PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kater erbricht speisebrei



Schmusi83
20.07.2011, 12:36
bevor ich mich wieder an den tierarzt wenden muss hoffe ich jemand kann mir hier helfen.Mein wohnungskater (persermix) erbricht seit ca vier tagen einmal täglich einen richtigen speisebrei.keine galle kein geruch nur halbverdautes trofu.nach drei tagen kam ein haargewöll mit raus so das ich dachte das war der übeltäter.das futter bekommt er schon seit monaten (persian von royal canin) und tagsüber schmußi thunfisch nass).aber am nächsten morgen war wieder der gleiche brei aufm fussboden (relativ fest).einen kranken eindruck macht er nicht,er spielt frisst schmust wie sonst auch.kann mir jemand helfen?stuhl ist auch ganz normal.

Drottning
20.07.2011, 13:39
Seit VIER Tagen EINMAL TÄGLICH?

Sorry, das ist kein Fall für ein Forum, sondern für den Tierarzt!!!

Und Trockenfutter ist schädlich - das nur am Rande.

Chilli2504
20.07.2011, 13:40
Naja, Trofu ist nicht gerade die ideale Ernährung und Royal C ist wirklich Müll, lies dir mal die links durch. Ich denke er verträgt das Trofu nicht.

http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm
http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html

Da er Nassfutter frisst würde ich ihn komplett auf Nafu umstellen, Select Gold, Macs sind gute Marken mit hohem Fleischanteil.

Thunfisch sollte man nur ab und zu füttern, da er sehr intensiv schmeckt und riecht und die Katze mäkelig wird.

fressbienchen
20.07.2011, 17:40
bevor ich mich wieder an den tierarzt wenden muss hoffe ich jemand kann mir hier helfen.Mein wohnungskater (persermix) erbricht seit ca vier tagen einmal täglich einen richtigen speisebrei.keine galle kein geruch nur halbverdautes trofu.nach drei tagen kam ein haargewöll mit raus so das ich dachte das war der übeltäter.das futter bekommt er schon seit monaten (persian von royal canin) und tagsüber schmußi thunfisch nass).aber am nächsten morgen war wieder der gleiche brei aufm fussboden (relativ fest).einen kranken eindruck macht er nicht,er spielt frisst schmust wie sonst auch.kann mir jemand helfen?stuhl ist auch ganz normal.


Naja, Trofu ist nicht gerade die ideale Ernährung und Royal C ist wirklich Müll, lies dir mal die links durch. Ich denke er verträgt das Trofu nicht.

http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm
http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html

Da er Nassfutter frisst würde ich ihn komplett auf Nafu umstellen, Select Gold, Macs sind gute Marken mit hohem Fleischanteil.

Thunfisch sollte man nur ab und zu füttern, da er sehr intensiv schmeckt und riecht und die Katze mäkelig wird.

Da er das Futter schon seit Monaten frisst und erst seit 4 Tagen bricht glaube ich nicht, das es daran liegt, ich würde das auch ärztlich abklären lassen. Könnte z.B. ein Fremdkörper sein, der weder hinten noch vorne rauskomtm und so eien chronsiche reizung verursacht. Oder einfach ein Infekt, ich würd's abklären lassen.

Schmusi83
21.07.2011, 22:35
danke für aller art von ratschlägen.er hat aufgehört zu erbrechen,krank war er sicher nicht wenn er diesen eindruck gemacht hätte wäre ich zum arzt.vorgestern hat er ordentlich haare rausgekotzt nachdem ich ihn nachts ausnüchtern hab lassen.denke da er einfach immer frisst :schmoll: und er versucht hat das rauszuwürgen kann ja nur der mageninhalt mitkommen....und auch wenns einigen hier nicht gefällt,ganz ohne trofu gehts bei mir leider nicht da ich sie auf keinen fall den halben tag hungern lassen will wenn ich weg bin.wenn ich zuhause bin gibts mehr nafu,oder selbstgemachtes.aber wenn wir im urlaub sind kann ich leider nimandem sagen "komm mal sechs mal am tag her und koche futter..."

absinth
21.07.2011, 23:12
Naja, nur weil Du glaubst, dass die Katzen 6 mal am Tag Futter brauchen ist das noch lange nicht so ;)

Tuuli
21.07.2011, 23:19
Jep, sehe ich ähnlich. Und mal ehrlich, in der freien Natur stehen die Mäuse auch nicht parat wenn Katze ein bissl Bauchgrummeln hat.

Also meine Katzen bekommen 3mal und ich würd sagen es geht allen damit super gut.

Chilli2504
22.07.2011, 00:53
Wenn Katzen den "Eindruck machen" das sie krank sind, ist es meist schon zu spät, da sie von Natur aus keine Schwäche zeigen.

