PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schnell ausser Puste



Puschlmietze
19.07.2011, 11:09
Uns ist bei Würmi aufgefallen, das sie sehr schnell ausser Puste ist bzw. bei größerer Anstrengung und Aufregung eine stoßweise Atmung hat. Sie spielt 2 Minuten, dann legt sie sich hin und pumpt wie verrückt. Wenn ich sie mal festhalten muss, z.B. bei der Ohrenreinigung, atmet sie danach auch wie blöd. Ihr Mäulchen bleibt aber geschlossen, sie hechelt auch nicht.

Gestern waren wir beim TA wegen den Ohren. Nach der Behandlung hat sie wieder so geschnauft. Die TÄ hörte Würmi ab, konnte aber nur ein ganz leises Nebengeräusch hören. Der Herzschlag wäre auch "hart". Das kann was bedeuten, muss aber nicht.
Ich muss erwähnen, das Würmi auch einen kleinen Bauch hat. Sie wiegt zwar nur 2,8 kg, ist aber sehr zierlich und klein. Die TÄ meinte, es könne auch einfach eine schlechte Kondition sein.
Um sicher zu gehen müßte man einen Herzschall machen lassen. Leider sind wir jetzt erstmal blank ( hab die letzten Wochen über 500 EUR bei den TÄ gelassen :( ) Wir können frühestens Anfang September zum Kardiologen.
Ich hatte nie "dicke" Tiere, somit auch keine die aufgrund ihres Übergewichts ausser Puste waren. Würmi ist nicht fett, lt.TÄ soll sie so bleiben :o
Hatte jemand sowas schonmal ?

Chilli2504
19.07.2011, 11:43
Meine sind auch schnell ausser Puste, sind halt Wohnungskatzen:o und je nachdem wie doll sie es treiben wird hier dann auch gehechelt. Wir tun das was Menschen auch machen wenn sie Training brauchen: wir trainiern mit der Spielangel und dem DaBird.
Vielleicht könntet ihr das mit Würmi auch ein kleines bisschen versuchen, solange nicht klar ist, ob sie was am Herzen hat, natürlich in Maßen.

Puschlmietze
19.07.2011, 12:46
Hm, stimmt schon irgendwie ( Wohnungskatze ) Die anderen atmen aber nicht so. Sie hechelt auch nicht. Vielleicht regt sie sich auch nur schnell auf :?:

Hab mir auch schon überlegt mit Würmi mal zu trainieren, halt langsam steigend.

Puschlmietze
22.07.2011, 09:25
Gestern erlebten wir eine Situation die meinen Verdacht auf eine Herzerkrankung erhärtet.
Als wir heimkamen schlug uns ein heftiger Gestank nach Kot entgegen, ich wußte sofort: einer hat sich eingesch***. Als ich dann alle begutachtete wurde ich bei Würmi fündig, sie war hinten komplett voll, auch die Hinterläufe. Das war aber meine Schuld, wahrscheinlich vertrug sie das Trofu vom Vorabend nicht ( da will man mal ne Runde schmeißen ) :(
Mein Mann und ich haben sie dann ins Waschbecken gesetzt und ich habe sie vorsichtig abgewaschen. Mein Mann hielt sie nur leicht fest, gerade soviel wie nötig. Er meinte ihr ganzer Körper stand unter Spannung, sie stemmte sich gegen ihn, zappelte aber an sich nicht. Die ganze Prozedur dauerte keine 2 Minuten. Ich habe sie dann sofort auf ein trockenes Handtuch gesetzt, ohne sie abzurubbeln. Sie sollte sich erstmal beruhigen.

Sie lag dann da, atmete stoßweise sehr schwer und tief, diesmal mit offenem Mäulchen. Sie hatte sichtliche Probleme wieder zu Atem zu kommen. Ich meine auch, das ihre Zunge etwas dunkler wurde :eek: Das war erheblicher Sauerstoffmangel.
Wir haben sie weder gequetscht noch extrem festgehalten, sie strampelte auch während des Waschvorgangs nicht ( wollte nur vorspringen ), innerlich war sie aber total aufgeregt. Sie verträgt keinen Stress.
Mein Mann und ich haben uns dann erst mal Sorgen und Gedanken um die Maus gemacht.
Wir müssen sie auf jeden Fall untersuchen lassen. Aber im Moment geht das finanziell nicht.
So ein ausführlicher Schall kostet bei dem Dr. ca.150-200 EUR :(

Ich will aber die nächsten Tage / Wochen ein Blutbild von Würmi machen lassen, dann hätten wir das schon einmal. Der Kardiologe will das ja wahrscheinlich auch sehen. Das BB kostet evtl. 50-70 EUR, das kann ich irgendwo abknapsen.
Würmi geht es ja soweit gut, sie frisst und spielt und rennt auch von alleine durch die Wohnung ( da weiß sie selber wie weit sie gehen kann ) Sie scheint sich auch gestern mit Jessy gezofft zu haben, von Beiden lagen Haarbüschel im Schlafzimmer ( Würmi ist da nicht ganz unschuldig, sie lauert Jessy oft auf ) :sn:

Manche würden jetzt sagen das wir selber Schuld sind, wir hätten Würmi ja nicht aufnehmen müssen. Aber mein Mann und ich denken bei sowas an das Wohl des Tieres, nicht an unseren finanziellen Ruin :o Wenn Sie woanders hingekommen wäre, was hätten die Leute unternommen ? Hätten sie überhaupt was unternommen ? Nein, wir sind froh und glücklich Würmi zu haben, egal was ist und evtl. noch kommt. Ich habe bereits kranke Tiere, kann damit umgehen.
Manchmal stelle ich mir aber schon die Frage, warum ich kranke Tiere habe ( Herzkrank, Nierenkrank, ein Verlust durch Bauchspeicheldrüsenkrebs ) und meine Schwester und Mutter hingegen haben keine Probleme. Ihre Katzen sind auch schon 15 +17 Jahre alt, werden mit Gourmet Gold und Royal Canin gefüttert. Gut, sie gehen auch nicht regelmäßig zum TA. BB, nö vielleicht alle paar Jahre mal.
Ich lasse das jedes Jahr machen, dadurch werden viele Sachen erst aufgedeckt und behandelt.
Behandele ich meine Katzen zu Tode ? Fest steht, das Sunny und Mausi ohne Medikamente nicht mehr leben würden. Also lautet die Antwort eigentlich nein, oder ?
Vielleicht soll es auch so sein, das ich mich um sie kümmere. Meine Schwester und Mutter wären mit sowas überfordert.
Sorry für den langen Text, ich mußte mich bei Euch mal aus:-(0), wenn ihr mich nicht versteht, wer dann ? :bl:

Chilli2504
22.07.2011, 09:59
Manche würden jetzt sagen das wir selber Schuld sind, wir hätten Würmi ja nicht aufnehmen müssen. Aber mein Mann und ich denken bei sowas an das Wohl des Tieres, nicht an unseren finanziellen Ruin :o


So ist es auch richtig. Jemand anders würde sich gar nicht oder vielleicht erst viel zu spät kümmern.


Behandele ich meine Katzen zu Tode ? Fest steht, das Sunny und Mausi ohne Medikamente nicht mehr leben würden. Also lautet die Antwort eigentlich nein, oder ?
Die Antwort lautet NEIN und zwar ein dickes Fettes! Bitte mach dir keine Vorwürfe/Gedanken das du dich zuviel kümmern würdest!
Ich glaube ja an Schicksal: Die Maus ist bei dir gelandet, weil sie nur bei dir ein schönes und gutes Leben hat, weil sie eben so wie es aussieht mehr Aufmerksamkeit und Zuwendung braucht. Und jetzt warten wir mal ab was der TA und der Schall sagen, was es überhaupt ist.
Mach dir nicht zuviele Gedanken und Sorgen vorher schon!
Und :hug::hug:

Drottning
22.07.2011, 10:41
Sandy: :hug: :hug:

Minione
22.07.2011, 11:03
Ach Sandy........ :hug: :hug: :hug:

merano10
22.07.2011, 11:06
Manche würden jetzt sagen das wir selber Schuld sind, wir hätten Würmi ja nicht aufnehmen müssen. Aber mein Mann und ich denken bei sowas an das Wohl des Tieres, nicht an unseren finanziellen Ruin Wenn Sie woanders hingekommen wäre, was hätten die Leute unternommen ? Hätten sie überhaupt was unternommen ? Nein, wir sind froh und glücklich Würmi zu haben, egal was ist und evtl. noch kommt. Ich habe bereits kranke Tiere, kann damit umgehen.

Du hast alles gesagt. Wir schätzen unsere Tiere und tun Alles, damit es ihnen gut geht. Die finanzielle Seite lassen wir stets außer Acht. Geht es unseren Tieren gut, geht es uns gut - oberflächlich.

PS
Warum nur sind uns unsere Tiere wertvoller als jeder Mensch?

Minione
22.07.2011, 11:27
Du hast alles gesagt. Wir schätzen unsere Tiere und tun Alles, damit es ihnen gut geht. Die finanzielle Seite lassen wir stets außer Acht. Geht es unseren Tieren gut, geht es uns gut - oberflächlich.

PS
Warum nur sind uns unsere Tiere wertvoller als jeder Mensch?

Falsch! Meine Tiere sind mir GENAUSO wertvoll wie MEINE Menschen! :tu: Man hat halt nur noch mehr ein Auge drauf und reagiert sensibler weil sie nicht direkt sagen können was fehlt und auf unsere Aufmerksamkeit angewiesen sind!
Ich behaupte immer wer gut mit Tieren kann der kann auch gut mit Menschen. A...löcher im Leben sind auch schlecht zu Tieren!

Puschlmietze
22.07.2011, 11:45
Sandy: :hug: :hug:

Danke Dir :bl:
Jetzt verstehst Du vll.auch, warum ich etwas von der Rolle bin :o
( Arbeit und privat ist manchmal zuviel )

Puschlmietze
22.07.2011, 12:19
Ich danke Euch allen. Wenn ich Eure Antworten lese, muss ich heulen :(

Wenn das mit Würmi stimmt, wäre das ein Schlag. Nicht weil wir dann die Kosten hätten, sondern weil sie noch so jung ist. Bei Sunny wurde das mit 14 Jahren festgestellt, das ist schon ein schönes Alter.
Ich hoffe es ist nicht das Herz. Vielleicht hat sie auch Asthma :?:

merano10
22.07.2011, 13:11
Ich danke Euch allen. Wenn ich Eure Antworten lese, muss ich heulen :(

Wenn das mit Würmi stimmt, wäre das ein Schlag. Nicht weil wir dann die Kosten hätten, sondern weil sie noch so jung ist. Bei Sunny wurde das mit 14 Jahren festgestellt, das ist schon ein schönes Alter.
Ich hoffe es ist nicht das Herz. Vielleicht hat sie auch Asthma :?:

Bleib ruhig, gaaanz ruhig.

Du vermutest nur. Eine Diagnose liegt doch noch gar nicht vor. Wenn die Fakten vorliegen, musst Du reagieren. Aber bitte nicht im Voraus verrückt machen. Nimm es wie es kommt, ändern kannst Du eh nichts daran.

Es kann doch nicht alles zutreffen, was Du jetzt befürchtest. Wie viele Menschen und Tiere sind mit jungen Jahren todkrank, werden behandelt und erreichen dann ein Methusalem-Alter.

Deine Nervosität überträgt sich auf Würmli, die bemerkt das doch. Glaub an das Gute, um traurig zu sein hast Du irgendwann noch Zeit genug. Aber jetzt trink erstmal nen schönen Tee, nimm Bachblütentröpfchen usw.

Es wird schon werden, ist halb so schlimm, dagegen kann man doch was machen, wenn krank - dann eben krank - muss doch nicht todkrank sein.

:tu:

merano10
22.07.2011, 13:26
PS
Du fragst Dich vermutlich, wie ich all das so einfach sagen kann. Vielleicht fragst Du dich auch, ob ich das nicht richtig verstanden habe. Doch, ich habe es verstanden und sehe die Gefahr.

Ich bleibe trotzdem ruhig. Warum?:

Heute wurde mir eine sehr unerfreuliche Diagnose eröffnet. Es deutet erheblich darauf hin, dass es Ernst ist. Das ist aber nur eine vorläufige Diagnose. Montag erfahre ich die endgültige.

Ich werde ein normales WE verbringen. Meine Familie wird nichts erfahren. Montag ändert sich Alles - oder es bleibt wie es ist. Ruhe ist die erste Bürgerpflicht.

Drottning
22.07.2011, 13:39
Danke Dir :bl:
Jetzt verstehst Du vll.auch, warum ich etwas von der Rolle bin :o
( Arbeit und privat ist manchmal zuviel )
Ich versteh das SEHR GUT, Sandy! :hug:

Puschlmietze
22.07.2011, 17:26
PS
Du fragst Dich vermutlich, wie ich all das so einfach sagen kann. Vielleicht fragst Du dich auch, ob ich das nicht richtig verstanden habe. Doch, ich habe es verstanden und sehe die Gefahr.

Ich bleibe trotzdem ruhig. Warum?:

Heute wurde mir eine sehr unerfreuliche Diagnose eröffnet. Es deutet erheblich darauf hin, dass es Ernst ist. Das ist aber nur eine vorläufige Diagnose. Montag erfahre ich die endgültige.

Ich werde ein normales WE verbringen. Meine Familie wird nichts erfahren. Montag ändert sich Alles - oder es bleibt wie es ist. Ruhe ist die erste Bürgerpflicht.

Oh Jochen das tut mir sehr leid :hug: Ich hoffe inständig das es nichts ernstes ist bzw. alles bleibt wie es ist :o Und ich weiß das Du Recht hast.

merano10
22.07.2011, 18:10
Oh Jochen das tut mir sehr leid :hug: Ich hoffe inständig das es nichts ernstes ist bzw. alles bleibt wie es ist :o Und ich weiß das Du Recht hast.

Danke Dir :hug:

Bis Montagmittag mache ich mir nicht einen echten Gedanken.

Hier seit Ihr und Würmi das Thema, sonst nüscht. :cu:


Würmi ... Sandy ... GG ...Würmi ...Sandy ... GG

absinth
22.07.2011, 18:57
Sandy, um Himmels Willen. Deine Katzen haben ein riesen Glück, dass sie bei Dir wohnen!

Ich hoffe einfach für Dich, dass es wirklich nur mangelnde Kondition und Stress sind.
Das hat bei uns auch schon Katzen zum Hecheln gebracht und unsere sind vom besten Kardiologen geschallt. Würmi war ja bislang mehr mit unsichtbar sein als mit Toben beschäftigt, da würd mich die schlechte Kondition nicht wundern.
Beim Blutbild vorallem auf die Schilddrüsen- und Nierenwerte achten. Das kann nämlich widerum auch Herzprobleme bedingen.
Aber ich drücke Euch die Daumen, das nichts ist.
BTW finde ich 150-200€ sehr teuer für einen Schall!

