PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Woher Ohrmilben?



bluetonic
09.02.2003, 14:25
Hallo!
Könnt ihr mir sagen woher Katzen Ohrmilben bekomen? Meine hatte sie vom Vorbesitzer (der hatte noch 6 andere Katzen, meine ich *lach*) mitgebracht. Wir haben die aber schnell wegbekommen...Jetzt habe ich den leisen Verdacht, dass sie sie wieder hat! Könnte aber auch aufgeweichte Farbe vom Tätowieren sein...hmmm???
Kann eine Einzel-Wohnungskatze die sonst noch irgendwoher bekommen? Vom TA-Besuch vielleicht?
Danke
Nina

Jenni X
09.02.2003, 22:09
Hallo Nina,

hab gerade mal im Netzt geguckt und das hier gefunden:

Ohrmilben findet man eher bei jüngeren Katzen und Freilaufkatzen. Eine Katze muß in direkten Kontakt zu einer anderen, infizierten Katze kommen, um selbst infiziert zu werden. Eine erwachsene Wohnungskatze hat äußerst selten Ohrmilben.

guck doch mal bei google, vielleicht findest Du noch mehr... :p

Salem
10.02.2003, 07:08
Diese Milben machen mich auch noch wahnsinnig.

Mein Salem hat auch schon wieder welche.
Aber er hat keinen Freigang und meine anderen zwei haben saubere Ohren. Da sind keine Milben.

Wieso hat er schon wieder welche?

mfg Franzy

Kleeblatt
10.02.2003, 09:47
Seid ihr denn sicher, daß es Ohrmilben sind und nicht einfach nur Ohrenschmalz? Manche Katzen sind einfach nicht so reinlich und haben schmutzigere Ohren als andere. Es könnte auch eine Mittelohrentzündung sein, ist vom Krankheitsbild ebenfalls ähnlich.

Ich würde das vom TA abklären lassen, so hartnäckig sind Milben eigentlich nicht.

Liebe Grüße
Kleeblatt

Virgilswelt
10.02.2003, 10:54
Hallo,

ich muß mich Kleeblatt da anschließen. Mein Virgil hatte auch Ohrmilben. Später, als die Behandlung abgeschlossen war, hatte er immer wieder einen bräunlichen Dreck in den Ohren. Ich dachte auch immer, daß müssen doch noch Ohrmilben sein. Aber nachdem nun 3 TÄ gesagt haben, daß seine Ohren in Ordnung sind, gehe ich davon aus, daß eben nur Ohrschmalz ist. Den putze ich in Abständen vorsichtig weg.

bluetonic
10.02.2003, 11:05
Danke für eure Antworten! Ich dachte schon, ich käme da mit einem sehr exotische Problem daher, weil sie keiner gemeldet hat:)
Ich denke auch, dass uns der Gang zum Ta nicht erspart bleibt! Zum Einen kratzt Julchen sich die ganze Zeit an den Ohren und schüttelt den Kopf. Milben kann ich aber kaum sehen - wenn es überhaupt welche sind. Könnte wie gesagt auch Tätowierfarbe mit Ohrenschmalz sein (lecker!:D )...
Aber das Kratzen ist ne Tatsache und seit gestern Nacht pfeifft sie durch ihr Näschen. Ihr Atmung war ja noch nie die Beste, aber das kommt mir jetzt schon stärker vor. Ausserdem schluckt sie immer so geräuschvoll...hört sich nach Schnupfen an, oder? Vielleicht eine Ohrentzündung dazu?
Großartig! Ich werd den TA heut mal fragen, ob er bei uns einzieht! Er bräuchte auch keine Miete zu zahlen...:D
Langsam werde ich noch wahnsinnig! Wir haben sie 2 Monate und waren sich schon 8mal beim TA! Jetzt das schon wieder....
Und die Kleine tut mir so leid, weil sie diese Besuche immer so furchtbar mitnehmen! Mist! Mist! Mist!

Ich sag euch dann, was es war...Ich kann mir auch nicht wikrlich vorstellen, dass es Ohrmilben sind. Woher soll sie die denn haben & der TA hat vor nem Monat nochmal ihre Ohren gecheckt, da war alles i.O.!
:( :( :(
Grüsse und danke nochmal,
nina

Salem
12.02.2003, 06:23
Hallo Nina,

ich habe den Zooplus TA nochmal gefragt.

In ganz hartnäckigen Fällen sollte man die Ohrspülung machen. In meinem Fall lasse ich sie halt ein zweites Mal machen.
Bei der Spülung sollte das Sekret untersucht werden, da es sich auch um Pilze handeln könnte.

Als erstes Stronghold ausprobieren, gegen die Entzündung das Surolan und wenn das nicht hilft eine Ohrspülung.

Aber auf alle Fälle den TA aufsuchen.

Viel Erfolg beim Vernichten der Ohrmilben.

mfg Franzy