PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rund ums Thema Giardien: Spartrix, Heilpilze und Katzenkralle



UlliLili
14.07.2011, 11:41
Huhu, uns beschäftigen mal wieder die Giardien. Die Tigerladys haben alles bestens überwunden gehabt, da half Panacur 5-3-5 und sie blieben negativ (sind auch schon ausgezogen). Tom und Mariechen (4 Monate), die keinen Kontakt zu den Tigers hatten, haben leider wieder einen Rückfall. Panacur ist durch, Metro sind wir gerade dabei. Mariechen ist fit und macht Würstchen, aber der kleine Tom hat sehr flüssigen und auch etwas blutigen Durchfall seit zwei Tagen. Der hatte davor auch Fieber, das ging wieder weg. Er ist etwas ruhiger, aber er frisst. Da wir bis jetzt die Giardien immer mit Panacur oder Metro gut in den Griff bekommen haben, habe ich nie Spartrix ausprobiert. Meine TÄ meinte, das wäre vom Markt genommen. Ich habe mir in einer Online-Apotheke noch welche bestellt. Wisst Ihr da was drüber, dass es das nicht mehr geben soll? Dann bunkere ich mir noch was.
Ich habe mir nun auch Heilpilze bestellt, die super helfen sollen. Und MSM, das ist Schwefel. Und Katzenkralle. Ich habe ein neues Buch, "Katzen - geboren um gesund zu leben. Sanfte Hilfe bei Viren, Bakterien und Co". Von Barbara Dieckmann, die auch für die Geliebte Katze schreibt. Ich habe es wegen Mirza gekauft, aber es ist sehr interessant. Hat da jemand Erfahrung? Ich habe den Tipp von einer Züchterin.
Gruß, Ulli

UlliLili
14.07.2011, 11:46
Sorry, die Dame heisst Hickmann.

lammi88
14.07.2011, 12:04
Ulli, sagt mir nichts, aber ich würde mich freuen, wenn Du daraus berichten würdest :tu: Ich bin für sowas ja immer zu haben und auch gern am Probieren :tu:

Tuuli
14.07.2011, 12:17
:cu: Huhu Ulli!

Ich meine eine bekannte Züchterin schwört auf Spartix. :?:
Und hatte Ulli (Oriantel Cats) nicht auch schonmal darüber geschrieben? :?:

Oriental Cats
14.07.2011, 12:29
Hallo Ulli,

ich weiß nix darüber, dass Spartrix vom Markt genommen werden soll :?:

Habe damals damit die Giardien und später auch die Tritrichomonas Foetus in den Griff bekommen. "Desinfiziert" habe ich mit kolloidalem Silber und zeitgleich auch Sheila damit behandelt.

Hier mal eine Seite voller Erfahrungen und Infos bezüglich naturheilkundlicher Methoden

http://www.katzentheke.com/

UlliLili
14.07.2011, 13:10
Huhu, danke. Ja, ganz viele Züchter schwören da auf Spartrix, da mans halt nur einmal geben muss. Allerdings sind das viele Tabletten. Pro 500 g eine. Bei den Minis geht das ja noch. Hat man aber so einen dicken 7 kg-Brummer.... Es ist auch so, dass die meisten TÄ das nicht geben, da es eben nur für Tauben zugelassen ist. Im Herbst gibt es ein neues Mittel gegen Kokzidien, das wohl auch bei Giardien hilft. Einmal ne Suspension geben, finito.
Ich hatte die beiden ja dreimal mit Schnelltests negativ getestet und dann zu den anderen gelassen. Dennoch kams wieder. Aber bis jetzt hat sich keiner meiner Miezen angesteckt. Nur mal so zur Info. Alles Junggemüse bekommt dennoch zur Sicherheit 5 Tage Fenbendazol. Entwurmung stand eh an. Die Räume werden mit Ozon behandelt, die Deckchen heiß gewaschen und das Klo täglich gekocht.
Heute nachtmittag bringen wir noch mal ne Kotprobe von Tömchen zum TA.
Danke, Ulli für den Link. Hier der Link zu Frau Hickmann:http://www.katzen-seele.de/index.html Gruß, Ulli

UlliLili
14.07.2011, 20:50
So, Spartrix sind drin. War ganz einfach. Ne halbe in ein Stückchen Kaustängelchen rein, das haben die einfach eine nach der anderen gevespert. Kotprobe hat ergeben, dass sie auch diese langen Bakterien haben (Name weiß ich grad nicht). Daher kriegen sie ab morgen noch ein Antibiotikum. Tom braucht es, der hängt schon ein bisschen durch. Ab morgen Darmaufbau, dann sollte alles bald wieder gut sein. Gruß, Ulli

Tuuli
14.07.2011, 20:53
So, Spartrix sind drin. War ganz einfach. Ne halbe in ein Stückchen Kaustängelchen rein, das haben die einfach eine nach der anderen gevespert. Kotprobe hat ergeben, dass sie auch diese langen Bakterien haben (Name weiß ich grad nicht). Daher kriegen sie ab morgen noch ein Antibiotikum. Tom braucht es, der hängt schon ein bisschen durch. Ab morgen Darmaufbau, dann sollte alles bald wieder gut sein. Gruß, Ulli

Clostridien?

UlliLili
14.07.2011, 22:11
Ich glaube das waren andere. Es gibt da wohl verschiedene stäbchenförmige und meine TÄ hats nur im Mikroskop gesehen. Aber es ist ziemlich klar, was dagegen hilft. Normal macht man da ja ein Antibiogramm, aber das wäre erst Dienstag da und so lange mag ich das Tömchen eigentlich nicht mehr Flitzekacke haben lassen. Gruß, Ulli