Schnurribärchen
22.07.2011, 20:00
Sandy, deine Katzen haben wirklich grosses Glück, dass du für sie da bist :hug: Sie haben das grosse Los gezogen! :hug:

Klar macht man sich viele Gedanken wenn es Fellingers schlecht geht. Hat sie wenig Kondition, weil sie sich bisher immer unsichtbar gemacht hat? Hat sie sich unsichtbar gemacht, weil sie krankheitsbedingt nicht mithalten konnte? Bald weisst du mehr! Es ist immer so, wenn die eigenen Katzen krank sind, haben drumherum alle Leute nur gesunde Katzen, die seit 100 Jahren nicht zum TA mussten. Ich hatte auch Jahre lang gesunde Hauskatzen und jetzt die Rausgehkatzenbande, die immer mal wieder irgendwas anschleppt... Sieh es mal so: Was wären wir und unsere Katzen ohne Medizin? :hug:

LG
Claudia

Puschlmietze
23.07.2011, 09:27
Warum kullern bei mir ständig die Tränen wenn ich Eure Antworten lese ? Weil ihr mir den Zuspruch gebt den ich im Moment brauche :hug: :hug:
Ich mache mich jetzt nicht verrückt, Würmi geht es ja an sich gut. Ich hatte gestern eher mit ihrem Durchfall zu kämpfen. Ist aber schon besser, muss nicht mehr dauernd wischen ;)
Gestern rief ich die Kardiologin hier bei uns an. Ich erzählte ihr von Würmis Kurzatmigkeit und das es fast 10 Minuten gedauert hat, bis sie sich wieder gefangen hatte. Sie meinte, das höre sich schon nach einer Herzerkrankung an. Auch ist es nicht ungewöhnlich, eher öfters der Fall, das solche womöglich angeborenen Erkrankungen sich erst im späteren Alter ( sie meinte zwischen 5 und 8 Jahren ) bemerkbar machen. An eine schlechte Kondition kann ich fast schon nicht mehr glauben, denn die anderen rennen genauso viel, haben die gleiche wenn nicht noch schlechtere Kondition und schnaufen nicht gleich wie ne Lock. Gerade Molly rennt oftmals wie ne blöde durchs Zimmer und ist 15 Jahre alt :p
Als die Diagnose damals bei Sunny gestellt wurde, hatte ich mich ausführlich über Herzerkrankungen informiert. Er hatte aber keinerlei Symptome, also kein hecheln etc. Bei ihm wurde es nur wegen den Augen festgestellt.
Die allererste Schalluntersuchung war sehr lange und gründlich, wir hatten damals 190 EUR bezahlt. Dabei war aber noch EKG und ich glaube ein Röntgenbild, bin mir aber nicht mehr sicher. Die jährlichen Untersuchungen kosteten dann immer so um die 130 EUR. Die Untersuchung dauert immer ca.30-45 Minuten. Sunny hält generell immer ruhig, hoffe das würmi auch mitspielt, mein Mann bezweifelt das. Aber sie ist eine liebe Maus.
Leider erreiche ich Melanie nicht, ich wollte sie fragen, ob sie was bemerkt hatte. Bei Persern kommen Herzerkrankungen häufig vor, genau wie bei Coonies. Ausserdem hat Würmi ja den "Schaden" mit dem Schwanz. Wer weiß was das Wurmmittel während der Schwangerschaft noch angerichtet hat.
Wie gesagt, ich mache mich nicht verrückt, nur Gedanken wie ich möglichst schnell die Untersuchung machen lassen kann. Vielleicht mal Omi anpumpen, ob sie mir Geld leiht :p

Yvchen
24.07.2011, 14:48
Uns ist bei Würmi aufgefallen, das sie sehr schnell ausser Puste ist bzw. bei größerer Anstrengung und Aufregung eine stoßweise Atmung hat. Sie spielt 2 Minuten, dann legt sie sich hin und pumpt wie verrückt.

Sandy laß dich mal.....:hug:
Carma hat das gleiche Problem wie Würmi, sie ist eine echt hibbelige Katze die sehr viel nervös ist und immer gleich aufgeregt. Dann pumpt sie auch wie verrückt. 5 minuten mit der Angel spielen reicht, dann liegt sie da und atmet ganz schnell oder hechelt sogar. Als ich mit ihr mal im Garten war, war sie gleich wieder so aufgeregt das ich sie wegen hecheln hoch bringen mußte, oben brauchte sie ca. 20 min. bis sie sich etwas abgeregt hatte. Und dabei hatte ich bewußt einen kühleren Tag ausgewählt.
Wenn wir beim TA sind ist alles gut solange bis dieser sie anfasst! Carma ist ein reinstes Muskelpaket und fühlt sich richtig hart an, sie ist dann so steif das man sie kaum halten kann und regt sich dann auch so auf das sie auch richtig pumpt. Wenn sie dann fertig ist und wieder in der Box, ist alles gut.
Ich mache mir auch Sorgen, zumal ich das ja schon von Emma kenne und die hat ja nen verdickten Herzmuskel, nur Carma zeigt extremere Symptome als Emma. Ich weiß also wie du dich fühlst. Ich versuche mir einfach einzureden das es mangelnde Kondition ist weil sie ja nicht all zu viel Auslauf hat. Deshalb spiele ich viel mit ihr und beobachte genau wie sie sich verhält. Ich weiß aber auch das ein Herzschall bei ihr so gut wie unmöglich wäre. Wenn die einer festhält dreht sie komplett durch, und so lange still liegen mit festhalten.....da seh ich schwarz. Zumal ich aber auch dieses Jahr mit Emma noch zum Kontrollschall muß und ich das erst mal durchziehen will.

absinth
24.07.2011, 17:15
Yvonne, im Zweifelffall den Doc bitten im Stehen zu schallen.
Unser Kardiologe hat sogar mal ne Katze auf dem Arm der Besitzerin geschallt, weils nicht anders ging :)
Liegen ist einfach blöd für die Katzis.

Sandy, das Positive an den Krankheiten die sich spät ausbilden ist aber auch, je später, desto älter können die Tiere dank Medis trotzdem damit werden *drück*

Puschlmietze
25.07.2011, 09:14
Sandy laß dich mal.....:hug:
Carma hat das gleiche Problem wie Würmi, sie ist eine echt hibbelige Katze die sehr viel nervös ist und immer gleich aufgeregt. Dann pumpt sie auch wie verrückt. 5 minuten mit der Angel spielen reicht, dann liegt sie da und atmet ganz schnell oder hechelt sogar. Als ich mit ihr mal im Garten war, war sie gleich wieder so aufgeregt das ich sie wegen hecheln hoch bringen mußte, oben brauchte sie ca. 20 min. bis sie sich etwas abgeregt hatte. Und dabei hatte ich bewußt einen kühleren Tag ausgewählt.
Wenn wir beim TA sind ist alles gut solange bis dieser sie anfasst! Carma ist ein reinstes Muskelpaket und fühlt sich richtig hart an, sie ist dann so steif das man sie kaum halten kann und regt sich dann auch so auf das sie auch richtig pumpt. Wenn sie dann fertig ist und wieder in der Box, ist alles gut.
Ich mache mir auch Sorgen, zumal ich das ja schon von Emma kenne und die hat ja nen verdickten Herzmuskel, nur Carma zeigt extremere Symptome als Emma. Ich weiß also wie du dich fühlst. Ich versuche mir einfach einzureden das es mangelnde Kondition ist weil sie ja nicht all zu viel Auslauf hat. Deshalb spiele ich viel mit ihr und beobachte genau wie sie sich verhält. Ich weiß aber auch das ein Herzschall bei ihr so gut wie unmöglich wäre. Wenn die einer festhält dreht sie komplett durch, und so lange still liegen mit festhalten.....da seh ich schwarz. Zumal ich aber auch dieses Jahr mit Emma noch zum Kontrollschall muß und ich das erst mal durchziehen will.

Oje Yvonne Dich muss man aber auch :hug: :o Dann hast Du auch gleich zwei Herzkandidaten ?
Ich denke schon das sich Würmi schallen lässt, natürlich nicht so vorbildlich wie Sunny. Aber der ist eh ein Bilderbuchpatient ( die TÄ lieben ihn :t: :love: ) Wahrscheinlich fängt sie dann vor lauter Aufregung an zu pumpen, dann sieht er das gleich. Richtig zappeln wird sie nicht, soweit ich sie bisher beim TA gesehen habe und einschätzen kann. Aber ich muss das auf jeden Fall machen lassen, nur so weiß ich was los ist. Ansonsten lebt man immer in der Angst das Tier könnte umkippen. Und je früher man behandelt, umso länger lebt das Tier ( i hope ) Sunny hatte auch nochmal Schwein gehabt ;) Eigentlich müßte ich mit ihm auch hin, war jetzt schon über ein Jahr nicht. Und es ist jedesmal ne Stunde Fahrtzeit. Aber gleich 2 x 130 EUR +/- ? Naja, mal abwarten was der Gehaltszettel diese Woche sagt ;)


Yvonne, im Zweifelffall den Doc bitten im Stehen zu schallen.
Unser Kardiologe hat sogar mal ne Katze auf dem Arm der Besitzerin geschallt, weils nicht anders ging :)
Liegen ist einfach blöd für die Katzis.

Sandy, das Positive an den Krankheiten die sich spät ausbilden ist aber auch, je später, desto älter können die Tiere dank Medis trotzdem damit werden *drück*

Ja das hoffe ich sehr. Ist echt blöd, das ich Melanie nicht erreiche, vom Vorbesitzer erfährt man ja doch so einiges.

Yvchen
25.07.2011, 22:10
Sandy noch weiß ich nicht ob ich 2 Herzkandidaten habe, bei Emma ist es halt sehr grenzwertig gewesen voriges Jahr, aber Medis brauchte sie noch keine. Der Kontrollschall wird näheres zeigen.
Heute war ich mit Carma draußen und mußte sie erneut wegen hecheln nach oben bringen. Ich denke sie läßt sich auch im stehen nicht schallen. Wenn jemand sie anfasst und sie fühlt sich bedrängt rastet sie total aus. Ich denke das hat was mit ihrer Vergangenheit zu tun. Mal gucken wie ich das am besten anstelle wenn es soweit ist. Aber ich habe auch keine Ruhe bis ich nicht Bescheid weiß. Ich habe voriges Jahr bei Emma 90€ bezahlt, aber selbst das mal 2 ist auch für mich nicht so einfach. Habe auch noch keinen Termin gemacht.

Puschlmietze
05.08.2011, 09:12
Oh Mann, ich darf mich nicht freuen :0( :0( :0(
Nachdem das gestern mit Mausi ausgestanden war, mußte ich heute früh Würmi zum TA bringen und dort lassen :0(
Ich fand sie heute früh auf dem Balkon schwer hechelnd vor. Mein Mann lässt sie morgens immer schon mal raus. Ich stehe um 5.30 Uhr auf, als ich nach Würmi sah war es 6.15 Uhr. Ich wartete ein paar Minuten ob sie sich wieder beruhigt, aber es wurde eher schlimmer. Dann habe ich Würmi auf den Gartentisch gelegt, sie war total schlaff :0(. Im Mundraum konnte ich keine Schwellung erkennen ( Stich ) Sie fiel auf die Seite, war kurz vor der Ohnmacht. Ich rief dann gleich den Notdienst-TA an und schilderte ihr die Sache. Bei Würmi besteht ja immer noch der Verdacht auf eine Herzerkrankung. Sollte sie einen Anfall gehabt haben, könnten das die Nachwirkungen sein.
Ich hab dann meine sieben Sachen zusammen gepackt und bin mit Würmi zum TA gerast, wir trafen uns dort. Sie nahm Würmi Blut ab, gab ihr was stark Abschwellendes und eine Infusion. Würmi wird dann noch geröntgt und die Kardiologin in der Praxis wird dann nach dem Herz schauen. Ausserdem kommt sie in eine Sauerstoffbox. Würmi hat Untertemperatur ( normalerweise ist die bei Erregung erhöht ) Bis jetzt weiß sie noch nicht genau was los ist :0(

Ich mußte dann zur Arbeit, fange eigentlich um 7 Uhr an, kam später, aber das ist mir Wurst. Hauptsache Würmi ist versorgt. Zum Glück war das noch als ich zu Hause war. Ich hätte sie SO nicht alleine lassen können. Als ich ging hechelte sie immer noch so stark. So schlimm hatte sie es noch nie, sie bekam ja kaum Luft und war ganz schlapp :(
Mein Mann ist total durch den Wind, er meinte heute morgen war sie noch ganz normal.
Hoffentlich wird wieder alles gut, hoffentlich können sie Würmi wieder stabilisieren. Wenn es das Herz ist kann es gut sein, das wir morgen noch zu dem speziellen Kardilologen fahren müssen.
Die TÄ ruft mich nachher an.

Minione
05.08.2011, 09:39
:eek: :eek: ach Sandy....... :hug: :hug: :hug: :0(

merano10
05.08.2011, 09:52
Hallo Sandy,

wieder alle Daumen drück :hug:

Yvchen
05.08.2011, 11:00
Meine Güte Sandy, das tut mir total leid! :hug:
Um manche scheint der große Manitou immer einen Bogen zu machen. Ich drücke alle Daumen und berichte bitte gleich wenn du was weißt ja?!
Würmi, streng dich an, Dosi und Dosine und auch wir sorgen uns um dich!

Drottning
05.08.2011, 11:25
Sandy... :hug:, was soll ich sagen? Tut mir sooo Leid. :hug:

Quaisoir
05.08.2011, 12:27
Meine Güte, Sandy, ihr kommt grade aber auch nicht zur Ruhe. Ich denke fest an euch - Daumen und Pfoten sind gedrückt! :hug::hug:

levi94
05.08.2011, 12:30
Oh je,ich drück die Daumen das alles gut wird!

oska
05.08.2011, 12:31
Ich denk auch an euch :hug::hug::hug:

Pampashase
05.08.2011, 13:48
Hallo Sandy,

hier sind alle Pfoten und Daumen gedrückt.
hoffentlich geht es Würmi bald besser.
Dir und Deinem Mann wünsche ich viel Kraft. Ich finde es gut, dass Euch die Katzen vor dem Geld gehen. Wer weiß, welches Schicksal Würmi erwartet hätte, wenn sie nicht zu Euch gekommen wäre. Vielleicht wäre sie dann heute schon im Regenbogenland, weil die Besis sich nicht so gekümmert hätten.

:hug::hug::hug:

Puschlmietze
05.08.2011, 16:27
Hallo,
danke an alle fürs Daumedrücken :hug:
Leider ist es so wie wir es bereits erwartet hatten. Würmis Herz war auf dem Röntgenbild sehr groß und kugelig :0( Und das was sie heute morgen hatte war ein Kreislaufversagen. Entweder durch eine Aufregung hervorgerufen, oder das Herz hatte einfach "keinen Bock" mehr.
Ich habe die Praxis heute morgen um 7.20 Uhr verlassen, da hechelte sie noch so furchtbar. Bis 9.30 Uhr wäre das so gegangen sagte die TÄ. Dann hatten sie Würmi so weit stabilisiert und sie lag auf dem Bauch, nicht mehr auf der Seite.
Als sie dann leider nochmal Blut abnehmen mußten, regte sie sich wieder so schlimm auf und die Hechlerei ging von vorne los. Es dauert auch jedesmal sehr lange, bis sie wieder zu Atem kam. Die Ultraschalluntersuchung muss unbedingt sofort gemacht werden, ich versuche für morgen einen Termin zu bekommen.
Und Medikamente müssen natürlich auch umgehend gegeben werden.
Warum hat sie es plötzlich so schlimm ? Ich weiß noch nicht, ob ich Würmi heute holen soll, oder ob sie noch in der Praxis bleibt.
Melde mich dann nochmal.

Schnurribärchen
05.08.2011, 17:24
Mir fallen keine passenden Wort ein :0( aber das für dich und Würmi:

:hug::hug::hug::hug::hug::hug: :hug:

Armes Puschelinchen! Hoffentlich wird sie wieder gesund :k:

Minione
05.08.2011, 17:44
Sandy das tut mir sowas von leid...... traurige Grüße! :hug: :hug:

Drottning
05.08.2011, 18:03
Sandy :hug:

Tuuli
05.08.2011, 20:30
Oh Sandy! :hug: :0(
Würmi :kraul:, sei stark, du schaffst das.

Drottning
05.08.2011, 22:27
Sandy? Gibt's was Neues? Wie geht es Würmi?

Minione
05.08.2011, 23:16
:?: :?: :?: :o

Pampashase
05.08.2011, 23:55
Hallo Sandy,

keine Nachricht ist keine schlechte Nachricht! Ist es so?

