PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ohrmilben gehen einfach nicht weg



Anya
10.07.2011, 13:36
Hallo Zusammen,

seit gut 3 Monaten hat mein Kater Ohrmilben - ich hab bereits an die 200 Eur investiert - auch weil er schon Wunden hatte - die Milben wollen einfach nicht gehen - keine Ahnung warum. :0(

Teddy ist kastriert und eine reine Wohnungskatze - ich habe keine anderen Tiere - auch nicht zu Besuch...

Auch weiß der TA nicht, woher er die hat...

Ich behandel mal wieder mit Stronghold 45mg - aber das kann doch keine Dauerlösung sein...

Der Kleine tut mir so leid - :0( würd ihn gern davon erlösen... habt ihr noch eine Idee? Wisst ihr vielleicht auch woher die Tierchen kommen?

Danke für eure Antworten :hug:

absinth
10.07.2011, 16:34
Außer Stronghold habt ihr noch nichts versucht?

Wie siehts aus mit Ivomec (3 Injektionen) oder Advantage?

UlliLili
10.07.2011, 16:53
Ich würde es mit Advocate probieren, das hilft bei verschiedenen Milben. Ich hatte hier auch gerade den Fall, sehr hartnäckigen Ohrmilben-Befall. Es waren vielleicht auch noch Räude-Milben dabei, mit einer entzündeten Stelle am Kopf. Advocate hat geholfen, Stronghold nicht. Vielleicht sind manche der Tierchen da schon immun? Ansonsten hilft auch Ohren richtig spülen lassen und dann eine Woche Salbe in die Ohren. Gruß, Ulli

absinth
10.07.2011, 17:06
*g* Advocate meinte ich.

(Mag wohl keine Anwälte)

Pampashase
10.07.2011, 19:29
Hallo Anya,

unsere beiden Flauschkugeln hatten auch mal ganz hartnäckige Milben.
Sie bekamen vom TA Stronghold. Und der TA hat bei mehreren Terminen, anfangs im Abstand von 3 Tagen die Ohren gespült und in die Ohren immer wieder Surolan gegen die Entzündung reingegeben.
Der TA hat bei der Ohrspülung immer mit einer großen nadellosen Spritze eine Nierenschale mit lauwarmen Wasser in die Ohren gespritzt. Und die Katzen haben dann den Kopf geschüttelt, dass der Dreck uns nur so um die Ohren spritzte.

LG Pampashase

Anya
24.07.2011, 11:52
Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für eure Antworten :D

Bei Teddy gehts langsam aufwärts - bekämpfe immer noch mit stronghold und surolan. Ich sollte mich wohl daran gewöhnen, dass die Geschichte nicht von jetzt auch gleich verschwindet... :( aber nun gut. Andere Medis haben wir noch nicht versucht...
Demnächst gehts wieder zum doc - da werd ich ihn mal darauf ansprechen :D

LG

Schmusi83
24.07.2011, 11:58
Hallöchen zusammen.Es kann tatsächlich zum Problem werden immer mit den gleichen Mitteln zu behandeln.Ich habe das mit meinem Kater und seinen Spulwürmern auch durch,die einfach nicht weggehen wollten.Leider hat nach Monaten, mein Tierarzt immer noch darauf "bestanden" das NUR DIESES EINE MITTEL HILFT!!! Ich hab dann von einer Freundin eine Milbemax geschnorrt ;) und weg waren sie. Denke auch das ein anderes Mittel gut ist,denn Parasiten werden schnell resistent gegen Medikamente
liebe Grüsse Steffi

Puschlmietze
25.07.2011, 07:38
Zur Zeit muß ich auch noch meine Tiger gegen Ohrmilben behandeln. Würmi hat sie vermutlich eingeschleppt. Sunny hatte es ganz arg, dann noch Jessy, aber nur an einem Ohr. Würmis und Jessys Ohren sehen bereits ganz gut aus, Sunny hat es noch ein bissl in dem einen Ohr.
Behandelt wurden alle ( auch die restlichen Tiere ) mit Stronghold, Sunny Würmi und Jessy bekamen Ivermectin in die Ohren, muss 3 x gegeben werden. Sunny ist durch, die anderen beiden bekommen es heute das letzte Mal. Ausserdem habe ich erst täglich, später jeden 2.Tag die Ohren mit Otifree gereinigt und Surolan rein. Bei den Mädels reicht mittlerweile ne Trockenreinigung.
Das Stronghold gebe ich dann nochmal allen. Hoffe das dann Ruhe ist und nicht der nächste anfängt. Aber diese Ohrmilben können echt ne langwierige Geschichte sein. Und dauernd drei Katzen behandeln kostet Zeit und Nerven :( UND GELD !!