Coonie2010
22.07.2011, 09:01
denke da er einfach immer frisst :schmoll:

Katzen sollten nicht permanent Futter zur Verfügung haben.... Schon gar kein TroFU zur freien Verfügung.... Ich find den Link gerade nicht, aber Du brauchst eigentlich nur die Suchfunktion um hier im Forum zig Beiträge dazu zu finden, warum Katzen nicht ständig Futter vor der Nase haben sollten. Und zum Thema TroFu sprengt es die Suchfunktion wahrscheinlich auseinander.... ;)

Chilli2504
22.07.2011, 10:02
Katzen sollten nicht permanent Futter zur Verfügung haben.... Schon gar kein TroFU zur freien Verfügung.... Ich find den Link gerade nicht, aber Du brauchst eigentlich nur die Suchfunktion um hier im Forum zig Beiträge dazu zu finden, warum Katzen nicht ständig Futter vor der Nase haben sollten. Und zum Thema TroFu sprengt es die Suchfunktion wahrscheinlich auseinander.... ;)

Und es gibt viele Katzen die das Mischen von verschiedenen Fütterungsarten nicht vertragen da Trofu, Nafu und Barf den Magen und Darm ganz verschieden belasten.
Und das besonders bei einer Katze die offenbar schon Probleme hat mit dem Darm.

Becky
22.07.2011, 13:23
danke für aller art von ratschlägen.er hat aufgehört zu erbrechen,krank war er sicher nicht wenn er diesen eindruck gemacht hätte wäre ich zum arzt.vorgestern hat er ordentlich haare rausgekotzt nachdem ich ihn nachts ausnüchtern hab lassen.denke da er einfach immer frisst :schmoll: und er versucht hat das rauszuwürgen kann ja nur der mageninhalt mitkommen....und auch wenns einigen hier nicht gefällt,ganz ohne trofu gehts bei mir leider nicht da ich sie auf keinen fall den halben tag hungern lassen will wenn ich weg bin.wenn ich zuhause bin gibts mehr nafu,oder selbstgemachtes.aber wenn wir im urlaub sind kann ich leider nimandem sagen "komm mal sechs mal am tag her und koche futter..." :hug: :o Ich hatte früher auch den ganzen Tag TroFu rumstehen, weil ich dann ein "besseres Gewissen" hatte, nicht dass sie mir innerhalb ein paar Std. verhungert wären :sn: :sn: :rolleyes:

Plötzlich MUSSTE das TroFu weg, da Jonas eine schwere Blasenentzündung hatte und ich ihn damit nicht mehr belasten wollte (und somit gab´s auch für die anderen beiden keins mehr) - glaub´ mir: wenn er sich morgens satt fressen kann (ich füttere in der Früh 2x, da ich erst um 17:30 Uhr heimkomme), genügt das lässig bis zum Abend. Du könntest evtl. einen Futterautomaten für Nassfutter aufstellen, dann bekäme er mittags eine 3. Mahlzeit, falls du nicht heimkommst. Muss aber WIRKLICH nicht sein. Was denkst du, wie er sich abends dann auf´s Fressen freut :wd: :wd:

Momentan, wär´s mir auch lieber, ich könnte Muffin ein paar Mal öfter füttern, weil er erst 17 Wochen alt ist, aber der meistert das ganz vorzüglich :p

Drottning
22.07.2011, 13:42
Meine Katzen werden - ich böse Raben-Katzen-Mutter! - nur zwei Mal am Tag gefüttert.

Schmusi83
22.07.2011, 18:29
Naja, nur weil Du glaubst, dass die Katzen 6 mal am Tag Futter brauchen ist das noch lange nicht so ;)

naja musste das ganze hier ja veranschaulichen ;)

Schmusi83
22.07.2011, 18:52
Meine Katzen werden - ich böse Raben-Katzen-Mutter! - nur zwei Mal am Tag gefüttert.