Wie geht es Deiner Flauschkugel? Und wie geht es Euch? :?:

Wir denken ganz fest an Euch und drücken weiterhin alle Pfoten und Daumen! :hug::hug::hug:

Puschlmietze
06.08.2011, 08:41
Guten Morgen,

sorry das ich mich gestern nicht mehr melden konnte. Habe Würmi erst um 19 Uhr geholt. Hatte dann noch Essen gemacht und später waren wir alle müde :o

Würmi geht es soweit gut, wir hatten sie gestern abend und heute nacht bei uns im Schlafzimmer damit sie sich erstmal erholen kann. Das nutzte sie auch aus. Lag unterm Bett, später kam sie zu uns.
Die Begegnung mit den Anderen heute morgen war auch normal. Würmi hat noch den Venenkatheter im Ärmchen, für die Fälle das der Kardiologe noch etwas spritzen muss. Wir haben heute um 9.15 Uhr einen Termin, hoffe das Würmi die 1 stündige Fahrt nicht zu sehr stresst.
Ihr Herz auf dem Röntgenbild ist echt sehr groß und kugelrund. Normalerweise wäre es eher länglich und viel kleiner. Die Kardiologin hier in der Praxis machte mir nicht sehr viel Hoffnung das Würmi mal alt wird :0( 10 Jahre wäre schon sehr viel, das wären gerade noch 5 Jahre zusammen mit ihr. Aber selbst die könnten nicht sein. Es kommt immer darauf an, welches Herzerkrankung sie hat, wie gut die Medikamente anschlagen usw. Wasser hatte Würmi zum Glück nicht im Brustraum, im Gegensatz zu Sunny. Sunny hat einen verdickten Herzmuskel, Würmi einen zu dünnen, müßte eine DCM sein. Aber das finden wir erst heute raus. Ich hoffe auch das sie sich nicht zu arg aufregt.
Sunny war damals "schon" 14 Jahre alt, da denkt man eher an einen Abschied. Aber bei einem 5 jährigem Tier ist das echt hart, damit muss man erst einmal zurecht kommen.
Mein Mann sagte gestern, dass das die letzte Katze war die ins Haus kam, man würde sich ja seelisch kaputt machen. Er verkraftet den Tod schlechter wie ich. Das macht ihm alles zu schaffen. Ich trage das innerlich aus. Gyzmo war wenigstens schon über 15, Sunny ist bereits 17, Mausi 16. Das alles ist befreifbar, man kann Abschied nehmen. Aber mit 7 oder 8, oder noch früher ? Mein Mann hängt auch so sehr an Würmi, er hat sich gleich in sie verliebt. Ich brauche immer eine Weile bis ich mich auf das Tier einstellen kann.
Heute morgen lag ich mit Würmi im Bett und sagte ihr, ich tue alles damit sie ein schönes Leben hat und wir doch mind. 5 Jahre schaffen könnten. Da fing sie an zu schnurren und leckte meine Hand ab :love: :0( Ich liebe sie, das wurde mir jetzt klar.
Ich hoffe inständig das der TA uns nicht alle Hoffnung nimmt. Bei Sunny wurden aus 3 Monaten auch 3 Jahre.....

Minione
06.08.2011, 10:02
Sandy, ich drücke euch wirklich ganz doll die Daumen! Dass der TA euch beruhigen kann und das es Medis gibt die langfristig alles erträglich machen und Würmi ein schönes Katzenleben ermöglichen!!! :hug: :hug: :hug:

Tuuli
06.08.2011, 10:05
Sandy :hug: & Würmi :kraul: hier werden alle Daumen und Pfoten gedrückt das Würmi noch lange bei euch sein kann und ein schönes Leben haben wird.

Drottning
06.08.2011, 10:11
Oh, Sandy, ich dachte gestern, als du dich nicht gemeldet hast, sie sei schon nicht mehr am Leben. :hug: Da klingen 5 Jahre schon richtig viel. Ich kann deinen Mann gut verstehen - uns steht das noch bevor und ich ahne, wie es mir gehen wird, wenn eine meiner Katze sterben wird. Man hängt einfach soo sehr an ihnen. Ich hoffe für euch, dass es mehr als 5 Jahre werden! Bei euch hat sie es gut, das liest man aus jeder Zeile, die du schreibst. :hug:

Quaisoir
06.08.2011, 11:50
Och Mensch, Sandy :hug: ich hoffe, dass euch der Kardiologe etwas Hoffnung geben kann. Und auch, dass Würmi sich auf der Fahrt dorthin nicht zu sehr aufregt. Ich denke auch schon, dass uns unsere Fellnasen verstehen können, wenn wir ihnen etwas erzählen, von daher bin ich sicher, dass Würmi genau wusste, was du meinst. :hug:

Yvchen
06.08.2011, 12:17
Hibbel, ich hoffe Sandy kommt bald heim und wir erfahren was.......:hug:

Pampashase
06.08.2011, 12:32
Hallo Sandy,

neulich habe mir ein Pfarrer eine Geschichte erzählt, die glaube ich auch auf Euch passt. Ich will sie hier mal verkürzt wiedergeben:
Petrus kam Gott und fragte: Warum gibst Du ausgerechnet dieser Mutter oder Familie ein behindertes Kind?"
Gott antwortete: "Weil sie die Liebe, die Kraft, die Ausdauer, die Geduld und alle Voraussetzungen erfüllt, die dem Behinderten hilft und sie nicht zerbrechen lässt. Nicht jedem Menschen kann ich ein behindertes Kind anvertrauen! Aber ihr schon."

Wir drücken Euch weiterhin ganz fest die Daumen, dass es Euch und Würmi bald wieder gut geht.:hug::hug::hug::kraul::kr aul::kraul:
Vielleicht kann man Würmi mit Betablockern oder sonstigen Herztabletten gut helfen. Wir wünschen es Euch ganz fest.

Puschlmietze
06.08.2011, 14:25
Hallo Sandy,

neulich habe mir ein Pfarrer eine Geschichte erzählt, die glaube ich auch auf Euch passt. Ich will sie hier mal verkürzt wiedergeben:
Petrus kam Gott und fragte: Warum gibst Du ausgerechnet dieser Mutter oder Familie ein behindertes Kind?"
Gott antwortete: "Weil sie die Liebe, die Kraft, die Ausdauer, die Geduld und alle Voraussetzungen erfüllt, die dem Behinderten hilft und sie nicht zerbrechen lässt. Nicht jedem Menschen kann ich ein behindertes Kind anvertrauen! Aber ihr schon."



:0( :0( :0( Diese Geschichte ist genau das was ich mir seit heute morgen denke, ich muss schon wieder heulen......









Was soll ich schreiben, ich weiß es selber nicht. Uns wurde mehr oder weniger das Todesurteil für Würmi mitgeteilt, allein der genau Zeitpunkt ist unklar :0(
Als der Doc das Herz sah war erst ungläubig, dann entsetzt :( Er meinte sowas hätte er noch nie gesehen. Normalerweise ist die linke Herzseite größer als die rechte. Bei Würmi ist es andersrum. Die rechte Seite ist riesengroß ( das waren seine Worte ) die linke hingegen sehr schmal und flach. Der Vorhof und die Kammer im rechten Teil sind ebenfalls enorm groß. Die Herzklappen schliessen nicht richtig, was in Würmis Fall aber fast schon besser ist, denn durch diesen ganzen Umstand würde ein enormer Druck entstehen. Warum/Wieso/Weshalb sich das Herz SO entwickelt hat, kann man nicht mehr sagen. Mehrmals rutschte ihm "ach Du Schei*e" raus :0(
Und dieser TA sieht einiges an Herzerkrankungen. Ich weiß nicht mehr wie genau das alles funktioniert, wir haben 1000 Fremdwörter gehört, aber Würmi hat ein Blutgerinnsel in der Herzkammer ( das Mistding sah man beim Schall, fröhlich hüpfte es da auf und ab :mad: ) Noch ist es an der Wand fest, aber es nur eine Frage der Zeit bis sich das löst. Durch die Kammerweite fliesst das Blut nicht so wie es soll. Das gestern war höchstwahrscheinlich eine Lungenembolie. D.h. sie hat bereits Thromben in der Lunge. Er geht davon aus, dass dies nicht die erste Embolie war. Das es würmi heute wieder so gut geht, erstaunte ihn aber schon.
Würmi wird irgendwann an einer Lungenembolie sterben, ihr Herz ist extrem verändert, Thromben bereits vorhanden, ein Blutgerinnsel auf dem Vormarsch.
Für das Herz kann man nichts geben, da würde alles nichts helfen. Einzig die Blutgerinnsel auflösen bzw. verringern kann man versuchen. Versuchen, ja das waren seine Worte. Er gab uns überhaupt keine Hoffnung.
Sie soll jetzt ASS 100 bekommen ( 2 x pro Woche ) und das Mittel Karsivan. Das fördert nochmal die Durchblutung. Und wenn sie das alles verträgt in einer Woche das Mittel Plavix 75, das ist auch ein Blutgerinnungshemmer, der wirkt etwas anders wie Acetylsalicylsäure ( ASS 100 ) aber ähnlich. Er warnte uns vor, das dieses Mittel sehr teuer wäre ( 100 Tabletten 277 EUR ) Sie braucht aber nur 1/4 täglich. Wenn man das umrechnet sind das aber auch "nur" 21 EUR im Monat. 100 Tabletten reichen über 1 Jahr. Es gibt noch eine Packung mit 28 Tabletten für 85 EUR. Ich habe aber etwas Bedenken wegen evtl. Blutungen. Das Blut gerinnt ja dann nicht mehr so. Was ist wenn sie sich mal extrem kratzt, oder eine andere sie beißt ? Rufe den TA nächste Woche nochmal an. Die Embolie wird nicht unbedingt durch Stress ausgelöst, sondern eher durch ruckartige Bewegungen. Würmis Sauerstoffversorgung ist eingeschränkt, deswegen pumpte sie auch so bei Stress.
Würmi liegt gerade auf dem Kratzbaum und schläft. Ich schaue sie an und kann es nicht glauben, das sie bald sterben wird. Sie ist so klein, süss und lieb. Es ist so unfair. Wir werden bestraft meinte mein Mann vorhin. Ich nenne es Schicksal. Sie sollte zu mir, siehe die Geschichte oben.
Ich werde für sie dasein, werde alles tun was wir können.

Ich sitze hier hier und heule, Klein Luna hat heute Geburtstag, sie wird 5. Sie ist genauso zart und klein wie Würmi. Wir haben eine kleine weiße Maus und eine braune, sie sollten doch Freundinnen werden :0( :0(

Jetzt kann ich nicht mehr, muss mich erst einmal beruhigen und das alles sacken lassen.

Bis später

Drottning
06.08.2011, 14:42
Nein, Sandy, ihr werdet nicht bestraft - ganz bestimmt nicht! :hug: :hug:

Es tut mir alles so Leid und mir fehlen die Worte. Und wütend bin ich "nebenbei" auch - über die Vorbesitzer. Sie können nichts dafür, dass Würmi so krank ist, das ganz sicher nicht. Aber sie hätten es sagen müssen. Ich bin sicher, dass sie es wussten. Denn so was kommt nicht aus heiterem Himmel. Vermutlich fühlten sie sich nicht in der Lage, das durchzustehen, was ihr jetzt durchmacht, man kann wirklich nur vermuten.

Ich wünsch dir einfach viel Kraft - und auch noch ganz viel Freude an der kleinen Maus. Sie weiß, dass sie es bei dir/euch gut hat. Dessen bin ich mir sicher! :hug: Und jetzt stehen mir selbst Tränen in den Augen, obwohl ich Würmi gar nicht kenne. Armes Würmchen - ich hatte mich immer gewundert, woher der Name kommt. :0( :hug:

Minione
06.08.2011, 14:43
ich sitze hier und mir laufen die Tränen beim lesen.... das tut mir alles so unendlich leid :0( :0( :0(
Ach Sandy :hug: :hug: :hug:

oska
06.08.2011, 14:54
Ach Mensch, das hört sich ja gar nicht gut an :(... Fühl dich feste gedrückt :hug:...

Zum Plavix wollte ich nur sagen, daß es davon mitlerweile Generika gibt. Der Wirkstoff ist Copidogrel und den gibt es von verschiedenen Herstellern. Schau mal hier (das soll nur zur Preisübersicht dienen, weil es da enorme Unterschiede gibt) http://www.medikamente-preiswert-bestellen.de/suche/_clopidogrel_.html

Ich wünsch Würmi, daß sie noch eine (den Umständen entsprechende) schöne Zeit bei euch haben kann :kraul::kraul::kraul::hug::hug ::hug:

Yvchen
06.08.2011, 17:18
Sandy......:hug:
Mir fehlen die Worte und Worte helfen eh nicht, ich sitze ebenfalls hier und muß weinen, obwohl ich Würmi auch nicht kenne. Allein die Vorstellung wie ihr euch jetzt fühlt wenn ihr sie anseht, ist so traurig. Wenn man keine Hoffnung hat....dennoch passieren immer wieder Wunder und ich hoffe Würmi darf noch lange bei euch bleiben.
Es tut mir so leid!

Puschlmietze
06.08.2011, 17:42
Danke fürs Drücken :o Jetzt hab ich mich ein wenig gefangen.

Ich danke den Erfindern von Google und Wikipedia :) Bin seit einer Stunde schon am durchforsten von diversen Seiten.
Einmal wollte ich mich über die verschriebenen Medikamente informieren und dann über die Erkrankung selbst. Wie ich schon schrieb kommt es durch den vergrößerten Vorhof zu einem langsameren Blutfluss, welches dann wiederum zu einer erhöhten Gerinnungstendenz und somit zu einer Thrombenbildung führt.

Ich dachte immer Aspirin bzw. Acetylsalicylsäure dürfe man Katzen nicht geben, aber scheinbar doch, jedoch nur in geringen Mengen. Ich soll Würmi 2 x in der Woche 50 mg geben. Das wären 18,75 mg/kg. Ich las in anderen Tiermedizinischen Foren etwas von 5 mg/kg ( niedrigste Dosierung ) und dann wieder was von 10-20 mg/kg jeden 2-3 Tag. Ich hoffe der Doc weiß was er da verordnet hat :?:
Dann soll sie später noch dieses Plavix bekommen. Hat eigentlich die gleiche Wirkung, wird aber oftmals in Kombi mit ASS genommen. Da stimmt die Dosierung. Ich soll aber unbedingt das Original nehmen, kein Generika, da die andere Salze beinhalten ( sagte der TA, steht auch bei Wiki ) und dann evtl. nicht wirken kann. Das Plavix wurde bei Katzen getestet, die anderen Mittel nicht. Die kosten zwar einiges weniger, aber wenn es dann nicht hilft ist es rausgeschmissenes Geld. Trotzdem Danke Oska :bl:
Ich hoffe nicht das soviele Blutgerinnungshemmer doppelt gemoppelt sind.

Das dritte Medi mußte ich mir auch erstmal übersetzen. Ist eigentlich für ältere Hunde, damit die wieder etwas agiler werden. Unter dem Wirkstoff Propentofyllin fand ich diese Seite hier http://www.msd-tiergesundheit.de/News/Fokusthemen/Alterserkrankungen_Hund/Propentofyllin_Wirkung.aspx
die man sofort versteht..... wenn man Arzt ist :mad: Da könnte man sich nur die Haare raufen. Also mußte wieder Wiki her :o Das Zeugs lässt u.a.das Blut besser fliessen und erweitert die Gefäße.

Hat jemand Ahnung von soviel Chemie ? Ich vertraue dem Arzt schon, er macht das tagtäglich. Aber als ich in der Apotheke das ASS 100 holen wollte und das Plavix mit drauf stand, fragte sie ob das beides zusammen gegeben werden soll. Ich bejahte das mit "später". Sie zog die Augenbrauen hoch und sagte, das ihr Onkel durch die Gabe von beiden Mitteln einen Schlaganfall erlitten hatte :eek: Vielen Dank, meine Verunsicherung war perfekt.
Falls jemand von Euch mit den drei Mitteln ( Acetylsalicylsäure, Clopidogrel = Plavix , Propentofyllin = Karsivan ) irgendwelche Erfahrung hat, wäre ich über jede Info dankbar. Gerade die Kombi der drei verunsichert mich ein bissl.
Den TA erreiche ich ja erst wieder am Montag.
Hab Würmi schon das ASS gegeben und später bekommt sie das Karsivan.

