PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elseneck`s Barf



orijenwolfsblut
21.07.2011, 11:48
nachdem das ja nix geworden ist mit den antworten von barfcomplete und bellami, ging ich mal wieder auf suche.
gefunden hab ich dies hier:
http://www.elsenecks-barfshop.de/index.php
was meint ihr?

Elia
21.07.2011, 17:14
Hm,


Fertigbarfmenü für Katzen auf Hühnerfleischbasis als Futter für jeden Tag.


Zusammensetzung:
Hühnerfleisch 55 %
Putenrücken 24 %
Putenherz 7,7 %
Putenmagen 7,7 %
Putenleber 4,9 %

Calcium/Phosphor Verhältnis ca. 1 : 1


Das Futter ist für die tägliche Fütterung geeignet und enthält alle Nährstoffe.

Frag doch mal nach, was sie mit "enthält alle Nährstoffe" meinen: welche Zusatzstoffe noch dazukommen, wie es mit Taurin, Vitamin D und so weiter aussieht. Es macht mich stutzig, dass solche Zusätze nicht in der Zusammensetzung aufgeführt werden, nicht mal als "Mineralstoffe" oder ähnliches. Und ohne weitere Zusätze nur aus den genannten Fleischsorten und Innereien wäre das Futter absolut nicht ausgewogen.

orijenwolfsblut
21.07.2011, 23:22
die meinen es genau so.
da müßten keine zusatzstoffe dazu.
wenn jemand welche dazu tun möchte, könne er das ja.
die meinten wenn man dieses futter bestelle ohne zusätzliche vitamine, dann wäre es ja dummheit dann zb wieder mit taurin, künstliche zuzuführen!

Drottning
22.07.2011, 09:38
Ich find's gar nicht soo verkehrt - die arbeiten nach dem Modell dieser Franken Prey Methode. Das war eigentlich auch mein Fernziel - ohne Paulinchen hätte das auch prima geklaptt, aber die frisst eben keine Knochen.

orijenwolfsblut
22.07.2011, 09:54
deine aussage beruhigt mich ein wenig doro

Elia
22.07.2011, 14:45
Die arbeiten nicht nach Franken Prey. Das Ziel bei Rohfutter nach FP ist, ein ausgewogenes Futter komplett durch Beutetiere zu bekommen, ohne Pülverchen und Mittelchen. Dafür müssten sie dann aber auch einigermaßen ganze Beutetiere verwenden, wo ist das Blut, wo ist die Schilddrüse, wo der ganze Rest? Man kann nicht einfach alles mögliche weg lassen und dann behaupten, das würde schon passen.

Im Prinzip sind die verschiedenen Rohfuttermodelle auch gar nicht so verschieden, alle versuchen, ein Beutetier nachzuahmen. Dabei orientieren sich alle am Beutetierbaukasten. Die Unterschiede bestehen nur darin, wie das "Beutetier" zusammengestellt wird: am einen Ende der Skala durch ganze komplette Tiere und am anderen Ende durch Fleisch mit Pülverchen und Mittelchen.