wenn das so funktioniert ist das ja kein problem,mein problem ist nur das sie eine absolute häppchen esserin ist und nie eine "normale portion" frisst.er dagegen ist total verfressen ich könnte ihm steine in den napf legen,auch die würde er essen.bis die madame sich dafür entschieden hat weiterzuessen hat er ihren rest vetilgt und kotzt weil er sich aus gier überfrisst.das hat erst aufgehört als ich regelmässig trofu danebengestellt hab und er kapiert hat das er jederzeit essen kann.das trofu kein optimum ist weiss ich,leider hatte sie zweitweise WOCHEN in denen sie kein nafu angerührt hat (und glaub mir ich hab die gaaaanze palette an produkten mit ihr durch) und nur noch trofu wollte.selbst wenn ichs trofu weggestellt hab hat sie nichts nasses gefressen,da sie sehr schlank ist will ich ihr das futter nicht so lange entziehen.bis wir endlich schmusi fisch gefunden haben, das einzige das sie frisst und er verträgt.die anderen sorten (animonda......)verträgt er oftmals nicht.bin ich zuhause gibts natürlich mehr nafu (manchmal auch HIPP hühnchen mit reis,warn tipp vom tierarzt) und trofu nur nachts.sonst werd ich permanent geweckt.barf hab ich versucht,der tierarzt kann sichs auch nicht erklären aber jemehr fleisch der kater kriegt,desto schlimmer reagiert sein darm.nachdem der arzt mir dann geraten hat kartoffelbrei zu machen zum fleisch,naja kann ich gleich das trofu nehmen.ganz weglassen möchte ichs nicht auch wenn beim diesem thema die disskussionsrunden explodieren.aber mal ehrlich,würden die menschen genso auf ihre eigene ernährung achten wie auf die ihres tieres gäbe es keinen einzigen übergewichigtigen menschen mehr,und nur noch halb soviel herzkranke....ich achte sehr darauf das sie gut versorgt sind aber ich bin der meinung das einige es hier etwas übertreiben.manches hier hört sich so an als würde man seinen katzen gift füttern.da hat man ja gar keine lust mehr zu diskutieren.und ich glaub ich hab jetzt vielleicht nachvollziehbar gemacht warum ich genauso füttere.nachdem das füttern wochenlang ein hochseilakt war bin ich eigentlich froh das wir endlich eine lösung gefunden haben mit der die beiden stinker und auch ich leben kann:wd:

Schmusi83
22.07.2011, 19:51
:hug: :o Ich hatte früher auch den ganzen Tag TroFu rumstehen, weil ich dann ein "besseres Gewissen" hatte, nicht dass sie mir innerhalb ein paar Std. verhungert wären :sn: :sn: :rolleyes:

Plötzlich MUSSTE das TroFu weg, da Jonas eine schwere Blasenentzündung hatte und ich ihn damit nicht mehr belasten wollte (und somit gab´s auch für die anderen beiden keins mehr) - glaub´ mir: wenn er sich morgens satt fressen kann (ich füttere in der Früh 2x, da ich erst um 17:30 Uhr heimkomme), genügt das lässig bis zum Abend. Du könntest evtl. einen Futterautomaten für Nassfutter aufstellen, dann bekäme er mittags eine 3. Mahlzeit, falls du nicht heimkommst. Muss aber WIRKLICH nicht sein. Was denkst du, wie er sich abends dann auf´s Fressen freut :wd: :wd:

Momentan, wär´s mir auch lieber, ich könnte Muffin ein paar Mal öfter füttern, weil er erst 17 Wochen alt ist, aber der meistert das ganz vorzüglich :p

ich fütter auch wenn ich zuhause bin öfter mal nass oder gekochtes fleisch oder so,das die scheisserle das schaffen von morgens bis abends daran hab ich keine zweifel,aber obs so angenehm ist....mmhhh...trofu ist ja wriklich nicht das hauptfutter eher das überbrückerli.das grösste problem ist aber das er schlingt wie ein wahnsinniger wenn er "lange"nichts gefressen hat und dann überschwappt.das ist ja dann auch doof.:0(

absinth
22.07.2011, 19:55
Also, ich habe zwei Mädels. Eine sehr schlank, die andere leicht pummelig. Erste verträgt kein Trofu, gar nicht. Wenn sie zu schnell und zu viel Nafu frisst dann kotzt sie auch. Die andere hingegen frisst was nicht bei drei aufm Baum ist.
Lösung: 2-3 mal am Tag eine etwas kleinere Portion. Auch die schlanke Katze hat gelernt zu fressen, wenns in den Napf kommt. Sie ist bislang nicht verhungert. Es geht also!