Lungenembolien sind nicht immer tödlich, irgendwann natürlich schon. Wer weiß wieviele sie schon erlitten hat :( Aber die nächste muss nicht die tödliche sein. Oh Mann, das ist echt krass. So darüber zu schreiben, sich dessen bewußt zu sein.....schon ein komisches Gefühl.

Drottning
06.08.2011, 17:45
Sandy, vielleicht eröffnest du für die speziellen Medikamente noch einen neuen Thread, wo diese auch schon im Titel vorkommen? Vielleicht bekommst du da mehr Rückmeldungen? Nur so als Idee.

Und gut, dass du dich informierst. Lieber einmal zuviel nachfragen (auch evtl. beim TA) als hier Fehler machen.

Minione
06.08.2011, 17:52
Ich finde Dorotheas Idee gut. Bestimmt bekommst du wertvolle Tipps von anderen die auch Herzkranke Katzen haben. Oder aber eine gute Adresse von einem Kardiologen wo du vielleicht auch mal nachfragen kannst ohne direkt hin zu fahren. :?: :?:
Fühl dich mal ganz doll umärmelt! :hug: :hug: :hug:

Puschlmietze
06.08.2011, 17:55
Keine schlechte Idee
Es gibt so ein Forum von der Tierkardiologie in München. Da kann ich auch mal hinschreiben :?:

oska
06.08.2011, 17:59
Ich frag am Montag auch nochmal meine Kollegin (Apothekerin) bezüglich der verschiedenen Wirkstoffe. Auch wenn es sich in deinem Fall auf eine Katze bezieht, vielleicht kann sie mir was sagen.

Eigentlich ist es schon ungewöhnlich bei Gabe von zwei Gerinnungshemmern einen Schlaganfall zu bekommen, wer weiß, was der Onkel sonst noch für Erkrankungen hatte und ob es nicht vielleicht ein Einzelfall war (ihm hat der Arzt ja anscheinend auch zwei Gerinnungshemmer verordnet)...

Drottning
06.08.2011, 18:09
Keine schlechte Idee
Es gibt so ein Forum von der Tierkardiologie in München. Da kann ich auch mal hinschreiben :?:
Auch eine gute Idee. Doppelt hält besser. Stimmt schon, was Ute sagt, dass ja offensichtlich dort genauso behandelt wurde, also scheint das schon üblich zu sein. Trotzdem: Frag lieber nach.

absinth
06.08.2011, 18:11
Mein Dad bekam Plavix und ASS100 zusammen, nach Verdacht auf Herzinfarkt - den er zum Glück nicht hatte. Aber das haben Ärzte verordnet die wussten was sie tun, auch Dein TA wirds wissen *drück*
Vielleicht kennst Du ja jemanden er Plavix bekommt und nen netten Doc hat, der da mehr aufschreibt. Jaja, ich weiß, normalerweise würde ich sowas nie raten, aber bei Euch isses grade schon dicke genug.

Bei der LMU München kannst Du im Forum fragen stellen, da antworten Kardiologen.
Hat das "Kind" denn einen Namen? Dr. Kresken und Dr. Wess antworten eigentlich auch auf Mails, wenn man konkrete Fragen hat.

Mehr kann ich auch grade nicht sagen. Das habt ihr echt nicht verdient.

Quaisoir
06.08.2011, 20:08
Sandy - mir fehlen die Worte. Ich fühle mit euch und hoffe, dass es Würmi mit den Medis zumindest etwas leichter fällt. Fühlt euch ganz fest gedrückt.

oska
06.08.2011, 21:10
Aber als ich in der Apotheke das ASS 100 holen wollte und das Plavix mit drauf stand, fragte sie ob das beides zusammen gegeben werden soll. Ich bejahte das mit "später". Sie zog die Augenbrauen hoch und sagte, das ihr Onkel durch die Gabe von beiden Mitteln einen Schlaganfall erlitten hatte :eek: Vielen Dank, meine Verunsicherung war perfekt.


Es gibt von Sanofi (Hersteller von Plavix) auch das Medikament Duoplavin. Das ist ein Kombipräparat aus Clopidogrel 75mg und Ass 100mg.

Klar, kann man nicht alle Medikamente kennen, aber mit solchen Aussagen, die die gute Frau in der Apotheke gemacht hat, sollte man vorsichtig sein. Damit kann man echt Leute umsonst verrückt machen.

Also die beiden Mittel können ja defininitv zusammen genommen werden, und wegen dem Karsivan frag ich nochmal nach :),

merano10
06.08.2011, 21:10
Hallo Sandy,

neulich habe mir ein Pfarrer eine Geschichte erzählt, die glaube ich auch auf Euch passt. Ich will sie hier mal verkürzt wiedergeben:
Petrus kam Gott und fragte: Warum gibst Du ausgerechnet dieser Mutter oder Familie ein behindertes Kind?"
Gott antwortete: "Weil sie die Liebe, die Kraft, die Ausdauer, die Geduld und alle Voraussetzungen erfüllt, die dem Behinderten hilft und sie nicht zerbrechen lässt. Nicht jedem Menschen kann ich ein behindertes Kind anvertrauen! Aber ihr schon."



Das ist ein excellentes Wort, so bitter es auch sein mag.

Puschlmietze
06.08.2011, 21:16
Ich frag am Montag auch nochmal meine Kollegin (Apothekerin) bezüglich der verschiedenen Wirkstoffe. Auch wenn es sich in deinem Fall auf eine Katze bezieht, vielleicht kann sie mir was sagen.

Eigentlich ist es schon ungewöhnlich bei Gabe von zwei Gerinnungshemmern einen Schlaganfall zu bekommen, wer weiß, was der Onkel sonst noch für Erkrankungen hatte und ob es nicht vielleicht ein Einzelfall war (ihm hat der Arzt ja anscheinend auch zwei Gerinnungshemmer verordnet)...

Oh wäre fein. Wenn das üblich ist bin ich schon mal beruhigt. Ich will ja die Kompetenz des TA nicht in Frage stellen. Nur die Dosierung lasse ich mir nochmal bestätigen. Würmi wiegt halt nicht die üblichen 4-5 kg.


Mein Dad bekam Plavix und ASS100 zusammen, nach Verdacht auf Herzinfarkt - den er zum Glück nicht hatte. Aber das haben Ärzte verordnet die wussten was sie tun, auch Dein TA wirds wissen *drück*
Vielleicht kennst Du ja jemanden er Plavix bekommt und nen netten Doc hat, der da mehr aufschreibt. Jaja, ich weiß, normalerweise würde ich sowas nie raten, aber bei Euch isses grade schon dicke genug.

Bei der LMU München kannst Du im Forum fragen stellen, da antworten Kardiologen.
Hat das "Kind" denn einen Namen? Dr. Kresken und Dr. Wess antworten eigentlich auch auf Mails, wenn man konkrete Fragen hat.

Mehr kann ich auch grade nicht sagen. Das habt ihr echt nicht verdient.
Ich muss abwarten bis der Bericht an meine Praxis geschickt wird. Dann lasse ich mir den kopieren. Da steht dann die Diagnose(n) drinnen.

Wisst ihr, ich will mich nicht beschweren. Wir hatten schon viel Glück gehabt. Immerhin ist Sunny trotz schwerer Herzerkrankung 17 Jahre alt geworden ( Daumen drück das er noch ein, zwei Jährchen schafft ) Mausi hat auch schon viel überwunden, trotz ihrer Nierenerkrankung, SDÜ usw. und das mit 16 Jahren. Und auch mit Gyzmo hatten wir Glück, er wurde immerhin 15,5 Jahre alt. Molly hatte bis jetzt noch nichts, sie ist auch schon 15 Jahre alt. Für all das bin ich schon sehr dankbar, viele schaffen es gar nicht so weit. Luna und Jessy sind noch jung und erfreuen sich bester Gesundheit.
Das Schicksal dachte sich, na das ist noch eine Lücke, da passt Würmi rein :p
Mein Mann und ich haben vorhin gesagt, das wir jetzt nicht den Teufel an die Wand malen, sondern abwarten. Wir sind für Würmi da und helfen ihr sogut wir können. Wir sind auch keine Rockefeller, aber wenn man woanders einspart, dann ist auch sowas zu schaffen. Ist natürlich blöd das jetzt alles auf einmal kam ( die Ohrmilben, Mausis Augen und jetzt Würmi ) :o
Wir haben die Verantwortung für unsere Tiere übernommen, mit allen Konsequenzen. Bei uns wird kein Tier abgegeben weil es "zu teuer" ist.
Ich denke das dies für uns alle hier im Forum gilt, da bin ich mir ganz sicher :bl: :hug:

Puschlmietze
06.08.2011, 21:18
Es gibt von Sanofi (Hersteller von Plavix) auch das Medikament Duoplavin. Das ist ein Kombipräparat aus Clopidogrel 75mg und Ass 100mg.

Klar, kann man nicht alle Medikamente kennen, aber mit solchen Aussagen, die die gute Frau in der Apotheke gemacht hat, sollte man vorsichtig sein. Damit kann man echt Leute umsonst verrückt machen.

Also die beiden Mittel können ja defininitv zusammen genommen werden, und wegen dem Karsivan frag ich nochmal nach :),

Ja das habe ich gesehen. Das ASS bekommt sie aber nur 2 x die Woche, das andere täglich. Denke das ich dann das Kombipräparat nicht nehmen kann,


Das ist ein excellentes Wort, so bitter es auch sein mag.

Es trifft genau auf uns zu ( da muss ich aufpassen das ich nicht heule :( )

Minione
06.08.2011, 21:22
Ach Sandy, wenn du wüsstest was du für ein Privileg geniessen darfst: du kannst dankbar sein!! Das können so wenige.... Dankbar für die schönen langen Zeiten die ihr mit euren Mietzen haben durftet, dankbar für die großen und kleinen Erfolge, dankbar für die Liebe die eure Tiere euch entgegen bringen. Wenn das mehr Leute könnten, dann hätten wir viel weniger Problemen....
Der liebe Gott hat beschlossen das Würmis Weg zu euch führt. Es würde mich nicht wundern wenn sie euch und allen zeigt was eine Harke ist! WENN das jemand schafft und durch zieht: dann du bzw. ihr!!

:bow: :bow: :bow:

oska
06.08.2011, 21:24
Ja das habe ich gesehen. Das ASS bekommt sie aber nur 2 x die Woche, das andere täglich. Denke das ich dann das Kombipräparat nicht nehmen kann,





Das wollte ich damit auch nicht sagen, sondern dich nur beruhigen, daß man keinen Schlaganfall bekommt, wenn man die beiden Wirkstoffe zusammen nimmt :).

Puschlmietze
06.08.2011, 21:26
Ach Sandy, wenn du wüsstest was du für ein Privileg geniessen darfst: du kannst dankbar sein!! Das können so wenige.... Dankbar für die schönen langen Zeiten die ihr mit euren Mietzen haben durftet, dankbar für die großen und kleinen Erfolge, dankbar für die Liebe die eure Tiere euch entgegen bringen. Wenn das mehr Leute könnten, dann hätten wir viel weniger Problemen....
Der liebe Gott hat beschlossen das Würmis Weg zu euch führt. Es würde mich nicht wundern wenn sie euch und allen zeigt was eine Harke ist! WENN das jemand schafft und durch zieht: dann du bzw. ihr!!

:bow: :bow: :bow:

Wäre toll wenn es so ist. Siehe Sunny und Mausi :tu:

Puschlmietze
06.08.2011, 21:27
Das wollte ich damit auch nicht sagen, sondern dich nur beruhigen, daß man keinen Schlaganfall bekommt, wenn man die beiden Wirkstoffe zusammen nimmt :).

Achso, ja da hast Du vollkommen Recht, soweit hab ich jetzt nicht gedacht :man: :o

Pampashase
06.08.2011, 21:37
Hallo Sandy,

die arme Würmi. Das es so heftig kommt hätte ich nicht gedacht. :0(:0(:0(
Auch ich sitzte hier und weine.

Aber Würmi konnte keinen besseren Platz finden, als bei Euch.

Mir fehlen im Moment die Worte.

Ich wünsche Euch von ganzem Herzen, dass Würmi trotz ihrer schweren Erkrankung noch ein gutes Leben bei Euch hat, dass sie nicht zu sehr leiden muss.

Drottning
06.08.2011, 21:42
Wir haben die Verantwortung für unsere Tiere übernommen, mit allen Konsequenzen. Bei uns wird kein Tier abgegeben weil es "zu teuer" ist.
Ich denke das dies für uns alle hier im Forum gilt, da bin ich mir ganz sicher :bl: :hug:

So ist es! Würmi hat wirklich das große Los gezogen, dass ihr auf sie aufmerksam wurdet. :hug:

merano10
06.08.2011, 22:05
Hallo Sandy,

ich hatte nicht alles gelesen, deshalb bitte ich Dich um Entschuldigung.


Ich wünsche Euch ganz ganz viel Kraft und Würmi noch eine ganz lange Zeit bei Euch. Es ist so bitter, dass mir beinahe die Worte fehlen. Wie soll es erst Euch gehen?!

Wenn Würmi's Zeit gekommen ist, dann sollte sie nicht mehr leiden müssen. Ihr solltet bei Würmi sein und sie in Frieden gehen sehen - so schrecklich es auch sein wird.


Tiere haben keine Angst vor dem Tod. Das bleibt uns Menschen vorbehalten.
Vielleicht geht Würmi - in hoffentlich ferner Zeit - über die Brücke und denkt: Endlich geht es mir wieder gut. Wir wissen es nicht, uns bleibt nur die Trauer.


Gibt es keine operative Chance?


Seit vielen Jahren nehme ich ASS 300 täglich. Die Blutgerinnung ist zwar grenzwertig, aber immer noch gegeben. Vielleicht hat Würmi Glück und die Blutpfropfen lösen sich ohne Komplikationen auf.

senoritarossi
07.08.2011, 00:33
Sandy und Dein Mann - es tut mir so schrecklich leid fuer Wuermi und Euch! Als ich heute Nachmittag Euren Post gelesen habe, lag ich mit meiner Amy zum Kuscheln auf dem Sofa. Und ich habe mir vorgestellt, wie es wäre, wenn Amy diese schreckliche Diagnose bekommen hätte. Ich habe nur noch geheult!

Vielleicht war genau das der Grund, warum Wuermi bei Mels Katzen gemobbt wurde. Wuermi konnte kein besseres Schicksal ereilen, als
Bei Euch zu landen! Ihr tut soviel fuer Eure Fellnasen, ich glaube, von Eurer Art gibt es nur sehr wenige Menschen!

Auch ich wuensche Euch und Wuermi, dass ihr noch eine lange, friedvolle Zeit mit eurer wuermi habt!

Es tut mir so leid :0(:0(:hug::0(:hug:

LG, Andrea

Yvchen
07.08.2011, 01:21
Sandy ich habe damals auch Emma's Diagnose noch mal in der LMU München hinterfragt. Kann zwar 1-2 Tage dauern bis Antwort kommt aber mich hat es damals beruhigt zu wissen das deren Meinung die gleiche war wie die der Kardiologin. Frag da ruhig.
Ich drücke auch ganz fest die Daumen das dieser schreckliche Tag an dem es Würmi nicht mehr gibt noch ganz weit entfernt sein mag!

Puschlmietze
07.08.2011, 09:54
Nochmals vielen Dank für die lieben Worte :bl: Habe meinem Mann einiges vorgelesen, er meinte dieses Forum wäre das Beste was mir passieren konnte :)

Jetzt wo wir es wissen, haben wir Angst das es während unserer Abwesenheit passieren könnte. Und das evtl. einer der anderen Katzen sich auf Würmi stürzt während sie dann so da liegt. Da ist unsere größte Sorge. Daran ändern können wir leider nichts, schliesslich müssen wir arbeiten gehen.

