PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gleichgewichtsstörungen nach Ohrreinigung?



Moika
28.07.2011, 13:10
Hallo Ihr alle,

meineLilly macht mir wieder mal große Sorgen.
Sie hatte vor 2 Monaten schon mal die ohren saubergemacht bekommen.dannach war nix, aber am nächsten tag konnte sie kaum mehr geradeaus laufen,schüttelte dauernd den Kopf und fiel dannach um.also wieder zur TÄ. Die schaute sich dann die Ohren an und in einem Ohr war eine Grasgranne sehr dicht am trommelfell. Mit kurzer Sedierung haben sie die dann raus gemacht und nach ein paar tagen war es dann wieder besser. Jetzt waren wir am Montag wieder mal beim Doc und die hat die Ohren gleich wieder mit sauber gemacht.Am selben tag war wieder nix, aber seit gestern fällt sie wieder nach jedem Kopfschütteln um, hockt fast bloß noch in ihrem Korb und mag auch nicht richtig fressen:(.Also heut wieder zum Doc.Die sind im Moment auch ein bißchen ratlos, sowas sei ihnen noch nicht passiert.Röntgenbild vom Kopf ist o.B,in den Ohren ist auch nix drin.Was sie jetzt noch machen,ist ein BB auf Toxoplasmose und noch anderen sachen, welche ich mir aber nicht merken konnte.Morgen gehen wir dann wieder hin.

Hat jemand von euch vielleicht eine Idee, was das sein könnte? oder ist jemandem schon mal dasselbe passiert und kann mir einen Tip geben?

Für ratschläge und Tips wäre ich sehr dankbar

einen schönen Donnerstag noch

Chilli2504
28.07.2011, 13:58
Klingt als wäre das Trommelfell verletzt, aber das muss dem Arzt doch auffallen. Warum kriegt sie ständig die Ohren saubergemacht? Meine machen das gegenseitig und die Ohren sind immer sauber. Hat sie Ohrmilben? Aber das müsste dem TA eigentlich auch auffallen. Vielleicht in ne Tierklinik, die haben meist mehr möglichkeiten.

Moika
28.07.2011, 14:59
hallo Susann,

nein,das trommelfell ist definitiv nicht verletzt.
Die Ohren kriegt sie öfter mal saubergemacht, da sie die anderen katzen nicht ranlässt(sowieso lieber eine Einzelkatze wäre).Ich weiß auch nicht, wie sie es immer schafft,soviel Dreck in den Ohren zu haben.bei den anderen beiden ist das nicht so:?::?:.


Liebe Grüße

lammi88
28.07.2011, 15:56
Also das Gleichgewichtsorgan liegt bei uns und auch bei Katzen im Ohr. Also besteht auf alle Fälle da ein Zusammenhang...ich glaub, ich würde es in der TK abklären lassen. Nicht, daß der TA beim Spülen irgendwas im Ohr verletzt hat...denn es ist schoon komisch, daß es nun wieder nach dem Reinigen passiert....und auch, daß das erste Mal da ein Grashalm noch drinnen war. Hätte er eigentlich sehen müssen :?:

Du, meine putzen sich die Ohren auch nicht und die sind trotzdem sauber... Ich denke, daß sie ggf Milben hat oder einfach starkes Ohrenschmalz. Dazu müß man aber nicht unbedingt spülen - das macht eigenlich nichts :confused:

Pampashase
28.07.2011, 17:30
Hallo Moika,

wie bekommt sie denn die Ohren sauber gemacht?

Ich würde an Deiner Stelle auch in eine TK gehen und das abklären lassen.
Das kann auch Zufall sein, dass es immer noch der Ohrreinigung ist. Es kann sich was ganz anderes dahinter verbergen,

Was ich von unserem Mikesch weiß: Der hat im März 2007 eine Entzündung im Ohr und Kieferbereich gehabt. Die Entzündung war so stark, dass er bereits Löcher im Trommenfell hatte. Aber er hat keine Gleichgewichtsstörungen gehabt.
Der TA bei dem wir bis dahin waren hat auch nichts festgestellt. Erst unser derzeitiger TA, zu dem wir dann gegangen sind, weil der erste mit der Behandlung nicht weiterkam, hat dann diese Entzündung festgestellt.

Anhand vom Blutbild könnte ein TA schon sehen, ob eine Entzündung da ist.

Unser früherer TA hat die Ohren von Mikesch und den Kleinen immer mit einer
dünnen Pinzette und etwas Watte sauber gemacht. Unser jetziger TA machte das nicht. Der spülte die Ohren beim Mikesch und gab Surolan rein. Surolan zur Entzündungshemmung.

LG Pampashase

Moika
28.07.2011, 17:44
Hallo ihr,

naja, ich denke,daß sie sich den Grashalm erst nach der Ohrspülung reingerammelt hat.Sie ist ja den ganzen tag auf Äckern und Wiesen unterwegs.
Mit Pinzette oder so arbeitet meine TÄ auch nicht. Ich glaub, das ist auch Surolan ,was sie verwendet.
Tierklinik möchte ich eigentlich nicht so gerne, hab da schlechte Erfahrungen gemacht,vor allem mit Lilly.Außerdem habe ich meiner Meinung nach eine sehr kompetente TÄ.Sie hat auch eine sehr gut ausgestattete praxis und macht auch HerzUS und solche Dinge.Außerdem kann ich mir,ehrlich gesagt. die TK momentan nicht leisten,bin seit fast 4 Monaten krankgeschrieben und lebe vom krankengeld:(. Bei meiner TÄ ist das Bezahlen kein Problem, sie weiß,daß sie jeden Monat nur einen bestimmten Betrag kriegt.
Jetzt warte ich mal das Blutbild morgen ab und dann wissen wir hoffentlich mehr.

Liebe Grüße

Moika
29.07.2011, 18:14
Hallo,

so,ich komme grad vom Doc.Lilly hat eine Innenohrentzündung.kriegt jetzt Ab und Schmerzmittel.Und bleibt jetzt das WE über mal dort zur Beobachtung.Ist ja auch besser, denn Ohrenschmerzen tun höllisch weh und dort kriegt sie gute Medis. AM Montag früh fahr ich dann wieder hin und dann weiß ich mehr.


Ein schönes Wochenende