Schmusi83
22.07.2011, 19:59
wenn das so funktioniert ist das ja kein problem,mein problem ist nur das sie eine absolute häppchen esserin ist und nie eine "normale portion" frisst.er dagegen ist total verfressen ich könnte ihm steine in den napf legen,auch die würde er essen.bis die madame sich dafür entschieden hat weiterzuessen hat er ihren rest vetilgt und kotzt weil er sich aus gier überfrisst.das hat erst aufgehört als ich regelmässig trofu danebengestellt hab und er kapiert hat das er jederzeit essen kann.das trofu kein optimum ist weiss ich,leider hatte sie zweitweise WOCHEN in denen sie kein nafu angerührt hat (und glaub mir ich hab die gaaaanze palette an produkten mit ihr durch) und nur noch trofu wollte.selbst wenn ichs trofu weggestellt hab hat sie nichts nasses gefressen,da sie sehr schlank ist will ich ihr das futter nicht so lange entziehen.bis wir endlich schmusi fisch gefunden haben, das einzige das sie frisst und er verträgt.die anderen sorten (animonda......)verträgt er oftmals nicht.bin ich zuhause gibts natürlich mehr nafu (manchmal auch HIPP hühnchen mit reis,warn tipp vom tierarzt) und trofu nur nachts.sonst werd ich permanent geweckt.barf hab ich versucht,der tierarzt kann sichs auch nicht erklären aber jemehr fleisch der kater kriegt,desto schlimmer reagiert sein darm.nachdem der arzt mir dann geraten hat kartoffelbrei zu machen zum fleisch,naja kann ich gleich das trofu nehmen.ganz weglassen möchte ichs nicht auch wenn beim diesem thema die disskussionsrunden explodieren.aber mal ehrlich,würden die menschen genso auf ihre eigene ernährung achten wie auf die ihres tieres gäbe es keinen einzigen übergewichigtigen menschen mehr,und nur noch halb soviel herzkranke....ich achte sehr darauf das sie gut versorgt sind aber ich bin der meinung das einige es hier etwas übertreiben.manches hier hört sich so an als würde man seinen katzen gift füttern.da hat man ja gar keine lust mehr zu diskutieren.und ich glaub ich hab jetzt vielleicht nachvollziehbar gemacht warum ich genauso füttere.nachdem das füttern wochenlang ein hochseilakt war bin ich eigentlich froh das wir endlich eine lösung gefunden haben mit der die beiden stinker und auch ich leben kann:wd:

....ohh schöön ich wollt mich hier noch mit dir autauschen bis ich gerade die nette nachricht vom anderen artikel gelesen hab.na dann schade......

Schmusi83
22.07.2011, 20:01
Wenn Katzen den "Eindruck machen" das sie krank sind, ist es meist schon zu spät, da sie von Natur aus keine Schwäche zeigen.

hmmm,also bei meinem hab ichs bis jetzt immer sofort gemerkt wenns ihm wirklich nicht gut ging......war ja auch nix,ist alles wieder gut%-)

Schmusi83
22.07.2011, 20:25
Also, ich habe zwei Mädels. Eine sehr schlank, die andere leicht pummelig. Erste verträgt kein Trofu, gar nicht. Wenn sie zu schnell und zu viel Nafu frisst dann kotzt sie auch. Die andere hingegen frisst was nicht bei drei aufm Baum ist.
Lösung: 2-3 mal am Tag eine etwas kleinere Portion. Auch die schlanke Katze hat gelernt zu fressen, wenns in den Napf kommt. Sie ist bislang nicht verhungert. Es geht also!

grins das klingt ja wie bei mir zuhause...naja wenn ich zuhause bin mach ich das genauso nur wenn ich lange weg bin oder über nacht gibts immer ne kleine schüssel voll trofu.ich persönlich finds auch gar nicht dramatisch,es gibt genügend nafu´s mit denen man viel mehr schaden anrichten kann als mit gutem trofu.enttäschend ist für mich nur das ich soviel geld für RC ausgebe damit sie was anständiges fressen und dann erfahre dass es genau das gegenteil ist.der DOC hat auch spezielle Trofus,mal gucken vielleicht hol ichs einfach direkt vom arzt...

Becky
22.07.2011, 21:11
der DOC hat auch spezielle Trofus,mal gucken vielleicht hol ichs einfach direkt vom arzt...

:rolleyes: Ja, dann sponserst du die Hersteller eben direkt über den TA und bezahlst dazu noch die Apothekerpreise - für ein und denselben Schrott :o

Schmusi83
22.07.2011, 22:17
Naja, Trofu ist nicht gerade die ideale Ernährung und Royal C ist wirklich Müll, lies dir mal die links durch. Ich denke er verträgt das Trofu nicht.

http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm
http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html

Da er Nassfutter frisst würde ich ihn komplett auf Nafu umstellen, Select Gold, Macs sind gute Marken mit hohem Fleischanteil.

Thunfisch sollte man nur ab und zu füttern, da er sehr intensiv schmeckt und riecht und die Katze mäkelig wird.


hat das mitm thunfisch eigentlich was bestimmtes auf sich?meine frisst nur fisch alles andere lässt sie im napf vergammeln.zu huhn kann ich sie überreden aber nur in form von selbstgekocht oder babynahrung.fertigfutter geht nur mit fisch.ist das schlecht für sie?

Schmusi83
22.07.2011, 22:33
:rolleyes: Ja, dann sponserst du die Hersteller eben direkt über den TA und bezahlst dazu noch die Apothekerpreise - für ein und denselben Schrott :o


weis auch nicht...wenns nach meinem TA ginge würde ich fischstäbchen und kartoffelbrei füttern das find ich schon merkwürdig.gut fischstäbchen gibts ab und an mal eins aber eher als zwischendurchleckerli.die meinungen gehen beim thema futter einfach soooo weit auseinander das man eigentlich gar nicht recht weiss was wirklich gut fürs tier ist.und den meisten nafu´s kann man auch nicht wirklich trauen oder?