Wenn sich wenigstens dieser eine recht große Thrombus auflösen oder verkleinern würde, wäre das schon mal sehr gut.

Also das ASS und Plavix vertragen sich schonmal gut miteinander, das habe ich jetzt kapiert :p Die Frage die ich dem TA noch stelle, ist wie das andere Medi wirkt. Denn es lässt das Blut auch besser fliessen und erweitert die Blutgefäße. Und die Dosierung von ASS und Karsivan ist mir etwas unklar.

Ansonsten geht es uns allen soweit wieder "gut". Die Sorge hat man natürlich jetzt immer. Das sie überhaupt 5 werden konnte, mit so einem Herz ! Aber das hat sich in den ganzen Jahren dann so entwickelt. Wir schauen öfter nach ihr, sie ist aber komplett entspannt :D

Wenn ich dann alles wegen den Medis und Wirkungsweise weiß, bin ich etwas beruhigter. Schade das man dem Herz nicht helfen kann.

Pampashase
07.08.2011, 10:31
Hallo Sandy,

leider kann ich es mir im Moment nur leisten 10 € zu überweisen.
Ich weiß es ist bei der Haltung von 6 Katzen und den Behandlungskosten, die ihr habt nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Aber vielleicht kommen noch mehr Foris auf die Idee :?:

Schick mir bitte per PN Deine Kontodaten!

Puschlmietze
07.08.2011, 11:23
Hallo Sandy,

leider kann ich es mir im Moment nur leisten 10 € zu überweisen.
Ich weiß es ist bei der Haltung von 6 Katzen und den Behandlungskosten, die ihr habt nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Aber vielleicht kommen noch mehr Foris auf die Idee :?:

Schick mir bitte per PN Deine Kontodaten!

Was :eek: ? Nein, nein das kommt überhaupt nicht in Frage :sn: Ihr habt selber Eure Kosten.
Das bekommen wir schon irgendwie geregelt, evtl. kann ich beim TA in Raten zahlen. Ich habe in all den Jahren immer gleich bezahlt, war denen nie was schuldig. Jetzt können die mir ruhig mal entgegenkommen.
Mein Mann und ich nagen noch nicht am Hungertuch :p Ansonsten wird sein Essen rationiert :D Hauptsache die Katzen leben wie Maden im Speck :D :D

Pampashase
07.08.2011, 11:57
Hallo Sandy,

ich würde es trotzdem gerne machen. Das Geld ist ja nicht für Dich, sondern für Würmi.
Ich hätte es auch nicht geschrieben, wenn ihr nicht 6 Katzen hättet und darunter einige Senioren.
Und ich habe, wenn ich deine Fäden gelesen habe, immer das Gefühl gehabt, dass ihr Euer letztes Hemd für die Katzen opfern würdet.

Naja, wir haben nur noch zwei Katzen. und das wird so bleiben, wenn nicht das wiedergeborene Mohrle und der wiedergeborene Mikesch vor der Tür steht.

Yvchen
07.08.2011, 13:08
Ihr Lieben, wenn es wirklich eng wird bei Sandy sind denke ich hier viele bereit auszuhelfen. Sandy darf sich da auch nicht "dumm" vorkommen was zu sagen. Ich habe hier schon viel Hilfe erfahren und gelesen, es wird keiner im Stich gelassen. Wenn es so sein sollte dann sag was Sandy ok!

absinth
07.08.2011, 13:43
Hi Sandy, ich denke sie bekommt momentan ASS100 mit Plavix zusammen, da das Plavix ganz besonders Thromben auflöst. ASS ist dann meist die Dauerbehandlung um die Blutgerinnung zu hemmen, da es die Gerinnung bei Wunden weniger verlangsamt.
Aber das erklärt Dir der Doc bestimmt nochmal.

merano10
07.08.2011, 13:46
Ihr Lieben, wenn es wirklich eng wird bei Sandy sind denke ich hier viele bereit auszuhelfen. Sandy darf sich da auch nicht "dumm" vorkommen was zu sagen. Ich habe hier schon viel Hilfe erfahren und gelesen, es wird keiner im Stich gelassen. Wenn es so sein sollte dann sag was Sandy ok!


Ein Wort genügt und ich bin dabei.

Puschlmietze
07.08.2011, 15:12
Hallo Sandy,

ich würde es trotzdem gerne machen. Das Geld ist ja nicht für Dich, sondern für Würmi.
Ich hätte es auch nicht geschrieben, wenn ihr nicht 6 Katzen hättet und darunter einige Senioren.
Und ich habe, wenn ich deine Fäden gelesen habe, immer das Gefühl gehabt, dass ihr Euer letztes Hemd für die Katzen opfern würdet.

Naja, wir haben nur noch zwei Katzen. und das wird so bleiben, wenn nicht das wiedergeborene Mohrle und der wiedergeborene Mikesch vor der Tür steht.


Ihr Lieben, wenn es wirklich eng wird bei Sandy sind denke ich hier viele bereit auszuhelfen. Sandy darf sich da auch nicht "dumm" vorkommen was zu sagen. Ich habe hier schon viel Hilfe erfahren und gelesen, es wird keiner im Stich gelassen. Wenn es so sein sollte dann sag was Sandy ok!


Ein Wort genügt und ich bin dabei.

Ich weiß Eure Bereitschaft zu helfen sehr zu schätzen und ich bedanke mich vom ganzen Herzen dafür :bl: :hug: :hug: Sollte es wirklich mal eng werden, wende ich mich an Euch :)
Habe meiner Mutter vorhin die Geschichte mit dem behinderten Kind und der Mutter vorgelesen, da mußte sie erst mal weinen :( Sie weiß das mir meine Tiere sehr viel bedeuten. Meine Familie würde mir auch beistehen, Omi könnte mir evtl. auch etwas leihen. Aber solange ich es irgendwie anders hinkriege, bettel ich nicht gerne.

Puschlmietze
07.08.2011, 15:37
Hi Sandy, ich denke sie bekommt momentan ASS100 mit Plavix zusammen, da das Plavix ganz besonders Thromben auflöst. ASS ist dann meist die Dauerbehandlung um die Blutgerinnung zu hemmen, da es die Gerinnung bei Wunden weniger verlangsamt.
Aber das erklärt Dir der Doc bestimmt nochmal.

Achso, das Plavix ist besser bei Thromben ? Gut zu wissen. Ich will das Plavix diese Woche holen, aber erstmal die Packung mit 28 Tabletten. Zum einem um zu schauen, ob sie es verträgt zum anderen..... ihr könnt es Euch denken :( :0(

Wenn ich Sunnys Medikamente in der Apo hole, denke ich mir auch immer ob es vielleicht das letzte Mal sein wird :( Dann schiebe ich aber diesen traurigen Gedanken ganz schnell beiseite. Zum Glück mußte ich bereits mehrfach so eine Packung holen und die reicht lange, ist auch nicht so teuer :) Ich rechne immer aus wie lange mir die jeweiligen Packungen reichen, man darf ja dann nicht eines Tages ohne dastehen, gelle :p
Meine Schwiemu hatte noch so eine Medikamentenbox mit den einzelnen Wochentagen. Davon stehen jetzt zwei auf unserem Tisch ( Sunny + Würmi ) plus die zwei Pillenboxen für Mausi :rolleyes:
http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/ss852144hj6b820r3c.jpg

Ordnung ist das halbe Leben, he he :p
Normalerweise hat man die als alte Omi daheim stehen, vollgestopft mit allerlei Pillen. Naja, wenn wir mal alt und grau sind, brauchen wir uns keine mehr kaufen :D

Schaut, da liegt sie friedlich auf der Fensterbank und schläft :love:
http://www.fotos-hochladen.net/uploads/ss852147sayvt93n46.jpg
http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/ss852146k74fg8dial.jpg

Minione
07.08.2011, 15:44
Die hat aber auch ein süßes Gesichtchen!! :love: :love:

Puschlmietze
07.08.2011, 16:02
Ja, arme Maus. Und sowas soll sterben :(
Viele junge Tiere sterben, egal aus welchen Gründen, sie hätten noch ein ganzes Leben vor sich gehabt. Deswegen machen mich dann solche Geschichten mit Kitten und Welpen immer sehr sehr traurig :(

Drottning
07.08.2011, 16:54
Zu den Pillenboxen: Ihr müsst die noch beschriften! ;)

Ansonsten: Ja, sie hat echt ein liebes Gesicht. Pflegt sie gut! :hug: (macht ihr eh)

oska
07.08.2011, 17:18
Würmi ist aber eine Süße :love:....

Möchtest du das Karsivan auch geben? Oder gibst du es schon?

Pampashase
07.08.2011, 17:46
Hallo Sandy,

Würmi ist eine ganz süße Flauschkugel!

Mein Vater hatte 1983 seinen ersten Herzinfarkt und hatte seitdem große Herzprobleme, ist mehrmals am Herzen operiert worden und hat von Adalat, Marcumar bis ASS über die Jahre hinweg täglich jede Menge Tabletten geschluckt. Und 1993 hieß es, dass er nur noch wenige Monate zu leben habe.

Aus den Monaten wurden aber Jahre. Er ist vor drei Jahren an einem geplatzten Aneurisma gestorben.

Dazu muss ich aber sagen, dass meine Mutter sehr gut für ihn gesorgt hat und darauf geachtet hat, dass er seine Diät einhält und seine Medis regenmäßig nimmt.

Ich weiß, wenn man nicht selbst betroffen ist, ist es leicht positiv zu denken.
Würmi hat leider diese schreckliche Erkrankung. Wenn sie woanders leben würde, wäre es wahrscheinlich auch ihr Todesurteil.
Ihr habt Erfahrung, ihr liebt sie und lasst medizinisch alles für sie tun.

An das, was der Pfarrer erzählt hat, glaube ich. Zwar sehe ich nicht Gott als denjenigen an, der den Lebewesen Krankheiten schickt. Aber an denjenigen, der ihr Leid lindert, indem er sie an den richtigen Platz schickt.

Ich denke viel an die kranke Würmi. So wie sie aussieht scheint sie trotz der schweren Krankheit nicht zu leiden.
Hoffentlich schaffen es sie Medis die Blutgerinsel aufzulösen und ihr noch eine schöne Zeit zu schenken.

Drottning
07.08.2011, 18:02
An das, was der Pfarrer erzählt hat, glaube ich. Zwar sehe ich nicht Gott als denjenigen an, der den Lebewesen Krankheiten schickt. Aber an denjenigen, der ihr Leid lindert, indem er sie an den richtigen Platz schickt.

Das hast du toll formuliert! :tu:

Puschlmietze
07.08.2011, 19:41
Sunny`s Todesurteil wurde uns damals auch mitgeteilt und wie ihr wißt wurden aus 3 Monaten 3 Jahre ( bis jetzt :) ) Die Ärzte sind verständlicherweise mit solchen Prognosen sehr vorsichtig. Lieber geben sie weniger an, als zuviel.
Seitdem ich Sunny behandle habe ich mich mit Herzerkrankungen viel auseinandergesetzt. Bei Würmi ist es die Thrombosegefahr. Soweit ich den TA vestanden habe, arbeitet das Herz an sich schon normal. Also das Pumpen usw.
Ich möchte ihn dennoch fragen, was ausser dem zu großen rechten Herz und der Thrombose noch "das Problem" ist bzw. was zu erwarten ist. Ob ich das richtig verstanden habe, das Würmi mal an einer Embolie stirbt.
Er hat Würmi am Freitag nicht so hecheln sehen, ich konnte es ihm nur schildern. Die hiesige Kardiologin hat es miterlebt. Vielleicht kann sie mir dann anhand des Berichtes sagen was es war, ob es eine Embolie war. Was den Kardiologen nur wunderte, das Würmi so schnell wieder auf dem Damm war. Seit gestern Mittag und heute geht es ihr recht gut. Selbst bei der gestrigen Untersuchung atmete sie normal und nicht stossweise, so wie sie es bei Stress immer gemacht hatte. Wie als wenn ein Fremdkörper weg wäre. ich befürchte aber, das der nächste kommt. Die Ultraschallbilder lügen ja nicht. Und schönreden brauche ich es auch nicht.
Das Karsivan bekommt sie seit gestern abend, das ASS gestern das erste Mal. Wenn das Plavix wirklich gegen Thromben wirkt, müßte ich es schnellstmöglich besorgen.
Thromben zu zerstören kostet richtig Geld, die Therapien sind auch bei Menschen sehr teuer, Kosten ab 1000 EUR. Er hat uns ja jetzt nur für die Blutgerinnungshemmung Medis verschrieben, nichts fürs Herz. Das könne man nicht mehr heilen. Sunnys Herzmuskel wurde durch Medis wieder etwas dünner. Vielleicht kann man es bei Würmi trotzdem probieren. Wasser hatte sie zum Glück keins.

Die Dosen muss ich nicht beschriften, sehe auch so für wen was ist :D

Diese Bilder habe ich vorhin gemacht, es war heute ein schöner Tag, sie lag im Gras. Sie weiß nicht wie krank sie ist, wie ein kleines Kind, und das ist auch gut so.
http://www.fotos-hochladen.net/uploads/ss852154s7ytu6cmq2.jpg
http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/ss852152adln10i9ey.jpg

Vielleicht bleiben uns ja noch ein paar schöne Momente :love:

linabelle
07.08.2011, 20:28
Hallo Sandy,
wie schon in einem anderem Thread geschrieben, habe ich alles von Dir gelesen. Auch von Mausi. :hug:
Ihr gebt alles für Eure Tiere und ich kann nur :bow:.
Ich möchte Dir/ Euch sagen, das wenn es wirklich drückt, was die Kosten angeht sag Bescheid, ich würde dann auch ein bißchen was zu beisteuern :tu:

Deine Kleine ist wirklich ne Süße :love: und ich hoffe, sie hat noch viiiiiel Zeit um die Sonne zu genießen

Elia
07.08.2011, 22:05
Hallo,

ich bin nicht gut in Beileidsbekundungen und so, aber ich möchte zwei Aussagen bestärken, die in diesem Thread schon mehrfach gepostet wurden. :bl:

Du kannst absolut nichts dafür, dass deine Katzen so häufig und so schlimm erkranken. Die meisten der von dir genannten Erkrankungen sind angeboren, und sicherlich wurden sie teilweise durch die schlechten Lebensumstände, bevor deine Kleinen zu dir kamen, verstärkt, aber du und dein Mann, ihr tut wirklich alles, was uns Zweibeinern möglich ist, um für die kleinen Fusselprinzen das möglichste an Lebensqualität herauszuholen.
Katzen werden heutzutage viel älter als früher, und gerade bei Wohnungskatzen bemerkt man Erkrankungen, die bei einem Freigänger unentdeckt blieben. Eine Wohnungskatze fällt auf und wird zum TA gebracht, wenn sie sich krank zurückzieht, ein Freigänger verkriecht sich in einer ähnlichen Situation irgendwo und kommt nicht mehr nach Hause. Außerdem sind die Diagnosemöglichkeiten heute ganz andere. Deshalb fallen viele Krankheiten überhaupt erst auf und man hat den Eindruck, die eigenen Tiere wären viel kränker als die, die man früher hatte.
Ihr könnt absolut nichts dafür und ich finde es toll, wie sehr ihr euch um eure Fusselmonster kümmert!

Ich habe schon oft Tiere erlebt, die die schlimme Prognose des TA um viele Jahre munter überlebt haben.
Und trotzdem: auch ein kurzes schönes Leben ist lebenswert, nutzt die Zeit, die euch noch bleibt, seien es nun Wochen, Monate oder Jahre. Ihr werdet den richtigen Weg finden, auf dem ihr noch eine (hoffentlich sehr, sehr lange) schöne Zeit miteinander haben werdet.
Eure Kleine hat unheimlich Glück gehabt, dass sie bei euch gelandet ist!

