du Tierwohlmisshandler!" überzeugen.

Wenn jemand im Moment solch eine Meinung wie ich hat, dann könnt Ihr ihn versuchen diplomatisch zu überzeugen und nicht versuchen denjenigen zu steinigen.

Bis jetzt ist mein Katerchen glücklich, kommt sehr oft kuscheln, spielt gerne, isst mal mehr mal weniger und ist alles in allem glücklich- zumindest auf den ersten Blick. Er ist der Mittelpunkt des Alltags und der Familie- und wird dementsprechend so behandelt.

Wenn wir uns einen Genossen holen, muss die Entscheidung reifen- aus eigener Entscheidung und nicht aus "Friss oder stirb"-Druck.

Ich danke euch für Eure Einwände/Argumente/"Denkanstöße".

Ich habe alle gelesen und diese zur Kenntnis genommen.

Gruß

ABC

AntonsMama
11.09.2011, 13:32
Scheinbar hängt Zooplus mal wieder...

ich wollte dir nicht zu nahe treten, aber manchmal hilft nur die knallharte Tour, dazu neige ich...denn ewiges geplänkel von könntest du nicht vielleicht bitte doch...davon halte ich nix, daher bin ich direkt.

Es mag deinem kater bisher recht gut gehen, ihr mögt ihn umsorgen etc., auch kann ich die Trauer und die damit verbundene Angst zur erneuten tiefen Bindung verstehen, aber leben und Tod gehören nunmal zusammen, das ist immer schmerzhaft, aber wenn man ein Tier so sehr liebt, dann ist es doch verdammt nochmal unsere Pflicht dafür Sorge zu tragen, dass es diesem Tier so optimal wie möglich geht und Argumente, dass viele Katzen auch allein glücklich sind, vorallem, wenn sie noch sehr jung sind, sind schlichtweg falsch, dass zeigen die vielen vielen Erfahrungen der vielen vielen katzenbesitzer hier.

Und auch du solltest verstehen, dass es einfach zum haare-ausreißen ist, dass man scheinbar wirklich vernünftige und bemühte menschen hier trifft, die Fragen stellen, Antoworten bekommen und dann doch nichts ändern, das lässt eben andere Tierliebhaber verzweifeln und vorallem, macht es zumindest mich traurig, dass es soviele katzen gibt, die aus welchen gründen auch immer zur Einzelhaltung verdammt werden (zumeist ist es der menschliche Egoismus, der aber vollkommen unangebracht ist, wenn es darum geht, dass einem ein anderes lebewesen "ausgeliefert" ist und ihr seht es ja nicht "nur als ein Tier" an) und trotz fundierter Argumentation wird rein gar nichts daran geändert!
Wenn ich dann meine beiden hier sehe....macht es mich um so trauriger, dass dieses miteinanderkuscheln, sich gegenseitig putzen, miteinander spielen und raufen diesen Einzelkatzen verwehrt bleibt...und es ist Fakt, dass ein mensch das NIEMALS ersetzen kann, egal wie sehr er sich bemüht!