PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erstuntersuchung....wann ...



solane
09.02.2003, 15:14
Hallo!
Ich möchte mir sehr gerne eine Katze nachhause holen . Wäre dann eine reine Wohnungskatze-
1. Wann sollte ich mit der Katze zum TA- gleich in den 1. Tagen-- allgemeiner Gesundheitscheck-oder
Was wird da gemacht? Und auf welche Kosten sollt ich mich ca. einstellen?
2. Brauch eine Wühnungskatze eigentlich diese Fip (Leukose) Impfung? Weche Impfungen braucht sie für die Wohnunghaltung?
3. Habt ihr Erfahrungen mir Katzen aus dem Tierheim (vorallem jüngeren---mit ev. schwachen Immunsystem (?) ) Wollte eigentlich eine aus dem heim holen. Mir hat jetz aber die Tiersitterin gesagt ich solle da vorsichtig sein (sie hat schon ein paar nicht so gute Erfahrungen gemacht--aber auch gute...)
Worauf soll ich denn dann wenn ich sie mir im Heim ansehe besonders achten?

ich würd mich sehr über eure Antworten freuen
Liebe Grüsse solane:confused: :)

Katzenmammi
09.02.2003, 15:28
Hallo Solane,

zum Thema TH-Katze hab ich Dir grad im anderen Bereich schon geschrieben.

Wir selbst hatten es mit unseren Katzen so gehalten: gleich zum Tierarzt und durchchecken auf Milben, Durchfall/Würmer etc. Wurmkur ist recht wahrscheinlich und muß mehrmals durchgeführt werden, in der Regel im Abstand von ca. 3 Wochen. Grund: die verschiedenen Entwicklungsstadien werden nicht komplett vom Medikament erwischt, daher muß man mehrmals geben. Ist aber normalerweise von gutem Erfolg gekrönt.

Thema Impfen: bei unserer ersten Katze haben wir die komplette Dröhung geben lassen - aus Unwissenheit. Katzenseuche, -schnupfen, Tollwut und Leukose. Bei Sammy haben wir dann nur Seuche und Schnupfen und dann beim Nachimpfen noch Tollwut geben lassen. Hier im Forum habe ich gelernt, daß man gegen Leukose erst nach einem Bluttest impfen sollte - Grund für uns, den TA zu wechseln, der hat uns das nämlich nicht gesagt! Diese Impfung steht bei Sammy noch aus.

Gegen FIP werden wir nicht impfen lassen, aber das ist Einstellungssache. Unsere Katzen gehen nicht raus und der Impfstoff bietet keine Garantie, daß eine Katze nicht doch erkranken kann. Aber das muß wie gesagt jeder für sich selbst entscheiden.

Zu den Kosten: hier kommt es offensichtlich sehr darauf an, wo man wohnt - es gibt wohl regionale Unterschiede. Wir haben bei Lucca für die 4 Impfungen incl. Nachimpfungen ca. 100,-/110,- EUR gezahlt, bei Sammy waren es ca. 70 EUR. Die Kastration hat ca. 45 EUR gekostet, bei Lucca wird es etwas teuer, weil der Aufwand bei der Katze höher ist als beim Kater.

So, daß ist alles, was mir so spontan einfällt. Ein weiteres großes Thema ist das Futter - aber dazu findest Du hier unter "Ernährung" jede Menge.

Viele liebe Grüße

Jenni X
09.02.2003, 22:03
Hallo Solane,

also, wenn Du Dir eine Mieze aus dem TH holst, solltest Du sie erstmal selbst genau ansehen: hat sie klare, saubere Augen, ist die Nase sauber, niest sie, ist der Afterbereich sauber, kratzt sie sich, hat sie Milben in den Ohren (schwarze Flecken), wie sieht das Fell aus, ist sie aufmerksam und wach oder scheint sie apathisch oder müde...

Dann kannst Du auch fragen, ob sie Dir ihre 'Patientenkarte' zeigen könnten bzw. ob sie Dir aufschreiben können, was alles gemacht wurde.

Ansonsten würde ich sie wahrscheinlich auch gleich direkt vom TH zum TA bringen und erstmal durchchecken lassen. Danach hat sie den ersten Stress erstmal hinter sich und kann sich in Ruhe eingewöhnen, ohne dass Du sie nach ein paar Tagen schon wieder in den Kennel steckst.