Ich wünsche euch samt allem felligen Anhang alles Gute! :hug:

oska
08.08.2011, 19:29
Also, meine Kollegin meinte, ihr wäre nichts bekannt, daß man die drei Wirkstoffe nicht zusammen geben sollte. Sicherheitshalber hab ich nochmal beim Hersteller angerufen, aber der Mensch, der mir hätte Auskunft geben können, war den ganzen Tag nicht erreichbar (ist irgendwie eine merkwürdige Firma :?:... natürlich die Mitarbeiter, nicht die Medis ;))

Puschlmietze
08.08.2011, 20:36
Hallo,

ich bin nicht gut in Beileidsbekundungen und so, aber ich möchte zwei Aussagen bestärken, die in diesem Thread schon mehrfach gepostet wurden. :bl:

Du kannst absolut nichts dafür, dass deine Katzen so häufig und so schlimm erkranken. Die meisten der von dir genannten Erkrankungen sind angeboren, und sicherlich wurden sie teilweise durch die schlechten Lebensumstände, bevor deine Kleinen zu dir kamen, verstärkt, aber du und dein Mann, ihr tut wirklich alles, was uns Zweibeinern möglich ist, um für die kleinen Fusselprinzen das möglichste an Lebensqualität herauszuholen.
Katzen werden heutzutage viel älter als früher, und gerade bei Wohnungskatzen bemerkt man Erkrankungen, die bei einem Freigänger unentdeckt blieben. Eine Wohnungskatze fällt auf und wird zum TA gebracht, wenn sie sich krank zurückzieht, ein Freigänger verkriecht sich in einer ähnlichen Situation irgendwo und kommt nicht mehr nach Hause. Außerdem sind die Diagnosemöglichkeiten heute ganz andere. Deshalb fallen viele Krankheiten überhaupt erst auf und man hat den Eindruck, die eigenen Tiere wären viel kränker als die, die man früher hatte.
Ihr könnt absolut nichts dafür und ich finde es toll, wie sehr ihr euch um eure Fusselmonster kümmert!

Ich habe schon oft Tiere erlebt, die die schlimme Prognose des TA um viele Jahre munter überlebt haben.
Und trotzdem: auch ein kurzes schönes Leben ist lebenswert, nutzt die Zeit, die euch noch bleibt, seien es nun Wochen, Monate oder Jahre. Ihr werdet den richtigen Weg finden, auf dem ihr noch eine (hoffentlich sehr, sehr lange) schöne Zeit miteinander haben werdet.
Eure Kleine hat unheimlich Glück gehabt, dass sie bei euch gelandet ist!

Ich wünsche euch samt allem felligen Anhang alles Gute! :hug:

Vielen Dank für die lieben Worte :bl:

Puschlmietze
08.08.2011, 21:09
Also, meine Kollegin meinte, ihr wäre nichts bekannt, daß man die drei Wirkstoffe nicht zusammen geben sollte. Sicherheitshalber hab ich nochmal beim Hersteller angerufen, aber der Mensch, der mir hätte Auskunft geben können, war den ganzen Tag nicht erreichbar (ist irgendwie eine merkwürdige Firma :?:... natürlich die Mitarbeiter, nicht die Medis ;))

Bei welchem Hersteller ?

War heute den ganzen Tag angespannt, da ich dem Kardiologen noch Fragen stellen wollte. Als ich ihn dann endlich sprechen konnte, hatte er nicht viel Zeit :mad: Also das mit dem rechten zu großen Herz stimmt soweit, aber Würmis Hauptproblem ist irgendwas mit der Lunge. Da hatte er wieder einen medizinischen Ausdruck, irgendwas mit Druck, oh Mann. Und durch diese Sache wäre das mit dem Herzen passiert. Er weiß nicht woher sowas kommt. Würmi bekommt also zuwenig Sauerstoff. Im Bericht ( den ich mir kopieren lasse ) steht ja dann alles drin. Kann sein das es auch ne Missbildung ist wie ihre fehlendes Schwänzchen. Thrombosen kann sie in der Lunge bekommen, aber nicht im Körper meinte er.

Dann fragte ich nochmal wegen den Dosierungen und bin jetzt total verunsichert. Lt.ihm soll ich von dem ASS 100 2 x wöchentlich 50 mg geben. Das wären bei Würmis Gewicht 18,51 mg/kg. Er hätte in seiner Literatur eine Dosierung von 50-100 mg stehen. Er gibt Tieren unter 4 kg die 50 mg und darüber 100 mg 2 x die Woche. Finde ich ein bischen viel und larifari.
Die Tierkardiologie München nennt eine Dosierung lt.Ihrer Literatur von 5 mg/Katze ( niedrigste Dosierung ) bis 40 mg/Katze alle 72 h. In anderen Threads nannten sie auch schon mal 5 mg/kg. Das wären bei Würmi 13,5 mg.
Pc.lieschens Jessy bekam damals von einer 100 mg Aspirin Tablette 1/8.Das sind 12,5 mg. Alles viel weniger als die 50 mg ! Die LMU schreibt, das die niedrige Dosis bei gleicher Wirkung weniger Nebenwirkungen zeigt. Mein Kardiologe sagte, das er nicht wüßte, ob bei einer niedrigeren Dosis das Aspirin noch wirken würde. Magenblutungen könne er aber nicht ausschliessen. Das ist mein Problem. Was mache ich wenn sie welche bekommt ?

Sie erhält ja ab morgen noch das Plavix, welches die gleiche Wirkung hat wie Aspirin, nur wirkt das noch etws besser. Die LMU setzt das auch ein. Da stimmt die Dosierung meines Kardiologen und der LMU überein.

Bei dem Karsivan steht 1/4 2 x täglich bis 4 kg. Das schreibt auch die LMU. Mein Kardiologe sagt 1/4 Tablette - 1/2 Tablette 2 x täglich ( fangen sie am Besten gleich mit ner Halben an :confused: ) Viel hilft viel, oder was ? :mad:
Ich gebe ihr weiterhin ne viertel, so wie es im Beipackzettel steht.

Aber das mit dem Aspirin macht mich echt verrückt. Im I-net kursieren soviele Dosierungen für Katzen, da sagte auch mein Kardiologe, scheinbar hat er aber ne andere Literatur wie die LMU

Ich weiß das ihr keine Mediziner seid und es auch nur "aus dem Bauch heraus" beurteilen könnt, aber was meint ihr ? soll ich weiterhin die 50 mg ASS geben, oder lieber nur 25 mg ?
Morgen kann ich mit der hiesigen TÄ sprechen, die frage ich mal was sie so gibt. Aspirin ist irgendwann toxisch für Katzen und auch bei Menschen nicht gut für den Magen.
Morgen bin ich vielleicht etwas schlauer, die TÄ ist meistens auskunftsfreudiger wie der TA.
Würmi geht es soweit gut, ich kauf ihr jetzt ein Sauerstoffzelt ;)

Puschlmietze
08.08.2011, 21:11
Also, meine Kollegin meinte, ihr wäre nichts bekannt, daß man die drei Wirkstoffe nicht zusammen geben sollte. Sicherheitshalber hab ich nochmal beim Hersteller angerufen, aber der Mensch, der mir hätte Auskunft geben können, war den ganzen Tag nicht erreichbar (ist irgendwie eine merkwürdige Firma :?:... natürlich die Mitarbeiter, nicht die Medis ;))

Achso, nochmal vielen Dank das Du gefragt hast :bl:

Minione
08.08.2011, 21:15
:confused: :confused: :confused: oh Mann das ist aber auch verzwickt! :(. Also ich weiß nicht, ich würde glaub ich eher zu den Aussagen der LMU tendieren. Irgendwie scheinen die mir kompetenter in SOLCHEN Sachen, ohne es beurteilen zu können. :o. Und vielleicht doch noch nen 2. Kardiologen konsultieren?? :?: Ist das alles schwierig........ :hug:

Drottning
08.08.2011, 21:16
Also rein aus dem Bauch heraus würde ich auch lieber die geringere Dosis geben. Aber ohne irgendwelche Fachkenntnisse.

oska
08.08.2011, 21:23
Also, meine Kollegin meinte, ihr wäre nichts bekannt, daß man die drei Wirkstoffe nicht zusammen geben sollte. Sicherheitshalber hab ich nochmal beim Hersteller angerufen, aber der Mensch, der mir hätte Auskunft geben können, war den ganzen Tag nicht erreichbar (ist irgendwie eine merkwürdige Firma :?:... natürlich die Mitarbeiter, nicht die Medis ;))

du kannst sie zusammen geben... :)...

Sorry, mit Hersteller meinte ich den Hersteller von Karsivan....

oska
08.08.2011, 21:30
Rein logisch gedacht, würde ich auch sagen, daß 50mg ASS für eine Katze doch recht viel ist (wenn man bedenkt, daß ein Mensch 100mg am Tag nehmen soll)... Ich bin natürlich auch kein (Katzen)Kardiologe...

Drottning
08.08.2011, 21:33
Wieviel wäre es denn für ein Kind?

oska
08.08.2011, 21:39
Wieviel wäre es denn für ein Kind?

Kann man so nicht sagen... Kinder sollen ohne ärztliche Anweisung eigentlich kein ASS nehmen... Wenn sie es natürlich krankheitsbedingt nehmen müssen, bestimmt der Arzt die Dosis....

Puschlmietze
08.08.2011, 21:39
Ich sagte das ASS doch toxisch wäre für die Katze ( im Gegensazt zum Menschen und Hund ). Da sagte er, ja wenn ich es täglich geben würde, toll :mad: Ist also eine Risiko/Nutzen Sache

Puschlmietze
08.08.2011, 21:40
du kannst sie zusammen geben... :)...



Danke habe ich auch so verstanden :bl:

Pampashase
08.08.2011, 22:29
Hallo Sandy,

ich denke mit dem Sauerstoffzelt tust Du ihr das beste, was Du tun kannst.

Mit der Unsicherheit machst Du Dich kaputt. Würmi ist so schwer krank, da macht es Dich verrückt, Dich mit Nebenwirkungen, ob Aspirin jetzt toxisch wirkt bei Katzen oder nicht, und welche Dosis jetzt genau.
Du brauchst einen Kardiologen oder einer Stelle, der Du vertraust. Ob das jetzt die Tierkaridologie in München ist oder ein anderer Kardiologe.

Du machst Dich sonst für etwas verantwortlich, für das Du keine Verantwortung trägst, weil Du nicht mal Tiermediziner, geschweige Tierkardiologe bist.

Die Unsicherheit bezüglich der Dosierung bei dem Aspirin zeugt doch davon, dass es überhaupt nicht für Tiere entwickelt wurde und die Dosierung von der Firma nicht ausreichend getestet wurde. Das ist auch der Hintergrund, weshalb Aspirin nicht für Kinder gegeben werden soll. Es fehlen einfach die Langzeitwerte. Aber die Tierkardiologen haben wohl mal herausgefunden, dass Aspirin auch bei Tieren sicher genug ist, um unter der Risiko-Nutzen-Abwägung der Einsatz vertretbar erscheint.
Wenn sich die Tierkardiologen nicht mal einig sind, kannst Du doch alles nur falsch machen.
Im Zweifel würde ich zu der Aussage der Tierkardiologie in München tendieren.

Und wie gesagt, ich halte das Sauerstoffzelt für eine großartige Idee.

pc.lieschen
09.08.2011, 00:23
Ich sagte das ASS doch toxisch wäre für die Katze ( im Gegensazt zum Menschen und Hund ). Da sagte er, ja wenn ich es täglich geben würde, toll :mad: Ist also eine Risiko/Nutzen Sache

Ja das sagte man mir damals auch das es toxisch sein kann, deswegen gaben wir es auch nur alle 3 Tage und Jessy hat es super vertragen. Meine TA/Kardiologin sagte es darf auf keinen Fall täglich gegeben werden, denn es hat bei Katzen eine längere Wirkzeit als wie z.b. bei uns Menschen.

Ich drücke deine kleinen und dir die Daumen das ihr noch ne adäquate Lösung findet.
Ich weis wie du dich fühlst, mir ging es ja ähnlich :hug:

absinth
09.08.2011, 00:52
Leider gibts eben nicht für alles Veterinärpräparate und dann muss man auf Humanpräparate zurückgreifen. Die Kardiologie ist wahrscheinlich nichts, mit dem man sonderlich Geld verdienen kann und Forschungen werden oft nur betrieben weil man sie auf den Humanbereich übertragen will (wie bei der Vererbung von HCM z.B.).
Allerdings haben Katzen auch einen ganz anderen Stoffwechsel, daher kann man die Dosierungen meist nicht vom Mensch übernehmen.

Wirklich, wende Dich im Zweifelsfall an Dr. Wess oder Dr. Kresken, mehr als nicht antworten können sie nicht.

Hab meine Mum heute nach dem Plavix gefragt, leider hat sie das schon wieder an die Hausärztin zurückgegeben als es abgesetzt wurde :(

Puschlmietze
09.08.2011, 08:33
Ohje, da habe ich ja was geschrieben :o Das mit dem Sauerstoffzelt war nur ein kleiner Witz. Soweit ich weiß gibt es sowas nicht für zu Hause. Falls ja ist es bestimmt sauteuer. Aber ich will mich mal nach was ähnlichem umhören.

Leute, ich glaube ich weiß jetzt was Würmi hat, bis jetzt war das alles so verwirrend. Habe gestern nochmal gegoogelt: sie leidet unter Lungenhochdruck ( pulmonale Hypertonie ):

Durch den ständig erhöhten Druck verschlechtert sich zunehmend die Durchblutung der Lunge und damit die Sauerstoffaufnahme des Blutes, so dass die Energiezufuhr des Körpers beeinträchtigt wird. Müdigkeit, Leistungseinbruch, Kreislaufstörungen sind die Folge.
Mit der Zeit verändern sich die Lungengefäße dauerhaft. Die Wände werden härter und dicker, der Innenraum der Gefäße kleiner. Der Körper kann immer weniger Sauerstoff aufnehmen. Im fortgeschrittenen Stadium ist der Erkrankte selbst im Liegen atemlos.
Weil das Blut mit zunehmendem Druck durch die Lungengefäße gepumpt werden muss, vergrößert sich der Herzmuskel immer mehr, bis das Maximum erreicht wird und das Herz zum Schluss versagt.

Es vergrößert sich das rechte Herz, irgendwann kommt es gegen diesen Druck nicht mehr und es erfolgt ein Rechtsherzversagen :( Und weil es so "ausgebeult" ist können auch noch Thrombosen auftreten.
Das alles macht jetzt Sinn, alles was er mir da auf fachchinesich erzählt hat. Und deswegen ist auch die Lunge das Hauptproblem. Es macht die Sache zwar nicht einfacher oder weniger traurig, aber ich verstehe es jetzt endlich. Ausser die TÄ erzählt mir heute abend was anderes :(
Bei Menschen führt es auch zum Tod, je früher man es erkennt, desto eher hat man eine Chance. Bei Würmi ist es schon sehr fortgeschritten.
Ich muss mal schauen, ob es irgendwas für zu Hause gibt für eine Sauerstofftherapie.

Puschlmietze
09.08.2011, 08:35
Ja das sagte man mir damals auch das es toxisch sein kann, deswegen gaben wir es auch nur alle 3 Tage und Jessy hat es super vertragen. Meine TA/Kardiologin sagte es darf auf keinen Fall täglich gegeben werden, denn es hat bei Katzen eine längere Wirkzeit als wie z.b. bei uns Menschen.

Ich drücke deine kleinen und dir die Daumen das ihr noch ne adäquate Lösung findet.
Ich weis wie du dich fühlst, mir ging es ja ähnlich :hug:

Ich soll es ja auch nur alle drei Tage geben, aber eben in einer höheren Dosis :confused: Würde sie 4-5 kg wiegen wäre es noch zu verstehen, aber bei 2,7 kg, das ist für ne Katze eh wenig.
1/8 von 100 mg sind 12,5 mg. Soll ich das mal geben ?

pc.lieschen
09.08.2011, 09:51
Ich hab jetzt in meinen alten Thread nochmal nachgelesen, Jessy bekam alle drei Tage eine Viertel ASS also 25 mg und Jessy wog immer über 4 kg.
ASS lassen sich sehr schlecht vierteln, sie zerbröseln sehr stark, so das die Dosierung oft niedriger ist, was für dein Fliegengewicht ja eher von vorteil wäre.

Puschlmietze
09.08.2011, 10:55
Ne Viertel hört sich besser an wie ne Halbe.
Der Kardiologe sagte, er hätte bisher mit seiner Dosierung keine schlechten Erfahrungen gemacht, aber wie geschrieben kann er Blutungen nicht ausschliessen. Soweit ich mit erkundigt habe, ist Plavix sowieso eher das Mittel der Wahl. Meint z.B. auch die LMU. Also sollte ich vielleicht nicht soviel auf ASS geben. Sie bekommt jetzt 25 mg alle 3 Tage, fertig.

Bei dem Karsivan hat er mir auch mehr verschrieben, wie der Hersteller und die Literatur besagt :mad: 3-6 mg/ kg zweimal täglich sind in Ordnung. Ich gebe ihr zur Zeit 1/4 Tablette, sind 12,5 mg. Macht 4,62 mg/kg. Das ist ok.
Er schreibt, ich solle 1/4 besser 1/2 zweimal täglich geben, das wären dann 25 mg, 9,25 mg/kg, also viel zu viel. Ich glaube nicht, das eine höhere Dosis bessere Ergebnisse erzielt.
Heute nachmittag spreche ich nochmal mit meiner TÄ ( auch Kardiologin ) und frage sie, welche Dosis sie so verabreicht. Von ihrer Praxis habe ich das Karsivan.
Wie kann ein TA eine höhere Dosis empfehlen als der Hersteller ?

Pampashase
09.08.2011, 13:53
Hallo Sandy,

schreib doch mal eine E-Mail an Bayer. Die haben Tierärzte, die beraten.
Und die kennen ja auch ASS, nur heißt es von Bayer bestimmt anders.

Frag mal Deine TÄ auch wegen Magenschutztabletten.

Yvchen
09.08.2011, 14:42
Sandy dein Kopf muß doch schon rauchen! :sporty:
Wenn man sich im Internet schlau machen will dreht man echt durch. Ich würde sicher auch versuchen anhand des Befundes noch mal ne 2. Meinung zur Dosierung der Medis einzuholen, ohne das Würmi mit muß.
Ich hoffe ich muß mich mit solchen widersprüchlichen Dosierungen niemals rumschlagen.

Puschlmietze
09.08.2011, 17:12
Sandy dein Kopf muß doch schon rauchen! :sporty:
Wenn man sich im Internet schlau machen will dreht man echt durch. Ich würde sicher auch versuchen anhand des Befundes noch mal ne 2. Meinung zur Dosierung der Medis einzuholen, ohne das Würmi mit muß.
Ich hoffe ich muß mich mit solchen widersprüchlichen Dosierungen niemals rumschlagen.

Ja das hast Du wirklich Recht. Google, Wikipedia und mein Taschenrechner sind im Moment meine besten Freunde :D
Habe heute das Plavix geholt, uiih das sind ja mords Dinger.
Für das Herz selber bekommt Würmi ja nichts, ich hätte aber gerne was zur Herzstärkung oder so. Wenn es das gibt :?: Ein bischen Unterstützung wäre nicht verkehrt.

Yvchen
09.08.2011, 17:18
Emma kriegt Astorin Cardiotab K von Almapharm , ist nur Ergänzung zur Unterstützung der Herzfunktion. Soll laut Telefonat mit Almapharm auch sehr gut für ältere Katzen sein ob mit oder ohne Herzfehler.
Aber ich weiß nicht ob das auch für Würmi gut wäre, da müßtest du dich erkundigen.

Puschlmietze
09.08.2011, 18:22
Emma kriegt Astorin Cardiotab K von Almapharm , ist nur Ergänzung zur Unterstützung der Herzfunktion. Soll laut Telefonat mit Almapharm auch sehr gut für ältere Katzen sein ob mit oder ohne Herzfehler.
Aber ich weiß nicht ob das auch für Würmi gut wäre, da müßtest du dich erkundigen.

Oh vielen Dank für den Tipp. Die TÄ rief mich gerade an und bestätigte mir die Diagnose. Ich sprach mit ihr nochmals alles durch, das Plavix kennt sie nicht, das ASS verordnet sie nach den Angaben des anderen Kardiologen ( zu dem schicken sie die härteren Fälle ) also kann sie mir dazu nichts sagen. Mit dem Karsivann hätte sie gute Erfahrungen gemacht. Ich fragte nach einem Herzstärkungsmittel und sie will nochmal nachsehen, evtl. was homöopathisches ( daran hab ich gar nicht gedacht :man: )

absinth
09.08.2011, 18:40
Die Frage ist, ob man das Herz stärken will. Es ist ja ein Muskel der durch Überbelastung schon vergrößert ist. Wenn Du verstehst was ich meine.

Elia
09.08.2011, 19:13
Wie kann ein TA eine höhere Dosis empfehlen als der Hersteller ?

Vielleicht deshalb, weil in eurem Fall schon Blutgerinnsel vorhanden sind. Diese Gerinnsel sollen aufgelöst werden, und das muss möglichst schnell geschehen, damit sie nicht auf Wanderschaft gehen und Blutgefässe verstopfen können. Die meisten durchblutungsfördernden Mittel werden ja vorbeugend eingesetzt (und dosiert), sie müssen nichts auflösen, sondern nur die Bildung neuer Gerinnsel verhindern. :?:

Puschlmietze
09.08.2011, 20:38
Die Frage ist, ob man das Herz stärken will. Es ist ja ein Muskel der durch Überbelastung schon vergrößert ist. Wenn Du verstehst was ich meine.
Hm, ja da hast Du Recht, wie ist es dann mit unterstützend ? :rolleyes:


Vielleicht deshalb, weil in eurem Fall schon Blutgerinnsel vorhanden sind. Diese Gerinnsel sollen aufgelöst werden, und das muss möglichst schnell geschehen, damit sie nicht auf Wanderschaft gehen und Blutgefässe verstopfen können. Die meisten durchblutungsfördernden Mittel werden ja vorbeugend eingesetzt (und dosiert), sie müssen nichts auflösen, sondern nur die Bildung neuer Gerinnsel verhindern. :?:

Diese Aussage bezog sich auf das Karsivan, das ist dieses durchblutungsförderdens Mittel, nicht ASS. Von dem Karsivan soll ich lt. der TÄ aber erstmal mit einer viertel Tablette beginnen, da es oftmals anregend wirkt, nicht das Würmi noch durchdreht :p
Bei dem ASS könntest Du recht haben. Aber PC.Lieschens Jessy hatte auch bereits Thromben im Herz und bekam nur 25 mg. Würmi bekommt ja zusätzlich noch das Plavix, also auch ein Blutgerinnungshemmer. Doppelt gemoppelt.

Wißt ihr aus was ein Sauerstoffzelt besteht ? Aus einer Katzenbox, einem Plastiksack und ner Flasche Sauerstoff :D Die Sauerstoffflaschen sind so teuer. Mal schauen, vielleicht können wir sowas mal auftreiben. Das könnten wir nämlich auch zu Hause machen. Es tat Würmi irgendwie gut.

Puschlmietze
10.08.2011, 22:16
Heute rief mich meine Praxis an ( auf dem AB ) vielleicht gibt es was homöopathisches fürs Herz, erfahre ich aber erst morgen

Grrr, ich könnte Sunny und Würmi an die Wand klatschen. Ausgerechnet die Zwei, die schwer herzkrank sind, zoffen sich ständig. Heute lagen wieder weiße und cremefarbene Haare auf dem Teppich und beiden sahen zerzaust aus :mad:

Würmi braucht bloss vor dem ( sehbehinderten ) Oldie abzuhauen, aber nein lieber bleibt sie hocken, brummt und lässt sich auf ne Schlägerei ein ( geht von Beiden aus, hab es schon mal gesehen )

Wenn sich Beide so umbringen wollen, bitte !! :mad:

Pampashase
10.08.2011, 23:13
Hallo Sandy,

ich bin mir gar nicht so sicher, ob das so verkehrt ist, was sie machen, wenn sie sich dabei nicht zusehr aufregen.
Es liegt nun mal in der Natur der Sache, das auch Katzen, die sich sonst lieben, auch mal zoffen. Auch wenn dabei die Haarbüschel fliegen.
Und auch Herzkranken tut etwas "Sport" gut.:?::?::?:

Übrigens, ich habe zwar im Internet kein Sauerstoffzelt gefunden. Aber dafür Sauerstoffgeräte so ab 200 € aufwärts.

Puschlmietze
11.08.2011, 08:42
Naja lieben tun sich die Beiden nicht, Würmi hasst Sunny. Mit den Mädels zickt sie auch mal rum, aber das ist recht harmlos. Ein paar Pfotenhiebe und gejaule, das wars. Aber mit Sunny ist das echt arg. Die krallen sich dann ineinander und Sunny lässt nicht mehr los. Das geht minutenlang ! Danach liegt Würmi in der Ecke, atmet wie verrückt und versteht die Welt nicht mehr.
Sunny trägt auch immer Verletzungen davon, bei Würmi geht es einigermaßen. Scheinbar waren sie gestern verkehrt herum. Würmi hatte Durchfall und war am Po verschmiert, Sunnys Ohr war aussen voller Kot :eek: Sie hat einen Kratzer am After, er einen am unteren Augenlid. Könnt Euch vorstellen was da abging :(

Es gibt solche kleinen Sauerstoffflaschen für den Hausgebrauch, teilweise mit Maske und Schlauch. Kosten 15-20 EUR. Sowas wäre für den Notfall nicht schlecht. So könnte ich ihr wenigstens reinen Sauerstoff zuführen und sie käme schneller wieder zu Atem.

Puschlmietze
11.08.2011, 08:58
Sowas meine ich http://www.fotos-hochladen.net/uploads/1285dupkswhqcy.jpg
Gibt es 8 l und in 110 l ( ca.60 EUR ) und reicht für 1000 Anwendungen oder 27 Minuten durchgehende Beatmung.

Pampashase
11.08.2011, 11:56
Hallo Sandy,

also ich kenne Sauerstoffgabe in zwei Varianten. Einmal das Gerät mit so einer sprudelnden Flasche, wie es sie auch in Krankenhäusern gibt.
Und dann die Geräte, die den Sauerstoff in der Raumluft erhöhen.

Das mit den Flaschen sieht doch schon mal gut aus. Die mit 110 l wird wahrscheinlich günstiger sein pro Anwendung.

Aber schau Dir auch mal die Sauerstoffkonzentratoren an. Wenn ich das richtig verstanden habe, reichern die die Luft mit mehr Sauerstoff an.

Puschlmietze
11.08.2011, 13:32
Ja bei dem einen Shop stand folgende Beschreibung:

O-PUR« ist reiner, gasförmiger Sauerstoff ohne Treib- und Zusatzstoffe. „O-PUR“ hilft bei körperlicher und geistiger Erschöpfung sowie bei Sauerstoffmangel. Nach 10 Atemzügen erhöht sich der Sauerstoffgehalt im Blut um bis zu 30%. Richtig angewendet kann die mit Sauerstoff angereicherte Atemluft das Wohlbefinden steigern und somit indirekt die Lebensqualität erhöhen.

O-Pur unterstützt den Körper bei:

Ermüdung
Konzentrationsschwäche
Stress und Hektik
Kopfschmerzen
Unlustgefühl
physischer & psychischer Erschöpfung
erhöhten Ozonwerten
Smog und Luftverschmutzung
Atemproblemen
Sport und Freizeit
Körperlicher Anstrengung
Aufenthalt in schlecht belüfteten Räumen
Beim Autofahren und im Stau
Tinnitus Problemen
bei der Heilung von Wunden, u. a. im Dentalbereich

Inhalt: 110 Liter
Reichweite: bei Flow 2 l/Min. 55 Minuten

Reichweite: bei Flow 4 l/Min. 27 Minuten
( bei permanenter Nutzung, ansonsten ca.1000 Anwendungen )

Maße:ø ca. 7,5, Höhe 29,5 cm
Gewicht: 1,3 kg


In einer Studie der Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg, wurde die Wirksamkeit von O-Pur untersucht. Die klinischen Untersuchungen haben gezeigt, dass der Sauerstoffgehalt im Blut nach zehn Atmungen mit O-Pur durchschnittlich um 15 bis 20% gestiegen war. Durch die Inhalation kann die Steigerung der Vitalität unterstützt werden. Auch für kranke Menschen mit arterieller Sauerstoffunterversorgung, die als Folge von Lungen- oder Herzerkrankungen auftritt, kann diese Sauerstoffergänzung sehr sinnvoll sein.

Würmi hat ja ne Lungenerkrankung, wäre also nicht verkehrt. Ich will das benutzen, wenn sie mal ausser Atem ist, so kann ich ihr etwas helfen. Bei absoluten Notfällen muss sie sowieso zum TA.
Als Sauerstofftherapie bräuchte ich schon ein Gerät, welches Sauerstoff erzeugt, aber die kosten ein paar Tausend Euro :rolleyes:

Puschlmietze
11.08.2011, 13:55
Es gibt noch so ein kleines Gerät namens Dr.Oxygen. Muss man Wasser und Pulver reinfüllen, die Anwendung dauert dann 15 Minuten. Das wäre die preisgünstigste Lösung wenn ich ihr ein paarmal die Woche Sauerstoff zuführen möchte.

oska
11.08.2011, 16:21
O-Pur unterstützt den Körper bei:


Unlustgefühl


Wo gibt es das Ding und kann man das mit zur Arbeit nehmen ;)?

Puschlmietze
11.08.2011, 18:21
Wo gibt es das Ding und kann man das mit zur Arbeit nehmen ;)?

:D :D :D
Das L.M.A.A Gefühl habe ich schon die ganze Woche, jetzt kann ich es auf Sauerstoffmangel schieben :D

Puschlmietze
12.08.2011, 09:12
Weiß jemand von Euch, wie groß das Lungenvolumen einer Katze ist ( in Liter ) ? Kann irgendwie nichts finden :( Der Mensch hat ca.5-6 l.
Bei der Sauerstoffflasche ist die Angabe 2l/Min. oder 4l/Min. Ich weiß nicht ob man das noch geringer dosieren kann. Evtl. kommt heute das Paket.

Puschlmietze
12.08.2011, 19:49
ICH BIN STINKSAUER !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :mad: :mad: :mad:

Soeben habe ich mit Würmis Züchterin telefoniert und gedacht ich spinne :mad:
Zuerst einmal: die Dame war sehr sehr nett und auskunftsfreudig. Sie züchtet seit 11 Jahren, gibt ihre Kitten komplett entwurmt, geimpft und gechipt mit 13 Wochen ab, alle Tiere haben Stammbaum. DAS sagt doch schon viel aus, oder ? :tu: :tu:

So und nun, warum mir die Galle fast überläuft. Die liebe Melanie, Würmis Vorbesitzerin ( hat das Wort nicht verdient, sorry ) hatte Würmi damals mit 13 Wochen bekommen.
Irgendwann diesen Jahres hat sie die Züchterin angerufen und gemeint, Würmi würde überall hinpinkeln und ob sie diese wieder zurücknehmen könne :mad: Sie hatte sich damals auch irgendwie von ihrem Freund getrennt, hatte dann einen Neuen und ist umgezogen und wollte ihre neue Wohnung nicht vollpissen lassen. Die Züchterin konnte Würmi nicht nehmen, meinte aber dass das Protestpinkeln sei, Würmi hätte mit irgendwas ein Problem. Die Katzen mobbten sie, das war das Problem. Also weg damit.
Ich wollte damals das Geburtsdatum wissen, Melanie schrieb es mir per E-Mail, sie hätte die Züchterin gefragt, es wäre der 01.11.2006. ALLES LÜGE !! Würmi ist am 15.04.2007 geboren, also ist sie noch nicht mal 4,5 Jahre alt :mad: Und Würmi hatte auch einen Stammbaum, den bekam ich gar nicht erst. Gut den brauche ich auch nicht, aber trotzdem.
Ich glaube nicht, das Melanie sich die Mühe machte, Würmi zu untersuchen. Aber ich glaube schon, das sie die Kurzatmigkeit bemerkt hat. Und das sie sich nicht mehr meldet, trotz diverser Anrufe und SMS auf dem Handy, sagt doch alles. KEINE ANGST, ICH WILL SIE NICHT ZURÜCKGEBEN, AN DICH SOWIESO NICHT. Hoffe Du liest das :mad:


Die Züchterin hat mir ein paar süße Babybilder von Würmi und den hübschen Eltern gemailt :love:

Drottning
12.08.2011, 20:21
Dann ist es noch schlimmer, als ich bereits vermutet habe! :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: Mich machte beim Nachlesen (leider erst beim Nachlesen - trotzdem: Ich bin froh, dass Würmi nun bei EUCH ist, deshalb ist es sicher gut, dass es damals nicht aufgefallen ist) das Betonen von "total gesund hatte noch nie eine Krankheit" stutzig... ich käme nicht auf die Idee, das bei einer "total gesunden" Katze extra zu betonen, eher würde man doch eventuelle Krankheiten erwähnen. Die Ohrmilben waren ja auch sonderbar, oder?

Also - ich kann dich gut verstehen, dass du sauer bist - und ich hoffe auch, dass Melanie dies liest und sich wenigstens in Grund und Boden schämt. Es geht hier um LEBEWESEN - und ein WISSEN um Krankheiten kann schon viel helfen.

Sandy, es ist letztlich gut, dass Würmi bei dir gelandet ist. :hug: Trotzdem tut's mir halt auch einfach Leid - für euch UND für Würmi, denn wer weiß, was man vielleicht hätte tun können, wenn man beizeiten zum Tierarzt gegangen wäre. :mad:

Edit: Ach ja, "stubenrein" sollte Würmi lt. Beschreibung auch sein... Ehrlich, man käme im Traum nicht drauf, das zu betonen, weil es eigentlich eine Selbstverständlichkeit ist. Blöde Ziege, die! Sorry... aber das mein ich wirklich!

Minione
12.08.2011, 21:27
:mad: :mad: :mad:man soll niemanden die Pest an den Hals wünschen, nein, nein das soll man nicht!
Braucht man auch nicht denn alles kommt irgendwann mal auf einen zurück!!!!!!!! :mad: :mad: :mad: :mad: :mad:

Würmi hat so großes Glück gehabt!!!!!! :hug:

Puschlmietze
12.08.2011, 21:32
Wenn sie damals geschrieben hätte, das Würmi ganz arg gemobbt wird, das es schon soweit ist, das die Kleine aus Verzweiflung pinkelt, selbst dann hätte ich sie genommen. Zwar hätte ich Bedenken gehabt, ob sich die Pinkelei dann gibt, aber ich hätte es versucht. Wie ich mittlerweile weiß, war wirklich nur die Mobberei das Problem. Würmi hat bei uns nicht in die Wohnung gemacht, nur ganz am Anfang 2-3 Mal auf dem Bett und das war als sie von Sunny attackiert wurde, also aus purer Angst. Seitdem war nie mehr etwas gewesen, sie IST stubenrein.
Jetzt weiß ich aber auch, warum sich Würmi mit der Eingewöhnung so schwer tut. Wenn sie schon aus Angst pinkelt, dann muss das echt schlimm gewesen sein. Sie misstraut dann natürlich auch erstmal meinen Katzen.

Wie Du schon schreibst Dorothea, wissentlich ein krankes Tier abzugeben hat mit Tierliebe nichts zu tun. Natürlich brauchte Würmi ein neues Zuhause, das war ja kein Zustand. Aber dann bin ich so ehrlich und erzähle die ganze Geschichte. Man hätte Würmi soviel früher helfen können, dann wäre sie vielleicht nicht so krank :0( Der Züchterin tat das alles auch leid. Die Elterntiere und die Schwester haben keine Erkrankung.

Das wäre so, als wenn ich jemandem Sunny gebe, als gesund bezeichne. Spätestens nach zwei Monaten wäre er tot, weil er keine Medis mehr bekommt :mad:

Mein Mann und ich sind sehr sehr froh, das Würmi bei uns ist. Zumindest da hatte Melanie recht: wie sind die Richtigen. Sie fühlt sich wohl, pinkelt nicht in die Wohnung, frisst, spielt, mobbt die Mädels ;) und hat Menschen, die sie lieben, so wie sie ist. Wir machen Würmi noch ein schönes Leben, versprochen :tu:

Drottning
12.08.2011, 21:35
Das wäre so, als wenn ich jemandem Sunny gebe, als gesund bezeichne. Spätestens nach zwei Monaten wäre er tot, weil er keine Medis mehr bekommt :mad:
Genauso ist es!


Mein Mann und ich sind sehr sehr froh, das Würmi bei uns ist. Zumindest da hatte Melanie recht: wie sind die Richtigen. Sie fühlt sich wohl, pinkelt nicht in die Wohnung, frisst, spielt, mobbt die Mädels ;) und hat Menschen, die sie lieben, so wie sie ist. Wir machen Würmi noch ein schönes Leben, versprochen :tu:
Ja, das macht ihr! :hug: Und die Melanie soll sich einfach nur schämen. :mad:

Ach ja - und mit der Pinkelei, das wäre für mich auch kein Grund gewesen, sie nicht zu nehmen. Weil ich davon überzeugt bin, dass man Pinkelprobleme lösen kann. Weil sie Ursachen haben.

Drottning
12.08.2011, 21:37
Mir fällt gerade ein: Es ist keine Strafe, dass Würmi bei euch ist, sondern ein Segen! Kannste deinem Mann ausrichten. :D

Puschlmietze
12.08.2011, 21:49
Mir fällt gerade ein: Es ist keine Strafe, dass Würmi bei euch ist, sondern ein Segen! Kannste deinem Mann ausrichten. :D

Hab ich gemacht :D :hug:

Pampashase
13.08.2011, 00:12
Hallo Würmi und Co,

dankt dem großen Katzengott oder wenn Ihr an den nicht glaubt und du em Schicksal, dass Ihr zu Sandy und ihrem Mann gekommen seid. :bow::bow::bow:

Pampashase
17.08.2011, 23:44
Hallo Sandy,

wie geht es Würmi? Was macht die Sauerstofftherapie?

Puschlmietze
18.08.2011, 08:30
Hallo,

Würmi geht es zur Zeit recht gut, sie ist jeden Tag auf dem Balkon :D
Ich meine das sie nicht mehr ganz so kurzatmig ist, zumindest kann sie kurzzeitig spielen, ohne gleich zu hecheln. Denke dass das Karsivan etwas hilft. Dieses Mittel würde ich auch gerne Sunny und Mausi geben, damit sie wieder etwas auf die Beine kommen. Sunny läuft arg schlecht und Mausi hat scheinbar beginnende Demenz :(

Die Sauerstoffflasche nehme ich nur für Notfälle, wenn sie mal zu stark ausser Atem ist. Neulich hat sie sich wieder mit Sunny gekloppt, danach war sie total fertig. Habe ihr dann etwas Sauerstoff zugeführt. Das Zischen fand sie erschreckend, aber es ging dann doch ganz gut. Da sie ja jünger ist wie damals angegeben, hat sie das vielleicht doch noch nicht so lange.
Wir hoffen, das ihr die Medikamente etwas helfen und das alles hinauszögern.

Yvchen
18.08.2011, 15:11
Das freut mich! Das mit der Sauerstofftherapie mußt du mir mal erklären, was hast du da genau? Sorry falls es schon irgendwo steht, aber ZP ging bei mir 4 Tage nicht und ich kann nicht alles nachlesen :bow:

Pampashase
18.08.2011, 15:45
Hallo Sandy,

das freut mich zu hören.
Die Sauerstofftherapie auf dem Balkon ist auch nicht zu verachten. :sn:

Sag Würmi und Sunny doch mal, dass sich nicht gekloppt wird. Haben beide eine selbstzerstörerische Anlage oder geht es ihnen doch nicht so schlecht, dass sie sich kloppen können?:eek:

Ninchen geht es auch viel besser wenn sie draußen an der Luft Ist.

Puschlmietze
18.08.2011, 22:18
Vor allem wenn es draussen kühl ist, tut es ihr gut. Aber sie war auch heute bei dem schwülwarmen auf dem Balkon.
War heute mit Mausi beim TA. Da habe ich nochmal wegen einem Herzmittel gefragt. Sie nannte mir Cactus comp.vet. von Heel oder Strophanthus auch von Heel. Habe die Firma mal angeschrieben, was die für Erfahrungen haben. Nerve jetzt schon zwei Firmen, Intervet wegen dem Karsivan und jetzt Heel :D Und ich kann viiiieeele Fragen stellen :D Muss auch nochmal googlen, hatte noch nicht viel Zeit. Hab auch heute den Bericht vom Kardiologen bekomme.

@Yvchen: wir haben so eine Sauerstoffflasche gekauft
http://www.fotos-hochladen.net/uploads/1285dupkswhqcy.jpg

Die Beschreibung findest du in weiter oben, aber hier das grobe: O-PUR« ist reiner, gasförmiger Sauerstoff ohne Treib- und Zusatzstoffe. „O-PUR“ hilft bei körperlicher und geistiger Erschöpfung sowie bei Sauerstoffmangel. Nach 10 Atemzügen erhöht sich der Sauerstoffgehalt im Blut um bis zu 30%. Richtig angewendet kann die mit Sauerstoff angereicherte Atemluft das Wohlbefinden steigern und somit indirekt die Lebensqualität erhöhen.

Ich habe die Maske abgemacht und nehme nur den Schlauch. Als Würmi neulich wieder schwer atmete ( wegen Sunny :mad: ) habe ich ihr den Schlauch vor die Nase gehalten und das Ventil leicht aufgedreht. Sie schnupperte dann daran. Aber das zischen der Luft fand sie etwas erschreckend. Wenn es mal wirklich akut ist, gerade bei so einem warmen Wetter, hilft es ihr schon etwas. Aber bei so einem heftigen Anfall wie damals muss ich natürlich sofort zum TA.

Es war übrigens eine Lungenembolie, das bestätigten mir jetzt drei TÄ :(
Sie hatten in ihrer Praxis ( und die ist nicht gerade klein, schon fast klinikartig, mit mehreren Ärzten ) noch nie so einen schweren Fall von Atemnot :( Würmi hatte auch extreme Untertemperatur, ebenfalls ein Zeichen für eine Embolie. Diese ist dann tödlich, wenn das Gefäß komplett dicht ist. Scheinbar hat es diesmal ein kleineres Gefäß verstopft. Der TA schrieb in seinem Befund, das es auf keinen Fall die erste Embolie war, denn die Veränderung des Herzens sei bereits chronisch. Und dann die Prognose, die ich bereits vermutet hatte, denn bei Sunny stand sie damals auch: fraglich bis schlecht :( :0( Muss nichts heißen, kann aber. Sunny hatte nochmal Glück im Unglück. Aber die Hoffnung das Würmi alt wird, haben wir nicht mehr. Wenn alles gut verläuft und anschlägt, vielleicht ein Jahr, vielleicht mehr, vielleicht weniger. Würmi hat halt was ganz anderes als Sunny. Wir lassen es auf uns zukommen.

So jetzt muss ich mal wieder Krankenschwester spielen, Mausi, Sunny und Würmi ihre Medikamente und Spritzen ( Grünlippmuschel und Renes ) geben :D
So ein Wägelchen wie im Krankenhaus wäre doch praktisch. Dann fahre ich alle nacheinander ab ( den Gefallen das alle drei auf einem Fleck liegen tun sie mir nicht :mad: ) " So Herr Sunny, hier ihre abendliche Pille, Frau Mausi sie bekommen auch was und das junge Fräulein auf dem Kratzbaum hiergeblieben " :D

Dosi soll ja nicht auf die Idee kommen, sich dumm vor den Computer oder fauls aufs Sofa zu setzen :sn: :D mach ich dann aber trotzdem :t:
Wünsche Euch noch einen schönen Abend :)

Drottning
18.08.2011, 22:31
Nehmt einfach einen Tag nach dem anderen, Sandy! :hug:

Puschlmietze
19.08.2011, 12:03
Oh Mann ich könnte mir die Haare raufen. Jetzt hat mir der Hersteller von Karsivan geschrieben, das man bei Katzen höher als beim Hund dosiert.
Also nicht 3-6 mg/KG sondern 5-10 mg/KG 2 x täglich. So steht es auch in der Broschüre ( die ich mal hätte lesen sollen :man: ) Er schreibt weiter, auf keinen Fall unterdosieren, lieber überdosieren :eek: Ist denn das Karsivan so unbedenklich ? So wie er schreibt scheinbar schon. Also müßte ich Würmi doch 2 x täglich ne Halbe geben und nicht ne viertel. Der TA schrieb ja 1/4 - 1/2 2 x täglich. Nur mir war die höhere Dosis nicht geheuer, weil ich ja von der "Hundedosis" ausging. Würmi wiegt 2,7 kg, ne Halbe Tablette hat 25 mg, wären 9,26 mg / Gabe, also noch ok. Bei Sunny wäre es 7,35, auch ok. Nur Mausi müßte ich ne Viertel geben, wären 7,35 mg.

Zu Karsivan und Katze findet man fast nichts im I-net :(

Drottning
19.08.2011, 14:20
Da wäre ich aber auch NIE drauf gekommen. Hätte immer gedacht, Katzen bekommen weniger als Hunde.

Puschlmietze
19.08.2011, 15:02
Was weiß ich, warum das so ist :?:
Bei Mausi und Sunny ist es soweit klar, da dann die mg im mittleren Bereich liegen. Aber bei Würmi wäre es schon an der Höchstgrenze. Da schreibt der Hersteller: geben sie ihr ruhig 2 x täglich 25 mg. Ok, die müssen es wissen. Und bevor es nicht wirkt weil unterdosiert, dann lieber so.

Yvchen
19.08.2011, 15:08
Vor allem wenn es draussen kühl ist, tut es ihr gut. Aber sie war auch heute bei dem schwülwarmen auf dem Balkon.
War heute mit Mausi beim TA. Da habe ich nochmal wegen einem Herzmittel gefragt. Sie nannte mir Cactus comp.vet. von Heel oder Strophanthus auch von Heel. Habe die Firma mal angeschrieben, was die für Erfahrungen haben.
Wenn du da Info's bekommst würden die mich auch interessieren. Sind doch homöopathische Mittel oder?

absinth
19.08.2011, 19:02
Nope, Katzen haben einen schnelleren Stoffwechsel und bekommen aufs Kilo gerechnet bei den meisten Medikamenten viel mehr als Hunde.
Auch bei Vitaminen, bei B-Vitaminen isses richtig krass.

Puschlmietze
19.08.2011, 19:12
Nope, Katzen haben einen schnelleren Stoffwechsel und bekommen aufs Kilo gerechnet bei den meisten Medikamenten viel mehr als Hunde.
Auch bei Vitaminen, bei B-Vitaminen isses richtig krass.

Du wieder ! :D Man sollte halt gleich die Richtigen fragen, vielen Dank :tu: :D

absinth
19.08.2011, 19:16
Naja, wo viele Tiere sind können viele Tiere krank werden - wem sage ich das?!
Aber die richtige Dosierung sollte dann doch eben der Arzt wissen.

Puschlmietze
19.08.2011, 19:25
Naja, wo viele Tiere sind können viele Tiere krank werden - wem sage ich das?!
Aber die richtige Dosierung sollte dann doch eben der Arzt wissen.

Da hast Du vollkommen Recht. Ich habe schon einen guten Durchschnitt, drei Katzen von sechs sind krank :o :(

Dachte eigentlich das es langsam mal in die andere Richtung geht....